TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Die 10 wichtigsten Tipps für das Fliegen mit Baby

21.05.2015
TUI Bloggerin Yasemin
Alle Beiträge anzeigen

An Tag 4 unserer Babywoche: Ab wann darf man mit einem Baby fliegen? Was muss ich vor und während des Flieges mit Säuglingen beachten? All diese Fragen beantwortet euch heute Bloggerin Yasemin.

Eine Flugreise ist auch mit einem Baby kein Problem, vorausgesetzt es ist bereits 7 bis 14 Tage alt, was in den Regeln der meisten Fluggesellschaften festgehalten ist. Jedoch liegt die Altersgrenze fürs Fliegen bei jedem Säugling unterschiedlich und kommt auf das persönliche Befinden an. Da kann es also durchaus sein, dass einige Monate verstreichen müssen, bevor du fliegen darfst. Gerade bei gesundheitlichen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Ohrenentzündungen oder Atemwegserkrankungen sollte auf einen Flug verzichtet werden. Lass also unbedingt vor der nächsten Flugreise dein Baby vom Kinderarzt untersuchen, sodass es gesund und entspannt reisen kann.

Die 10 wichtigsten Tipps fürs Fliegen mit Baby

Die 10 wichtigsten Tipps fürs Fliegen mit Baby

Gute Vorbereitung ist Alles: Braucht Baby einen Pass?

Auch Babys brauchen bei Reisen ins Ausland einen eigenen Kindereisepass. Alle Informationen zum Thema „Kinderreisepass – Was Eltern bei Auslandsreisen beachten müssen“ kannst du hier nachlesen. Neben dem Kinderreisepass solltest du dir unbedingt vor deinem Urlaub über die Sitzmöglichkeiten im Flugzeug Gedanken machen. Grundregel bei der TUIfly lautet: Jedes Kleinkind (bis 2 Jahre) muss in Begleitung eines Erwachsenen sein und auf dessen Schoß reisen. Kleinkinder haben grundsätzlich keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz, es sei denn, es besteht eine Buchung mit Kinderermäßigung statt einer Kleinkindbuchung. Außerdem verfügen viele Flugzeuge der Fluggesellschaft TUIfly über ein Baby-Körbchen, das an der Bordwand vor der ersten Reihe angebracht wird und für Kleinkinder bis 8 kg geeignet ist. Die Reservierung dafür kannst du problemlos telefonisch im Servicecenter vornehmen.

Bitte beachten: Kleinkinder (unter 2 Jahren) zahlen auch eine Fluggebühr, jedoch ist diese in den meisten Fällen sehr gering. Die TUIfly berechnet hierfür EUR 15 bei internationalen Kurz-und Mittelstreckenflügen und EUR 50 bei internationalen Fernstreckenflügen pro Flugstrecke. Beim Gepäck sieht TUIfly für Kleinkinder unter 2 Jahren im Pure-Tarif kein Freigepäck im Gegensatz zum Perfect-Tarif, bei dem 20 kg Freigepäck inklusive sind (Handgepäck & aufgegebenes Gepäck), vor.

Ferner ist der rechtzeitige Check-In bzw. ein Pre-Boarding eine gute Voraussetzung für einen reibungslosen Urlaub mit dem Baby. Du entgehst den langen Wartezeiten am Schalter und bist viel entspannter beim Einsteigen in den Flieger.

Ab ins Flugzeug: Baby an Bord

Infografik Fliegen mit Baby

Mit Klick auf das Bild wird die Infografik größer

Im Handgepäck solltest du für dein Neugeborenes für den Fall der Fälle ausreichend Wechselkleidung und natürlich Windeln mit Feucht- und Reinigungstüchern dabei haben. Falls du nicht mehr stillst oder ergänzende Babynahrung brauchst, vergiss nicht den einen oder anderen Brei bzw. das Trinkfläschchen einzupacken. Übrigens unterliegt Babynahrung nicht den strengen EU-Handgepäckbestimmungen und kann in einem Behälter mitgeführt werden, der größter als 100ml ist. Ausreichend Trinken von Fruchtsäften, stillem Wasser oder Tee an Bord ist sowieso sehr wichtig, weil die Luft im Flieger teilweise etwas trocken ist.

Im Flugzeug gibt es immer wieder Temperaturschwankungen, daher ist ausreichend wärmende Kleidung ein Muss. Hier ist der sogenannte Zwiebellook zu empfehlen: Mehrere dünne Schichten übereinander sind ideal und einfach zu händeln. Nicht selten sind die Flieger zu stark klimatisiert, sodass man leicht friert, deshalb ist vielleicht auch eine Kuscheldecke von Vorteil.

Um den Druckausgleich bei deinem Säugling zu regulieren, ist es empfehlenswert, etwas zu Essen, Trinken oder den Schnuller zu geben. Falls der oder die Kleine schon alt genug für Spielzeug ist, dann lässt es sich mit Sicherheit im Flieger gut einsetzen und die Flugzeit stressfreier überbrücken.

Falls du irgendein Problem an Bord hast, dann scheue dich nicht und frage einfach die Crew, ob sie dir behilflich sein kann. Die Besatzung wird dir mit Sicherheit freundlich entgegenkommen, wenn sie etwas tun kann.

So nun habe ich noch einen sehr wichtigen allerletzten Tipp für dich: Ein Urlaub mit Baby ist heute keine Seltenheit und daher solltest du vor der anstehenden Flugreise einfach entspannt bleiben. Du bist nicht allein unterwegs, sondern viele andere Mütter und Väter auch. Deshalb freue dich auf deinen Urlaub und mach dir keinen unnötigen Stress.

Du siehst, tatsächlich kann das Fliegen mit Baby weniger anstrengend sein als mit Kleinkindern, wenn du diese wichtigen Tipps bedenkst. Vergiss außerdem nicht, dass Babys im Vergleich zu Kindern mehr schlafen und somit die Flugzeit regelrecht verpennen, wenn du Glück hast 🙂

Hier noch einmal eine Zusammenfassung der 10 wichtigsten Tipps für das Fliegen mit Baby:

1. Gesundheits-Check beim Kinderarzt durchführen lassen (auch Impfschutz beachten)
2. Flugreise-Zeitpunkt mit Bedacht wählen
3. Rechtzeitig einen Kinderreisepass bei Auslandsreisen beantragen
4. Über die Sitzplatzmöglichkeiten & Gepäckbestimmungen informieren
5. Rechtzeitiger Check-In bzw. Pre-Boarding
6. Wechselkleidung, Trinken, Nahrung, Windeln , Kuscheldecke etc.
7. Beachte den Druckausgleich im Flugzeug
8. Vergiss das Lieblingsspielzeug nicht
9. Die Crew im Flugzeug um Hilfe bitten
10. Entspannt bleiben

Übrigens, für Alle, die schwanger sind und ihr Baby erst erwarten, haben wir wichtige Informationen zum „Fliegen in der Schwangerschaft“.

 

Noch mehr Urlaubstipps mit Baby gewünscht?

Deine Checkliste für den Urlaub mit Baby

Baby Wellness im Urlaub – Verwöhnprogramm und Entspannung für den Nachwuchs

Im Urlaub mit Baby am Meer? Ist doch ganz einfach!

Die Top 5 Hotels für einen Urlaub mit Baby

Zusammenfassung
Die 10 wichtigsten Tipps für das Fliegen mit Baby
Artikel Name
Die 10 wichtigsten Tipps für das Fliegen mit Baby
Beschreibung
An Tag 4 unserer Babywoche: Ab wann darf man mit einem Baby fliegen? Was muss ich vor und während des Flieges mit Säuglingen beachten? All diese Fragen beantwortet euch heute Bloggerin Yasemin.
Autor
  1. Freitag, 04. Januar 2019 um 05:00 Uhr Mathias sagt: Antworten
    Ich, Du, Er, Sie, Es. Warum wird man hier ge-Duzt? Wir kennen uns doch gar nicht. Wir sind keine Freunde. Diese Pseudo-Freundlichkeit mag ich nicht. Auch wenn es nur mein persönliches Empfinden ist. Warum wird man nicht mit Respekt und Anstand angesprochen? Das kenne ich nur von IKEA. Und da ertrage ich es mittlerweile auch einfach nur noch, weil das irgendwie deren Masche ist. Aber nur, weil ein schwedischer Konzern mit zweifelhaften Methoden dies tut, muss es nicht jeder gleich machen. Wenn man nicht "Sie" sagen/schreiben möchte, kan man es auch einfach durch "man" ersetzen. Funktioniert wunderbar. Habe ich hier den gesamten Kommentar lang gemacht.
    • Freitag, 04. Januar 2019 um 11:50 Uhr TUI Bloggerin Miriam sagt: Antworten
      Hallo Mathias, schade, dass du so empfindest. Bei uns auf dem TUI Blog werden alle geduzt. Wir finden, das „Du“ ist persönlicher und schafft weniger Distanz als das „Sie“. Beides sind für uns wichtige Punkte, die die Kommunikation auf dem Blog betreffen. Das hat nichts mit "Pseudo-Freundlichkeit" zu tun. Viele Grüße, Miriam
  2. Montag, 12. November 2018 um 12:46 Uhr Sara sagt: Antworten
    Auch wenn der Bericht schon was älter ist: wie ist das denn mit Handgepäck für Babys? Auf der Bordkarte vom Online Check-In steht, dass das Baby ein Handgepäck und ein 20kg Reisegepäck frei hat. In den AGB steht, unter 2 Jahren gibt es kein Handgepäck für Babys. Was stimmt denn nun?
    • Dienstag, 13. November 2018 um 11:18 Uhr TUI Bloggerin Miriam sagt: Antworten
      Hallo Sara das regelt die Fluggesellschaft selbst. Schau am besten mal auf der Homepage der Fluggesellschaft nach. Bei TUI fly ist es wie folgt geregelt: Kinder von 2 bis 11 Jahren mit einer Buchung im Perfect-Tarif haben auf Flügen mit TUI fly Anspruch auf 20 kg Freigepäck und 6 kg Handgepäck. Im Pure-Tarif ist kein Freigepäck inkludiert. Gepäckstücke können aber individuell, z.B. 20kg für nur 20€ pro Strecke, hinzugebucht werden. Weitere Infos findest du unter diesem Link: https://www.tuifly.com/de/service/fliegen-mit-kindern.html#Fliegen-Baby Viele Grüße, Miriam
  3. Samstag, 10. September 2016 um 15:02 Uhr Anne sagt: Antworten
    toller Bericht, hilft super bei der Entscheidung...Ab in den Urlaub
  4. Samstag, 02. Juli 2016 um 03:33 Uhr vince sagt: Antworten
    danke -dieser liebe ausführliche bericht hat mich, aufgelösten vater, vor dem ersten flug mit baby sehr beruhigt :)

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.