Hotelbeschreibung

Das Hotel TUI Tours: Thailand intensiv ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Bangkok, Zentral Thailand. TUI Tours: Thailand intensiv wurde auf der Grundlage von 0 Hotelbewertungen mit 7,0 von 10 bewertet und hat eine Weiterempfehlungsrate von 75%. Entdecken Sie das Hotel TUI Tours: Thailand intensiv auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Der Name ist Programm! Erleben Sie auf dieser faszinierenden Reise eine abwechslungsreiche Mischung aus trubeligen Städten, religiösen Stätten und geschichtsträchtigen Plätzen. Und der krönende Abschluss: Baden und Faulenzen auf einer idyllischen Insel.

Lage

Bangkok

Tipp

  • Am frühen Morgen gemeinsam mit den Thais den vorbeiziehenden Mönchen Essen und Gaben reichen und eine Dankessegnung erhalten

Highlights

  • pulsierende Metropole Bangkok
  • faszinierende Tempelwelten
  • Besuch des 3-Länder-Ecks im Goldenen Dreieck
  • traditionelles Handwerk von San Kamphaeng
  • Abschalten auf der Insel Koh Samet
  • 13-tägige Busrundreise durch Thailand
  • Unterbringung in ausgewählten 3-/4-Sterne Hotels
  • Metropole Bangkok, Tempelwelten, traditionelles Handwerk von San Kamphaeng, Abschalten auf Koh Samet

Reiseverlauf

1. Tag (Mo): Bangkok. Individuelle Anreise. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer traditionellen Thai-Massage (nicht inklusive)? Lassen Sie sich von der Kombination aus einzelnen Yoga-Elementen, Dehnbewegungen und sanfter Akupressur verwöhnen. Eine unglaubliche Vielfalt an kulinarischen Erlebnissen bieten stylische Cafés, einfache Garküchen, hippe Food Trucks am Straßenrand sowie edle Restaurants. Der Sonnenuntergang lässt sich am besten in einer der zahlreichen Rooftop Bars bei einem kühlen Getränk bewundern. Begeben Sie sich im pulsierenden Bangkok auf eine Reise zwischen traditioneller Kultur und Moderne!

2. Tag (Di): Bangkok. Am Morgen geht es zuerst zum Grand Palace. Hier sehen Sie einige Tempel und Gebäude mit verschiedener Architektur. Beeindruckend ist der Smaragd-Buddha im Wat Phra Keo. Die 66 cm hohe Buddha-Statue wurde jedoch nicht aus Smaragd, sondern aus Jade hergestellt. Anschließend Besuch des liegenden Buddhas im Wat Po. Zudem Besichtigung der vier Chedis der Könige. Ein farbenfrohes Erlebnis ist der Spaziergang über den Blumenmarkt mit frischen Blumen sowie Obst und Gemüse. Tauchen Sie ein in den authentischen Thai-Lifestyle! Nach dem Mittagessen besuchen Sie das quirlige Chinatown. Chinesische Bauwerke und Tempelanlagen, Schreine, Marktstände und kleine Läden dominieren dieses Viertel. Rückfahrt zum Hotel. (F, M)

3. Tag (Mi): Bangkok – Kanchanaburi (ca. 190 km). Fahrt in die Provinz Kanchanaburi. In Kanchanaburi Besuch der weltberühmten Brücke über den Fluss Kwai, ein Teil der „Todeseisenbahn“ von Thailand nach Myanmar. Die ursprüngliche Brücke wurde im Zweiten Weltkrieg von asiatischen Zwangsarbeitern und westlichen Kriegsgefangenen errichtet. Ergreifend ist auch die Zugfahrt auf der historischen Todesbahnstrecke entlang des River Kwais. Weiterfahrt zum „Hellfire Pass Memorial“ – die bedrückende Geschichte der Thailand Burma Railway wird hier lebendig. Danach fahren Sie zum Hotel. (F, M)

4. Tag (Do): Kanchanaburi – Kamphaengphet (ca. 380 km). Heute steht der Wat Tham Sua im Tha Muang Bezirk auf Ihrem Programm, einer der berühmtesten Tempel in Kanchanaburi. Dieser Tempel beherbergt eine beeindruckende und die größte Buddha-Statue in Kanchanaburi. Anschließend geht es weiter nach Kamphaengphet. (F, M)

5. Tag (Fr): Kamphaengphet – Lampang – Chiang Mai (ca. 400 km). Am Morgen Fahrt zum Wat Phra Si Rattana Mahathat in der Provinzhauptstadt Phitsanulok. Der Tempel beherbergt eine der am meisten verehrten Buddha-Statuen Thailands. Der Ursprung der Anlage geht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Anschließend geht es in die Provinz Lampang in den Landkreis Ko Kha zum Wat Phra That Lampang Luang. Dieser Tempel besticht durch seine prominente Lage auf einem Hügel, umgeben von Mauern und ist durch den Lanna-Stil geprägt. Er wurde aus aufwendig verziertem Teakholz erbaut. Die Eintrittsbögen, auch „Pratu Khong“ genannt, sind mit feinen Putzverzierungen geschmückt. Bestaunen Sie im mauerlosen Wihan Luang die bronzene Buddha-Statue des Phra Chao Lan Thong. Zudem sehen Sie den heiligen goldenen Chedi. Danach fahren Sie nach Chiang Mai – die „Rose des Nordens“. Nach der Ankunft und dem Check-in im Hotel haben Sie genügend Zeit diese faszinierende Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder Sie entspannen bei einer traditionellen Thai-Massage (nicht inklusive). Am Abend lockt der berühmte und beliebte Nachtbasar oder ein Khantoke-Dinner, ein nordthailändisches Abendessen kombiniert mit einer Auswahl an verschiedenen traditionellen und kulturellen Darbietungen (fakultativ, nicht inklusive). (F, M)

6. Tag (Sa): Chiang Mai (ca. 80 km). Am Morgen Besichtigung eines der heiligsten Tempel des Nordens, dem Wat Phra That Doi Suthep. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt Chiang Mai. Über 290 Stufen, die sogenannte Naga-Treppe, gelangen Sie zu diesem Tempelkomplex, das bekannteste Bauwerk Chiang Mais. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der goldene Chedi, der Glockenturm und die Statue von einem weißen Elefanten im Vorgarten des Wats. Nach einem Ausflug in die Spiritualität erwartet Sie nun das weltbekannte Handwerk von San Kamphaeng. Diese Straße ist ein Muss für Liebhaber traditionellen Handwerks. Auf einer Straßenlänge von 18 Kilometern können Sie sehen wie Töpferwaren, Papierschirme, Seide und vieles mehr hergestellt wird. Rückfahrt zum Hotel. Am Nachmittag Freizeit. (F, M)

7. Tag (So): Chiang Mai – Goldenes Dreieck – Chiang Rai (ca. 340 km). Auf dem Weg nach Chiang Rai Stopp an heißen Quellen. Weiterfahrt in die Provinz Mae Chan und Besuch eines traditionellen Bergdorfes. Anschließend fahren Sie zum bekannten Goldenen Dreieck, das Dreiländereck Thailand – Myanmar – Laos. Genießen Sie die herrliche Landschaft bei einer Bootsfahrt auf dem Fluss Mekong. Ihr heutiges Tagesziel ist die Stadt Chiang Rai. (F, M)

8. Tag (Mo): Chiang Rai – Sukhothai (ca. 480 km). Der Tag beginnt mit der Besichtigung des Tempels Wat Rong Khun. Dieser weiße Tempel wurde in den 90er Jahren erbaut. Die verschiedenen Spiegelelemente machen ihn zu einem der schönsten in Thailand. Danach Weiterfahrt nach Phayao und eine kurze Kaffeepause am Phayao See. Anschließend geht es zur ersten Hauptstadt von Siam, nach Sukhothai. Der Historische Park gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und lässt kulturbegeisterte Herzen höher schlagen! Entdecken Sie die liebevoll restaurierten und prächtigen Tempel sowie Denkmäler. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Königsresidenz, der Wat Mahathat und der Wat Si Sawai. (F, M)

9. Tag (Di): Sukhothai – Uthai Thani – Ayutthaya (ca. 390 km). Am frühen Morgen erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis: Seien Sie dabei, wenn Mönche Almosen von den Einheimischen erhalten. Nach dem Frühstück führt die Fahrt durch eine schöne Landschaft nach Zentral-Thailand. Nach dem Besuch Sukhothais am Vortag erreichen Sie heute Ayutthaya, die zweite Hauptstadt Siams. Sie besichtigen den Wat Phra Si Sanphet, ein ursprünglich königlicher Palast sowie den Viharn Phra Mongkol Bopit. Zudem sehen Sie den größten Tempel des Geschichtsparks, den Wat Mahathat. Dieser erinnert stark an den Khmer-Stil. (F, M)

10. Tag (Mi): Ayutthaya – Koh Samet (ca. 270 km). Heute fahren Sie zum Ban Pae Pier und nehmen das Shuttleboot zur Insel Koh Samet. (F)

11.-12. Tag (Do-Fr): Koh Samet. Lassen Sie die abwechslungs- und erlebnisreiche Woche Revue passieren. Entspannung pur versprechen die schönen Sandstrände oder Sie entdecken bei einem Tauchgang die farbenfrohe Unterwasserwelt. Sie wohnen direkt am beliebten Sai Kaew Beach, wo zahlreiche Restaurants und Strandbars dazu einladen den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. (F)

13. Tag (Sa): Koh Samet. Die Rundreise endet auf Koh Samet. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 09.11.2020