Hotelbeschreibung

Das Hotel Familientour Südafrika ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Port Elizabeth, Südafrika Ostkap. Entdecken Sie das Hotel Familientour Südafrika auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Entdecken Sie das reizvolle Südafrika auf eigene Faust oder geführt mit einem Guide. Genießen Sie die exotische Mischung aus atemberaubender Landschaft, spannendem Wildlife, Abenteuer und Entspannung an wunderschönen Stränden – werden Sie Teil dieser spannenden Welt.

Lage

Port Elizabeth

Highlights

  • wunderschön – der Tsitsikamma Nationalpark
  • Straußenhochburg Oudtshoorn
  • Addo-Elefanten-Nationalpark mit einmaliger Tierwelt
  • Südafrikas Mutterstadt Kapstadt
  • Cape St. Francis, Plettenberg Bay
  • 10-tägige Selbstfahrerreise durch Südafrika
  • Unterbringung in Resorts, Lodges und Gästefarm
  • Tsitsikamma Nationalpark, Kapstadt, Straußenfarm Oudtshoorn, Cape St. Francis, Plettenberg Bay, Montagu, Addo-Elefanten-Nationalpark

Reiseverlauf

1. Tag: Port Elizabeth – Greater Addo (ca. 80 km). Individuelle Anreise und Übernahme des separat gebuchten Mietwagens am Flughafen. Wir empfehlen eine Anreise bis spätestens 12.00 Uhr. Das Südafrika Abenteuer kann beginnen. Von Port Elizabeth fahren Sie Richtung Addo in eine sehr ländliche Gegend – angebaut werden hier unter anderem Zitrusfrüchte und Ananas. In der Region zwischen Port Elizabeth und Grahamstown gibt es neben den staatlichen Nationalparks einige private Tierreservate. Nach dem kleinen Ort Addo führt die Strasse in den Addo Elephant National Park – mit über 12.000 Hektar Größe liegt dieser Park zwischen den Zuurbergen und dem Sunday River. Um die letzten Kapelefanten vor dem Aussterben zu bewahren, wurde der Park 1931 gegründet, heute leben hier etwa 400 Elefanten, Büffel, Kudus, Spitzmaulnashörner, eine große Anzahl Antilopen sowie Löwen. Auch der selten gewordene Pillendreher-Käfer ist hier zu sehen. Beobachten Sie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und an den Wasserlöchern entlang der Rundstraßen. Erleben Sie die Faszination Afrika bei einer optional geführten Wildbeobachtungsfahrt mit einem erfahrenen Ranger im offenen Geländewagen (für Kinder ab 6 Jahren). Ideal für diese Tour sind die frühen Morgenstunden oder der späte Nachmittag.

2. Tag: Greater Addo. Der Tag heute steht zur freien Verfügung und es kann wieder tierisch werden. Nutzen Sie die Zeit für eine weitere optionale Pirschfahrt im offenen Geländewagen oder fahren Sie im eigenen Mietwagen durch den Park. (F)

3. Tag: Greater Addo – St. Francis Bay (ca. 140 km). Heute geht es in die kleine Stadt St. Francis Bay, umgeben von grünem Hügelland und endlosen, unberührten Stränden, die zum Schwimmen, Sonnenbaden oder Spazieren gehen einladen. Die Besonderheit des kleinen Ortes ist seine Ursprünglichkeit mit den strohgedeckten Häusern und blendend weißen Mauern. Das weitverzweigte Kanalnetz erinnert ein wenig an Venedig und bis heute ist hier eine nicht unbedeutende Fischindustrie beheimatet. Statten Sie dem Leuchtturm aus dem Jahr 1878 einen Besuch ab und nutzen Sie die verschiedenen optionalen Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie! Wer mag, schnürt seine Wanderschuhe an und erkundet auf verschiedenen Wanderwegen entlang der Küste die spektakuläre Landschaft. Eine Bootsfahrt auf dem Kanal ist bei kleinen wie großen Besuchern sehr beliebt. Im Cape St. Francis Naturreservat kann man Stunden inmitten einer wunderschönen Natur verbringen – botanische Vielfalt und Wildleben locken gleichermaßen. Zum Abschluss eine Calamari Verkostung und der Tag ist perfekt! (F)

4. Tag: St. Francis Bay. Nutzen Sie den Tag für weitere Entdeckungen in der Umgebung. Lohnenswert ist ein Besuch im SANCCOB Seabird and African Penguin Rehabilitation Centre, eine Auffangstation für hilfsbedürftige Seevögel und Pinguine. Alternativ bietet sich ein Tagesausflug in den nahe gelegenen Küstenort Jeffreys Bay an – einer der besten Surfspots der Welt. Perfekt, um sich auch mal als Anfänger aufs Brett zu wagen. Von den Dünen aus können Sie bei Surfwettbewerben zuschauen. Der Ort bietet die optimale Mischung für Surf- und Outdooraktivitäten. Wer Zeit und Lust hat, kann das Kritzinger Muschel-Museum mit einer Sammlung verschiedenster Muscheln besuchen – oder sich zusammen mit den Kleinen selbst am Strand auf die Suche nach den ausgestellten Exemplaren machen. (F)

5. Tag: St. Francis Bay – Plettenberg Bay (ca. 165 km). Das heutige Ziel heißt Plettenberg – „Plett“ wird auch das Paradies der Millionäre genannt. Ideale Wetterbedingungen das ganze Jahr über, wunderschöne Strände, die Lagune und ein Flusstal machen den Ort attraktiv. Während einer optionalen Bootsfahrt haben Sie gute Chancen Robben, Delfine und Wale zu beobachten. Ob Entspannung, Sandburgen bauen und Spielspaß für die Kleinen am großen Sandstrand: genießen Sie die Zeit. Danach geht es vielleicht in eines der kleinen Cafés und Restaurants, an denen Sie vorbei schlendern. Auch das Resort bietet viele Aktivitäten für Groß und Klein: Baden im Pool, kleine Bootstrips mit Motorbooten, die zum Verleih angeboten werden oder Entspannung bei einem Picknick in wunderschöner Umgebung. Lohnenswert ist ein Tagesausflug zum Tsitsikamma Nationalpark – dieser erstreckt sich von den Outeniqua Bergen über die Küstenplateaus bis hin zum Indischen Ozean. Der Name Tsitsikamma kommt aus der Sprache der Khoi und bedeutet „Ort mit viel Wasser". Freuen Sie sich auf eine weitgehend unberührte, intakte Naturlandschaft – Wow-Faktor garantiert und für Wanderer ein wahres Paradies! In diesen urtümlichen Wäldern wachsen die über 800 Jahre alten und 35 Meter hohen Gelbholz-Baumriesen. Es gibt verschiedene Wanderrouten, unter anderem die mehrtägigen Wanderungen Otter Trail (48 km Länge) und Tsitsikamma Trail (72 km Länge). Lernen Sie dabei die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt kennen. Auf einem Spaziergang gelangen Sie vom Parkplatz aus durch den Regenwald bis zur Hängebrücke über die Mündung des Storms River. (F)

6. Tag: Plettenberg Bay. Erkunden Sie heute die Plettenberg Bay auf eigene Faust. Auf einer optionalen Ocean-Safari können Sie Delfine, Wale und andere Meeresbewohner beobachten. Oder Sie toben mit der ganzen Familie am Pool im Resort! (F)

7. Tag: Plettenberg Bay – Oudtshoorn (ca. 155 km). Sie verlassen die Küste und fahren in Richtung Knysna. Über Sedgefield kommen Sie zum kleinen Ort Wilderness, der an einem kilometerlangen Sandstrand am Indischen Ozean mit wunderbarer Sicht auf die Outeniqua Berge liegt. Die Straße verläuft nun vom Meer weg und führt nach George, der Hauptstadt des östlichen Teils des West-Kaps. Besonders beliebt bei Golfspielern neben dem George Golf Course ist vor allem Fancourt mit seinen verschiedenen Golfplätzen. Kurz nach George beginnt die Pass-Strasse über die Outeniqua-Berge, die rund 12 Kilometer lang ist. Auf der anderen Seite der Outeniqua Berge fahren Sie durch ein Hopfenanbaugebiet und kommen nun in die Kleine Karoo, einer trockenen, beinahe steppenartigen Gegend. Oudtshoorn ist die Hauptstadt des Vogels Strauß. Verschiedene optionale Aktivitäten stehen heute zur Auswahl. Wie wäre es mit einem Ausflug zu den Cango Caves? Knapp 30 Kilometer außerhalb von Oudtshoorn liegen im Swartberg Massiv die Cango Tropfsteinhöhlen mit einer Vielzahl von Stalagmiten und Stalaktiten. Auch ein Besuch der Safari Ostrich Showfarm lohnt sich! Hier leben große Straußen-Gruppen. Während einer geführten Tour erfahren Sie viel Spannendes über das Leben und das Verhalten dieser Riesenvögel. Abhängig von der Jahreszeit können Sie brütende Paare, Eier im Wärmeschrank, schlüpfende Küken oder Jungtiere verschiedener Altersstufen sehen – ein Erlebnis für die Kleinen. Oder Sie unternehmen eine abenteuerliche Traktor-Tour durch das Straußengehege mit einem anschließenden Mittagessen. (F)

8. Tag: Oudtshoorn – Montagu (ca. 240 km). Für Frühaufsteher ist die optionale zwei bis drei-stündige Tour zu der Meerkat Kolonie genau das Richtige (wetterabhängig, ab 10 Jahre)! Beobachten Sie beim Sonnenaufgang die niedlichen Tiere aus nächster Nähe: die Meerkatzen erwachen, krabbeln aus ihrer Höhle und begrüßen die ersten Sonnenstrahlen. Von Oudtshoorn aus geht es anschließend den Langeberg entlang nach Calitzdorp, der Hauptstadt der südafrikanischen Portwein-Industrie. Die Strasse führt durch die Kleine Karoo über den Huisriver Pass nach Ladismith. Auf dem Weg nach Montagu bietet sich ein Besuch der Novello Farm an. Hier treffen Sie auf eine Herde Alpakas und lernen mehr über diese Tiere und die Verarbeitung der Alpaka Wolle beim Spinnen und Weben. Angekommen in Montagu, Zentrum des Anbaus von Aprikosen und Pfirsichen, können Sie bei einem Spaziergang durch den hübschen Ort viele denkmalgeschützte Häuser, verschiedene Galerien und Kunsthandwerksbetriebe besuchen. In Montagu gibt es nicht nur heiße Quellen – die Avalon Hot Springs –, sondern auch jede Menge Trockenfrüchte und süßen Muskadelwein. Aufgrund der beinahe vertikal abfallenden Felsen ist dieser Ort einer der besten Kletterorte des Landes. Auch von verschiedenen Wanderwegen haben Sie eine gute Sicht auf die spektakulären Landschaften der gefalteten Kap-Berge. Leichte Spazierwege bis zum anspruchsvollen Bloupunt Weg führen durch die wunderschöne Natur. (F)

9. Tag: Montagu – Kapstadt (ca. 190 km). Weiter geht es in Richtung Kapstadt, dem heutigen Tagesziel. Die Straße durchquert den Langeberg und führt ins Breede River Tal. Hier gibt es verschiedene Weingüter, die einige der besten Weiß- und Rotweine Südafrikas anbieten. Dem Langeberg und den Hex River Bergen entlang geht es nach Worcester, das durch seine Lage ein wichtiges Industriezentrum wurde. Die mächtigen Du Toits Berge sind auf allen Seiten von Reben flankiert. Der Ort Paarl auf der anderen Seite der Berge liegt bereits in den Winelands. Umgeben vom Atlantischen Ozean liegt die Mutterstadt Südafrikas zwischen dem 1086 m hohen Tafelberg, der Teufelsspitze, dem Lions Head und dem Signal Hill. Dank dieser einzigartigen Lage wird Kapstadt nicht umsonst als eine der schönsten Städte der Welt bezeichnet. Entdecken Sie die Innenstadt mit vielen historischen Gebäuden oder machen Sie eine Fahrt per Seilbahn auf den Tafelberg. Eine der größten Attraktionen ist die Victoria & Alfred Waterfront. Auch für Kinder gibt es spannende Ausflugsmöglichkeiten! Unter anderem kann man in einer Höhle im Scratch Patch an der Waterfront kleine Edelsteinchen sammeln oder dem beeindruckenden Aquarium einen Besuch abstatten. Ein schöner Abschluss nach erlebnisreichen Tagen, die Meeresbewohner aus nächster Nähe zu erleben!

10. Tag: Kapstadt. Heute endet die Rundreise mit der Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen in Kapstadt. Beginn Ihres individuellen Anschlussprogrammes. (F)

F = Frühstück

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 29.01.2021