Hotelbeschreibung

Das Hotel TUI Tours: Nordthailand entdecken ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Chiang Mai, Nord Thailand. Entdecken Sie das Hotel TUI Tours: Nordthailand entdecken auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Keine Region Thailands verdeutlicht die kuturelleVielfalt wie der Norden des Landes. Ursprünglichkeit und Traditionen umgeben von atemberaubenden Landschaften. Ein Landstrich der Berge sowie moderne Großstädte bilden eine interessanteMischung.

Lage

Chiang Mai

Tipp

  • Besuch des Tempels Wat Mae Yen zum Sonnenaufgang
  • Abendbesuch im Silbernen Tempel Wat Phan Tao zur Illumination

Highlights

  • Luang Nationalpark
  • Bootstour auf dem Pai-Fluss
  • Begegnung mit Mitgliedern des Padaung Volkes
  • heiße Quellen von Tha Pai
  • beeindruckende Tempel zwischen Chiang Rai und Chiang Mai
  • 7-tägige Busrundreise durch den Norden Thailands
  • Unterbringung in 3-/4-Sterne Hotels
  • einzigartige Landschaftsbilder, Bootstour auf dem Pai-Fluss, heiße Quellen von Tha Pai

Reiseverlauf

1. Tag (Di): Chiang Mai – Mae Sariang (ca. 220 km). Individuelle Anreise nach Chiang Mai. Treffpunkt um 09.00 Uhr in der Lobby des Empress Hotels in Chiang Mai. Zunächst führt die Fahrt durch idyllische Landschaften bis Hangdon – ein typisch, thailändisches Dorf in der Provinz Chiang Mai. Hier wird das klassische Töpferhandwerk nach traditioneller Art gepflegt. Vor der Weiterfahrt nach Sanpatong wird eine Töpferei besucht. Sanpatong hat ihren Ursprung in der Hariphunchai-Zeit. Steinerne Zeugen aus dieser Epoche sind Wieng Tha Kan und die historischen Überreste in der „Tha Kan Schulbereich“ mit seinem Chedi – dem spitz zulaufenden Glockenbau – und einer Versammlungshalle, der sogenannten Vihara, als Basis. Weiter geht es zur Besichtigung von Wat Prathat Sri Jom Thong – einem der bedeutendsten Meditationszentren im Norden Thailands. Ein besonderes Naturschauspiel bietet der Luang Nationalpark. Hier hat der Laalak Hin Fluss auf seinem Weg ungewöhnliche Landschaftsbilder geschaffen, die dem Park die Bezeichnung „Grand Canyon des Nordens“ einbrachte. (M, A)

2. Tag (Mi): Mae Sariang – Mae Hong Son (ca. 190 km). Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Mae Hong Son. Durch ihre Abgeschiedenheit, eingekesselt von Bergen, galt diese kleine Stadt lange als „Sibirien Thailands“. Die Grenzlage zu Myanmar und die Abgelegenheit machte diese Region in vergangenen Zeiten zu einem populären Platz für Schmuggel aller Art aus und in das Nachbarland. Viele Naturliebhaber, die die Ruhe in den Bergen lieben oder Trekking- und Rafting Touren unternehmen, zieht es heutzutage in diese Gegend. Nach einem Zwischenstopp in Khun Yuam, einem Dorf mit einer ergreifenden Geschichte aus dem 2. Weltkrieg und der Besichtigung des World War II Memorial Museums führt der Weg zu den Klosteranlagen Wat Chong Klang und War Chong Kahm. In Mae Hong Son angekommen wartet eine Bootstour auf dem Pai-Fluss auf Sie. Es geht zum Padaung-Stamm, dessen Frauen einen schweren Halsschmuck tragen und somit ihren Hals scheinbar verlängern. Bevor der Tag im Hotel endet, bezaubert der Sonnenuntergang über dem Prathat Doi Kung Mu. (F, M, A)

3. Tag (Do): Mae Hong Son – Pai (ca. 130 km). Frühstück und Abfahrt nach Pai. Auf dem Weg liegt ein Zwischenstopp an Mae Hong Sons Attraktion Tam Pla, einer Höhle mit zahlreichen Fischen. Anschließend geht es weiter durch kühle Bergwälder bis zur Tham Lot Höhle, durch die der Nam Lang Fluss fließt. Es bietet sich die Gelegenheit zu einem kurzen Besuch dieses faszinierenden Höhlensystems. Unterwegs wird das Mittagessen eingenommen. Im Anschluss steht die Besichtigung vom chinesischen Yunanmese Dorf, Wat Prathat Nam Hu, Phra Un Mueang mit seinem heiligen Buddha-Bildnis im Lanna-Stil auf dem Tagesplan. Nachmittags erreichen Sie die heißen Quellen von Tha Pai. Es bleibt genug Freizeit um das ca. 80° Celsius warme Wasser und den traumhaften Ausblick in vollen Zügen zu genießen. Am frühen Abend Ankunft im Hotel und ein Bummel über die „Walking Street“ mit ihrem bunten Treiben. (F, M, A)

4. Tag (Fr): Pai – Thaton (ca. 300 km). Früh aufstehen lohnt sich. Erleben Sie den überwältigenden Sonnenaufgang vor dem Frühstück am Wat Mae Yen! Nach dem Frühstück Aufbruch nach Mae Taman mit Halt in einem typischen Dorf. Der weitere Tourenverlauf führt über eine kurvenreiche und steile Straße durch eine besonders reizvolle Landschaft bis nach Thaton, einer kleinen Ansiedlung im Norden der Provinz Chiang Mai, die am Mae Kok Fluss liegt. Von den Hügeln, auf die sich die Stadt ausdehnt, hat man besonders schöne Ausblicke auf die Umgebung der Bergvölkerregion. (F, M, A)

5. Tag (Sa): Thaton – Chiang Rai (ca. 100 km). Zum Auftakt des Tages geht es in Richtung Mae Salong. Auf dem Weg werden Ihnen in einem typischen Bergdorf Informationen über die kulturellen Kontraste Nordthailands vermittelt. Im Anschluss führt die Fahrt über Santikiri – hier dominierte der Opiumanbau in früherer Zeit – bis in die Teeregion Thailands. Bevor es weiter durch bewaldetes Bergland und fruchtbare Täler geht gibt es eine Kostprobe des typischen Tees. Der letzte Zwischenstopp auf dem Weg nach Chiang Rai findet in der kleinen Stadt Chiang Saen statt – mitten im Dreiländereck Myanmar, Thailand und Laos. (F, M)

6. Tag (So): Chiang Rai – Chiang Mai (ca. 200 km). Nach dem Frühstück Fahrt zum Denkmal für König Mengrati dem Großen und Besuch von Wat Pra Kaew. Nach der Besichtigung des Tempels, von dem angenommen wird, dass dieser die ursprüngliche Residenz des Smaragd-Buddhas war machen Sie sich weiter auf den Weg. Der weiße Tempel Wat Rong Khun steht ebenfalls auf dem Programm. Zurück angekommen in Chiang Mai erwartet Sie das Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Auf dem Nachmittagsprogramm stehen weitere Tempel. Der goldglänzende Tempel Wat Phrathat Doi Suthep, ist hoch über Chiang Mai gelegen. Nach einer 12 km kurvenreichen Strecke beginnt der Aufstieg über eine Treppe mit 290 Stufen. Am Abend wird noch Wat Phan Tao – gebaut aus Holz – besucht bevor der Tag bei einem Abendessen und klassischen Thai-Tänzen ausklingt (fakultativ). Der Rückweg zum Hotel führt durch einen farbenfrohen Blumenmarkt. (F, M)

7. Tag (Mo): Chiang Mai. Frühstück und Ende der Rundreise. Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 09.11.2020