TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Die TOP 5 Bremen Sehenswürdigkeiten

16.06.2022
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen
Die schöne Hansestadt Bremen an der Weser steht schon länger auf deiner „Must-see-Liste“? Dann wird dich die spannende Mischung aus Geschichte, hanseatischem Flair und Kultur begeistern. TUI Mitarbeiterin Berit stellt dir die Top 5 Bremen Sehenswürdigkeiten vor.

Bremen und die „Bremer Stadtmusikanten“ – zwei Dinge, die einfach zusammengehören. Bestimmt kennst du das Märchen der Gebrüder Grimm. Aber in Bremen kannst du noch viel mehr Sehenswürdigkeiten entdecken als die berühmte Bronze-Statue von Esel, Hund, Katze und Hahn. Die zweitgrößte Stadt Norddeutschlands ist unglaublich vielseitig. Zusammen mit Bremerhaven bildet sie den Stadtstaat Bremen und ist Deutschlands kleinstes Bundesland.

Die Bremer lieben ihre City – und das aus gutem Grund. Anders als in anderen Großstädten geht es hier noch sehr relaxed zu. Durch die Lage am Wasser und die schönen Parks und Grünanlagen findest du überall einen Platz zum Chillen – und außerdem tolle Freizeitaktivitäten. Wie wäre es mit einem Bummel durch die schöne Bremer Altstadt? Oder mit einem leckeren Sundowner-Cocktail in einer der Szene-Bars an der Weser? Wenn du jetzt Lust bekommen hast, diese tolle Stadt zu entdecken, sieh dir meine TOP 5 Bremen Sehenswürdigkeiten an!

👉 Die Anreise ganz bequem mit dem Zug planen: Schau mal hier!

👉 Eintrittskarten, private Rundgänge und vieles mehr: Hier vorab buchen!

DIE TOP 5 Bremen Sehenswürdigkeiten:

1. Marktplatz, Rathaus und der Bremer Roland
2. Die Bremer Stadtmusikanten
3. Das Schnoor-Viertel
4. Universum Bremen
5. Die Schlachte

Unsere TOP 5 Bremen Sehenswürdigkeiten für deinen Citytrip an die Weser

💙 1. Marktplatz, Rathaus und der Bremer Roland

Das Herzstück der City bildet der historische Marktplatz. Er hat wirklich ein ganz besonderes Flair und wird von vielen sehenswerten Gebäuden umgeben. Hier befindet sich auch das denkmalgeschützte Bremer Rathaus, eines der wichtigsten gotischen Bauwerke Europas. Mitten auf dem Marktplatz thront das Wahrzeichen der Stadt – der „Bremer Roland“. Mit seinen über zehn Metern Größe kannst du ihn nicht übersehen. Er wurde im Jahr 1404 als Symbol für die Freiheit und als Beschützer Bremens aufgestellt. Zusammen mit dem Rathaus wurde die Roland-Statue 2004 zum UNESCO Welterbe erklärt. Etwas, worauf die Bremer enorm stolz sind.

Direkt am Marktplatz findest du außerdem den St. Petri Dom. Der über 1200 Jahre alte Dom ist das höchste Gebäude Bremens. Das Hochklettern der Stufen lohnt sich: Von oben hast du einen grandiosen Blick auf die Stadt. Mehr über die Geschichte des St. Petri Doms erfährst du im Dom Museum. Vom Marktplatz aus erreichst du auch viele andere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bequem zu Fuß.  

Unser Hoteltipp: Das 4-Sterne Radisson Blu Hotel Bremen liegt im Stadtkern und ist Teil der bekannten Böttcherstraße. Das Rathaus erreichst du nach wenigen Gehminuten. 


💙 2. Die Bremer Stadtmusikanten

Natürlich darf die berühmte Bronze-Statue, die vom Bildhauer Gerhard Marcks erschaffen wurde, nicht auf deiner Sightseeing Liste fehlen. Im Märchen machten sich die Tiere als Musiker auf nach Bremen, um dort ein besseres Leben zu finden. Seit 1953 steht die circa zwei Meter hohe Statue an der linken Seite des Bremer Rathauses. Und du darfst dir hier sogar etwas wünschen. Umfasst du nämlich beide Beine des Esels, bringt dir das Glück! Die Bremer Stadtmusikanten werden dir aber auch an vielen anderen Orten der Stadt begegnen.

Fun Fact: Einen davon findest du zum Beispiel am Rande des Marktplatzes: Das „Bremer Loch“, eine Art Gully und wirklich witziges Projekt. Wirfst du eine Münze in den Gully-Schlitz, ertönen von tief unten die Stimmen der Bremer Stadtmusikanten. Ein Riesenspaß für Groß und Klein. Und du tust damit etwas Gutes, denn die „Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe“ unterstützt mit den Spenden ausgewählte Stadtprojekte.     

💙 3. Das Schnoor-Viertel

Nur wenige hundert Meter vom Marktplatz und Großstadttrubel entfernt wartet eine Zeitreise in die Vergangenheit auf dich! Unmöglich? Nicht in Bremen. Ein Bummel durch den sogenannten „Schnoor“ zählt zu den absoluten Highlights bei einem Bremen-Besuch. Es ist der älteste Stadtteil und war früher auch bekannt als das „Arme-Leute Viertel“. Der Begriff „Schnoor“ (plattdeutsch für „Schnur“) kommt aus dem Schiffshandwerk, da hier früher Seile und Taue hergestellt wurden.

Liebenswert verwinkelte Gassen und wunderschön restaurierte Fachwerkhäuschen strahlen einen ganz besonderen Zauber aus. In originellen Geschäften, gemütlichen Cafés und Restaurants findest du Kunsthandwerk, Souvenirs und allerlei kulinarische Köstlichkeiten. Sehenswert sind auf jeden Fall die ältesten Häuser im „Schnoor“: Das Haus Nr. 15 und das Packhaus aus dem 15. Jahrhundert. Lust auf etwas Süßes? Dann solltest du unbedingt die Bremer Bonbon Manufaktur in der Marterburg 30 besuchen. Hier findest du eine Riesenauswahl an handgefertigten Naschereien. Und du kannst den Bonbonmachern sogar bei der Herstellung zusehen.  

Unser Hoteltipp: Das 4-Sterne Dorint City Hotel Bremen liegt nur circa dreizehn Gehminuten vom Schnoor-Viertel entfernt. 


💙 4. Universum Bremen

Du möchtest eine Abwechslung vom Sightseeing? Wie wäre es dann mit einem Tag im „Universum Bremen“? Es zählt zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt. Eher ein wissenschaftliches Erlebnis-Center als ein Museum. Und das Tolle daran ist: Hier darfst du nicht nur schauen, sondern auch mitmachen. Das Konzept setzt auf Interaktion, ein großer Spaß für die ganze Familie. An über 300 Stationen kannst du Experimente durchführen und erleben, wie Natur, Mensch und Technik funktionieren. Allein die Form des „Universums“ ist ein Highlight. Ist es ein Wal, ein gestrandetes Ufo oder eine Muschelschale? Da ist deiner Fantasie keine Grenze gesetzt. Auch der Außenbereich bietet dir eine Vielzahl an spannenden Themen und Attraktionen.   

Unser Hoteltipp: Das 4-Sterne MARITIM Hotel Bremen liegt direkt am schönen Bürgerpark. Von hier aus erreichst du das Universum Bremen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in circa 20 Minuten. 


💙 5. Die Schlachte

Vom Marktplatz aus sind es nur circa zehn Gehminuten bis zur „Maritimen Meile“ Bremens. Es geht an die schöne Weserpromenade, zur „Schlachte“. Sie wurde vor langer Zeit als Uferhafen genutzt. Schon damals gab es an der Weser eine Vielzahl an Schankwirtschaften. Heute ist die Schlachte vor allem im Sommer ein trendiger Hotspot, den du keinesfalls verpassen darfst! Tagsüber ist es sehr idyllisch. Du kannst am Wasser sitzen, Schiffe beobachten oder in einem der schönen Cafés entspannen. Oder du genießt die chillige Atmosphäre bei einem Spaziergang entlang der Weser. Abends wandelt sich die Schlachte zu einer beliebten Party-Location. Hier kannst du regelmäßig Events mit Live-Musik oder andere Veranstaltungen besuchen. Aber auch im Winter ist die Schlachte einen Besuch wert. Im Dezember findet jedes Jahr der Weihnachtsmarkt „Schlachte-Zauber“ statt. Ein absolut magisches Erlebnis! 

Unser Hoteltipp: Das 3,5-Sterne Vienna House Easy Bremen liegt nur circa zwölf Gehminuten von der Weser und Schlachte entfernt. 


Die Hansestadt ist sehr vielfältig und hat natürlich noch viele andere Top Bremen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ich hoffe, dass dir meine TOP 5 Bremen Tipps gefallen haben. Verbinde doch deinen City Trip mit einem Hotelaufenthalt. Und vielleicht treffen wir uns zufällig … im Schnoor-Viertel, bei einem Kaffee 🙂

Du möchtest mehr Städtereisen Inspirationen?

Du hast Lust, neue Städte und Orte zu entdecken? Mehr Tipps zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten aus der Welt erfahren? Dann schau mal hier vorbei!


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.