Hotelbeschreibung

Das Hotel TUI Tours: Thailand auf unentdeckten Pfaden ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Bangkok, Zentral Thailand. Entdecken Sie das Hotel TUI Tours: Thailand auf unentdeckten Pfaden auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Erlebnis pur bieten die Gegensätze in der pulsierenden Metropole Bangkok und dem wunderschönen bergigen Norden mit ursprünglichem Dorfleben und üppiger Vegetation. Die Tour führt zur versunkenen Königsstadt Ayutthaya bis hinauf zur Grenze zu Myanmar.

Lage

Bangkok

Tipp

  • In Mae Sot burmesische Tee-Haus-Kultur erleben und organischen Tee verkosten
  • Abkühlung unter dem Wasserfall im Park Doi Inthanon

Highlights

  • exotische Mischung aus Kultur- und Naturschätzen
  • Märkte der Bergvölker
  • Thai-Myanmar Freundschaftsbrücke
  • Besuch eines Bergvolks und eines sozialen Projektes unter königlicher Schirmherrschaft
  • 5-tägige Busrundreise durch Thailand
  • Unterbringung in ausgewählten 3,5-/4-Sterne-Hotels
  • thailändische Kultur- und einzigartige Naturschätze, Thai-Myanmar Freundschaftsbrücke

Reiseverlauf

1. Tag (Di): Bangkok – Ayutthaya – Kamphaengphet (ca. 380 km). Treffpunkt um 06.30 Uhr in der Lobby des Hotels Century Park in Bangkok. Abfahrt vom Hotel zum Geschichtspark von Ayutthaya (UNESCO-Weltkulturerbe) und Fahrt in einem für Thailand so typischen Longtail-Boot um Ayutthaya Island. Über 400 Jahre lang war Ayutthaya die Hauptstadt des Königreichs Siam. Erst 1767 wurde die Stadt vollkommen von Burmesen zerstört. Noch heute lassen die Ruinen den Glanz und Reichtum erahnen. Besuch der Tempelanlagen Wat Phananchoeng, Wat Yai Chai Mongkol und Wat Mahathat. Fahrt nach Kamphaengphet mit Zwischenstopp zum Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel. (M)

2. Tag (Mi): Kamphaengphet – Sukhothai – Mae Sot (ca. 280 km). Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Sukhothai, der Wiege Thailands. Im Geschichtspark befinden sich fast 200 Tempelruinen. Die Strecke führt vorbei an altertümlichen Städten und historischen Sehenswürdigkeiten bis nach Mae Sot. Bei einem Bummel über einen der von ansässigen Bergstämmen betriebenen Märkte kann sich der Faszination dieses Landes kaum entzogen werden. Das Warenangebot ist bunt und vielfältig. Früchte und Gemüsearten werden zum Probieren angeboten, und Stände mit Kleidungsstücken oder Silberware laden zum Stöbern ein. Anschließend geht es weiter zur Mae Usu Höhle, diese liegt auf der Grenze zwischen Thailand und Myanmar und wird auch als die längste Höhle des Landes angesehen. Der Tag endet mit dem Besuch der Stadt Mae Sot. Übernachtung im Hotel. (F, M)

3. Tag (Do): Mae Sot – Mae Sariang (ca. 260 km). Nach dem Frühstück Fahrt zum Wat Thai Wattanaram in Tambon Ta Sai Luat. Der Bau des Tempels, ursprünglich als Wat Thai Yai bekannt, wurde von der burmesischen Kultur und dem Mahayana Buddhismus beeinflusst. Außerdem werden hier einige burmesische Musikinstrumente ausgestellt. Auf der Strecke zum Wat Thai Wattanaram Zwischenstopp am Rim Moei Grenzmarkt, der nur 500 m von der Thai-Myanmar Freundschafts Brücke entfernt liegt. Nach dem Mittagessen geht es weiter entlang der Grenze und mit hübschen Impressionen von dieser zauberhaften Landschaft. Bevor Mae Sariang erreicht wird, wird noch ein Zwischenstopp in einem Dorf eines Bergstammes gemacht. Übernachtung im Hotel. (F, M)

4. Tag (Fr): Mae Sariang – Chiang Mai (ca. 220 km). Frühstück. Fahrt nach Mae Chaem zum Doi Inthanon Nationalpark, von dort aus kann der höchste Berg Thailands mit 2565 Metern Höhe bestaunt werden. Auf einer kurzen Trekking-Wanderung zum Hmong Dorf geht es vorbei an rauschenden Wasserfällen. Anschließend Besuch des königlichen Doi Kam Royal Projekts. Weiterfahrt nach Chiang Mai. Abendessen und Übernachtung im Hotel. (F, A)

5. Tag (Sa): Chiang Mai. Nach dem Frühstück Ende der Rundreise. Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 09.11.2020