TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Wandern auf Mallorca: Reitweg des Erzherzogs

12.06.2020
TUI Bloggerin Anna Stella Bonin
Alle Beiträge anzeigen

Wohl kaum eine Mittelmeerinsel ist so vielfältig wie Mallorca. Hier kannst du nicht nur baden, Kultur und Geschichte erleben oder feiern, sondern auch wunderbar wandern. Im Tramuntana-Gebirge laden unzählige Wanderpfade verschiedener Schwierigkeitsklassen dazu ein, von Aktivurlaubern entdeckt zu werden. Ich teste heute den Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator (Cami d’ Arxiduc) für dich. Pack die Wanderstiefel ein und komm mit!

Die idealen Jahreszeiten zum Wandern auf Mallorca sind der Frühling und der Herbst. Bei angenehmen Temperaturen kannst du jeden Tag eine neue Route in der Serra de Tramuntana entdecken, wie ich zum Beispiel den Erzherzogweg. Oder du entscheidest dich gleich dazu, den berühmten Fernwanderweg GR 221 komplett zu erwandern und planst dafür eine gute Woche ein. Der Fernwanderweg erstreckt sich von Süden nach Norden über das gesamte Gebirge. Die Route lässt sich ideal in mehrere Etappen gliedern und du kannst unterwegs übernachten. Hier solltest du dich unbedingt gut vorbereiten oder – noch besser – gleich eine geführte Wanderreise buchen.

Meine Unterkunft: Hotel Coronado Thalasso & Spa

Für meinen Kurzurlaub auf Mallorca, in dem ich einige Tages- und Halbtageswanderungen im Tramuntana-Gebirge unternehmen möchte, habe ich mir das Hotel Coronado Thalasso & Spa ausgesucht. Es befindet sich bei Paguera und ist herrlich ruhig an der Cala Fornells gelegen. Die Betten sind super, ebenso die Halbpension mit Frühstück und Abendessen. Alle Mitarbeiter kümmern sich sehr zuvorkommend und freundlich um die Gäste – hier fühle ich mich richtig wohl. Vom Flughafen Palma aus beträgt die Fahrzeit zum Hotel nur rund eine halbe Stunde. Die ersten Ausläufer der Serra de Tramuntana beginnen gleich in der Nähe und in meinem Reisemonat März 2020 starten sogar vom Hotel aus mehrmals in der Woche kürzere geführte Wanderungen.

Wanderausrüstung einpacken

Wer zum Wandern ins Tramuntana-Gebirge auf Mallorca aufbricht, braucht unbedingt die richtige Ausrüstung. Mit Turnschuhen kommst du wahrscheinlich nicht weit, zudem ist die Verletzungsgefahr ohne professionelles Schuhwerk doch recht hoch. Pack also unbedingt deine Wanderschuhe oder Wanderstiefel in den Koffer. Auch Wanderstöcke können dir gute Dienste erweisen, denn viele Streckenabschnitte sind steil, felsig und bisweilen voller Geröll. Im Rucksack solltest du neben ausreichend Wasser und Snacks auch eine leichte Jacke haben, falls es windig wird oder das Wetter einmal umschlägt. Auf meiner Kurzreise Mitte März sind es bereits warme zwanzig Grad. Trotzdem habe ich mich für eine lange, aber leichte Wanderhose entschieden, um meine Beine vor Kratzern durch Felsen und Gestrüpp zu schützen.

Start der Wanderung in Valldemossa

Meine heutige Wanderung führt mich auf den ehemaligen Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator. Während seines Aufenthalts auf Mallorca ließ der Habsburger den Pfad im neunzehnten Jahrhundert im Norden von Valldemossa für seine Vergnügungsausritte anlegen. Unterwegs bin ich mit meinen erfahrenen und super netten lokalen Wanderführern Thera und ihrem Mann. Die kennen das Tramuntana-Gebirge wie ihre Westentasche und haben viel Wissenswertes zu erzählen. Eine echte Bereicherung, die beiden dabei zu haben!

Der Tagesausflug beginnt in Mallorcas wohl schönstem Dorf Valldemossa, wo ich zur Stärkung noch einen Kaffee und etwas traditionelles Gebäck zu mir nehme, um fit für die anspruchsvolle Wanderung zu sein. Ein kleiner Spaziergang durch die verwinkelten Gassen mit wunderschöner Blumendekoration und ihren gepflegten Fassaden darf natürlich auch nicht fehlen. Besonders gefallen mir die vielen Zitronenbäume mit ihren reifen Früchten in den Gärten.

Auch das Kartäuserkloster, in dem schon der Komponist Frédéric Chopin zu Gast war, ist sehr beeindruckend. Du kannst deinen Wanderausflug prima mit einer Besichtigung kombinieren. Tickets gibt es hier. Und wenn du Valldemossa und die Westküste ganz relaxed bei einem geführten Ausflug erkunden möchtest, schau dir doch mal dieses Angebot an.

Der Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator

Im Dorf und in der Umgebung gibt es viele Parkplätze, von denen man schnell zum Erzherzogwanderweg, auf Mallorquin „Cami d’ Arxiduc“, gelangt. Der meint es auch gleich ernst und testet meine Fitness: Die erste Stunde der Wanderung ist ziemlich anspruchsvoll. Es geht über eine längere Strecke einigermaßen steil nach oben, immer wieder müssen wir über Geröll und Gesteinsbrocken steigen. Links und rechts von uns ist Wald, der uns Schatten spendet. Wie der Erzherzog hier mit seinem Pferd geritten sein kann, ist mir ein Rätsel. War es ein Kletterpferd, Bergpferd oder Kraxelpferd? Auf jeden Fall hatte es scheinbar wesentlich mehr Kondition als ich. Schon nach kurzer Zeit brauche ich die erste Pause und fische nach meinem Wasser im Rucksack. Und wo ich gerade dabei bin, lasse ich mir vorsichtshalber auch schon den ersten Müsliriegel schmecken. Der Ausblick auf Valdemossa von hier oben aus ist nämlich einfach genial, da lohnt sich ein Innehalten allemal.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Je höher wir gelangen, desto mehr ändert sich die Landschaft um uns herum. Waren wir eben noch im schattigen Wald unterwegs, lichten sich die Bäume zusehends. Wir erreichen die Gebirgsspitzen mit zumeist niedriger Vegetation und phantastischen Aussichten in alle Richtungen. Die Sonne scheint, es weht ein leichter Wind. Wir genießen ein kleines Picknick und atmen in Ruhe durch, bevor wir uns wieder an den Abstieg machen. Am Ende des Tages bin ich echt platt, aber voller traumhafter Eindrücke. Ich freue mich schon riesig auf übermorgen, denn dann starten Thera, ihr Mann und ich zu unserer nächsten Wanderung: „La Victoria“ im Norden Mallorcas.

Mein Fazit

Wandern auf Mallorca ist unglaublich vielfältig. Du kannst zwischen unzähligen Routen im Tramuntana-Gebirge wählen und dabei immer wieder andere Landschaften und Ausblicke genießen. Waldbaden mit Kiefernduft oder Picknick in sonniger Höhe, atemberaubendes Panorama oder idyllische Dörfer – Mallorca bietet Wanderfreunden ein absolutes Paradies zu jeder Jahreszeit. Für mich steht fest – ich komme wieder. Und zwar so bald wie möglich!

Übrigens: Auf Gran Canaria war ich auch schon wandern. Lies mal hier.


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.