TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Barcelona – Meine TOP 10 Tipps für eine Barcelona Reise mit kleinem Budget

27.02.2019
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

TUI Mitarbeiterin Andrea hat ein verlängertes Wochenende in Barcelona verbracht. Da die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten nicht ganz günstig sind, hat sie euch 10 Tipps mitgebracht, was ihr in Barcelona kostenlos machen und wie ihr Geld sparen könnt.

Das wunderschöne Barcelona lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Bei einigen könnt ihr mit unseren Tipps richtig sparen.

Barcelona ist eine traumhafte Stadt und zu Recht ein Besuchermagnet. Ein Trip in die spanische Metropole kann aber schnell teuer werden. Daher verrate ich euch heute meine ultimativen 10 Tipps, wie ihr euer Urlaubsbudget schonen und trotzdem viele schöne Dinge erleben könnt.

Mit diesen 10 Tipps kannst du in Barcelona so richtig sparen








1. Sonntagsbesuch: Plant einen kostenfreien Museumstag ein.

Wenn ihr den Eintritt in die tollen Museen der Stadt sparen wollt, z.B. in das Picasso Museum, seid am ersten Sonntag des Monats in Barcelona. Dann ist der Eintritt in vielen Museen der Stadt kostenfrei, ebenso am 18. Mai – dem Museumstag. Falls ihr das nicht schafft, solltet ihr euch die Tickets in jedem Fall vorher online besorgen, dann müsst ihr nicht Schlange stehen.








2. Genießt die Wassershow am Font Màgica for free

Am Springbrunnen der Plaça d’Espanya könnt ihr jeden Abend eine spektakuläre Show aus Licht und Wasser bestaunen und das komplett kostenfrei. Je nach Jahreszeit findet die Show unterschiedlich oft statt. Informiert euch also am besten vorher. Achtung: Im Januar und Februar macht die Show einige Wochen Pause aufgrund der jährlichen Wartungsarbeiten.








3. Als Frühaufsteher in den Park Güell – für lau

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist der von Antoni Gaudí entworfene Park Güell. Nur für einen kleinen Teil des Parks wird Eintritt verlangt. Aber auch diesen könnt ihr umgehen, wenn ihr Frühaufsteher seid. Kommt ihr vor den regulären Öffnungszeiten (also vor 8 Uhr) könnt ihr auch diesen Teil des Parks kostenfrei besichtigen. Wenn ihr eher zu den Morgenmuffeln zählt, ist auch der Rest des Parks sehr sehenswert und kostet euch keinen Cent. Zudem gibt es vom Park aus einige tolle Aussichtspunkte auf die Stadt.








4. Mit der Zehnerkarte Geld beim U-Bahn fahren sparen

Barcelona ist groß, und die ein oder andere Fahrt mit Bus und Bahn daher zu empfehlen. Kauft euch dafür am besten eine Zehnerkarte (T10). Diese erlaubt euch 10 Mal mit Bus und Bahn zu fahren. Sie ist wesentlich günstiger als wenn ihr euch Einzelfahrscheine kauft. Ihr könnt die Karte auch mit mehreren Personen teilen (z.B. mit 2 Personen, dann hat jeder 5 Fahrten).








5. Blick auf’s Meer vom Hausberg Montjuïc

Ein Spaziergang auf den Hausberg Barcelonas lohnt in jedem Fall und kostet ebenfalls nichts. Von der Plaça d’Espanya aus erleichtern euch Rolltreppen den Weg nach oben. Der Berg punktet mit schönen Gartenanlagen und einem beeindruckenden Castell auf seiner Spitze. Das Castell zu besichtigen kostet Eintritt. Daher empfehle ich euch den Weg, der rund um das Castell führt, abzugehen. Hier könnt ihr traumhafte Ausblicke auf das Meer und den Hafen genießen.








6. Mit dem Tagesmenü günstig und gut essen

Wenn ihr auch beim Essen sparen wollt, empfehle ich euch das Menú del Día (Tagesmenü). Viele Restaurants bieten zur Mittagszeit günstige Menüs zwischen 10 und 15 Euro an. Die sind lecker und reichhaltig. Wenn ihr auf der Suche nach einem günstigen Snack seid, empfehle ich euch Empanadas. Die kleinen, gefüllten Teigtaschen gibt es z.B. auf dem bekannten Mercat de la Boquerìa für kleines Geld.








7. Kostenfreie 360 Grad Aussicht auf Barcelona vom Bunker del Carmel aus

Noch ein kleiner Geheimtipp bei Touristen, aber nicht bei den Einwohnern ist der Bunker del Carmel auf dem Turó de la Rovira. Die Bunker wurden im Spanischen Bürgerkrieg gebaut und sind heute nicht nur Kulturgut, sondern bieten auch einen 360 Grad Panoramablick auf die Stadt. Besonders schön ist dies bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Der Aufstieg ist zwar anstrengend, der Blick entschädigt dafür aber allemal.








8. Zur rechten Zeit am richtigen Ort: Kathedralen for Free

Viele Bauwerke in Barcelona sind nur gegen Eintritt zu besichtigen. Ausnahmen bilden aber zwei wunderschöne Kathedralen. Die Kathedrale von Barcelona im Stadtviertel Barri Gótic könnt ihr am Morgen und frühen Abend kostenfrei besichtigen. Ebenso kostenfrei ist ein Besuch der Santa María del Mar Basilika, der „Kathedrale des Meeres“ im Stadtteil El Born.








9. Entspannen im Parc de la Ciutadella

Wenn ihr nach dem vielen Sightseeing einmal etwas durchschnaufen wollt, empfehle ich euch den Parc de la Ciutadella. Hier könnt ihr dem Plätschern des beeindruckenden Springbrunnens zuhören oder auf einer Bank unter Palmen entspannen.








10. Unbezahlbar. Picknicken am Strand mit Traumpanorama

Barcelona bietet nicht nur tolle Museen und architektonische Highlights, sondern auch schöne Sandstrände. Kauft euch einfach im Supermarkt ein paar Leckereien und sucht euch ein schönes Plätzchen am Strand für ein Picknick. Und dann heißt es: Genießen 🙂

Unser Hoteltipp in Barcelona

Hotel Colón mit Blick auf die Kathedrale von Barcelona

Das 4-Sterne-Hotel Colón beeindruckt durch die einzigartig privilegierte Lage im Gotischen Viertel, vis-à-vis der imposanten Kathedrale. Persönlichkeiten wie Ernest Hemingway und Sophia Loren haben hier bereits übernachtet. Auch sonst ist die Lage perfekt für einen Städtetrip!

Mehr Infos zum Hotel Colón gibt es auf TUI.com

Weitere Hotels in Barcelona findet ihr hier

Weitere Tipps für Barcelona

Beim Stadtfest von Grácia in Barcelona das Leben feiern! Mehr Infos gibt es im TUI Eventkalender

Sehenswürdigkeiten und Tipps für Barcelona lest ihr hier

Unsere Angebote für eure Städtereise nach Barcelona


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.