TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Schnorcheln in Ägypten: Das sind unsere TOP 6 Schnorchelspots

18.10.2019
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

Das Rote Meer zählt zu den schönsten Tauchparadiesen der Welt und kann es durchaus mit den artenreichen Tauchgebieten Malaysias, Thailands oder Australiens aufnehmen. So steht Schnorcheln in Ägypten für eine Vielzahl bunter Korallen, intakter Riffe, türkisblaues Meer – und das alles bei ganzjährig warmen Temperaturen. TUI Mitarbeiterin Marion stellt euch die 6 besten Schnorchelspots in Ägypten vor.

Wer Schnorcheln oder Tauchen will, muss gar nicht weit in die Ferne schweifen. Ägypten, das Wüstenland am Roten Meer, ist zwischen 4 und 5 Flugstunden entfernt und Lieblingsreiseziel für deutsche Schnorchler und Taucher.

Die 10 besten Schnorchelplätze weltweit haben wir euch hier zusammengestellt

Unterwasserwelt Ägyptens
Die Unterwasserwelt Ägyptens eignet sich bestens für einen Schnorchelurlaub

Die Grunde hierfür liegen auf der Hand: In dem nordafrikanischen Land Ägypten herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen, wobei es im Sommer richtig heiß wird und im Winter (Dezember bis Februar) auch schon mal recht frisch und windig werden kann. Aber selbst dann fallen die Wassertemperaturen nur selten unter 22 Grad Celsius und selbst an den tiefsten Stellen im Meer wird es nicht viel kühler.

Diese Temperaturen sorgen für eine tolle Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Ihr schnorchelt entlang zahlreicher farbenprächtiger Korallen, entdeckt Clown-, Kugel- oder Rotfeuerfische, Rochen und Moränen sowie weltbekannte Riffe. Grundsätzlich könnt ihr bei den meisten Hotels direkt vom Strand aus oder über einen Steg an der Riffkante schnorcheln, da das Riff meistens bis fast an das Ufer heranreicht.

>> Je weiter südlich am Roten Meer, desto schöner sind die Riffe!

Auch die Auswahl an Tauchschulen ist riesig. Generell hat fast jedes Hotel Anschluss an eine nahe gelegene Tauchschule, bei der ihr Tauchen lernen und Flossen, Schnorchel und Taucherbrille gegen Gebühr ausleihen könnt. Selbstverständlich gilt das auch für die komplette Tauchausrüstung. Ich persönlich habe mein eigenes Schnorchelset, weil ich sichergehen möchte, dass alles passt und von guter Qualität ist.

Die TOP 6 schönsten Spots zum Schnorcheln in Ägypten am Roten Meer

Schnorcheln
TOP 1: Die Halbinsel Sinai
Shutterstock/Elena Pavlovich

Die Südspitze der Halbinsel Sinai ist wie geschaffen für einen erholsamen Badeurlaub, den ihr mit erlebnisreichen Ausflügen ins kühle Nass bestens kombinieren könnt! Sinai liegt zwischen dem afrikanischen Kontinent und der arabischen Halbinsel, hier befindet sich auch die bekannte Stadt Sharm el Sheikh.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Teilnahme an einem Bootsausflug zum maritimen Nationalpark Ras Mohamed. Mit dem Schiff geht es an der Küste entlang Richtung Südspitze, herrliche Aussichten auf die Küste und das türkisfarbene Wasser begleiten uns. Im Nationalpark selbst gibt es dann zwei bis drei Stopps, bei denen ihr in die maritime Unterwasserwelt eintauchen könnt. Hier stehen die Chancen gut, auch mal einen der für Menschen ungefährlichen Schwarzspitzenriffhaie zu Gesicht zu bekommen. Ansonsten ist der Anblick der großen Gehirnkorallen ebenso beeindruckend wie die dazwischen festgewachsenen, farbenprächtigen Venusmuscheln. Auch meine Lieblingsfische, die kleinen Kofferfische mit dem spitzen Mäulchen, trifft man hier an. Wer ein paar Meter nach unten taucht, hat gute Chancen einen Napoleonfisch zu sichten. So ein Bootsausflug ist wirklich eine der schönsten Möglichkeiten, wie ihr einen Urlaubstag verbringen könnt.

TUI Hoteltipp: Das stylische Hotel Coral Sea Imperial liegt nur durch die Fussgängerpromenade getrennt am herrlichen Sandstrand. Das vorgelagerte Hausriff ist über einen Steg erreichbar.

Schnorcheln
TOP 2: Makadi Bay
Shutterstock/Dimos

Hurghada ist aufgrund der Flughafennähe und seiner Traumstrände ein beliebter Urlaubsort, der schon seit Jahrzehnten von Tauchern und Schnorchlern bereist wird. Die Region weist eine sehr gute touristische Infrastruktur auf. Die Hotels sind auf die unterschiedlichen Urlaubsgeschmäcker abgestimmt. Schnorcheln ist im Prinzip fast überall an der Küste sehr gut möglich, da das Riff bis an die Küste heranreicht.

Besonders schön zum Schnorcheln in Ägypten ist Makadi Bay. Die Bucht liegt etwa 30 Kilometer vom Flughafen Hurghada entfernt. Ein weiteres Highlight ist ein Schnorcheltripp mit dem Schiff, z. B. zur vorgelagerten Insel Mahmya. Die weißen Sandstrände und das türkisfarbene Wasser lassen ein Karibik–Feeling aufkommen und beim Schnorcheln in der herrlichen Unterwasserwelt wird der Urlaubstag perfekt! Es sind viele Arten von Schwarmfischen anzutreffen, ebenso wie die niedlichen „Nemos“, die sich in der Nähe ihrer Nesselkorallen beobachten lassen. Mit ganz viel Glück kreuzt eine Delphin-Schule den Weg. Diesen Tag werdet ihr nicht so schnell vergessen!

Tipp zum Weiterlesen: TUI Bloggerin Lydia war im Tauchurlaub und zeigt euch Unterwasseraufnahmen der Makadi Bay.

TUI Hoteltipp: Das komfortable 5-Sterne-Resort Jaz Aquamarine in Hurghada überzeugt mit seiner tollen Poollandschaft und zwei Aquaparks. ► Weitere Hotels an der Makadi Bay findet ihr auf tui.com

Sahl
TOP 3: Sahl Hasheesh
Shutterstock/Myroslava Bozhko

Der lange Strandabschnitt Sahl Hasheesh, südlich von Hurghada, ist zum Schnorcheln ebenso zu empfehlen. Die Tierwelt am Riff vor Sahl Hasheesh ist farbenfroh und bunt. Hier sind viele Schwarmfische anzutreffen, aber auch einzelne Exemplare von großen Kugelfischen, Pagageienfischen oder auch Drückerfischen. Wer seinen Urlaub nicht am gleichen Riff schnorcheln will, dem sei angeraten, an einem Schnorchelausflug per Boot teilzunehmen.

TUI Hoteltipp: Fast jedes Hotel hier hat ein eigenes Hausriff. In der Regel geht es über einen langen Steg bis zur Riffkante und dort springt ihr direkt in das klare Wasser und landet mitten bei den Fischen! So auch beim Hotel Baron Palace, einem recht luxuriösen Domizil mit mehreren, verschiedenen Spezialitäten-Restaurants.

Soma
TOP 4: Soma Bay
Shutterstock/Mohamed Ramez

Die Soma Bay ist eine weitgeschwungene Bucht, ca. 50 Kilometer südlich von Hurghada. Hier taucht ihr mit Schwärmen von Schnappern und Falterfischen. Häufig ist auch der Blaupunktrochen anzuftreffen und wer besonderes Glück hat, der begegnet auch mal einer Schildkröte. Herrliche Venusmuscheln mit farbenprächtigen Rändern zieren die Korallenlandschaft. Hier entdeckt bestimmt jeder einen Fisch, den er noch nie zuvor gesehen hat! Und wer noch mehr sehen möchte, nimmt an einem Schnorchelausflug zu den vorgelangerten Inseln und Riffen teil! Schnorcheln in Ägypten at its best!

TUI Hoteltipp: Eine Handvoll Hotels teilen sich den langen und breiten Sandstrand der Soma Bay, der flach ins türkisfarbene Wasser abfällt. Die Riffkante selbst ist ein paar Hundert Meter vom Strand entfernt und lässt sich am besten über den langen Steg am Strand neben dem Hotel Sheraton Soma Bay erreichen. Dieses Hotel greift in seiner Architektur die Geschichte des alten Ägypten auf, so lassen sich hier zahlreiche Sphinxen und Horus-Statuen bestaunen.

Schnorcheln
TOP 5: Coraya Bay

Je südlicher es geht, desto geringer wird die Dichte an Hotels und viele Küstenabschnitte sind noch gänzlich ungebaut. Der Flughafen Marsa Alam, benannt nach der 60 Kilometer weiter südlich liegenenden, gleichnamigen größten Stadt der Region, ist kleiner als Hurghada. Folglich ist hier an den Riffen, was das Tauchen und Schnorcheln anbelangt, noch vergleichsweise weniger los als an der Küste vor Hurghada.

Besonders beliebt ist die Coraya Bucht. Zum einen wegen des kurzen Transfer vom Flughafen (nur ca. 10 Minuten), aber auch wegen der schönen Bucht selbst mit ihrem goldgelben, feinen Sand. Die Bucht selbst eignet sich bestens für Schnorchel-Anfänger und Kinder. Wer erfahrener ist, schnorchelt einfach weiter draußen. Dort taucht ihr mit Rotfeuerfischen, aber auch Schwärme von Süßlippen und Doktorfischen sind hier zuhause. Blaupunktrochen liegen meist träge auf dem Grund herum. Bitte auf keinen Fall das Fisch-Bestimmungsbuch vergessen, denn hier entdeckt selbst der erfahrene Unterwasserfreund noch eine ihm bisher unbekannte Fischart!

TUI Hoteltipp: Auch hier an der Coraya Bay ist es oft so, dass das Riff direkt bis an den Strand reicht und so der Weg zum Schnorchelparadis sehr kurz ist. Übernachten könnt ihr im neu eröffneten 5* Adults-only Hotel TUI Sensimar Alaya, ein Traum aus 1000 und einer Nacht. Luxus trifft auf Entspannung pur!

Schnorcheln
TOP 6: El Quseir
Shutterstock/blue-sea.cz

El Quseir ist etwa 150 Kilometer von Hurghada entfernt und zählt aufgrund seiner intakten Unterwasserwelt zu den schönsten Schnorchelspots weltweit. Die Stadt ist über die Flughäfen von Hurghada oder Marsa Alam erreichbar. El Quseir ist recht ursprunglich und gilt als echter Geheimtipp für Taucher.

Schnorchler erfreuen sich an bunten Korallen, spannenden Wracks, Flötenfischen oder auch Moränen und Steinfischen.

TUI Hoteltipp: Das Mövenpick Resort El Quseir mit seinem wunderschönen Hausriff ist das perfekte Hotel für den Schnorchelurlaub. In der angeschlossenen Extra Divers Tauchbasis könnt ihr euer Tauchequipment ausleihen.

UNSERE TIPPS FÜR NACHHALTIGES TAUCHEN

Damit die Unterwasserwelt Ägyptens weiterhin so schön und vielfältig bleibt, haben wir ein paar Tipps für euren umweltbewussten Tauchurlaub:

Sonnencreme vermeiden und lange Kleidung tragen! Sonnencreme tragen ist natürlich wichtig. Beim Schnorcheln allerdings können bestimmte Sonnencremes schädlich für die Umwelt sein. Entscheidet euch daher für Naturkosmetikprodukte oder/und tragt einen Neopren bzw. ein langes Shirt sowie Shorts beim Tauchen.

Only leave bubbles! Hinterlasst nach eurem Tauchgang nur Luftblasen und keinen Müll oder andere Dinge. Die Meereswesen sind auch keine Souvenirs. Und falls ihr irgendwo im Meer Plastik findet, nehmt den Müll einfach mit nach oben und entsorgt ihn fachgerecht.

Finger weg! Berührungen von Meereswesen sollten vermieden werden. Bitte stellt euch also nicht auf Korallen oder andere Pflanzen und haltet euch auch nicht daran fest. Korallen sind nicht immer als solche zu erkennen. Sie können Felsen oder Steinen zum Verwechseln ähnlich sehen.

Die Ausrüstung sicher verwahren! Achtet darauf, dass keine Geräte z.B. über dem Boden schleifen.

Achtet auf nachhaltige Anbieter! Umweltbewusste Anbieter von Schnorchelausflügen werfen ihren Anker nicht in Korallen, füttern die Tiere nicht an und lassen den Motor des Bootes nicht laufen.

Unsere TOP 6 Schnorchelspots in Ägypten

  1. Die Halbinsel Sinai mit dem Nationalpark Ras Mohamed
  2. Makadi Bay
  3. Sahl Hasheesh
  4. Soma Bay
  5. Coraya Bay
  6. El Quseir

Wart ihr auch schon in Ägypten schnorcheln? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was war euer liebster Schnorchelsport? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.