TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Palma Sehenswürdigkeiten: Diese TOP 10 solltet ihr euch anschauen

22.03.2021
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen
Mallorca hat viele Facetten, aber wisst ihr auch was die Hauptstadt der Baleareninsel alles zu bieten hat? Wir zeigen euch die TOP 10 der schönsten Palma Sehenswürdigkeiten.

Diese Palma Sehenswürdigkeiten erwarten euch in diesem Artikel:

1. Die Kathedrale La Seu

2. Königspalast La Almudaina

3. Die Gärten Jardines de S`Hort del Rei

4. Markthalle Mercat de l’Olivar

5. Palmas Altstadt

6. Schloss Castell de Bellver

7. Freilichtmuseum Nuevo Pueblo Español

8. Die Arabischen Bäder Banys Arabs

9. Hafen Port de Palma

10. Stadtviertel Santa Catalina

Unsere TOP 10 Palma Sehenswürdigkeiten

1. Die Kathedrale La Seu

Die “La Seu” ist ein absolutes Muss, wenn ihr in Palma seid. Hierbei handelt es sich um eines der bedeutendsten Kunst- und Bauwerke des gotischen Zeitalters und eines der höchsten gotischen Gebäude Europas. Erbaut wurde sie von 1230 bis 1578, wobei das Gesamtbauwerk erst im 20. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Durch die lange Bauzeit vereint sie verschiedene Baustile. Sie ist im Besitz von sechs Glocken, wobei vier aus dem Jahr 1312 stammen und worunter sich die größte und schwerste bewegliche Glocke Spaniens befindet.  

Unser Palma Geheimtipp: Mehrmals täglich könnt ihr an der geführten Tour über die Dächer der Kathedrale teilnehmen. Diese dauert etwa eine Stunde, ist auf maximal 25 Personen beschränkt und bereits einen Monat im Voraus buchbar. Bei 215 Stufen und engen Wendeltreppen solltet ihr eine gute Kondition haben und am besten schwindelfrei sein. Aber! – Der Anstieg lohnt sich. Oben angekommen habt ihr einen wunderschönen Panoramablick über die ganze Stadt und das Meer. 

2. Königspalast La Almudaina

Der Almudaina Palast befindet sich direkt neben der Kathedrale “La Seu” auf einer Klippe mit Blick auf den Hafen und die Bucht von Palma. Die Festung ist arabischen Ursprungs, ca. 20.000 Quadratmeter groß und auf dem Stand von 1218, wo sie letztmalig umgebaut wurde. Im Palast könnt ihr flämische Gemälde und Wandteppiche bewundern, aber auch den gotischen Salon und die Kapelle Santa Ana solltet ihr euch ansehen. 

3. Die Gärten Jardines de S`Hort del Rei

Hinter dem Königspalast findet ihr die königlichen Gärten von Palma. Diese wurden in den 60er-Jahren nach der Vorlage der Gärten der Alhambra in Granada neu gestaltet. Zwischen Palmen, Zypressen und Akazien könnt ihr euch die Skulpturen und Springbrunnen anschauen und dabei den süßen Duft der Zitronen- und Orangenbäume einatmen.  

4. Markthalle Mercat de l’Olivar

In der Markthalle findet ihr alles, was euer Herz begehrt. Von buntem, gerade geerntetem Obst und Gemüse über Fleisch- und Käsehändler, frischen Fisch und Meeresfrüchte bis hin zu einer Konditorei und Ständen mit Trockenfrüchten, Süßigkeiten oder Gewürzen. Sogar ein Blumengeschäft und diverse Weinhändler gibt es dort. Für den kleinen Hunger zwischendurch könnt ihr an den verschiedenen Imbissständen und kleinen Bars Halt machen. Ein wunderbarer Ort, um das rege Treiben der Mallorquiner zu beobachten. 

5. Palmas Altstadt 

Verschlungene Gassen und breite Flaniermeilen – hier schlägt das Shopping-Herz höher. Die Altstadt von Palma ist gut zu Fuß zu erkunden und bietet einiges an Palmas Sehenswürdigkeiten. Für eine kurze Verschnaufpause laden euch die vielen Restaurants, Bars und Cafés ein. Ein besonderes Flair versprüht zum Beispiel die Rambla “Passeig d‘es Born” mit ihren Luxusgeschäften, sie ist auch bekannt als Palmas “goldene Meile”.

Zwischen hohen, schattenspendenden Platanen und prachtvollen Hausfassaden könnt ihr den Trubel von einer der Steinbänke aus beobachten. Auf dem “Placa Major”, dem Hauptplatz, könnt ihr den vielen Straßenkünstlern bei ihren Tricks zuschauen oder ihr besucht das historische Café “Ca’n Joan de s’Aigo” und probiert das hausgemachte Eis eines der ersten Eishersteller auf Mallorca und ältesten Chocolatiers Europas. 

6. Schloss Castell de Bellver

Castell de Bellver ist übersetzt die Burg der schönen Aussicht. Das Castell wurde 1300 bis 1309 gebaut und liegt etwas höher gelegen in einem Park mit Pinienwald. Der Blick über Palma ist wunderschön. Die Festung mit kreisrunder Grundfläche ist einmalig in Europa. Im Erdgeschoss der Burg befindet sich ein Museum, was die Stadtgeschichte Palmas zeigt. Im zweiten Stock liegt der Terrasse, die euch den wunderschönen Ausblick bietet. Früher war sie ein wichtiger Überwachungspunkt.

7. Freilichtmuseum Nuevo Pueblo Español

Auf dem 24.000 Quadratmeter großen Gelände könnt ihr euch über die charakteristischen und traditionellen Gebäude, Städte und geografischen Besonderheiten aus allen Teilen und aus verschiedenen Epochen der spanischen Geschichte informieren. Dazu zählen die Zeiten der Mauren, Gotik, des Barock und der Renaissance. 
Im Dezember gibt es in einer Woche einen Weihnachtsmarkt im Pueblo Español. Der Besuch ist auch sehr empfehlenswert.

8. Die Arabischen Bäder Banys Arabs

Die Bäder beziehnungsweise das Bad stammt aus dem 10. Jahrhundert und ist das älteste Zeugnis arabischer Baukunst auf Mallorca. Versteckt in einer Seitengasse der Altstadt könnt ihr euch im zu den Bädern gehörenden Garten zwischen Hibiskus- und Orangenbäumen an einen Ort der Ruhe zurückziehen. 

9. Hafen Port de Palma

Das Tor zur Welt ist der größte Hafen der Balearen und vereint Tradition und Moderne. Hier könnt ihr euch jegliche Arten von Schiffen und Yachten anschauen. Sogar Kreuzfahrtschiffe legen mittlerweile an dem einst so beschaulichen Hafen an. 

10. Stadtviertel Santa Catalina

Das einstige Fischerviertel hat sich mittlerweile zu einem hippen Szeneviertel entwickelt, in dem ihr diverse Boutiquen und alte Windmühlen besichtigen könnt. Für eine Pause könnt ihr euch in eines der zahlreichen Cafés und Restaurants setzen oder aber ihr stattet dem “Mercat de Santa Catalina” einen Besuch ab. Am Abend ist Santa Catalina das Ausgehviertel und der Treffpunkt der Einheimischen. Ein paar der besten Restaurants der Stadt findet ihr hier.

Hoteltipp: In diesem Viertel können wir euch besonders das Hotel Protur Naisa Palma**** empfehlen. Dieses moderne Stadthotel bietet neben einem Innen- und Außenpool auch ein Fitnessstudio und eine Sauna und ist durch seine zentrale Lage perfekt für eine Stadterkundungstour geeignet. 

Palma Sehenswürdigkeiten: Chic, trendy oder zentral – findet hier euer passendes Hotel


Psst! – Als Tipp an einem Regentag oder um eure Kleinen bei Laune zu halten lohnt sich ein Ausflug in das Palma Aquarium, eine Kombination aus Erlebnispark und Aquarium. Hier leben ca. 8.000 Exemplare aus über 700 Meerestierarten. Als besonderes Highlight habt ihr hier die Möglichkeit mit Haien zu tauchen oder Rochen zu schnorcheln. 

TUI Bloggerin Janine nimmt euch mit auf eine kulinarische Reise durch Palma Stadt…

☼Teil 1: Mallorca für Foodies-meine Tipps für Restaurans in Palma
❀Teil 2: Kulinarische Geheimtipps, Tapas und Rezepte
☼Teil 3: 10 Speisen der mallorquinischen Küche, die du probiert haben musst

Noch mehr Mallorca Inspiration gibt es hier

Entdecke mit TUI die schönsten Strände Mallorcas
Ein Kurztrip zu zweit nach Mallorca
Endlich wieder nach Mallorca! So gestaltet sich der Urlaub in Corona-Zeiten


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.