TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Startseite
TUI.com Service Center0511-56780105tgl. 08:00-22:00 Uhr

Ihre Suche

Teilen

Rom

La Dolce Vita, Roms attraktives Nachtleben

von Thomas Schuppe, Mitarbeiter im Produktbereich, TUI Deutschland GmbH

Erstellt am 19.12.2011 (aktualisiert am 17.10.2013)

„Fare un giro“ ist bei den Römern äußerst beliebt und bedeutet, einen Spaziergang durch die Gassen von Roms zu unternehmen. Insbesondere am Abend, wenn das Nachtleben der Stadt beginnt. Bei den Touristen wie auch bei den Römern ist die Gegend rund um den „Piazza Navona“ dabei sehr beliebt. Hier trifft man auf eine abwechslungsreiche Anzahl an trendigen Bars, schicken Restaurants, urigen Lokalen und gemütlichen Kneipen. Also für jeden ist etwas dabei. Sehr empfehlenswert ist die italienische Eisspezialität „Tartufo“, die den Trüffelpralinen nachempfunden ist. Diese Spezialität schmeckt am bestem im „Tre Scalini“ (Piazza Navona 28). Das Traditionsrestaurant mit seinen Außentischen befindet sich mit optimalem Blick direkt auf der Piazza Navona.
Wer das Nachtleben gerne noch ausdehnen möchte, dem sei der Platz „Campo di Fiori“ ans Herz gelegt. Tagsüber befindet sich dort ein schöner Blumen- und Lebensmittelmarkt; abends treffen sich dort insbesondere jüngere Leute, um in den zahlreichen Bars und Lokalen zu feiern.
Trastevere widerum ist ein Viertel, das wie ein Dorf innerhalb Roms zu sein scheint. Geschützt innerhalb enger Gässchen hat sich, inmitten der dort lebenden Einheimischen, eine bunte Mischung aus Bars, Jazz Clubs, Künstlergalerien, Weinlokalen und Restaurants entwickelt. Beim Bummeln trifft man noch auf die gut bestückte Wäscheleine, die im oberen Stockwerk genau über der Gasse gespannt wurde. Gerne plaudern die Einheimischen miteinander von Balkon zu Balkon. Hier geht es gleichermaßen beschaulich als auch quirlig zu. Besonders schön ist es am Platz wo die älteste Marienkirche Roms die „Santa Maria in Trastevere“ zu finden ist. Clowns, Akrobaten, Feuerschlucker und Zauberer geben sich hier ihr Stell-dich-ein.
Die Römer leben gut vom Tourismus und mögen daher alle Besucher. Doch finden sie sich auch gerne außerhalb des Touristenstroms zusammen um das Nachtleben zu genießen. Hier ist die bevorzugte Gegend der Bereich um den „Monte Testaccio“. Monte ist der italienische Begriff für Berg und dieser entstand damals aus den Scherben alter antiker Amphoren. Heutzutage ist er mit Gras und Bäumen bewachsen. Hier am ehemaligen Schlachthof findet man noch die original deftige typisch römische Küche, aber auch schöne Kunstgalerien und Ateliers. Auf dem Weg hinauf auf den Berg, reihen sich zahlreiche Discotheken und Clubs aneinander- am besten über die Haltestelle „Porta Portese“ zu erreichen. Durchquert man das benannte Tor gelangt man direkt nach Trastevere. Überquert man aber die Brücke und hält sich danach rechts erschließt sich einem das Testaccio Viertel.
Ein kleiner Tipp noch für den Morgen danach: Genießen sie nach einem ausgiebigen Bummel durch das aufregende Nachtleben Roms einen „Caffè Ristretto“. Dieser Espresso ist besonders stark und weckt schnell wieder die Lebensgeister.

Von:
Thomas Schuppe

Mitarbeiter im Produktbereich

Jetzt Angebote finden

TUI Deutschland GmbH
Karl Wiechert Allee 23
30625 Hannover

Reiseziel:Rom

Themen & Aktivitäten:Städtereisen

Weitere Tipps von Thomas Schuppe, die Sie interessieren könnten

Drucken
Teilen
Versenden
TUI.com La Dolce Vita, Roms attraktives Nachtleben - Rom - Latium - Italien - TUI.com