TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Rund ums Fliegen

7 Tipps für einen entspannten Langstreckenflug

06.04.2022
Du möchtest in die Ferne reisen und planst einen Flug, der sechs, acht oder sogar zehn Stunden dauert? Kein Problem, wir helfen dir dich gut vorzubereiten. In diesem Blogartikel erfährst du, welche Tipps dir bei einem Langstreckenflug helfen können, wie du die Zeit an Bord nutzen kannst und somit entspannt am Urlaubsort ankommst.

Bereite dich körperlich vor und bewege dich an Bord

Nicht zu unterschätzen ist die körperliche Vorbereitung. Mache schon vor dem Flug ein paar Dehnübungen, um Verspannungen im Nacken oder Rückenbereich vorzubeugen und laufe vor dem Boarding am Flughafen auf und ab.

Auch für die Zeit an Bord ist es wichtig, dass du immer wieder aufstehst, die Beine hebst und streckst. Lass die Fußgelenke kreisen und kippe die Füße immer wieder vor und zurück. Das vermindert das Gefühl von schweren Beinen und steigert das Wohlbefinden. Bewegung ist die beste Maßnahme, um Thrombose oder Venenentzündungen zu vermeiden. Falls du zur Thrombose-Risikogruppe gehörst oder unsicher bist, solltest du vorab mit deinem Arzt sprechen. Dieser kann dich beraten und ggf. Stützstrümpfe oder sogar Thrombosespritzen verschreiben.

Damit du keinen steifen Nacken oder Migräne bekommst, solltest du auch ein qualitativ hochwertiges Nackenkissen dabei haben. Das macht wirklich einen großen Unterschied aus. Eine gut sitzende Schlafmaske hilft dir außerdem, dich beim Schlafen von der Umgebung und hellem Licht abzuschotten.

Trage bequeme Kleidung

Lockere oder elastische Kleidung gibt dir mehr Bewegungsfreiheit und ein besseres Gefühl. Worauf es vordergründig ankommt, ist bequeme und zugleich moderne Kleidung aus den richtigen Materialien auszuwählen: Die Hose ist dabei das Kleidungsstück, das bei einem Langstreckenflug wohl den höchsten Einfluss auf dein Wohlbefinden hat. Damit das lange Sitzen nicht schon nach einer Stunde zu einer Qual wird, solltest du auf eine am Bund und Oberschenkel locker sitzende Hose mit Stretchanteil zurückgreifen. Ein Schal, dicke Socken oder eine dünne Decke halten dich zudem warm, wenn es durch die Klimaanlage zu kühl wird.

Weitere Tipps zur richtigen Kleidung an Bord findest du auch in unserem Blogartikel „Das perfekte Flugoutfit“.

Das richtige Essen und Trinken

Um perfekt auf den Langstreckenflug vorbereitet zu sein, empfehlen wir dir nicht mit einem leeren Magen zu starten. Du solltest schon vorab ein leichtes Essen oder einen Snack zu dir nehmen. Trinke schon vor Abflug und natürlich auch während des Fluges genügend Wasser statt koffeinhaltige oder alkoholische Getränke. Diese können nämlich schnell reizbar machen und vor allem Alkohol trocknet den Körper aus.

Gerade auf längeren Flügen bieten die meisten Airlines Essen oder Snacks an. Falls du Vegetarier oder Veganer bist, Allergien hast oder nur bestimmte Nahrungsmittel zu dir nimmst, solltest du dein Essen vorab reservieren. Dies kannst du meist bequem online auf der Webseite deiner Airline machen. So kannst du sicher sein, dass du ein leckeres Essen erhältst, das du auch gut verträgst. Ein weiterer Vorteil ist, dass die „Sondermenüs“ meist zuerst, vor dem regulären Essen, verteilt werden und du somit nicht lange auf dein Essen warten musst.

Für den kleinen Snack zwischendurch kannst du dir auch Nüsse, Trockenobst, Müsliriegel oder Kekse einpacken. Da einige Länder das Einführen von frischem Obst oder Gemüse verbieten, solltest du dich hier vorab genau über die geltenden Bestimmungen deines Ziellandes informieren.

Suche dir eine Beschäftigung für den Flug

Es gibt so viele Möglichkeiten, wie du dich auch an Bord eines Flugzeuges beschäftigen kannst. Du wirst sehen: die Zeit vergeht „wie im Flug“. Gerade bei Langstreckenflügen bieten viele Airlines Inseat Entertainment mit Filmen, Serien, Dokumentationen und Musik an. Bei den meisten Airlines kannst du auf der Webseite vorab schon einmal einen Blick ins Bordprogramm werfen.

Falls du oder deine Kinder gerne etwas Bestimmtes schauen möchten, kannst du dir auch auf dein eigenes Gerät Filme, Serien, Spiele, Musik oder Podcasts herunterladen. Die Zeit an Bord eignet sich auch perfekt, um endlich mal wieder ein schönes Buch zu lesen oder im Reiseführer zu stöbern. Du kannst dein eigenes E-Book mitnehmen und andere elektronische Geräte, solange diese im Flugmodus aktiviert sind. Viele Airlines bieten auch einen USB-Anschluss am Platz, um die Geräte aufzuladen.

Auch ein Kartenspiel, ein kleines Gesellschaftsspiel, Rätsel oder Malsachen nehmen wenig Platz im Handgepäck ein und überbrücken wunderbar die Flugzeit.

Reserviere dir einen Wunschsitzplatz

Die Wahl des richtigen Sitzplatzes ist der wohl wichtigste Tipp für einen Langstreckenflug. Egal welche Vorliebe du hast: ob ein Platz im vorderen Bereich oder hinten, ein Gangplatz oder am Fenster, du solltest dir deinen Wunschsitz so früh wie möglich sichern. Die meisten Airlines bieten die Auswahl eines Wunschsitzplatzes schon während der Flugbuchung gegen Gebühr an. Falls du Geld sparen möchtest, ist die Platzauswahl oft beim Check-in innerhalb deiner gebuchten Kategorie kostenfrei. Spezielle Plätze, zum Beispiel mit mehr Beinfreiheit oder im vorderen Bereich, kosten jedoch auch hier einen Aufpreis.

Wenn du mehr Komfort wünschst, kannst du, nach Verfügbarkeit, auch einen Platz in der Economy Plus oder Premium Economy buchen. Hier zahlst du meist einen verhältnismäßig geringen Aufpreis, erhältst aber deutlich mehr Beinfreiheit. Gerade bei langen Nachtflügen ist dies ein erheblicher Komfortgewinn.

Tue etwas für dein Wohlbefinden

Durch die trockene Luft im Flugzeug können sich deine Augen schnell müde und gereizt anfühlen. Hier helfen Augentropfen, die die Augen befeuchten, so dass du entspannt ein Buch lesen oder einen Film anschauen kannst.

Einen echten Vorteil bieten Noise Cancelling Kopfhörer. Diese unterdrücken die Umgebungsgeräusche, so dass du trotz lauter Triebwerkgeräusche, schnarchenden Sitznachbarn, weinenden Babys oder anderer Lärmquellen entspannt schlafen, Musik hören oder einen Film anschauen kannst.

Zu guter Letzt gehört ein kleines Hygieneset in jedes Handgepäck für einen Langstreckenflug. Feuchtigkeitscreme für Gesicht und Hände, Erfrischungs- oder Desinfektionstücher, ein kleines Deo, Zahnbürste und Zahnpasta sowie eine Haarbürste lassen dich nicht nur frischer und munterer aussehen, sondern steigern auch das Wohlbefinden. Achte darauf, dass du alle Flüssigkeiten (hierzu gehören auch Cremes und Zahnpasta) in Reisegröße dabei hast und diese in einem durchsichtigen Plastikbeutel verstaust.

Habe alle Dokumente griffbereit

Gerade bei Langstreckenflügen in ferne Länder benötigst du viele wichtige Dokumente für den Umstieg am Flughafen oder die Einreise im Zielland. Dazu zählen zum Beispiel Reisepass, Flug-und Reiseunterlagen, Visum oder Einreisebescheinigung, ärztliche Atteste und COVID-19 relevante Zertifikate. Achte darauf, dass du alles schnell zur Hand im Handgepäck verstaut hast und somit nicht lange suchen musst. Hierfür eignet sich vor allem eine Bauchtasche oder eine Dokumententasche. So sind deine Unterlagen stets griffbereit, geordnet und vor Flüssigkeiten oder Schmutz geschützt.

Mit diesen Tipps bist du nun perfekt für deinen nächsten Langstreckenflug vorbereitet und kannst entspannt in den Urlaub starten.


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.