HOTSPOT Zypern

Annica, Jo und die Früchte des Ölbaums: Was ein Esel mit Olivenöl zu tun hat

5833 Ansichten

Jeder hat es, jeder kennt es: Olivenöl. Doch wer weiß eigentlich, wo das beliebte Produkt herkommt und wie es hergestellt wird? Annica und Jo begeben sich in Zypern auf Entdeckungstour und stellen schnell fest, warum das griechische Olivenöl als das Beste überhaupt gilt.

Auf der Golden Donkeys Farm in Larnaca auf Zypern dürfen die beiden in ein Leben abseits von Hektik und technologischer Modernität eintauchen und selbst mit anpacken. Das Tagesziel: Olivenöl pressen und Olivenpaste zubereiten. Bevor es an die Herstellung gehen kann, müssen die beiden aber erst einmal die Früchte von einem ganz besonderen Baum pflücken: dem ältesten Olivenbaum Zyperns. 1500 Jahre ist er alt und trägt immer noch 400 Kilogramm Oliven jährlich. Beeindruckt von diesen Eckdaten sind Annica und Jo auch nicht verwundert darüber, dass 500 Milliliter des Öls zu einem Preis von 150 Euro zu haben sind. Ein wahrhaft kostbarer Tropfen.Ältester Olivenbaum Zyperns

Jo Weil bei der Olivenernte auf Zypern

Pleiten, Pech und Pannen bei Jo

Auf der Golden Donkeys Farm wird das Olivenöl außerdem auf traditionelle Art und Weise gewonnen – ganz ohne Effizienzdruck und modernen Anlagen. Dass dies nicht ganz so simpel ist, hat Jo beim Oliven reinigen schnell selbst erfahren müssen, als er diese aus Versehen im Abwasser spült. Sein Fauxpas bleibt natürlich nicht unbemerkt, dafür sorgt Annica schon 😉

Esel sind nicht nur zum Reiten da

Mittels Eselskraft werden die gereinigten Oliven nun am Brunnen gequetscht, um danach in Handarbeit gepresst zu werden. Annica und Jo sind begeistert. Nicht nur das einfache Leben auf solch einer Farm auf Zypern fasziniert die beiden, auch die Leidenschaft und Zufriedenheit des Farmbetreibers beeindruckt sie. Als krönenden Abschluss des Tages haben sich die beiden natürlich auch eine Belohnung verdient und so lassen sie sich ihre selbst hergestellte Olivenpaste schmecken.Golden Donkeys Farm auf Zypern

Annica Hansen liebt Zypern

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.