TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Aktiv

Grand Train Tour of Switzerland: In 6 Tagen durch die Schweiz

27.07.2018

Gigantische Bergketten, imposante Gletscher, glasklare Seen, tiefe Schluchten und einladende Flaniermeilen in schnuckeligen Städten – das ist, was die Schweiz ausmacht! Und diese Naturspektakel sowie viele weitere Highlights können auf der Grand Train Tour durch die Schweiz entdeckt werden.

Ihr wolltet schon immer mal die Schweiz bereisen, so viel wie möglich von dem wunderschönen Land entdecken? Die Rundreise „Grand Train of Switzerland“ startet in Luzern und führt euch über Flüelen, Bellinzona, Lugano, Tirano und St. Moritz bis nach Zermatt, am berühmten Matterhorn und damit an einige der schönsten Fleckchen der Erde. Die Reise ist so besonders, da ihr mit unterschiedlichen Panoramazügen der Grand Train Tour die Schweiz erkundet und entlang der malerischsten und wunderschönsten Landschaften der Schweiz fahrt. Unvergessliche Erinnerungen werden hier geschaffen. Ich nehme euch nun mit auf die Reise.

Luzern: die schönste Stadt der Schweiz?

3 Hotel Tipps in Luzern, nahe der Altstadt

Mehr Hotels in Luzern

Für viele Schweizer ist Luzern die schönste Stadt des Landes. Hier findet ihr das berühmte Löwendenkmal in der Nähe des Löwenplatzes, den Schwanenplatz und natürlich die älteste Holzbrücke Europas, die Kapellbrücke mit Wasserturm. Der Wasserturm ist außerdem das Wahrzeichen Luzerns und von hier aus habt ihr einen umwerfenden Ausblick auf die Promenade und die Reuss, samt den Bergen im Hintergrund. Mit dem von den Bergen der Voralpen umgebenen, berühmten Vierwaldstättersee hat Luzern außerdem einen der schönsten Seen der Welt mit sagenhaften Rundumblicken auf die wunderschöne Landschaft, u.a. dem Pilatus Berg.

Hier, in Luzern, beginnen wir unsere Rundreise! Am Abend habt ihr viele Möglichkeiten auszugehen. Die Sommerbars „Dock14“, „Buvette“ und der „Beachclub Montana“ eignen sich besonders gut, um am Abend bei einem leckeren Wein die letzten Sonnenstrahlen einzufangen.

Im Hintergrund der Pilatus (© Swiss Image)

Luzern: Im Hintergrund der Pilatus (© Swiss Image)

Lugano: ein bisschen Schweiz und viel Italien – ein Kulturmix der besonderen Art

Am Morgen geht es für drei Stunden an Bord eines Raddampfers oder eines Motorschiffs, auf den Vierwaldstättersee, bis nach Flüelen. Zwischen den Bergketten sammeln sich verschiedene Seen, was wirklich ein unvergessliches Schauspiel an Farben ergibt. Am Hafen könnt ihr euch in einen der sehr guten Restaurants stärken, wie z.B. im Seerestaurant Cantina Apertura. (Besonders lecker sollen die Flammkuchen und das Rinderfilet sein).

Mit dem Dampfschiff auf dem Vierwälderstättersee (© Swiss Image)

Mit dem Dampfschiff auf dem Vierwälderstättersee (© Swiss Image)

Mit dem Gotthard Panorama Express, könnt ihr entlang von Naturschönheiten gemütlich nach Bellinzona/ Lugano fahren. Warme Mahlzeiten sowie Getränke und Snacks sind an Bord verkäuflich. Bevorzugt ihr eine schnellere Verbindung nach Lugano, solltet ihr den direkten Zug durch den Gotthard Basistunnel nehmen, der ist mit 57 km der längste Eisenbahntunnel der Welt. Bei einem Zwischenstopp in Bellinzona kann ein Rundgang durch die Altstadt gemacht oder das UNESCO Welterbe Castelgrande, welches zu den 3 mittelalterlichen Burgen gehört, besichtigt werden. Von hier aus habt ihr eine sagenhafte Aussicht auf die Stadt und die Alpen.

TOP 3 Hotels in Lugano

Mehr Hotels in Tessin

In Lugano angekommen, eignet sich ein Spaziergang auf der Promenade. Hier erhaltet ihr einen ersten Einblick in die mediterrane Atmosphäre und einen Panoramablick über die Stadt und die umgebenen Aussichtsberge Monte Bré und Monte San Salvatore. Die „Piazza della Riforma“ ist ein zentraler Platz inmitten Luganos und besteht aus wunderschönen, pastellfarbenen Palazzi. Hier könnt ihr euch ganz gemütlich in eines der vielen Restaurants oder Bars setzen und den Tag Revue passieren lassen.

St. Moritz: stilvoll, elegant, luxuriös

Mit dem Bernina Express Bus fahrt ihr über den Luganer See und Comer See ins italientische Tirano. Die Fahrt dauert ca. 3:15 Std. Genug Zeit, um die Landschaft zu genießen und tolle Urlaubserinnerungen zu schaffen! Von Tirano aus steigt ihr in den berühmten Bernina Express Zug um, der über den Bernina Pass (2.253 Meter hoher Alpenpass) nach St. Moritz fährt.

3 Hotel Tipps IN ST. MORITZ

Besonders beeindruckend ist der gigantische Morteratschgletscher, der auf der 2,5 Stündigen Fahrt zu bestaunen ist. Der Abend bietet noch eine tolle Möglichkeit, sich die luxuriöse Metropole mal genauer anzuschauen. Viele Läden und Boutiquen laden zum Shoppen oder Mitbringsel kaufen ein. Im Hintergrund der Boutiquen und Spitzenrestaurants bietet sich ein toller Blick auf die Seen und Berge von St. Moritz. Also: die Kamera nicht vergessen! Außerdem sind hier ein schiefer Turm und ein Rest der Mauritiuskirche aus der Zeit um 1500 zu besichtigen.

blick vom Muottas Muragl auf St. Moritz (© Swiss Image)

Blick vom Muottas Muragl auf St. Moritz (© Swiss Image)

St. Moritz (© Swiss Image)

St. Moritz (© Swiss Image)

Zermatt: Bergromantik auf 1.600 Höhenmetern

TOP 3 Hotels in ZERMATT

Die Fahrt nach Zermatt ist ein besonderes Highlight dieser Reise, denn mit dem langsamsten Schnellzug der Welt, dem Glacier Express, überquert ihr in ca. 7,5 Stunden mehr als 291 Brücken und fährt durch 91 Tunnel. Langweilig wird einem bei dieser Fahrt nicht. Durch die dachhohen Panoramafenster habt ihr eine grandiose Sicht auf die bis zu 400 Meter tiefe Rheinschlucht (der Grand Canyon der Schweiz), den etwa 2.033 Meter hohen Oberalppass und zahlreiche Bergseen sowie das Matterhorn, einem der höchsten Berge der Schweiz. Wirklich beeindruckend!

Glacier Express im Rheintal (© Swiss Image)

Glacier Express im Rheintal (© Swiss Image)

Hier fährt der Glacier Express über die Landwasserviadukt (©Swiss Image)

Hier fährt der Glacier Express über die Landwasserviadukt (©Swiss Image)

Bevor die Reise in Zermatt endet, habt ihr hier noch 1,5 Tage, um das charmante Bergdorf am Fuß des Matterhorns auf eigene Faust zu erkunden. Beispielweise könnt ihr einen Ausflug auf den Gornergrat machen, der eine umwerfende Aussicht auf das Matterhorn bietet. Ihr habt nochmal Lust auf Action am letzten Abend? Öffentliche Bahnen zum Eislaufen, Curling  oder Eisstockschießen sind schnell zu erreichen. Der Bergort bietet des Weiteren, je nach Jahreszeit, die Möglichkeit zum Wandern und Klettern an. Spaß ist hier garantiert!

Das wunderschöne Zermatt solltet ihr euch auf eurer Schweiz Rundreise nicht entgehen lassen (© Swiss Image)

Das wunderschöne Zermatt solltet ihr euch auf eurer Schweiz Rundreise nicht entgehen lassen (© Swiss Image)

Am nächsten Morgen endet die Rundreise nach dem Frühstück im Hotel leider schonwieder. Natürlich könnt ihr individuell noch ein paar Nächte hinzubuchen oder die Rundreise weiterführen und weitere Berge, Seen und Orte der Schweiz erkunden.

Unsere TOP 10 Kultur- und Naturspektakel der Schweiz, die ihr nicht verpassen solltet:


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.