TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Unsere TOP 8 Menorca Sehenswürdigkeiten

05.10.2020
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

Menorca ist mit ihrer vielfältigen Landschaft eine ganz besondere Baleareninsel. Von bezaubernden Stränden und Buchten für Badeurlauber, bis hin zu atemberaubenden Aussichten für Aktivurlauber und Naturliebhaber: Die Insel Menorca hat alles, was dein Herz begehrt. Wir zeigen dir unsere Top 8 Menorca Sehenswürdigkeiten.

TOP 1: Der Hafen von Mahón

Die Hauptstadt Mahón (katalanisch Maó) ist vom Flughafen aus mit dem Bus Linie 10 sehr gut zu erreichen. Der Naturhafen der Inselhauptstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn der Hafen in Mahón ist der größte im Mittelmeer und nach Sydney der zweitgrößte der Welt. Der Hafen bietet eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Bars an. Zudem zieht sich der Hafen über eine 5,5 Kilometer lange Bucht bis ins Zentrum von Mahón und ist daher sehr geeignet für eine entspannte Hafenrundfahrt.

TOP 2: Besichtigung von Binibeca Vell

Im Südosten von Menorca, nur 10 Kilometer entfernt von Mahón, befindet sich das kleine, ruhige Fischerdörfchen Binibeca Vell. Am besten planst du deinen Ausflug in das Dörfchen mit einem Mietwagen. Binibeca Vell ist das Bilderbuchdorf schlechthin auf Menorca! Das Dorf entstand in den 1970er Jahren aus der Idee heraus, ein traditionelles menorquinisches Dorf nachzubauen, um den Tourismus in der Region anzukurbeln. So besteht das Dörfchen heute ausschließlich aus weißen Häusern und engen Gassen, was einem Labyrinth ähnelt und sehr harmonisch wirkt. Während du durch die vielen engen Gassen schlenderst, kannst du sehr tolle Fotos schießen. In den letzten Jahren hat sich der Ort zu einem wahren Instagram-Hit entwickelt. Besuche auf jeden Fall die kleine Kirche, den Hauptplatz und die Promenade, bevor du das Dorf wieder verlässt.

Mein Tipp: Besuche Binibeca Vell am besten nicht zur Hauptsaison im August, da sich sonst sehr viele Touristen im kleinen Fischerdorf befinden. Steuere Binibeca Vell alternativ abends an, wenn die Touristenbusse aus dem Örtchen verschwunden sind und wieder Ruhe eingekehrt ist. Dann erlebst du diese schöne Menorca Sehenswürdigkeit von ihrer besten Seite 🙂

TOP 3: Leuchtturm am Cap de Cavalleria

Der nördlichste Leuchtturm von Menorca ist der Far de Cavalleria. Der weiße Turm liegt über 90 Meter über dem Meeresspiegel, welcher von beeindruckenden Felsklippen umgeben ist. Der Ausblick vom Turm aus ist wirklich ein Erlebnis, da du die ganze Nordküste der Insel sehen kannst. Hinzu kommt, dass der Besuch sehr Portemonnaie-schonend ist: Der Eintritt kostet nämlich nur 3 €. Also eines der mit Abstand günstigsten Menorca Sehenswürdigkeiten.

Die Fahrt zum Leuchtturm ist mit deinem Mietwagen leicht zu erreichen, außerdem kannst du dort kostenlos parken. Während deiner Fahrt zum Leuchtturm kannst du ganz nebenbei die tolle Landschaft Menorcas genießen: Vorbei an wilden Ziegenherden, tollen Stränden und einer Käserei mit typisch menorquischem Käse. Mein Tipp: Wenn du ein Käseliebhaber bist, nimm dir unbedingt etwas von diesem Käse mit!

TOP 4 der Menorca Sehenswürdigkeiten: Der Monte Toro

Der höchste Berg auf Menorca ist der Monte Toro mit einer Höhe von 358 Metern. Der Monte Toro liegt 24 km nordwestlich von Mahón und ist mit deinem Mietwagen ganz komfortabel zu erreichen. Die atemberaubende Aussicht vom Berg wird dich umhauen, da du von dort oben aus die ganze Nordküste Menorcas siehst und ein super Panorama vor dir hast. Sehenswert sind auf dem Gipfel auch ein Kloster, eine Kirche, ein ehemaliger Wachturm des El Toro und ein paar Meter entfernt eine große Jesus Statue.

TOP 5: Playa Punta Prima

Dieser Strand liegt an der Südostspitze von Menorca und ist etwa 5 km vom Ortsteil der Gemeinde Sant Lluís entfernt. Du bist mit deiner Familie und Kinder unterwegs? Perfekt, denn dann kannst du hier einen entspannten Familienurlaub im TUI KIDS CLUB Punta Prima machen. Das Hotel ist nur 500 Meter vom ruhigen Strand Punta Prima entfernt gelegen. Der Sand ist sauber, das Wasser sehr klar und flach und vor Ort befinden sich Toiletten. Für den Hunger zwischendurch findest du an der Strandpromenade zahlreiche Restaurants und Märkte. Aber das Allerwichtigste: Rettungsschwimmer sind auch vor Ort. Hier hast du die perfekte Bedingung für einen Familienurlaub mit Kindern am Strand.

TOP 6: Playa de Son Bou

Der längste Strand der Insel im südlichen Teil von Menorca heißt Playa de Son Bou. Der Strand ist vom Flughafen aus mit dem Auto innerhalb von 20 Minuten erreichbar. Du kannst am fast drei Kilometer langen Strand mit deiner Familie oder zu zweit im türkisblauen Wasser baden oder im feinkörnigen Sand Burgen bauen. Auch Tierliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn in den Dünen nisten zahlreiche Vogelfamilien, die du beobachten kannst. Das wichtigste für Familien mit Kindern ist eine gute Infrastruktur wie Toiletten oder Duschen direkt am Strand. Der Playa de Son Bou bietet dir genau das und wenn es den Kids am Strand zu langweilig wird, schaut doch einfach mal im nahegelegenen Minispielpark vorbei. Zusätzlich kannst du an diesem Strand auch Wassersport betreiben, wie zum Beispiel Windsurfen, Schnorcheln und Tretboot fahren. Und wenn du zwischen all dem Wassersport und Sandburgen bauen Hunger bekommst, kannst du in eines der vielen Restaurants rund um den Strand einkehren. Somit ist der Playa Son Bou ein echtes Allroundtalent!

Mein Tipp für deinen Familienurlaub: Das Hotel Royal Son Bou Family Club ist ideal für Groß und Klein, mit einer Entfernung zum Strand von nur 150 Metern.

TOP 7: Kajakfahren in Fornells

Der Ort Fornells ist im Norden von Menorca gelegen und das perfekte Ziel für Wassersportler. Fornells erreichst du entweder mit dem Auto von Mahón aus innerhalb von 30 Minuten oder mit dem Bus Linie 10 in 1 Stunde und 40 Minuten. Die vier Kilometer lange und zwei Kilometer breite Bucht von Fornells ist ein wahres Paradies für Wassersportler. Selbst wenn du kein professioneller Sportler bist, kannst du bei einer geführten Kajaktour entlang der Küste ein echtes, kleines Abenteuer auf dem Wasser erleben. Entdecke versteckte Buchten, wie die Cala Blanca oder Höhlen, die nur vom Meer aus erreichbar sind, wie die Cueva de los Ingleses. Die geführte Kajaktour beträgt meistens 3 Stunden, wobei du danach ziemlich ausgepowert sein wirst. Aber der Spaßfaktor dieser Menorca Sehenswürdigkeit ist grenzenlos!

TOP 8: Wandern auf Menorca

Auf Menorca kannst du nicht nur bezaubernde Strände und Buchten sehen, sondern auch wandern. Du hast unzählige Wanderrouten zur Auswahl, von leichten und kurzen Strecken für Einsteiger bis hin zu anspruchsvollen Touren für erfahrene Natursportler. Zum Wandern sind die Monate Mai, Juni und der September optimal, da das Klima dann nicht zu heiß ist. Auf deinen Touren über hügelige Weiden oder von Bucht zu Bucht wirst du erstaunt sein, wie unterschiedlich und vielseitig die Landschaft in den verschiedenen Teilen der Insel ist. Wenn du zum Beispiel von Son Bou nach Cala en Porter wanderst, kannst du die komplette Vielfalt von Menorcas Natur bewundern. Der Weg dauert 4 Stunden und ist mit guten Wegweisern des Camí de Cavalls markiert. Angekommen in Cala an Porter, kannst du im Hotel Torralbenc übernachten. Dieser traditionelle Bauernhof wurde liebevoll restauriert und liegt umgeben von Weinbergen auf einem Hügel.

Unsere Menorca Sehenswürdigkeiten haben für jeden Urlaubertyp etwas zu bieten. Egal, ob du mit deinen Kids reist, einen entspannten Badeurlaub oder Action in der Natur suchst: Menorca ist so facettenreich wie seine Landschaft. Natürlich kannst du auch auf den anderen Balearen-Inseln wandern, wie zum Beispiel auf dem Reitweg des Erzherzogs auf Mallorca. Wir wünschen dir viel Spaß beim Erkunden 🙂


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.