TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

App in den Urlaub: Meine TUI jetzt auch für unterwegs

20.11.2013
TUI Bloggerin Kathrin
Alle Beiträge anzeigen

„Kathrin, bald geht’s in den Urlaub! 60 Tage noch. Temperatur in Bangkok: 33 Grad.“ So hat mich der Bildschirm meines iPads vorher noch nie empfangen. Kribbelige Urlaubsvorfreude erfasst mich. Ich finde schon dafür hat sich der Download der neuen Meine TUI-App gelohnt. Trotzdem mache ich für Euch den Vor-der-Reise-Selbsttest

Urlaubsvorfreude via iPad: Auch wenn das Sofa in Hannover steht, bin ich in Gedanken schon in Thailand.

Urlaubsvorfreude via iPad: Auch wenn das Sofa in Hannover steht, bin ich in Gedanken schon in Thailand

Nie wieder verloren auf dem Flughafen

Vor ein paar Wochen habe ich mit zwei Freunden eine Thailand-Reise gebucht. Im Januar soll es losgehen: Flug ab Frankfurt bis Bangkok, dort zwei bis drei Tage verbringen und von da aus mit dem Rucksack Richtung Süden. Zurück zwei Wochen später von Phuket aus. Da ich bei der TUI arbeite und damit in meinem Bekanntenkreis als Fachfrau in Sachen Reisen gelte, habe ich mich um die Buchung gekümmert. Praktisch also, dass ich jetzt alle Informationen rund um unsere Reise gebündelt auf dem Smartphone und dem Tablet habe. So schnell hätte ich auf die Fragen meiner Freunde früher keine Antwort gehabt: Wie kommen wir von Hannover am schnellsten zum Frankfurter Flughafen? (Mit der Bahn.) Können wir da auch noch Geld wechseln? (Ja. Und wenn wir wollen, können wir auch noch in 130 Geschäften shoppen gehen.) Wie ist denn nochmal der Wechselkurs? (Ein Euro sind 42,44 thailändische Baht. Falls es mit diesem krummen Kurs mal schwierig werden sollte, habe ich einen Währungsrechner.) Nachdem ich noch in Windeseile rausgefunden habe, wie wir vom Flughafen Bangkoks ins Stadtzentrum kommen (Bus, Taxi oder Bahn, nennt sich dort Suvarnabhumi Airport Link), zweifelt erst recht niemand mehr meine Kompetenz an.

Die wichtigsten Infos zu meiner Reise nach Thailand – gebündelt in der neuen Meine TUI-App.

Die wichtigsten Infos zu meiner Reise nach Thailand – gebündelt in der neuen Meine TUI-App

Alles was ich je über Thailand wissen und nicht wissen wollte
Mein Informationsbedarf ist fürs Erste ebenfalls gestillt – zumindest bis zum nächsten Abend. Neugierig stöbere ich weiter im Menü und finde alle nur denkbaren Informationen: Wissenswertes über Land und Leute, ein Stadtplan von Bangkok, benötigte Impfungen, Öffnungszeiten der Geschäfte, Feiertage, Trinkgeldempfehlungen. Gleiches Spiel beim gebuchten Hotel: Genaue Lage auf der Karte, massig Fotos, Infos zu Zimmertypen, Sport- und Unterhaltungsprogramm. Für den kaum vorstellbaren Fall, dass irgendwer nicht alle Antworten auf seine Fragen findet, gibt es die Möglichkeit, die TUI Reiseleitung vor Ort zu kontaktieren – sie ist mit nur einem Klick per Telefon, SMS oder Mail erreichbar. Gleiches gilt für das gebuchte Hotel und das heimische Reisebüro. Früher hätte man sich alle Nummern einzeln abspeichern müssen, in der App reicht ein Klick auf „anrufen“. Mit Rücksicht auf meine Telefonrechnung spare ich mir den Testanruf. Außerdem wollten wir ja sowieso alles auf eigene Faust erkunden.

Mein Fazit: Die Meine TUI-App wird mit uns auf Reisen gehen. Vor Ort werde ich die App dann nochmal richtig durchtesten. Nur für den Fall der Fälle natürlich.

Die Meine TUI-App gibt’s zum kostenlosen Download hier.

Urlaubsvorfreude via iPad: Auch wenn das Sofa in Hannover steht, bin ich in Gedanken schon in Thailand.

Füße hoch, Tablet in die Hand und los geht sie, die Reiseinspiration

Schlagworte:AppMeine TUI

Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.