TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Meine Top 10 – Die schönsten Strände Mexikos

05.09.2018
TUI Blogger Ingo
Alle Beiträge anzeigen

TUI Blogger Ingo hat ein Semester lang in Mexiko studiert und dort so einige Ecken des Landes enteckt, die ihr so nicht im Reiseführer finden würdet. Da Mexiko von den zwei Weltmeeren – dem Golf von Mexiko bzw. dem karibischem Meer und dem pazifischen Ozean – begrenzt wird, lies es Ingo sich natürlich nicht nehmen, auch die schönsten Strände zu finden. Und seinen liebsten Mexiko Strand verrät er euch auch!

Pazifik gegen Karibik

TAUCHEN IN MEXIKO

Von Haien, Cenoten und Riesenkorallen. TUI Bloggerin Lydia hat euch die schönsten Tauchplätze Mexikos mitgebracht.

Zum Blogartikel

Ein Auslandssemester in einem fremden, weitentfernten Land hat viele Vorteile. Durch das Lernen und Arbeiten an einer anderen Universität muss man seine Komfortzone verlassen und entwickelt sich und seine Sprachfähigkeiten enorm. Dazu lernt man viele neue Freunde aus der ganzen Welt kennen und taucht tief in eine fremde Kultur ein. Ein nicht zu verachtender positiver Nebeneffekt ist natürlich auch, dass, wenn man schon einen Punkt auf der anderen Seite der Erde sein vorübergehendes Zuhause schimpft, einen neuen Ausgangspunkt für viele spannende Reisen hat, die aus Good-Old-Germany viel zu weit entfernt scheinen.

Durch mein neues Zuhause Colima, das nur einen Steinwurf von der mexikanischen Atlantikküste entfernt liegt, habe ich viele tolle Strände der Westcoast entdeckt, die man nicht auf Anhieb im Reiseführer findet. Doch auch die Eastcoast habe ich in meinen Semesterferien erkundet und lieben gelernt. Beide Seiten könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein und lassen einem die Qual der Wahl:

Schlägt mein Herz für die wilden, oft einsamen Westküsten-Strände, die Piratenträume wahr werden lassen, oder dürstet es mich nach karibischen Postkartenstränden an der Ostküste?

Lest meine Pros und Cons meiner Top 10 Strände Mexikos und entscheidet selbst!

1. Manzanillo: La Boquita und Peña Blanca

Manzanillo ist eine bedeutende Hafenstadt an der Westküste, die vom internationalen Tourismus noch weitestgehend verschont geblieben ist. Entsprechend findet ihr hier ein gutes Dutzend recht unterschiedlich geschaffener Strände, an denen sich – wenn überhaupt – nur mexikanische Touristen tummeln. Besonders hervorzuheben ist der ganz im Norden von Manzanillo gelegene Mexiko Strand La Boquita, der an der einen Seite durch dicht bewachsene Hügel abgeschlossen wird und an dem ihr beim Schorcheln sogar über 1 Meter lange Trompetenfische und Kugelfische bestaunen könnt. Durch die Vulkannähe ist der Sand hier meist von einer dunklen Frabe geprägt, was diesem Ort seinen eigenen Charme verleiht.

Von den vielen Stränden Manzanillos ist der Playa La Boquita der Schönste.

Von den vielen Stränden Manzanillos ist der Playa La Boquita der Schönste.

Die Ausnahme ist der ca. 1 Stunde westlich gelegene und nur über eine Schotterstraße schwer zugängliche goldene Sandstrand Peña Blanca. An diesem knapp 2,5 Kilometer langen malerischen Strand ist überraschenderweise meist kein einziger Mensch anzutreffen.

Playa Peña Blanca - An den Strand im Norden Manzanillos verirrt sich kaum ein Mensch.

Playa Peña Blanca – An den Strand im Norden Manzanillos verirrt sich kaum ein Mensch.

2. Michoacán: Manzanillera und Maruata

Die Pazifikküste des Bundesstaats Michoacán ist touristisch noch völlig unerschlossen und somit für jeden Off-the-beaten-Track Touristen ein wahres Paradies.

Beeindruckende felsige Küstenabschnitte und einsame goldene Sandstrände werden nur durch dichtes saftiges Grün und vereinzelte einfache Ortschaften unterbrochen. Während ihr am Strand Manzanillera noch recht komfortable Cabañas (= Bungalows), kleine Supermärkte und ein tolles, auf einem Felsen gelegenes, Restaurant vorfindet, ist der 2 Stunden östlich von hier gelegene Strand Maruata die etwas rustikalere Option: zum Essen müsst ihr in den ein paar Hundert Meter entfernten kleinen Ort laufen und die Cabañas sind viel einfacher. Dafür werdet ihr hier mit einsamen goldenen Stränden, versteckten Buchten und einer atemberaubenden Aussicht auf die kleinen, felsigen Inseln belohnt. In einer der kleinen Buchten ragt auch die viel fotografierte Felsformation „Dedo del Dios“ (= Gottesfinger) aus dem Wasser. Ich bin mir sicher, dass noch in einer der vielen, natürlich in die Felsen gespülten, Höhlen ein versteckter Piratenschatz darauf wartet gefunden zu werden.

Maruata ist mein persönlicher Lieblingsstrand an der Westcoast – vielleicht sogar der schönste Mexiko Strand!

Der wenig besuchte Strand Maruata ist eine Oase der Ruhe.

Der wenig besuchte Strand Maruata ist eine Oase der Ruhe.

Am Strand Manzanillera findet man schöne Bungalows und ein leckeres Restaurant mit atemberaubenden Meerblick.

Am Mexiko Strand Manzanillera findet ihr schöne Bungalows und ein leckeres Restaurant mit atemberaubenden Meerblick.

3. Der Mexiko Strand von Puerto Vallarta

Puerto Vallarta liegt geschützt in einer von Bergen und Urwald abgeschotteten breiten Bucht im westlichen Bundeststaat Jalisco. Ein entspannter Aussteigerort, sollte man meinen, aber weit gefehlt. Seit vielen Jahrzehnten ist dieser Ort ein beliebtes Ziel für us-amerikanische Touristen. „Zu recht!“, musste ich erstaunt feststellen, denn auch wenn in dieser Stadt mittlerweile mehr Englisch als Spanisch gesprochen wird, so haben wir es doch genossen hier ein paar Tage die perfekte Kombination aus schönen Stranden, tiefblauem Ozean, geführten Schnorcheltouren mit dem Katamaran, Shopping, Nightlife und guten Restaurants vorzufinden. Zudem kann ich den Besuch im grünen Vallarta Botanical Gardens sehr empfehlen – ruhige, lange Spaziergänge durch das dichte Grün, ein vorzügliches Restaurant und freundliches, hilfsbereites Personal!

Der Strand von Puerto Vallarta ist nicht nur bei US-amerikanischen Touristen sehr beliebt.

Der Strand von Puerto Vallarta ist nicht nur bei US-amerikanischen Touristen sehr beliebt.

4. Puerto Escondido: Playa Zicatela und Playa Carrizalillo

Für Surfer und Fans des entspannten Lifestyles ist Puerto Escondido „The Place to be“!

Der im südlichen Bundesstaat Oaxaca gelegene Surferspot trumpft mit einem breiten goldenen Sandstrand, stylishen Strandbars und einer entspannten Atmosphäre auf. Während die teils starke Strömung und gelegentlich hohen Wellen die Surfer-Herzen höher schlagen lassen (vorallem am Playa Zicatela) kommen Badenixen am Playa Carrizalillo auf ihre Kosten. Dieser in einer ruhigen Bucht gelegene Mexiko Strand punktet mit seichtem, türkisen Wasser, Erholung spendenend Schattenplätzen und ein paar tollen Strandbars, um einen perfekten Tag mit einem Sundowner ausklingen zu lassen.

Der Strand in Puerto Escondido ist etwas fürs Auge und für Surfer.

Der Strand in Puerto Escondido ist etwas fürs Auge und für Surfer.

An der versteckten Bucht von Carrizalillo lässt es sich auch entspannt baden.

An der versteckten Bucht von Carrizalillo lässt es sich auch entspannt baden.

5. Mazunte: Playa Rinconcito

Etwa 3,5 Stunden östlich von Puerto Escondido gelegen, trifft man auf das komplette Gegenteil: den ehemaligen Hippie- und Aussteigerstrand Mazunte. An diesem entspannten Ort ließen sich in den 70er Jahren viele Hippies und Naturschützer nieder, um die in der nähe befindlichen Schildkrötenkolonien zu beschützen. Der mitgebrachte nachhaltige und entspannte Lifestyle ist hier noch immer zu spüren und lassen die Uhren in Mazunte etwas langsamer ticken. Der malerische von einigen Palmen gesäumte Playa Rinconcito lädt zum Relaxen und Baden ein und wer sich etwas aktiv betätigen möchte, spaziert zum ca. halbstündig entfernten, auf einer Felszunge gelegenen Punta Cometa. Hier könnt ihr in einem von natürlichem Meerwasser gespeistem Pool baden (es ist jedoch Vorsicht beim Abstieg von den Felsen zum Pool geboten) und den perfekten Spot für einen romantischen Sonnenuntergang ergattern.

Der goldene Strand in Mazunte ist nicht nur bei Hippies sehr beliebt.

Der goldene Mexiko Strand in Mazunte ist nicht nur bei Hippies sehr beliebt.

Vom nahegelegenen Punta Cometa hat man einen tollen Ausblick auf Mazunte, Meer und Sonnenuntergang.

Vom nahegelegenen Punta Cometa habt ihr einen tollen Ausblick auf Mazunte, Meer und Sonnenuntergang.

6. Holbox: Playa de Holbox

Karibik meets Holbox – Willkommen auf Holbox. Die kleine, langgezogene Insel vor der nördlichen Küste Yucatáns verbindet die weißen karibischen Strände mit der Gemütlichkeit der Ostsee und ist bei Tauchern wie auch ruhesuchenden Sonnenanbetern gleichermaßen beliebt. Im kleinen gleichnamigen Örtchen trefft ihr auf nette kleine Cafés & Restaurants, nette Cabañas mit Hängematten unter Palmen und KEINE Autos, denn diese sind auf Holbox verboten. Stattdessen verkehren Taxi-Golfkarts zwischen den Points of Interests.

Der Strand ist ein wenig so wie die, die ich von der Ostsee kenne: lang, weiß/hell, mit vielen Möwen (gut, hier sind es größtenteils Pelikane) und mit flachem Wasser. Neben Sonnencreme solltet ihr aber auf jeden Fall auch Mückenspray dabei haben. Da die Südküste der Inseln mit Mangroven bewachsen ist, tauchen zur Dämmerung leider auch einige Moskitos auf.

TUI Hoteltipp: Barfuß-Urlaub auf Holbox! Für euren traumhaften, ruhigen Urlaub auf der Insel Holbox empfehlen wir euch das im mexikanischen Stil gehaltene Hotel Villas Flamingos, das direkt am Strand und inmitten des Naturschutzgebietes Yum Balam liegt. Das kleine (40 Zimmer) 4-Sterne Hotel in bester Lage besticht durch seinen tollen Flair und Liebe zum Detail. 100% Weiterempfehlung!

7. Isla Mujeres: Playa Norte

Wer das klassiche Inselleben und Feeling der Karibik sucht, ist auf der Isla Mujeres genau richtig. Von Cancún aus fahren regelmäßig kleine Speedboot-Fähren zur ca. 5 Kilometer entfernten Isla Mujeres. Auf dieser knapp 8 Kilometer langen, aber nur max. 500 Meter breiten Insel findet ihr neben komfortablen Hotels und Appartments auch viele nette Restaurants, Bars, Geschäfte und, das Wichtigste, an der nördlichen Spitze einen kleinen, aber sehr feinen Karibikstrand aus dem Bilderbuch. Es ist fast surreal, denn auch wenn man ca. 50 Meter ins Wasser watet, ist der Grund noch immer knapp einen Meter wie durch eine Glascheibe klar zu erkennen und gelegentlich verirrt sich sogar ein bunter Fisch in greifbare Nähe.

TUI Hoteltipp: Das exklusive 5-Sterne-Resort Finest Playa Mujeres liegt in Cancún und bietet Urlaub auf höchstem Niveau. Wer einen wahren Traumurlaub in Mexiko verbringen möchte, sollte sich in diesem Paradies verwöhnen lassen.

Der Strand an der Nordspitze der Isla Mujeres kann sich wirklich sehen lassen.

Der Strand an der Nordspitze der Isla Mujeres kann sich wirklich sehen lassen.

Die Isla Mujeres bietet noch viel mehr als reines Strandleben.

Die Isla Mujeres bietet noch viel mehr als reines Strandleben.

8. Strand von Playa del Carmen

Der Strand von Playa del Carmen ist der vielleicht touristischte Mexiko Strand auf meiner Liste, aber dennoch habe ich die Zeit in diesem lebhaften Ort an der Ostküste sehr genossen. An dem breiten hellen Sandstrand verlaufen sich die Menschenmassen sehr gut, sodass man nicht das Gefühl hat, dass man wie Sardinen in der Konservendose direkt nebeneinander liegt. Zudem gibt es in Playa del Carmen tolle Unterkünfte für jedes Budget und eine gemütliche Ladenstraße zum Schlendern und Einkaufen.

TUI Hoteltipp: Das 5-Sterne-RIU Palace Riviera Maya liegt direkt am weißen, flach abfallenden Sandstrand in Playa del Carmen. Highlight ist nicht nur das leckere Speisenangebot, sondern auch die Wassersportmöglichkeiten vor Ort.

In Playa del Carmen kommen Wasserratten und Shopping-Begeisterte gleichermaßen auf ihre Kosten.

In Playa del Carmen kommen Wasserratten und Shopping-Begeisterte gleichermaßen auf ihre Kosten.

9. Cozumel: Playa Palancar

Fast jede Stunde fährt eine Fähre von Playa del Carmen zur etwa 12 Kilometer entfernten größten Insel Mexikos. Die Fähre legt direkt am größten Ort der Insel, El Parque, an. Hier wollen wir uns aber gar nicht lange aufhalten und mieten uns ein Auto, um die Insel zu erkunden und einen geeigneten Strand zum Erholen und Baden zu suchen.

21 Kilometer südlich von Cozumel werden wir schließlich fündig. Der Playa Palancar ist wenig besucht, besitzt einen ca. 1,5 Kilometer langen weißen Sandstrand und ist durch seine geschützten Westlage bestens zum Baden und Schnorcheln geeignet. Zwar fällt der Grund schnell und recht steil ab, aber durch das klare türkisblaue Wasser habt ihr mit der Taucherbrille stets einen tollen Ausblick auf die Unterwasserwelt unter euch.

Auch der Rest der Insel ist sehenswert, so relaxen wir in den Hängematten der Reggaebar „Freedom in Paradise“ im Süden der Insel und spazieren an der felsigen Westküste mit seiner einzigartigen Flora entlang. Ich würde jedem empfehlen hier für einen Tag ein Auto zu leihen. Der Verkehr beschränkt sich auf ein paar wenige Touristen, die Straßenführung ist sehr übersichtlich und die Insel lässt sich prima an einem Tag erkunden.

TUI Hoteltipp: Playa Palancar ist nur wenige Gehminuten vom 5-Sterne-Hotel Secrets Aura Cozumel entfernt. Das Adults only Hotel überzeugt durch seine direkte Strandlage und den tollen Service.

Der Playa Palancar liegt an der ruhigen Westküste von Cozumel.

Der Playa Palancar liegt an der ruhigen Westküste von Cozumel.

Die Ostküste von Mexikos größter Insel ist dagegen eher rau.

Die Ostküste von Mexikos größter Insel ist dagegen eher rau.

10. Strand von Tulum

Die Bilder von den Mayatempeln auf den Klippen vor weißem Karibikstrand haben Tulum weltberühmt gemacht und auch wir werden von dem einprägsamen und pitoresken Bild regelrecht angezogen. Die Mayatempel sind auf jeden Fall sehenswert, sollten aber auf jeden Fall sehr früh besichtigt werden, bevor die Busse mit den geführten Touren hier anrollen. So hat man auch am ehesten eine Chance auf einen alle neidisch machenden Schnappschuss vor menschenleerer Kulisse. Danach ist dann auch genügend Zeit für einen Härtetest, ob der Strand von Tulum auch was kann.

Und ja, der kann so einiges. Ich habe in ganz Mexiko keinen weißeren Sandstrand gesehen. Natürlich zieht so ein toller Mexiko Strand auch viele Touristen an, aber an dem breiten wie langen Strand findet jeder seine ruhige Ecke. zudem befindet sich der Strand außerhalb von Tulum und es gibt bisher nur wenige kleinere Hotels direkt am Beach. Hier habe ich definitiv meinen Strandfavoriten an der Eastcoast gefunden!

TUI Hoteltipp: Das 5-Sterne Dreams Tulum Resort & Spa liegt an der südlichen Riviera Maya, am flach abfallenden Sandstrand, inmitten von schönster Natur.

Die berühmten Maya-Tempel am weißen Sandstrand von Tulum besucht man am besten früh morgens.

Die berühmten Maya-Tempel am weißen Sandstrand von Tulum besucht man am besten früh morgens.

Am breiten, langen Sandstrand verteilen sich die Badegäste und Sonnenanbeter sehr gut.

Am breiten, langen Sandstrand verteilen sich die Badegäste und Sonnenanbeter sehr gut.

Das waren meine TOP 10 Mexiko Strände inklusive Geheimtipps. Ich hoffe, für euch war der richtige dabei! Für eure ► Reise nach Mexiko findet ihr auf TUI.com die besten ►Hotels.


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.