Ähnliche Angebote verfügbar

Weitere Hotels
Riviera Maya & Insel Cozumel

Zu den Angeboten

Hotelbeschreibung:

Das Hotel TUI Tours: Selbstfahrerreise Yucatan ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Playa del Carmen, Riviera Maya. Entdecken Sie das Hotel TUI Tours: Selbstfahrerreise Yucatan auf TUI.com.

Das erwartet Sie: Das erwartet Sie

Entdecken Sie die Höhepunkte der Yucatan-Halbinsel ganz individuell und abseits des Massentourismus.

Lage: Ort

Playa del Carmen

Tipp:

Besuch der Maya-Stätte Chichén Itza zum Sonnenaufgang noch vor der regulären Öffnungszeit

Highlights: Highlights

  • Besuch von Tulum, Cobá, Chichén Itzá, Uxmal
  • Übernachtung in der Kolonialstadt Mérida
  • Besuch des „mystischen Dorfes“: Izamal
  • 6-tägige Mietwagenrundreise durch Yucatan
  • Unterbringung in ausgewählten Mittelklassehotels
  • Mayastätten: Tulum, Coba, Uxmal Xcambo, Ek Balam, Städte: Izamal, Merida, Erkundung einer Hacienda

Reiseverlauf: Reiseverlauf

1. Tag (Mi): Riviera Maya/Cancún – Valladolid – Ek Balam – Rio Lagartos (ca. 250 km). Empfehlenswert ist es die Rundreise in den frühen Morgenstunden zu beginnen. Die Übernahme des separat gebuchten Mietwagens sollte daher bereits am Vortag erfolgen. Starten Sie Ihre Rundreise mit dem Besuch in der ruhigen kolonialen Kleinstadt Valladolid. Auf dem Weg nach Rio Lagartos lohnt sich ein Abstecher nach Ek Balam. Diese junge Ausgrabungsstätte wurde 1997 freigelegt und beherbergt das größte erhaltene Gebäude der Maya-Kultur im Norden der Halbinsel. Zu bestaunen gibt es hier zum Beispiel gut erhaltene Stuckarbeiten an der 30 Meter hohen Stufenpyramide, der Akropolis. Wenn Sie ein paar Schritte in den Wald hineinspazieren erreichen Sie die nahegelegene Cenote und ein Restaurant. Wer mag nimmt ein erfrischendes Bad, bevor es zu Ihrem heutigen Ziel nach Rio Lagartos geht.

2. Tag (Do): Rio Lagartos – Coloradas – Dzidzantún (ca. 160 km). Früh am Morgen empfehlen wir die Besichtigung von Rio Lagartos. Hier erwartet Sie eine Bootsfahrt in die Lagune, die einen wichtigen Brutplatz für die Flamingos darstellt. Mit wachen Augen können Sie die Flamingos zwischen den Mangroven entdecken. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt nach Coloradas fort, einem kleinen Fischerdorf. Wer mag entspannt an den unberührten Stränden. Dank der Salzkonzentration und Mikroorganismen glänzt das Meer von Las Coloradas in einem einzigartigen Rosaton. Die Weiterfahrt führt Sie zu einer Hacienda, die durch Salzgewinnung und Sisalherstellung eine der größten in Yucatan war. (F)

3. Tag (Fr): Dzidzantún – Mérida (ca. 75 km). Der Vormittag gehört Ihnen. Sie haben viele Möglichkeiten den Tag zu genießen, je nach dem was Ihnen gefällt. Im Angebot: Tennis, Leihfahrräder, Vogelbeobachtung und Erkundungstour auf eigene Faust oder geführt durch die Gärten, Obstplantagen und über das Gebäude. Reiten und Massagen (zahlbar vor Ort). Gegen Nachmittag setzen Sie Ihre Route in die „weiße Stadt“, nach Mérida fort. Da sich ihr Startpunkt, Dzidzantún, nahe der Küste befindet dürfen Sie sich auf eine Panoramafahrt entlang der Golfküste freuen und mit etwas Glück entdecken Sie Flamingos. Wenn der „kleine Hunger“ zu groß wird, bietet sich ein Stopp in einem der Fischerdörfer an, in dem Süßigkeiten aus Kokos angeboten werden. In Mérida erwartet Sie eine Mexicanische Nacht. Die Hauptstraße "Remate" Paseo de Montejo verwandelt sich zu einer Bühne, auf der Sie zu den Klängen der Mariachis tanzen und feiern können. (F)

4. Tag (Sa): Mérida. Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer mag unternimmt in der kolonialen Stadt einen Bummel über den Hauptplatz und besucht den Gouverneurspalast, in dessen Veranda die Geschichte der Unabhängigkeit Yucatans in Wandmalereien von Fernando Castro Pachecos dargestellt ist. Besonders interessant ist der traditionelle Markt, auf dem es eine Vielfalt an exotischen Früchten zu entdecken und zu probieren gibt. Seit 1980 sperrt das historische Stadtzentrum jeden Sonntagabend seine Straßen für Fahrzeuge und verwandelt sich in einen großen städtischen Karneval mit einer Vielzahl an Aktivitäten, Essen und Getränken. (F)

5. Tag (So): Mérida – Izamal – Chichén Itzá (ca. 120 km). Auf dem Weg nach Chichén Iztá führt Sie die Route an Izamal, dem „Mystischen Dorf“ vorbei. Durch den goldgelben Anstrich der Häuser, Kirchen und Geschäfte wird es auch die „gelbe Stadt“ genannt. Unser Tipp: Lassen Sie sich zur Abwechslung einmal fahren: Per Pferdekutsche können Sie entspannt die kleine Stadt mit dem Franziskaner Konvent entdecken. (F)

6. Tag (Mo): Chichén Itzá – Cobá – Tulum – Cancún/Riviera Maya (ca. 200 km). Heute habe Sie die Möglichkeit an einer exklusiven Besichtigung teilzunehmen (gegen Gebühr). Am frühen Morgen können Sie die berühmte Ausgrabungsstätte Chichén Itzá ganz entspannt erkunden. Unser Tipp: Erleben Sie um 06.00 Uhr den Sonnenaufgang in Chichén Itzá bei einer geführten deutschsprachigen Tour (buchbar bei Ankunft in Mexiko bei Ihrer TUI Reiseleitung). Bevor sich die Tore für den regulären Einlass öffnen haben Sie Zeit die imposante Anlage aus der postklassischen Periode der Mayas in aller Ruhe zu besichtigen. Während seiner Blütezeit, zwischen 900 und 1200 n.Chr., war Chichén Itzá das bedeutendste Machtzentrum auf der Halbinsel Yucatan. Heute beeindrucken die majestätisch anmutenden Bauwerke, die großzügige Aufteilung des Raumes und die ausgesprochene Schönheit der Skulpturen und Reliefs. Neben vielen Bauten sind vor allem die Kukulkanpyramide, der Kriegertempel und der Ballspielplatz markant. Das Observatorium weist auf die astronomischen Errungenschaften der Mayas hin. Weiterfahrt nach Cobá. Die archäologische Stätte ist von dichtem Buschwald umgeben und beherbergt unter anderem die 42 m hohe „Nohoch Mul“ Pyramide. Wer die oberste Plattform der höchsten Pyramide Yucatans erklimmt wird mit einem unvergesslichen Blick auf endlos erscheinenden Dschungel und Lagunen belohnt. Unser Tipp: Mieten Sie sich ein Fahrrad um die weitläufige Anlage zu erkunden. Anschließend führt Sie die Route entlang der Karibikküste zur archäologischen Stätte von Tulum. Die berühmte Mayafestung, die direkt am Meer erbaut wurde galt einst als wichtiger Handelshafen. Eine besondere Kulisse bietet der Haupttempel „El Castillo“, der direkt über dem türkisfarbenen Meer auf dem höchsten Punkt der Klippe thront und einen fantastischen Blick auf das Meer frei gibt. Wer mag kann sich am Strand ausruhen oder ein erfrischendes Bad nehmen bevor es zurück nach Cancún oder an die Riviera Maya geht. (F)

F = Frühstück

COVID-19 Maßnahmen: Informationen und Leistungen zu Hygienemaßnahmen in der Unterkunft

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information: infoText

Stand der Information: 27.09.2021