TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Kennt ihr schon die? 10 der schönsten Weihnachtsmärkte weltweit, die ihr euch ansehen solltet

27.11.2018

Glühwein dampft, Schwibbögen strahlen und Fake-Weihnachtsmänner genehmigen sich einen: Deutschland, deine Weihnachtsmärkte sind schön. Doch „alle Jahre wieder“ dasselbe wird irgendwann eintönig. Wir präsentieren die schönsten Alternativen der Welt.

Wir haben für dich die schönsten Weihnachtsmärkte der Welt herausgesucht. Auf ihnen kannst du nicht nur das Fest der Liebe aus einer neuen Perspektive erleben. Nein, du kannst auch ausgefallene Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie ergattern! Fangen wir bei unseren Nachbarn an:

1. Niederlande: Weihnachten in der Höhle

Hört sich jetzt erstmal nicht so verlockend an. Doch auf dem Weihnachtsmarkt im niederländischen Valkenburg ist genau das Programm und es lockt jedes Jahr tausende Besucher an. Der „größte unterirdische Weihnachtsmarkt Europas“ liegt nur 17 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. In den Cauberg ragen die Fluweelengrotte (Fluweelengrot) und die Gemeindegrotte (Gemeentegrot). Sie beherBERGen jedes Jahr den Weihnachtsmarkt mit seiner ganz eigenen Stimmung. Genug der Worte, Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 davon:

Weihnachtsmarkt in der Gemeindegrotte (Copyright: Kerststad Valkenburg 2018)

Der Weihnachtsmarkt in der Gemeindegrotte (Copyright: Kerststad Valkenburg 2018)

Doch lass dich von den Höhlen nicht zu sehr in ihren Bann ziehen. Valkenburg selbst ist als „Weihnachtsstadt der Niederlande“ mindestens genauso sehenswert. Wärmstens empfohlen wird die Weihnachtsparade mit vielen ausgefallenen Verkleidungen.

Weihnachtsmärkte Gemeindegrotte und Fluweelengrotte

Ort: Valkenburg (Niederlande)

Geöffnet: 16. November bis 23. Dezember 2018

Tickets erforderlich: 7 Euro ab 12 Jahren, 5 – 11 Jahre € 5,00, darunter kostenlos

Hoteltipp: ► Das Fletcher Hotel Kasteel Erenstein ist ein Limburger Gehöft aus dem 18. Jahrhundert und liegt ruhig am Wald, inmitten von Natur. Ihr benötigt etwa 20 Autominuten nach Cauberg.

2. Frankreich: Place des Dominicains

Der Weihnachtsmarkt im Elsass (Nordfrankreich) wurde 2017 auf den zweiten Platz der schönsten Weihnachtsmärkte Europas gewählt. Erlebe „la Magie de Noël à Colmar“ zwischen Fachwerkhäusern und denkmalgeschützten Bauten. Vor allem der Weihnachtsmarkt vor der Dominikanerkirche (auf dem Place des Dominicains) wird Fans von historischen Bauten in den befördern. Hier gibt es handgefertigte Dekoration zu kaufen und wer noch Schmuck für den Weihnachtsbaum benötigt, sollte hier zuschlagen.

Der Weihnachtsmarkt vor der Dominikanerkirche (Quelle: Colmar Tourisme)

Der Weihnachtsmarkt vor der Dominikanerkirche (Quelle: Colmar Tourisme)

Weihnachtsmarkt auf dem Place des Dominicains

Ort: Colmar (Frankreich)

Geöffnet: 23. November bis 30. Dezember 2018

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipps:Passende Hotelangebote für Colmar findest du auf TUI.com

3. Tschechien: Deftig und mittelalterlich

Wer nicht weit reisen will, kann sich auch den Weihnachtsmarkt in Prag gönnen. Der schönste soll der am alten Marktplatz (staroměstské náměstí) sein, umhüllt vom mittelalterlichen Charme der Altstadt. Hier geht es deftig zu: Blutwurst, gegrilltes Schwein und viele andere Fleischspezialitäten stehen auf dem Menü. Die böhmische Handwerkskunst zeigt sich vor allem an dem angebotenen Holzspielzeug.

Prager Weihnachtsmarkt (istockphoto/sorincolac)

Prager Weihnachtsmarkt (istockphoto/sorincolac)

Weihnachtsmarkt am alten Marktplatz

Ort: Prag (Tschechien)

Geöffnet: 2. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipps:Passende Hotelangebote für Prag findest du auf TUI.com

4. Kroatien: Der Zrinjevac-Park in Zagreb

Ja, du hast richtig gelesen, Kroatien. An die sonnenverwöhnte Nation denkt man wahrscheinlich nicht als erstes in puncto Weihnachtsmarkt. Tatsächlich gibt es dort einen und er wurde 2016 bis 2018 jedes Mal als bester Europas ausgezeichnet. Ob das berechtigt ist, findest du am besten für dich selbst heraus. Dafür hast du auch nach Neujahr noch Zeit, denn er schließt erst am 6. Januar.

Der Weihnachtsmarkt im Zrinjevac-Park liegt inmitten von 220 majestätischen Platanen. Kulinarisch kannst du nichts falsch machen: Genieße die Spezialität Zagrebs krpice sa zeljem (Nudeln mit Kohl); der berühmte kroatische Wein erledigt den Rest. Tipp: Trau dich auch auf die weihnachtliche Eislaufbahn vor dem Kunstpavillon im König Tomislav-Park.

Weihnachtsmarkt im Zrinjevac-Park

Ort: Zagreb (Kroatien)

Geöffnet: 1. Dezember bis 6. Januar 2019

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: Passende Hotelangebote für Zagreb findest du auf TUI.com

5. Norwegen: Der Weihnachtsmarkt in Trondheim

Am Trondheimer Fjord in Mittelnorwegen schlummert ein Juwel. Der Weihnachtsmarkt des Städtchens Trondheim bietet mehr als Budenzauber: Zuschauer aus aller Welt genießen die Aufführungen auf der großen Theaterbühne. Im urigen Lavvo-Zelt lässt du dich von skandivaischer X-Mas-Stimmung mitreißen bei Live-Musik und traditionellem Essen am offenen Feuer. Zum Nachtisch kaufst du dir draußen Lakritz und machst einen Verdauungsspaziergang durch die schneegesäumten Gassen.

Hast du noch Geld übrig? Erstehe an einem der Stände ein ganz besonderes Souvenir für Freunde und Familie zu Hause. Wir empfehlen kleine Figuren von Nisse, einer Art Kobold, um den sich zauberhafte skandinavische Mythen ranken.

Das pulsierende Trondheim in Mittelnorwegen lädt nicht nur zum Weihnachtsmarktbesuch ein (istockphoto/OlgaMiltsova)

Das pulsierende Trondheim in Mittelnorwegen lädt nicht nur zum Weihnachtsmarktbesuch ein (istockphoto/OlgaMiltsova)

Weihnachtsmarkt in Trondheim

Ort: Trondheim (Norwegen)

Geöffnet: 7. Dezember bis 19. Dezember 2018

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: ► 12 Minuten sind es vom Scandic Lerkendal in Trondheim Weihnachtsmarkt im Stadtzentrum. Das moderne Hotel wurde 2014 eröffent und bietet für die kalten Tage sogar eine finnische Sauna.

6. Puerto Portals: Weihnachten unter Palmen

Auf Mallorca ist das möglich. Der Weihnachtsmarkt am Yachthafen Puerto Portals punktet mit Familienfreundlichkeit: Eine Eisenbahn für Kinder und eine kleine Eislaufbahn hält die Kleinen auf Trab. Und der Kinderchor ist noch süßer als die angebotenen Leckereien.

Mallorca Weihnachtsstimmung

Die Weihnachtszeit mal woanders verbringen? Wie wäre es mit Mallorca?

Weihnachtsmarkt am Yachthafen Puerto Portals

Ort: Mallorca (Spanien)

Geöffnet: 14. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: Passende Hotelangebote in Palma findest du auf TUI.com

7. Portugal: Weihnachtszauber auf einer Atlantik-Insel

Klingt noch abwegiger als Weihnachten am Mittelmeer, ist aber mindestens genauso schön. Verbring die Vorweihnachtszeit doch auf der portugiesischen Inselgruppe Madeira. Mache deine Freunde neidisch mit Fotos vom Weihnachtsmarkt mit Sonnenbrille. Seien wir mal ehrlich: Allein das ist die Reise wert.

Die Hauptstadt Funchal bietet auf der Avenida Arriaga einen Weihnachtsmarkt, der am 23. Dezember in seinem traditionellen Höhepunkt gipfelt: der Marktnacht. Der Marktplatz (Mercado dos Lavradores) ist dann die ganze Nacht geöffnet und bietet regionale Frischeprodukte. Die Einheimischen schmeißen sich in dieser Nacht so richtig in Schale für ihre Darbietungen vor staunendem Publikum. Überall wird die weihnachtliche Spezialität „carne vinho alhos“, also Fleisch mit Wein und Knoblauch, serviert.

Ihr wollt Weihnachten in der Sonne verbringen? Das geht auf Funchal

Ihr wollt Weihnachten in der Sonne verbringen? Das geht auf Funchal

Weihnachtsmarkt Funchal

Ort: Madeira (Portugal)

Geöffnet: 1. Dezember bis 6. Januar 2019

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: Passende Hotelangebote auf Funchal findest du auf TUI.com

8. Lettland: Weihnachten unter Hasen

Bekannt in Riga ist der Weihnachtsmarkt auf dem Doma laukums (Kathedralenplatz). Der Platz ist als Teil der Altstadt Rigas UNESCO Weltkulturerbe. Doch viel lustiger ist der Weihnachtsmarkt im Park Esplanāde. Hier residieren Hasen in ihrem eigenen Dorf, mit Hasenhäuschen und einer Hasenkirche – erweise ihnen die Ehre! Als Präsent für deine Lieben solltest du den berühmten lettischen Honig von einem der zahlreichen Stände mitbringen.

Doma laukums weihnachtsmarkt

Der weihnachtliche Markt auf dem Doma laukums (Quelle: latvia.travel)

Weihnachtsmarkt Esplanāde Park

Ort: Riga (Lettland)

Geöffnet: 1. Dezember bis 6. Januar 2019

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: ►Das 4-Sterne Wellton Centrum Hotel SPA ist zentral in Riga gelegen und überzeugt durch sein schönes SPA mit Pool, Whirlpool, Sauna und Massageangeboten.

9. Kanada: Weihnachten zwischen Fabriken

Unser vorletzter Tipp schickt dich über den großen Teich zu einem richtig ausgefallenen Erlebnis. In Toronto gibt es einen Weihnachtsmarkt zwischen alten Backsteingemäuern, inmitten des ehemaligen Viertels der Brennereien. Um die Erinnerung an diese Zeit wachzuhalten (und um das Portemonnaie des Kunden zu lockern) werden hier viele alkoholische Getränke verkostet. Und dann gibt es noch Poutine: DAS Nationalgericht Kanadas. Das ist ein Kalorienbomber aus Pommes Frites, Käse und Bratensoße. Wenn du dich durchgefuttert hast, erwartet dich ein weiteres Highlight: Das Lebkuchenhaus in Lebensgröße. Lass dich nicht von der Hexe hineinlocken!

Der Weihnachtsmarkt in Toronto

Der Weihnachtsmarkt in Toronto ( © Toronto Christmas Market 2018)

Weihnachtsmarkt Toronto

Ort: Toronto (Kanada)

Geöffnet: 15. Dezember bis 23. Dezember 2018

Tickets: 6 Dollar am Wochenende (und ab Freitag 17 Uhr), wochentags kostenlos

Hoteltipp: Passende Hotelangebote in Toronto findest du auf TUI.com

10. Zurück nach Deutschland: Der älteste Weihnachtsmarkt findet in Dresden statt

Den Dresdner Striezelmarkt gibt es gefühlt schon immer, faktisch seit 1434. Er ist Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt und hier wird nichts dem Zufall überlassen: perfekte Lichtdekoration, ausgewählte Stände mit Pflaumentoffeln, Holzschnitzereien aus dem Erzgebirge und ein Weihnachtsbaum, der seinesgleichen sucht.

Trotz seiner Prestige bietet der Striezelmarkt auch Gaumenfreuden zum kleinen Preis. Sächsische Quarkkrapfen bekommst du für einen Euro und die beliebten Schaumwaffeln kosten auch nicht viel mehr. Lass dir aber noch Platz für frisch gebackenes Dresdner Handbrot! Übrigens: Der Name Striezelmarkt leitet sich vom Dresdner Stollen ab, der im Mittelhochdeutschen Strutzel oder Striezel genannt wird.

Auf einer Empore kann der Dresdner Strizelmarkt von oben begutachtet werden

Auf einer Empore kann der Dresdner Strizelmarkt von oben begutachtet werden

Striezelmarkt

Ort: Dresden (Deutschland)

Geöffnet: 28. November 2018 bis 24. Dezember 2018

Tickets nicht erforderlich

Hoteltipp: ►Das Dorint Dresden ist eine 4-Sterne-Hotel, das nur wenige Gehminuten vom Striezelmarkt entfernt liegt. In der Winterzeit besonders schön: Das Hotel bietet 2 Saunen, einen Pool und ein tolles Massageangebot. Weitere Angebote für deine Städtereise gibt es auf TUI.com

Was sind deiner Meinung nach die schönsten Weihnachtsmärkte? Oder gibt es deines Erachtens auch so richtig schlechte 🙂


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.