Hotelbeschreibung

Das Hotel Höhepunkte der Südstaaten ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Atlanta, Georgia. Entdecken Sie das Hotel Höhepunkte der Südstaaten auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Lassen Sie sich vom Flair des Alten Südens verzaubern. Es erwarten Sie herrliche Landschaften, historische Orte und Städte voller Musik: Die Reise wird Sie von den Gründungsstädten des Jazz und Blues bis in die Hauptstadt der Country-Musik führen.

Lage

Atlanta

Highlights

  • Besuch der Stadt Nashville mit ihren Honky Tonks
  • Stadtrundfahrt in Atlanta
  • geführter Spaziergang durch das historische Charleston
  • Beaufort – Drehort von "Forrest Gump"
  • 13-tägige Busrundreise durch die USA
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- und Mittelklasse-Hotels
  • Charleston, Augusta und Savannah, Besuch einer Südstaaten Plantage, Jazz Erleben in New Orleans

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Atlanta. Individuelle Anreise. Treffen der Reiseleitung zwischen 14.00 – 20.00 Uhr in der Hotellobby.

2. Tag (So): Atlanta. Treffen um 08.15 Uhr in der Hotellobby. Kleine Stadtrundfahrt (Start um 8.30 Uhr), u. a. mit Besuch des Margret Mitchell Hauses, die durch ihren historischen Roman "Vom Winde verweht" bekannt wurde. Nachmittags Besuch der kleinen Stadt Jonesboro, der Wohnung von Margret Mitchell sowie des "Road to Tara" Museums mit einigen Filmkulissen, Requisiten und den wunderbaren Kostümen, die Clark Gable und Vivien Leigh im Film getragen haben.

3. Tag (Mo): Atlanta – Augusta – Charleston. Zusammentreffen und Besprechung um 07:30 Uhr, Abfahrt um 8.00 Uhr Richtung Westen in die zweitälteste Stadt Georgias – Augusta. Bekannt ist die Stadt durch das bekannte Golfturnier "The Masters Tournament", das hier jedes Jahr ausgetragen wird. Anschließend erreichen Sie das historische Charleston. Hier ist ausreichend Zeit um die schöne Architektur in den Kopfsteinplaster Gässchen zu bewundern.

4. Tag (Di): Charleston – Savannah. Heute findet ein geführter Rundgang durch das Architektur-Juwel Charleston statt. Die koloniale Hafenstadt war einst eine blühende Handelsstadt und besaß den größten und wichtigsten Sklavenmarkt der USA. Der Nachmittag steht Ihnen zum Entdecken der historischen Kostbarkeiten zur freien Verfügung. Optionaler Ausflug zur Boone Hall Plantage außerhalb der Stadt, die aus "Fackeln im Sturm" und "Vom Winde verweht" bekannt ist. Auf dem Weg nach Savannah, Zwischenstopp auf Port Royal Island und Beaufort, South Carolinas zweitältester Stadt. Die beeindruckende Architektur von Antebellum war die Kulisse für viele Shows und Filme, darunter "Forrest Gump".

5. Tag (Mi): Savannah. Genießen Sie heute den Charme Savannahs, die Stadt war einst der größte Baumwollhafen der Welt. Als die Baumwolle eine herausragende Rolle spielte, kontrollierte Savannah die Preise des Welt-Baumwollmarktes an ihrer Baumwollbörse. Der Gründer James Oglethorpe legte die berühmten Stadtplätze an. Der Bürgerkrieg zerstörte einen großen Teil von Georgia, aber Savannah wurde verschont. Zahlreiche Gebäude rund um die baumbeschatteten Plätze sind Hunderte von Jahren alt und bilden den Rahmen für den beliebten Roman “Midnight in the Garden of Good and Evil.” (F)

6. Tag (Do): Savannah – Montgomery. Heute geht nach Westen duch den Bundesstaat Georgia in das Herz des tiefen Südens nach Alabama. Besuchen Sie nach Ihrer Ankunft in Montgomery, der Hauptstadt von Alabama und zentraler Kulisse der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, die Rosa Parks Library und Museum.Erfahren Sie mehr über den von Parks inspirierten Montgomery Bus Boycott, der die Bürgerrechtsbewegung in Gang setzte und die amerikanische Geschichte veränderte. Vielleicht möchten Sie auch die Dexter Avenue King Memorial Baptistenkirche besuchen, in der Martin Luther King Jr. den Boykott mit seinen kraftvollen Predigten leitete.

7. Tag (Fr): Montgomery – Selma – New Orleans. Heute Morgen Fahren Sie von Montgomery nach Selma, Alabama, ein weiteres Herzstück der Bürgerrechtsbewegung. Sie besuchen die Edmund Pettis Bridge, wo der historische Marsch von Selma nach Montgomery begann und wo die brutalen Ereignisse des Blutsonntags stattfanden. Erleben Sie eine weitere historische Stätte des Civil Rights Trail, die Brown Chapel AME Church, bevor Sie durch Mississippi nach New Orleans, einer Stadt voller kreolischer Kultur, fahren. Die Stadt ist heute eine einzigartige Mischung aus spanischen, französischen, karibischen, afrikanischen und angelsächsischen Einflüssen. Dies zeigt sich in der Küche, der Architektur und natürlich in der Musik. Erleben Sie diesen Schmelztiegel an Bord einer Riverboat Dinner Cruise (optional) und genießen Sie den Rhythmus einer Dixieland-Jazzband. (F)

8. Tag (Sa): New Orleans. Dieser Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen in der Geburtsstadt des Dixieland-Jazz zur Verfügung. Erkunden Sie das French Quarter mit seinen charakteristischen schmiedeeisernen Balkonen und den schmalen Kopfsteinpflasterstraßen. Als Fakultativprogramm bietet sich die Teilnahme an der New Orleans Sumpf-Tour mit Jazz-Mittagessen an.

9. Tag (So): New Orleans – Baton Rouge – Natchez. Über

Heute Morgen reisen Sie in die Hauptstadt von Louisiana, Baton Rouge, und machen eine kurze Stadtrundfahrt. Von dort fahren Sie über den historischen Natchez Trace Parkway nach Natchez. Der Parkway ist eine 71 Kilometer lange Strecke durch außergewöhnliche Landschaften und durch die jahrelange Geschichte der amerikanischen und europäischen Ureinwohner. Natchez ist die älteste europäische Siedlung am Mississippi. Vor dem Bürgerkrieg bauten wohlhabende Plantagenbesitzer aus Louisiana hier prächtige Antebellum-Häuser, weil das Gebiet als überschwemmungssicherer galt. Heute Nachmittag besuchen Sie eines dieser Häuser und lernen den Reichtum dieser Millionäre des 19. Jahrhunderts kennen.

10. Tag (Mo): Natchez – Mississippi River Valley – Memphis. Memphis ist bekannt als Stadt des Blues. Eine kurze Rundfahrt führt u. a. in die Beale Street, wo abends in zahlreichen Clubs Blues und Musik gespielt wird. Fakultativer Besuch von Graceland, dem ehemaligen Wohnsitz Elvis Presleys und heute Museum. (F)

11. Tag (Di): Memphis – Nashville. Schlüpfen Sie in die Tanzschuhe, heute steht Nashville, auch als Wiege des Country und Western bezeichnet, auf dem Programm. Verlassen Sie die Stadt der Musik nicht ohne einen nächtlichen Streifzug durch die zahlreichen Clubs.

12. Tag (Di): Nashville. Der Tag in der dynamischen und florierenden Kultur- und Landeshauptstadt von Tennessee beginnt mit einer morgendlichen Stadtrundfahrt. Während Sie die Wahrzeichen der Stadt erkunden, werden Sie vielleicht einen neuen Klassiker der Country-Musik entdecken, bevor er überhaupt in die Charts kommt, während Sie eines der vielen Aufnahmestudios in der Stadt besuchen. Vielleicht genießen Sie das Abendessen und eine Show am Abend als optionalen Ausflug.

13. Tag (Mi): Nashville – Chattanooga – Atlanta. Sie verlassen die Music City und fahren nach Chattanooga, der Heimat des berühmten Choo Choo, die für die Renaissance seiner wunderschönen Innenstadt und die Neugestaltung seines Flussufers landesweit anerkannt wurde. Am Nachmittag geht es zurück nach Atlanta, wo Sie vielleicht einen der Orte besichtigen möchten, die Sie zu Beginn der Tour noch nicht gesehen haben, wie das Georgia Aquarium, die Welt von Coca Cola oder das CNN Center.

14. Tag (Do): Atlanta. Ende der Rundreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

F = Frühstück (vorbehaltlich Hoteländerung)

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 04.02.2021