TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Diese 10 Attraktionen versprechen beste Aussichten und Nervenkitzel pur

17.06.2019

Du weißt nicht was ein Adrenalin-Kick ist, wenn du nicht auf einer dieser Attraktionen warst. Wir starten in 30 Metern Höhe, auf einem Fahrrad in Kanadas Ahornbäumen. Halt dich bitte gut fest!

Wir führen dich in 10 Stufen zur höchsten Attraktion der Welt. Fangen wir „niedrig“ an:

30 Meter: Mit dem Rad in der Luft – VéloVolant in SUTTON, KANADA

Stell dir vor, du fährst Fahrrad inmitten der Wipfel von Ahorn- und Pinienbäumen. Möglich ist das in Quebec in Kanada. Einen Kilometer führen dich Fahrradgondeln an Drahtseilen durch die üppige Waldlandschaft des Au Diable Vert. Vergiss bei all dem Gestaune aber nicht zu strampeln – schließlich können dich deine Hintermänner oder -frauen nicht überholen!

Preis für Erwachsene: 33 Euro

TUI TIPP:Hotels in Quebec findest du auf TUI.com

Zum Weiterlesen: Was ihr noch in Ostkanada erleben solltet, erzählt euch Britt ► Niagara Falls, Whale Watching & ganz viel Natur: Meine TOP 10 Tipps für Ostkanada

60 Meter: Eine Pyramide in Deutschland – Tetraeder in BOTTRUP, DEUTSCHLAND

Tetraeder in Bottrop

Wer schwindelfrei ist, bekommt auf dem Tetraeder einen tollen Blick über das Ruhrgebiet geboten. (Shutterstock/Jule_Berlin)

Tetraeder bei Sonnenuntergang

Ein Besuch lohnt sich auch am Abend! (Shutterstock/)

Pyramiden gibt es nicht nur in Gizeh, sondern auch in Bottrop. Zumindest eine, aus 210 Tonnen Stahl. Offiziell „Haldenereignis Emscherblick“, erweckt die Konstruktion nicht gerade Vertrauen. Wer sich nicht hoch traut, sollte sie zumindest bei Nacht bestaunen. Dann leuchtet das Wahrzeichen der Stadt wie ein Raumschiff im Ruhrgebiet.

Preis für Erwachsene: kostenlos

TUI TIPP:Deutschland bietet so viele wunderschöne Ecken. Wir zeigen euch die schönsten Städte Deutschlands.

100 Meter: Die höchste Schaukel Europas – Over The Edge in AMSTERDAM, NIEDERLANDE

Die Niederlande sind normalerweise flacher als die Witze von Mario Bart. Der A’DAM LOOKOUT in Amsterdam Nord ist eine Ausnahme. Auf der Spitze des A’DAM Turms bietet er einen wunderbaren Panorama-Blick auf die Altstadt, den Hafen und die einzigartige niederländische Polder-Landschaft. Und da oben haben Verrückte auch noch zwei Doppelschaukeln hingebaut und sie „Over The Edge“ getauft. Schaukelst du vor, bist du über dem Abgrund – und dein Herz rutscht dir in die Hose.

Preis für Erwachsene: 12,50 Euro + 5 Euro für das Over The Edge Schaukel Ticket

TUI TIPP:Schöne Hotels in Amsterdam findest du auf TUI.com

Zum Weiterlesen: ► Sabrina zeigt euch, wie sie ihren perfekten Tag in Amsterdam verbringt

105 Meter: Kleiner Weg des Königs – Caminito del Rey in EL CHORRO, SPANIEN

Caminito del Rey

In Malage könnt ihr entlang des Caminito del Rey wandern – in 105 Metern Höhe! (Shutterstock/)

Der „Caminito del Rey“ war nach tödlichen Unfällen gesperrt und hielt 14 Jahre lang einen Dornröschenschlaf. Der Staat sanierte, machte den nach König Alfonso XII. benannten „kleinen Weg“ sicherer. 2015 wurde er wieder freigegeben, mit einer Warnung:

Die Klettersteige, die Hängebrücke auf 105 Meter und die steilen Felswände werden bei vielen Besuchern einen unvermeidbaren Anflug von Höhenangst hervorrufen.

Weiter warnen die Veranstalter: „Die Besucher riskieren keinesfalls ihr Leben, dennoch muss man sich im Klaren darüber sein, dass der Weg einen tiefen Eindruck beim Besucher hinterlassen wird.“

Na dann, viel Spaß.

Preis: 6 Euro

TUI TIPP: Ihr könnt die Tour auch direkt bei TUI buchen. Ab 45 Euro pro Erwachsener bekommt ihr den Transfer und eine geführte Wanderung mit Kopfhörern. ► Hier erhaltet ihr mehr Infos und könnt den Ausflug direkt buchen.

130 Meter: Ein der längsten Hängebrücken der Schweiz – „Carasc“ in CURZÙTT, SCHWEIZ

Sie ist lang und schwer. Und deswegen hängt sie ganze 14 Meter durch. Schaut man von einem Ende auf das schweizerische Meisterwerk, wird einem schon vom Anblick schwindelig. Bist du auf der Mitte und der Wind lässt die Carasc schwingen, wünschst du dir, du wärst doch durch die Sementina-Schlucht unter dir gelaufen.

Preis für Erwachsene: kostenfrei, Kosten entstehen für den Aufstieg z.B. mit der Seilbahn

TUI TIPP: Bei der Rundreise „Grand Train Tour of Switzerland“ könnt ihr prima die Schweiz erkunden. Am besten ihr verlängert die Reise noch um ein paar Tage, um die Ponte Tibetano Carasc zu überqueren. ► Hier gibt es mehr Infos zur Rundreise

264 Meter: Ein Vergnügungspark in schwindelerregender Höhe – Stratosphere Tower in LAS VEGAS, USA

Auf dem Turm im nördlichen Teil des Las Vegas Strip kannst du Kettenkarussell fahren. Aber nicht nur das: Du kannst auch auf Schienen ein Stück in den Abgrund gleiten. Und da oben ist auch noch ein kleiner Turm, der dich hoch und runter katapultiert. Ach ja, Bungeespringen wird da auch noch veranstaltet. Ein kleiner Vergnügungspark in 264 Metern Höhe.

Preis für Erwachsene: 124 Euro (alle Attraktionen enthalten)

TUI TIPP: Der „Vergnügungspark“ befindet sich im ► Stratosphere Las Vegas. Das Hotel bietet 2.427 Zimmer, ein Casino und einen Aussichtsturm, der mit 350 Metern Höhe das höchste freistehende Bauwerk der USA westlich des Mississippi ist.

274 Meter: Bungeespringen über einem Vulkan in PUCON, CHILE

Heute kann jeder wahnsinnige Tourist machen, was in den 80ern selbst in den teuersten Actionfilm-Produktionen noch unmöglich erschien. Zum Beispiel mit einem Helikopter in Gebirgshöhen von 3000 Metern fliegen und dort Bungeespringen. Das wär natürlich noch viel zu gewöhnlich. Deswegen muss es über einem aktiven Vulkan geschehen: über dem Villarrica-Vulkan in Chile, also dem Vulkan, der zuletzt 2015 ausgebrochen ist. Der Veranstalter beschreibt:

Du wirst aus 213 bis 274 Metern Höhe Bungeespringen und ungefähr 100 Meter über dem Lavasee hängen bleiben.

Brodelnde Lava vor Augen, Schweißperlen im Gesicht. Dann fliegt der Helikopter zurück zum Landeplatz – du bleibst dabei am 106 Meter langen Seil hängen. Das nenne ich mal einen Aktivurlaub.

Preis: 14170 Euro (inklusive fünf Nächte 5 Sterne-Unterbringung)

TUI TIPP: Chile lohnt sich! Am besten erkundet ihr das Land per Rundreise. ► Die besten Rundreisetipps und die schönsten Hotels in Chile bekommt ihr auf TUI.com

Zum Weiterlesen:TUI Bloggerin Miriam erzählt euch von ihrer 3-wöchigen Reise durch Chile

300 Meter: Rutschen hoch über LA – Skyslide in LOS ANGELES, USA

Mittlerweile haben wir die 300 Meter-Marke geknackt. Dafür sind wir in den USA eingetroffen, in Los Angeles. Dort hat man sich beim Entwurf der Skyslide offenbar gedacht:

Wir geben den Touris einen Fußabtreter; und dann lassen wir sie damit durch einen Mini-Glastunnel rutschen. Das wird bestimmt voll krass.

Ganz so krass ist es dann doch nicht geworden. Wenn du aber schon da bist, solltest du die Rutschfahrt aus dem 71. Stock des U.S. Bank Tower trotzdem mitnehmen. Denn sie führt auf die Aussichtsplattform Skyspace. Die bietet von zwei gegenüberliegenden Seiten des höchsten Turmes der Westküste einen atemberaubenden Blick auf die Stadt der Engel.

Preis für Erwachsene: 33 US-Dollar

356 Meter: Nichts für schwache Nerven – Edge Walk in TORONTO, KANADA

Bist du schon mal auf einem Fernsehturm gewesen? Bestimmt. Aber bist du schon mal auf einem Fernsehturm gewesen – draußen? Sicherlich nicht. Kannst du jetzt nachholen. Auf dem CN Tower dürfen bis zu acht Besucher gleichzeitig rausklettern und auf dem 1,5 Meter schmalen Sims flanieren – beim höchsten Spaziergang auf einem Gebäude (Guinness Weltrekord). Ganz Mutige hängen ab, mit dem Gesicht zum Abgrund. 30 Minuten lang, wenn das gewünscht ist.

Preis für Erwachsene: 130 Euro

Begeben wir uns nun auf die höchste Attraktion. Hier wird jedem garantiert jedem schwindelig:

1158 Meter: Ein Glaspfad zerbricht – Die Glasbrücke und der Skywalk in ZHANGJIAJIE, CHINA

In quasi jedem Artikel zu Attraktionen mit Nervenkitzel wird dir der Besuch einer handelsüblichen Glasbrücke empfohlen. Bei uns geht es einen Schritt weiter: Wie wär’s mit einem Pfad aus Glas, der splittert? Im Taihang-Gebirge, Zhangjiajie im Nordosten Chinas, wird den Besuchern dieses Erlebnis ermöglicht … Zumindest spielen Segmente auf dem Glaspfad Ost-Taihang diesen Effekt ab. Wenn du schon da bist, ist ein Besuch der Glasbrücke Zhangjiajie obligatorisch. Die zweitlängste Glasbrücke der Welt thront in 360 Metern Höhe.

Negativ machte der Skywalk im Yuntai Mountain Geological Park, chinesische Provinz Henan, von sich reden. Im Oktober 2015 splitterte die Glasbrücke in 1080 Metern Höhe, wie Tourist Lee Dong Hai auf der Social Media-Plattform Weibo postete. Zum Glück knackte es nur bei einer der drei Glasschichten. Dann doch lieber nur die Glasbrücke mit Splitter-Effekt.

Preis für die Glasbrücke Zhangjiajie: 18 Euro

 

Was war dein größter Höhenrausch im Urlaub? Oder bleibst du lieber auf dem Boden der Tatsachen?


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode
Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.