TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Genuss

Meine kleine Schlemmerreise auf Sylt

22.07.2022
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen
Sylt ist eine der beliebtesten deutschen friesischen Inseln in der Nordsee und wird egal ob innerhalb oder außerhalb der Saison gerne besucht. TUI Mitarbeiterin Anna-Sophie zeigt dir in ihrem Reisebericht die süßen Seiten der Insel.

Sylt scheint für viele das nordische Saint-Tropéz zu sein. Dennoch kannst du dort nicht nur den Highlife-Urlaub verbringen, denn die Insel ist für Jedermann allzeit bereit. Die langen Strände, Ferienorte und das Wattenmeer auf der östlichen Seite sind nur ein kleiner Teil dieser vielfältigen Insel.

Rantum – süße Naschereien und frisch gemahlene Kaffeebohnen

Mitten in dem Naturschutzgebiet kannst du zu Fuß wunderschöne Hotspots entdecken, sowie die Sylter Bonscherei: Hier wird der Geschmack der Kindheit wieder lebendig. Mit ihrer Sylter Bonscherei in Rantum hat Melanie Jacobsen ein zuckersüßes Schlaraffenland geschaffen – für Groß und Klein!

Bei einem Besuch in der Bonscherei tauchst du in eine sehr bunte und vor allem köstliche Welt ein. Hast du dir nicht auch schon mal gewünscht am liebsten in deine Lieblings Süßigkeit hineinschlüpfen zu können? Hier hast du das Gefühl, der Traum könnte in Erfüllung gehen. Die Wände schmücken Regale, die prall mit Süßigkeiten gefüllt sind und lassen dich einfach nur dahin schmelzen.

Lollis und Bonbons sowie viele bunte Dekorationen in knalligem Pink und Türkis zieren die Bonscherei. Sie lassen dich erahnen, dass es sich hier um einen magischen Ort handelt. Die süßen Köstlichkeiten werden direkt vor Ort produziert und das coole dabei ist, du kannst dabei sogar zuschauen! Egal ob Groß oder Klein, für mich ein absolutes Must-Visit!

Wie sieht es denn nach den süßen Naschereien mit einem aromatischen Kaffee oder einer heißen Schokolade aus? Die Antwort lautet auf zur Sylter Kaffeerösterei! Nicht nur in der traditionellen Kupferkanne in Kampen kannst du gemütlich in einem tollen Ambiente deine Kaffee Auszeit verbringen. Auch in der kleinen Rösterei in Rantum solltest du mal gewesen sein. Diese ist nur einen kleinen Spaziergang von der Bonscherei entfernt und hier duftet es herrlich nach frischem Kaffee.

Aber schauen wir einmal über Rantum hinaus. Du wirst feststellen, dass, wenn du aus Rantum herausfährst, dir jeder Ort auf Sylt kulinarisch etwas zu bieten hat. So ist Sylt nicht nur das klassische Gosch oder die bekannte Kupferkanne. Die Insel bietet dir viele kleine Restaurants und vor allem kleine friesische Stuben– da wirst du dich gleich sehr heimisch fühlen. Egal ob im Sommer oder im Winter – Sylt ist zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes.  

Keitum – der grüne Ort Sylts

Apropos heimisch, Keitum ist der Ort, der heute auf Grund seiner zahlreichen Alleen und des alten Baumbestandes als der grüne Ort der Insel gilt. Dazu bietet dir Keitum die alten Kapitänshäuser, die schmalen Pfade, die verschlungenen Wege und die bunt bepflanzten und mit rostigen Ankern geschmückten Gärten, die ich an Keitum so liebe.

Natürlich gibt es auch hier viele kleine Cafés und Shopping Möglichkeiten die das Vergnügen noch mehr ankurbeln. Du solltest den Ort unbedingt zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden und dir dabei viel Zeit nehmen. Denn nur dann kannst du die in der Luft liegende Friesen-Romantik fühlen.

Mein persönlicher Tipp: Der frühe Vogel fängt den Wurm- Nielsens Kaffeegarten versorgt dich mit selbst gebackenem Kuchen, Kaffee, Tee oder einem guten Frühstück am Morgen. Von der Terrasse aus hast du einen wundervollen Blick über das Wattenmeer. Lege hier kilometerlange Spaziergänge zurück, wie zum Beispiel über Munkmarsch bis nach Kampen. Also worauf wartest du noch? Auf nach Keitum! 

Tinnum – auf zu neuen, süßen kulinarischen Genüssen

Gerade erst bei meinem letzten Besuch auf Sylt, besuchte ich nicht nur Keitum und Rantum. Nein, ich hörte etwas das „Hofcafé Kleiner Kuhstall“ heißt. Da wurde ich neugierig und machte mich auf in Richtung Tinnum. Kaum angekommen war ich gleich verzaubert von der gemütlichen Aura dieses Ortes! Denn hier lautet das Motto: „Café-Oase in den Tinnumer Wiesen mit hausgemachten Kuchen und Torten“! 

Diese Café-Oase ist ein beliebtes Ziel, das etwas versteckt, aber dennoch gut ausgeschildert im ländlichen Teil von Tinnum an Wiesen und Feldern zu finden ist. Der Konditor backt jeden Tag und abwechslungsreich, zum Beispiel Kuchen vom Blech: Kirschstreusel, Apfel, Rhabarber, Käse-Himbeere und Käse-Blaubeere. Apfel-Pflaume ist der Renner und ein echter Gaumenschmaus.

Hier wird es dir schon sehr schwer fallen dich zu entscheiden. Die vielen Torten, Rote Grütze, Eierlikör, Mandarine-Quark – immer wieder! Klassische Stücke, wie in einem Hofcafé so üblich. Wenn „Oma Tonis Mohntorte“ auf der Schiefertafel steht, musst du unbedingt und sofort zugreifen!  

Keine Sorge, du magst lieber etwas Herzhaftes? Hier gibt es auch Deftiges: Mit Kräutern selbst eingelegter Schafskäse und die „Kuhstall-Mistplatte“, die überhaupt kein Mist ist, denn auf ihr befinden sich unter anderem Parma-Schinken, Mailänder Salami und Backenholzer Deichkäse und das Beste? Du sitzt in einem tollen Ambiente unter den tollen Deckenbalken oder draußen auf der Terrasse im Bauerngarten mit den vielen hübschen Hortensien. Ein echter kleiner Geheimtipp! 

Sylt hat vieles zu bieten und lässt jedem das Herz höher schlagen- egal ob Groß oder Klein. Sylt wird immer ein Klassiker bleiben und Dinge haben, die man gesehen und probiert haben muss. Ich habe schon wieder große Lust auf Sylt! Du auch? 

Mein Hoteltipp für dich!

Während meines Sylt Aufenthaltes habe ich in einem frisch renoviertem Apartment im TUI BLUE Sylt gewohnt. Für mich einfach perfekt! Unabhängig sein und dennoch die Vorzüge eines Hotels genießen. Kulinarisch kannst du dich hier im À-la-carte-Restaurant verwöhnen lassen und Entspannung findest du im BLUE Spa.💙


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.