Hotelbeschreibung

Das Hotel Best of the East ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in New York Manhattan, New York. Entdecken Sie das Hotel Best of the East auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Vom „Big Apple“ aus gehen Sie auf eine spannende Tour durch Teile Neu Englands und den Südosten Kanadas. Sie folgen den Spuren der Kolonialzeit, erleben das maritime Flair an der Atlantikküste, die imposanten Niagara Fälle und entdecken interessante Metropolen.

Lage

New York Manhattan

Highlights

  • Metropolen wie New York, Washington DC, Toronto, Quebéc, Montréal
  • Amerikanische Geschichte in Gettysburg und Philadelphia
  • die imposanten Niagara Fälle
  • Maritimes Flair in Cape Cod
  • Naturschauspiel Acadia Nationalpark
  • 15-tägige Mietwagenrundreise durch den Osten der USA und Kanada
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- (Budget) und guten Mittelklasse-Hotels (Classic)
  • Höhepunkte im Osten der USA und Kanada, Niagara Fälle und Cape Cod, Naturschauspiel Acadia NP

Reiseverlauf

1. Tag: New York. Individuelle Anreise. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel. An der Rezeption liegen Ihre ausführlichen Reiseunterlagen für Sie bereit. Anschließend haben Sie Freizeit um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Fakultativ könnte die Freiheitsstatue, der Central Park, die Fifth Avenue, das Rockefeller Center und das Empire State Building besichtigt werden. Besonders eindrucksvoll ist der lebendige "Big Apple" auch bei Nacht.

2. Tag: New York – Cape Cod (ca. 440 km). Heute fahren Sie entlang der Küstenorte in östliche Richtung nach Long Island. Durchquerung der beeindruckenden Landschaft Connecticuts mit den großen Wäldern und Rhode Island, dem flächenmäßig kleinsten US-Bundesstaat auf der Route zu der charmanten Halbinsel Cape Cod. Sie liegt im Südosten von Massachusetts und bietet unberührte Natur mit schönen Stränden.

3. Tag: Cape Cod – Boston (ca. 130 km). Das Erbe aus der Kolonialzeit Amerikas kommt zum Vorschein, wenn man Städte besucht, die von Pilgern und Puritanern gegründet wurden. In Boston, der Geburtsstätte Benjamin Franklins, sind die Schauplätze der Revolution sehenswert. Die größte Stadt Neuenglands bietet Ihnen neben idyllischen Parkanlagen hübsche Wohnviertel und eine Hafenpromenade, die zum Spazieren und Verweilen einlädt.

4. Tag: Boston – Acadia National Park – Bar Harbor/Ellsworth (ca. 550 km). Auf Ihrer Weiterfahrt nach Norden, entlang der östlichen Küste werden Salem, Massachusetts und die historische Hafenstadt Portland, Maine passiert. Anschließend geht es weiter nach Bar Harbor und zum Acadia Nationalpark, der mit seiner rauen Landschaft aus Felsenklippen, Seen, Bergen sowie einer großen Tier- und Pflanzenwelt zum Wandern einlädt.

5. Tag: Bar Harbor/Ellsworth – Québec City (ca. 480 km). Von Ellsworth über Bar Harbor geht die Fahrt heute nach Kanada in die französischsprachige Provinz Québec. Überquerung der Appalachen und Fahrt entlang des Moosehead Sees. Hellblaue und weiße Farmhäuser fügen sich wunderschön in die Landschaft ein. Ankunft in Québec City.

6. Tag: Québec City. Heute haben Sie Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Die alten Stadttore umrahmen die Altstadt, die einen ganz besonderen Charme versprüht. Lohnenswert ist die Besichtigung der Zitadelle und des Place-Royale. Die Festungen der Oberstadt überragen die Unterstadt mit ihren engen Gassen, den steilen Hängen und den mit Kopfstein gepflasterten Straßen.

7. Tag: Québec City – St. Lorenz Strom – Montréal (ca. 260 km). Heute führt Sie die Reise über den St. Lorenz Strom nach Montréal, der zweitgrößten französischsprachigen Stadt neben Paris. Lohnenswert ist ein Abstecher zur Île d'Orlèans, an deren Küste die Sommerresidenzen im viktorianischen Stil entdeckt werden können.

8. Tag: Montréal – Ottawa (ca. 230 km). Entlang der reizvollen Küstenlinie geht es nach Ottawa mit einer sehenswerten Landschaft aus tiefen Wäldern, vielen Seen und Bächen. Ein MUSS ist die fakultative Besichtigung der Parlamentsgebäude. Anschließend lohnt ein Bummel entlang des Rideau Kanals. Auch der Gatineau Park lädt mit vielen Wander- und Spazierwegen sowie spektakulären Aussichtspunkten zum Genießen ein.

9. Tag: Ottawa – Toronto (ca. 440 km). Entlang des Ontario Sees geht es heute weiter nach Toronto. Einen interessanten Eindruck von der ethnischen Vielfalt erhält man in den einzelnen Stadtvierteln. Lohnenswert ist der Byward Market, Chinatown, das Rathaus oder der CN Tower, der einen aufregenden Ausblick über das Bankenviertel und den Ontario See bietet (fakultativ).

10. Tag: Toronto – Niagara Fälle (ca. 145 km). In Richtung Süden, vorbei an den Weinbergen der Niagara-Halbinsel fahren Sie zu den imposanten Niagara-Fällen. Am Table Rock gelangen Sie durch Tunnel direkt hinter die Wasserfälle (fakultativ). Bei der Bootsfahrt mit der "Maid of the Mist" kann das Naturspektakel "hautnah" erlebt werden (fakultativ). Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Fahrt entlang der beleuchteten Niagara Fälle in der Nacht (fakultativ).

11. Tag: Niagara Fälle – Gettysburg/York (ca. 565 km). Die Finger Lakes Region im Hinterland New Yorks auf dieser Etappe nach Pennsylvania ist ein besonderer Genuss. Der ursprüngliche Lebensstil der in Pennsylvania lebenden deutschen Auswanderer ist Teil der ländlichen Schönheit dieser Region. Anschließend Besuch des berühmtesten Schauplatz aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, Gettysburg.

12. Tag: Gettysburg/York – Washington D. C. (ca. 140 km). Auf einer Erkundungstour wird Ihnen heute die Geschichte der Schlacht von Gettysburg erläutert. Danach Weiterfahrt in die Landeshauptstadt Washington D. C..

13. Tag: Washington D. C.. Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Die Denkmäler und Museen sollten unbedingt auf Ihrem Tagesprogramm stehen. Die Smithonian Institution ist der größte Museumskomplex der Welt und beherbergt zahlreiche Artefakte und Kunstschätze. Allein zwischen dem Washington Monument und dem Kapitol befinden sich neun Museen und Galerien. Beeindruckend ist der Blick über das Lincoln Memorial, das Washington Monument und das historische Wohnviertel Capitol Hill. Wir empfehlen Ihnen eine Stadtbesichtigung mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten einzuplanen.

14. Tag: Washington D. C. – Philadelphia (ca. 220 km). Weiterfahrt nach Philadelphia am Delaware River. Die Stadt der Bruderliebe besticht mit dem historischen Stadtteil Old City, in dem neben historischen Gebäuden, zahlreiche Bars, Restaurants und Kunstgalerien zu finden sind. Lohnenswert ist auch ein Besuch des LOVE Parks gegenüber der City Hall. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, die LOVE Skulptur im City Center zählt zu den meistfotografierten Motiven Amerikas.

15. Tag: Philadelphia – New York (ca. 155 km). Heute haben Sie die Möglichkeit den Independence Park mit der Freiheitsglocke und der Independence Hall in Philadelphia zu besuchen, wo der Geist der amerikanischen Revolution mit dem Bild der neuen Nation verwischt. Fahrt über New Jersey nach New York zum Flughafen. Ende der Reise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

Stand der Information

Stand der Information: 05.11.2019