TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Cuxhaven – Urlaubsparadies an der Elbmündung

28.08.2020
TUI Bloggerin Helke
Alle Beiträge anzeigen

Eine frische Meeresbrise, ein leckeres Fischbrötchen und kilometerlanger Sandstrand – (d)ein perfekter Urlaubstag im Nordseeheilbad Cuxhaven?

Geboren und aufgewachsen in Cuxhaven und für das Studium weggezogen. Und jetzt? Jetzt zieht es mich wieder zurück in die Heimat. Die Heimat, die von fast alles Seiten vom Wasser umgeben ist und ihren ganz eigenen Charme hat und den ich dir an dieser Stelle näher bringen möchte. Eines der schönsten Argumente habe ich bereits verraten: Überall ist Wasser, denn in Cuxhaven trifft die Elbe auf die Nordsee. Und das passiert am Wahrzeichen der Stadt, der Kugelbake.

Dementsprechend ist mein Tipp Nummer 1 für einen Urlaub an der Elbmündung: Such dir eine gemütliche Bank und beobachte die vorbeifahrenden Schiffe! Containerschiffe, Kreuzfahrer und Segelboote – hier ist wirklich immer etwas los.

Ein beliebter Aussichtspunkt ist die „Alte Liebe“. Das Holz-Bauwerk wurde bereits im Jahr 1733 errichtet, damals als Schiffsanleger und Wellenbrecher. Auch heutzutage legen hier die Ausflugsschiffe ab, die euch zum Beispiel nach Neuwerk oder zu den Seehundsbänken bringen. Ein Highlight ist der Schiffsansagedienst, der euch in der Sommersaison täglich mit spannenden Info’s rund um die vorbeifahrenden Schiffe versorgt.

Strand, Strand, Strand

Wenn du Urlaub in Cuxhaven machst, dann miete dir unbedingt einen Strandkorb. Du findest sie an allen Stränden – von der Grimmershörnbucht bis nach Sahlenburg. Hier kannst du so richtig entspannen und bist auch noch vor Wind und Sonne geschützt. Übrigens wurde der erste Strandkorb bereits im Jahr 1882 in Warnemünde aufgestellt.

Spaziergänge auf dem Meeresboden

Wenn du schon am Strand bist, dann wirst du schnell feststellen, dass du nicht immer schwimmen gehen kannst. Ebbe und Flut sind an der Nordseeküste ein ständiger Begleiter. Wenn das Wasser mal wieder nicht da ist, ergeben sich spannende Möglichkeiten, denn wer kann schon behaupten auf dem Meeresgrund spazieren zu gehen? Stundenlange Spaziergänge im Watt, eine geführte Wattwanderung oder eine Entdeckungstour – die Möglichkeiten sind schier unendlich.

Tipp: Auf dem Meeresgrund zur Insel Neuwerk spazieren ist ein einzigartiges Erlebnis!

Hochseeinsel Helgoland

Von Cuxhaven aus kannst du tolle Tagesausflüge unternehmen – wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der Hochseeinsel Helgoland? Um auf die Insel zu kommen hast du zwei Möglichkeiten: Gemütlich mit Bäderschiff oder die etwas flottere Variante mit dem Katamaran. Wenn du dann da bist, empfehle ich dir auf jeden Fall einen Spaziergang entlang der farbenfrohen Hummerbuden. Danach solltest du unbedingt ins Oberland „aufsteigen“, denn hier kannst du die unberührte Natur der Insel am besten einfangen und genießen. Es gibt natürlich noch mehr zu entdecken, aber dafür planst du besser gleich mehrere Tage ein 😉

Ab auf den Drahtesel!

Wir alle wissen: Im Norden gibt’s eher weniger Berge. So auch in Cuxhaven und Umgebung und deshalb solltest du unbedingt das Fahrrad mit in den Urlaub nehmen oder dir einfach eins vor Ort ausleihen. Es gibt herrliche Strecken, die dich direkt am Wasser entlangführen oder auch ins Hinterland, wo es einiges zu entdecken gibt.

Mein Tipp wenn du eine Unterkunft in Duhnen, Döse oder Sahlenburg hast: Schwing dich auf dein Rad und radel in Richtung Otterndorf. Immer an der Elbe entlang, kommst du in Altenbruch zum Beispiel an diesem hübschen Leuchtturm vorbei.

Die Frage der Unterkunft…

… ist natürlich immer eine der wichtigsten bei der Urlaubsplanung. Die Haupturlaubsgebiete in Cuxhaven sind Döse, Duhnen und Sahlenburg. Hier gibt es dementsprechend das größte Angebot an Campingplätzen, Ferienunterkünften und natürlich Hotels.

Einige Hoteltipps:

  • Im Strandhotel Duhnen bist du wirklich mitten im Geschehen und direkt am Strand – herrlich!
  • Das Havenhostel befindet sich mitten im Alten Fischereihafen und nahe der Innenstadt und auch der Bahnhof ist direkt um die Ecke.

Lust auf mee(h)r?

Cuxhaven bietet dir noch viel mehr, als ich hier aufzählen kann. Da wären zum Beispiel noch der Klettergarten mit Blick auf die Nordsee, ein Ausflug ins Museum Windstärke 10 oder die Kiteschule an der Kugelbake. Du merkst: Beim Urlaub im Nordseeheilbad Cuxhaven ist für jeden etwas dabei!


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.