TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Rund ums Fliegen

Der Leasing-Prozess bei TUI fly

09.06.2020

Seit ein paar Jahren überwintern einige Boeing 737 von TUI fly in Kanada und kehren nach fünf Monaten wieder in den europäischen Sommer zurück. Bei der Rückkehr der verleasten Flugzeuge müssen die Techniker der TUI fly sicherstellen, dass die Maschinen in einem einwandfreien Zustand sind, um sie wieder in die Flotte aufnehmen zu können. Wir haben bei Dennis Track, Airworthiness Control Staff bei TUI fly, für dich nachgefragt, welche Aufgaben mit dem Leasing-Prozess der TUI fly Flugzeuge verbunden sind.

Warum verleasen wir die Flugzeuge nach Kanada und welche Vorteile ergeben sich dadurch?

Während wir in Deutschland unsere Hochsaison im Sommer erleben und dementsprechend viele Flugzeuge brauchen, hat Nordamerika ihre Hochsaison im Winter. Dort steigen die Urlaubsreisen besonders zwischen November und April. Unser Business Partner Sunwing Airlines hat seinen Sitz in Kanada – also verleasen wir die Flugzeuge im Winter an Sunwing. Die geleasten Flugzeuge werden auf verschiedenen kanadischen Flughäfen stationiert und fliegen von dort aus die Karibik, nach Kuba und Mexiko. Wir können unser Winterprogramm in Deutschland hingegen mit wenigen Fliegern betreiben. Im Sommer dreht sich dann der Wind: TUI braucht in Europa Verstärkung – und greift wieder auf seine Flugzeuge zurück. So ergibt sich für beide Seiten eine Win-Win-Situation.

Welche Aufgaben sind mit dem Flugzeug-Leasing verbunden?

Der Leasing-Prozess bei TUI fly bedarf immer viel Planung und Arbeit. Dazu gehört es, die Ausgliederung der Flieger aus dem TUI-Flugprogramm sowie das Sunwing-Leasing vorzubereiten. Aber auch die Planung der Rückkehr der Flugzeuge nach der Wintervermietung ist entscheidend. Die Maschinen müssen rechtzeitig zur Wiederaufnahme in unsere Flotte bereitstehen. Für uns ist es jetzt mit der Rückkehr quasi so, als würden wir einen völlig neuen Flieger in unsere Flotte eingliedern, den wir zuvor nie gesehen haben.

Wie werden die Rückkehrer-Flugzeuge vorbereitet, um sie wieder in die Flotte aufnehmen zu können?

Zunächst müssen wir alle Flugzeugdokumente sowie alle Statuslisten checken. Dann untersuchen wir das Flugzeug in seiner Gesamtheit physikalisch. Hierbei ist das Kontrollieren der Engines und der Flight Controls besonders wichtig. Wir legen zusätzlich einen großen Wert darauf, die Kabine zu kontrollieren, damit wir sicher sind, dass unsere Passagiere in ihrem gewohnten Komfort in den Urlaub fliegen können.

Wie genau die Wiedereingliederung der Rückkehrer-Flugzeuge aussieht, kannst du dir auch in unserem Video anschauen, das in der Technik des Hannover Airports entstanden ist.


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.