TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

TUI fly Kolumne: Was kommt bei euch auf den Klapptisch? Über regionale Unterschiede beim Bordessen

23.07.2018

Seit nun schon 3 Jahren arbeitet Marlene als Flugbegleiterin bei der TUI fly – ein Job, den sie mit jeder Faser ihres Körpers liebt. In unserer Kolumne nimmt sie euch mit hinter die Kulissen ihres Berufalltags und lässt euch an den schönsten, lustigsten und emotionalsten Momenten ihres Jobs teilhaben. Heute verrät sie euch, welches Bordessen in welcher Region besonders beliebt ist und ob Tomatensaft wirklich zu den bevorzugten Getränken im Flugzeug gehört.

Im Schwabenland gibt es Maultäschle und Spätzle mit Soß, im Hessischen Rippchen und Handkäs mit Musik, Berlin hat die Currywurst. Die Rede ist von typischen Gerichten aus den verschiedenen Regionen und Bundesländern Deutschlands. Auch andere Länder verbindet man mit landestypischen Gerichten. So denken die Amerikaner bei Deutschland sofort an Sauerkraut und Schweinebraten, während wir Deutschen die Franzosen im Geiste ständig Schnecken und Muscheln essen sehen. So weit so gut, doch welches Gericht verbinden wir mit der Fliegerei?

Auf der Langstrecke fallen mir da spontan zwei Gerichte ein: Pasta und Hühnchen. Wie sieht es aber auf der Kurz- und Mittelstrecke aus? Gibt es dort regionale Unterschiede in Bezug auf das Essen? Diese Frage stellte ich mir schon öfter, und so habe ich ein wenig recherchiert. Ich konnte mit dem einen oder anderen Kollegen von anderen Flughafenstationen in Deutschland sprechen und stellte fest: Ja, es gibt Unterschiede.

Jeden Monat lässt euch Marlene an ihrem Job als TUI fly Flugbegleiterin teilhaben

Jeden Monat lässt euch Marlene an ihrem Job als TUI fly Flugbegleiterin teilhaben

Es wäre für eine Airline sicher unmöglich, eine Speisekarte zusammenzustellen, die alle kulinarischen Highlights aus den verschiedenen Regionen bietet, doch es ist möglich, die beliebtesten Gerichte aus dem besagten Land, in meinem Fall Deutschland, anzubieten. Darunter fallen die Currywurst, Pommes, Pizza und Penne Bolognese. Und des Deutschen geliebtes Brot ist natürlich auch dabei, gleich ob Käsebaguette, Salamibrot oder Butterbrezel. Um die Frage vom Anfang wiederaufzugreifen:

Es gibt deutliche Unterschiede darin, wo welches Essen am beliebtesten ist und auch welches Getränk.

Während wir bei Flügen ab Stuttgart mit dem Verkauf von Butterbrezeln kaum nachkommen, wird dem Salamibrot eher weniger Beachtung geschenkt. Auch die Apfelschorle ist im Schwabenland ein Kassenschlager. Mineralwasser – Sprudel oder auch Selters genannt – wiederum ist ein Star, nicht nur in Stuttgart, sondern auch auf allen anderen Stationen. Bei den Schweizern und Franzosen sieht es wieder anders aus, sie lieben ihre „Cocki“ beziehungsweise „Coke“.

Liegen die Abflüge ab Basel am frühen Nachmittag, für den Deutschen also noch Mittagessenszeit, kaufen sich die Franzosen und die Schweizer lieber ein Käsebaguette. Bei Rückflügen nach Basel, die am Abend starten, sind Pommes und Currywurst äußerst beliebt. Ich konnte schon beobachten, wie um 21 Uhr eine Menge dieser Gerichte geordert wurden. Da bestätigt sich, dass Franzosen später zu Abend essen als Deutsche.

Meine Kollegen von den Stationen Düsseldorf, Köln und Hannover berichteten mir, dass unser Holsteiner Salamibrot bei ihnen sehr beliebt ist, während sie kaum Butterbrezeln verkaufen. Auch Tomatensaft wird auf ihren Stationen viel verlangt. Je weiter im Norden die Station liegt, desto beliebter ist die Currywurst, während bei mir in Stuttgart vor allem auf Nachmittagsflügen sehr gerne Pommes und Pizza bestellt werden.

Was in Hannover das Holsteiner Salamibrot ist, ist in Stuttgart die Butterbrezel. In Basel essen unsere Bordgäste gern spät und deftig.

Was in Hannover das Holsteiner Salamibrot ist, ist in Stuttgart die Butterbrezel. In Basel essen unsere Bordgäste gern spät und deftig.

☕ Der überall beliebte Klassiker: Kaffee

Ich hätte nie gedacht, wie unterschiedlich die Vorlieben unserer Fluggäste für die von uns angebotenen Gerichte und Getränke in den einzelnen Regionen sind. Ein Getränk ist aber immer und überall der Star: Kaffee. Im Schnitt kochen wir auf einem Hin- und Rückflug um die sechs Kannen. Besonders auf Nachmittagsflügen zu den Kanaren kommen wir kaum mit dem Kaffeekochen hinterher, da wir nach drei Reihen schon eine neue Kanne benötigen. Doch auch beim Kaffee gibt es regionale Unterschiede. In Stuttgart ist Kaffee mit Milch beliebt. Je weiter nördlich wir in Deutschland gehen, desto schwärzer wird er getrunken. Gäste aus Basel trinken den Kaffee sehr gerne süß, und oft werden bis zu vier Päckchen Zucker dazu bestellt.

Vielleicht achten ihr auf eurem nächsten Flug einmal darauf, welche Essen und Getränke am meisten bestellt werden, und könnt schmunzeln, wenn alle um euch herum eine Butterbrezel essen oder euer Sitznachbar abends um 21 Uhr noch ein warmes Essen ordert.

TUI fly Kolumne

Hier kommt ihr direkt zum Profil von ► Marlene

NEUE ONLINEKOLUMNE:
AUS DEM JOBALLTAG EINER FLUGBEGLEITERIN

Jeden Monat lässt uns TUI fly Flugbegleiterin Marlene an ihrem Joballtag teilhaben. Hier geht es zu ihren bisher veröffentlichten Kolumnen:

Eine Liebeserklärung an meine Kollegen, unsere Gäste und meinen Beruf
Mister Status, Groß – Größer – Handgepäck, Der Toilettengänger: Die Big 5 der Fliegerei
Sommersaison gleich Hauptkampfzeit

  1. Samstag, 08. September 2018 um 21:08 Uhr Rapid Results Keto Review sagt: Antworten
    There is certainly a lot to find out about this subject. I love all of the points you've made.

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.