Hotelbeschreibung

Das Hotel Namibia Deluxe Selbstfahrerreise ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Windhoek, Namibia. Entdecken Sie das Hotel Namibia Deluxe Selbstfahrerreise auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Eine ausdrucksstarke Landschaft wie an kaum einem anderen Ort dieser Welt. Eine Tierwelt, artenreichundschillernd. Einwohner mit einem immerwährenden Lächeln auf den Lippen – Namibia weiß mit einer Vielzahl von Eindrücken zu überzeugen.

Lage

Windhoek

Highlights

  • Etosha Nationalpark – bedeutendster Nationalpark Namibias
  • koloniale Spuren in Swakopmund
  • magische Momente in der Namib-Wüste
  • City-Tour durch Windhoek
  • 9-tägige Mietwagenrundreise durch Namibia
  • Unterbringung in ausgewählten 3-4,5-Sterne Hotels
  • Etosha Nationalpark, Swakopmund, Namib-Wüste, Windhoek

Reiseverlauf

1. Tag: Windhoek (ca. 50 km). Individuelle Anreise zum Windhoek International Airport. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Weiterfahrt nach Windhoek. Die Symbiose aus afrikanischen und europäischen Einflüssen zeichnet Namibias Hauptstadt besonders aus. Besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Christuskirche oder den Tintenpalast mit seinen Gartenanlagen, in dem das Parlament seinen Sitz hat. Zeit für eine City-Tour oder erste Shopping-Möglichkeiten. (A)

2. Tag: Windhoek– Sossusvlei (ca. 450 km). Die Weiterfahrt führt zur Wüste Namib – diese gilt als eine der ältesten Wüsten der Erde. Fernab vom Alltagsstress bieten sich für Fotobegeisterte vielfältige Motive der Naturfotografie. Lang und schmal erstreckt sich die Namib, über 1900 km, bis hinauf nach Angola. Zwei ganzjährig wasserführenden Flüsse teilen die Namib, dabei bildet der Kunene gleichzeitig die Nordgrenze, der Oranje die Südgrenze Namibias. Das heutige Tagesziel ist die Sonop Lodge. Sonop nimmt Sie mit auf eine Zeitreise zurück in die britische Kolonialzeit der frühen 1920-Jahre. Sie kommen in den Genuss absoluter Abgeschiedenheit in freier Natur. Bei Ankunft besprechen Sie mit dem Team von Sonop Ihr individuelles Aktivitätsprogramm für die nächsten Tage. (F, M, A)

3. Tag: Sossusvlei und Sesriem Canyon (ca. 300 km). Am frühen Morgen, noch vor Sonnenaufgang, verlassen Sie die Lodge zum Naturwunder Soussusvlei. Diese große Lehmbodensenkte führt nur ca. alle 10 Jahre Wasser und ist von orangefarbenen Sanddünen umgeben. Auf der Wanderung in der Dünenlandschaft Sossusvlei bietet sich ein fast unwirklich schöner Blick über das Dünenmeer der Namib-Wüste. Unweit befindet sich der eindrucksvolle Sesriem Canyon mit langen und breiten Schluchten die der Tsauchab River über Millionen von Jahren in das Gestein gespült haben. (F,M,A)

4. Tag:Sossusvlei – Swakopmund (ca. 480 km). Die heutige Weiterfahrt führt zur Küste nach Swakopmund – in Solitare können sie optional eine Pause für den legendären Apfelkuchen inmitten der Wüste einlegen. Über endlose Geröllflächen der Namib Wüste, via dem Gaub Pass und dem Kuiseb Pass erreichen Sie Walvis Bay. Entlang der Küstenstraße, links das Meer und rechts die Dünen, erreichen Sie die kleine, schmucke Küstenstadt Swakopmund mit schönen Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. (F, A)

5. Tag:Swakopmund. Den heutigen Tag gestalten Sie nach Ihren Wünschen. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzer Markt in Nähe des Leuchtturms. Zahlreiche Promenden und Palmalleen mit Jugendstilbauten verleihen dem Küstenort eine ruhige und entspannte Atmosphäre. (F, A)

6. Tag: Swakopmund – Etosha Nationalpark (ca. 510 km). Nach dem Frühstück verlassen Sie die Küste Richtung Inland zum Etosha Nationalpark, wo das heutige Ziel, die Ongava Lodge Sie erwartet. Die luxuriösen Chalets befinden sich in einem privat geführten 30.000 Hektar großem Wildschutzgebiet. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Ebene und das Wasserloch und sehen vielleicht direkt von Ihren Chalet aus Löwen und Nashörner. Nachmittags können Sie optional an einer Pirschfahrt in das Ongava-Konzessionsgebiet teilnehmen. (F, A)

7. Tag: Etosha Nationalpark (ca. 300 km). Nach einem zeitigen Frühstück steht der ganze heutige Tag für Tierbeobachtungen vom eigenen Fahrzeug aus zur Verfügung. Es bieten sich fantastische Gelegenheiten zur Wildbeobachtung. Im bekanntesten Resort, das Okaukuejo Camp, sehen Sie mit etwas Glück an der großen Wasserstelle Elefanten und Nashörner. Der Etosha Nationalpark ist der bedeutendste Nationalpark Namibias und eines der schönsten Naturschutzgebiete Afrikas. Große Herden von Springböcken, Impalas und Zebras halten sich hier auf. Verlassen Sie den Park durch das Van Lindequist Tor um Ihre unweit liegende Unterkunft, das Onguma Tented Camp zu erreichen. (F, A)

8. Tag: Etosha Nationalpark – Otjiwarongo Region (ca. 350 km). Beginnen Sie den Tag mit einem gemütlichem Frühstück, bevor Sie die Fahrt zum Okonjima Natur Reservat fortsetzen. Die luxuriösen Bungalows bieten durch ihre erhöhte Lage eine weite Sicht auf die Savanne und das Wasserloch, wo die wilden Tiere oft ihren Durst löschen. Okonjima ist ein besonderer Ort für Erholungssuchende und Tierliebhaber gleichermaßen und das Zuhause der AfriCat Stiftung. Diese setzt für die Erhaltung der Großkatzen, insbesondere von Geparden und Leoparden ein, welche durch Wilderei bedroht sind. Am Nachmittag nehmen Sie an einem Leoparden Tracking teil. Mit einem erfahrenen Guide begeben Sie sich auf Spurensuche nach Geparden. (A)

9. Tag:Otjiwarongo Region – Windhoek (ca. 320 km). Nach dem Frühstück verlassen Sie diesen magischen Ort und fahren zurück zum Windhoek International Airport. Abgabe des Mietwagens und individuelle Rück- oder Weiterreise. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 03.03.2021