TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Rund ums Fliegen

Tierischer Urlaub: Alles übers Fliegen mit Hund und Katze

26.07.2019

Der Jahresurlaub steht vor der Tür und damit auch die Frage, was mit dem geliebten Haustier passiert. Mit Nagetieren ist es oft einfacher, eine Betreuung für die Ferienzeit zu finden. Doch wie sieht es mit den besten Freunden des Menschen aus – mit Hund und Katze? Auch für diese gibt es Möglichkeiten. Angehörige könnten sie zum Beispiel betreuen oder man sucht sich eine Tierpension. Was aber, wenn du deinen Hund mit auf deinen Wanderurlaub nehmen möchtest? Oder mit ihm zusammen die Strände unsicher machen willst? Oder sogar beruflich länger in ein anderes Land musst und deine geliebte Samtpfote nicht so lang zu Fremden geben möchtest? Für diese Fälle kannst du bei TUI fly deine Katze oder deinen Hund ins Flugzeug mitnehmen. Wir stellen dir im diesem Beitrag vor, was du bei TUI fly beim Fliegen mit Hund und Katze beachten solltest:

Stressfaktor Fliegen

Damit ihr beide nicht ganz durch den Wind am Ziel ankommt, kannst du mit unseren Tipps den Stress deines Vierbeiners reduzieren – so könnt ihr zusammen in ein entspanntes Abenteuer starten
Für viele von euch kommt ein Zurücklassen des Hundes in der schönsten Zeit des Jahres überhaupt nicht in Frage

Wichtig ist, dass du dir bewusst machst, dass Fliegen für dein Tier immer anstrengend ist. Die unbekannten, strengen Gerüche, die lauten Geräusche und das Fliegen an sich bedeuten für deinen geliebten Vierbeiner Stress – egal, ob er mit dir in der Kabine oder alleine im Frachtraum reisen muss.

Damit ihr beide nicht ganz durch den Wind am Ziel ankommt, kannst du mit unseren Tipps den Stress deines Vierbeiners reduzieren – so könnt ihr zusammen in ein entspanntes Abenteuer starten!

Unsere Tipps für einen entspannten Flug

Den richtigen Flug wählen

Ein Flug mit Zwischenstopp bedeutet, dass ihr umsteigen und eventuell Wartezeiten in Kauf nehmen müsst
Perfekt für den ersten Flug: Kurzstreckenziele ohne Zwischenstopp

Ein Flug mit Zwischenstopp bedeutet, dass ihr umsteigen und eventuell Wartezeiten in Kauf nehmen müsst. Das ist für deine Fellnase anstrengend, also wähle am besten einen Direktflug! Auch die Länge des Fluges ist entscheidend. Mittel- und Langstreckenflüge sind anstrengender, da Hund und Katze aus Sicherheitsgründen ihre Box nicht verlassen dürfen und sich so weder die Beine vertreten, noch ihr Geschäft erledigen können. Das gilt auch für die Tiere, die in der Kabine mitreisen. Vielleicht findest du ja bei TUI fly ein attraktives Kurzstreckenziel?

Die Flugvorbereitung

Du kannst viel tun, um deinen Liebling auf die anstehende Reise vorzubereiten. Du solltest die Transporttasche oder die Transportbox schon vorher zu Hause aufstellen und sie zu einem angenehmen Ort für dein Haustier zu machen. Das gelingt ganz einfach – über Leckerlies! Wenn es immer etwas Schmackhaftes in der Box gibt, dann wird sie irgendwann zum Lieblingsplatz für deinen Hund oder deine Katze. Perfekt wäre es natürlich, wenn du eine Decke in die Box tun kannst, so dass die Box auch als Ruheplatz schätzen gelernt wird. So kann deine Fellnase den Flug einfach verschlafen.

Vor dem Abflug

Um den Magen deines Tieres zu schonen, solltest du am Tag vor dem Flug die Futterration verkleinern. Die IATA, die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung, empfiehlt außerdem einen kleinen Snack etwa 2 Stunden bevor dein Liebling verladen wird. Außerdem solltest du mit deinem Hund schon vor dem Aufbruch zum Flughafen eine große Runde spazieren gehen, damit er müde und nicht voller Energie ist. Am Flughafen könnt ihr euch noch ein bisschen die Beine vertreten, bevor es ans Boarding geht. Dein Hund sollte erst so spät wie möglich in die Box müssen – umso entspannter wird er während des Fluges sein. Mit einer Katze sieht das natürlich etwas anders aus, doch auch mit ihr kannst du vor dem Aufbruch zu Hause nochmal ausgiebig spielen. Am Flughafen könnt ihr mit eurem Schmusefreund ausgiebig kuscheln. Das beruhigt die Nerven vor dem Flug – deine und die des Tieres.

In die Transportbox gehören eine saugfähige Unterlage, ein vertrauter Gegenstand wie eine Decke oder das Lieblings Spielzeug und ein Napf mit Wasser
In der Kabine kannst du deinen Vierbeiner in einer Tasche oder Box mitführen, die die Maße 55x40x20 cm nicht überschreitet

In die Transportbox gehören eine saugfähige Unterlage, ein vertrauter Gegenstand wie eine Decke oder das Lieblings Spielzeug und ein Napf mit Wasser. Um Verschütten zu verhindern, kannst du einen extra Reisenapf nehmen oder du tust Eiswürfel statt Wasser in den Napf – das Eis schmilzt langsam, so ist die Verschüttungsgefahr nicht so hoch und dein Liebling hat immer etwas Flüssigkeit zur Verfügung. Die Hundeleine darf keinesfalls in der Transportkiste bleiben! Die Strangulationsgefahr ist zu hoch.

Der Ablauf

Ist dein Vierbeiner zu groß fürs Handgepäck, geht ihr zusammen zum Sperrgepäckschalter
Die Mitnahme im Frachtraum ist für große Vierbeiner die einzige Möglichkeit, ihr Herrchen in den Urlaub zu begleiten

Wie immer geht es erst zum Check-In. Dort werden deine und die Dokumente deines Tieres kontrolliert und es wird gewogen. Auch wird sichergestellt, dass die Transportbox den Vorgaben entspricht.

Ist dein Tier leicht genug, um in der Kabine zu reisen, nimmst du es einfach wie ein Handgepäckstück mit. Ist es zu groß dafür, geht ihr zusammen zum Sperrgepäckschalter. Dort wird die Box noch einmal allein durchleuchtet, erst dann steigt der tierische Passagier ein. Nun heißt es Abschied nehmen. Du gehst zum Gate, während dein Vierbeiner zur Gepäckhalle und von dort in den Flieger kommt. Im Frachtraum wird die Box gut gesichert, so dass sie weder verrutscht noch anderes Gepäck auf sie fallen kann. Nach dem Flug holst du deinen Hund oder deine Katze an der Gepäckausgabe wieder ab.

Gut zu wissen

Einige Stellen empfehlen die Sedierung, also das Ruhigstellen des Tieres mit Hilfe eines Beruhigungsmittels. Die IATA rät hiervon ab, da viele dieser Medikamente sehr belastend für den Kreislauf sein können und nur unter tierärztlicher Aufsicht gegeben werden sollten. Gerade im Frachtraum hast du deinen Vierbeiner nicht im Blick, aber auch in der Kabine kannst du als Laie im Falle einer Komplikation nichts tun. Daher: Verzichte lieber auf eine Sedierung, bereite dein Tier gut auf den Flug vor – oder suche dir eine Tierpension, solltest du wissen, dass dein Hund oder deine Katze bei Reisen sehr viel Stress hat. Gerade mit kurzschnauzigen Hunderassen sollte man im Sommer aufs Fliegen verzichten oder nur in den Morgen- oder Abendstunden fliegen, da sie die Hitze nicht so gut vertragen. Wenn du dir unsicher bist, sprich mit deinem Tierarzt: Dieser wird dir sagen können, ob dein Tier reisefähig ist.

Was muss ich noch wissen? Dokumente & Co.

Was du deinem Vierbeiner Gutes tun kannst, weißt du jetzt – aber was gibt es zur Planung zum Fliegen mit Hund und Katze noch zu wissen? Dafür haben wir diese Punkte zusammengetragen, damit alles für eure gemeinsame Reise bereit ist:

Anmeldung

Unbegleitete oder trächtige Tiere sowie Tiere unter 12 Wochen werden von TUI fly nicht transportiert
Gut zu wissen: Aus Tierschutz- und Sicherheitsgründen transportiert TUI fly keine unbegleiteten Tiere

Tiere müssen immer vorher angemeldet werden. Dies geht bei der Buchung, wo du deinen Vierbeiner mit einer Gewichtsangabe registrierst. Über das TUI fly Servicecenter kannst du dein Tier auch nachträglich noch anmelden. Lasse dir aber nicht zu viel Zeit, es kann pro Flug nur eine begrenzte Anzahl an Tieren mitgenommen werden. Nun musst du nur noch auf eine Rückbestätigung durch das TUI fly Servicecenter warten.

Unbegleitete oder trächtige Tiere sowie Tiere unter 12 Wochen werden von TUI fly nicht transportiert. Für Assistenzhunde hingegen gelten gesonderte Regelungen.

Transport

Hunde und Katzen bis 8 kg (inklusive Tragetasche) dürfen bei TUI fly in der Kabine reisen. Liegt das Gewicht über 8 kg, müssen sie während des Fluges in den Frachtraum des Flugzeuges.

In der Kabine darf die Tasche, in der du deinen Vierbeiner transportierst, die Maße 55 x 40 x 20 cm nicht überschreiten. Sie muss flexibel, bissfest und wasserdicht sein. Die Transportbox im Gepäckraum muss hingegen stabil sein und darf eine maximale Höhe von 83 cm nicht überschreiten, aber dennoch genug Platz bieten, dass dein Tier aufstehen und sich einmal drehen kann. Der Kopf des tieres darf nicht aus der Tragetasche herausschauen.

Achtung: Diese Regelungen unterscheiden sich bei den verschiedenen Fluggesellschaften, informiere dich also frühzeitig! Die Regelungen von TUI fly findest du in dieser praktischen Übersicht.

Kosten

Was kostet ein Hund im Flugzeug überhaupt? TUI fly berechnet pro Tier und Flugstrecke eine Bearbeitungsgebühr von 40 Euro  für Tiere in der Kabine.

Für den Transport im Gepäckraum berechnet TUI fly eine Gebühr von 60 Euro.

Dokumente

Die EU-Bestimmungen besagen, dass jedes Tier mit einem Mikrochip gekennzeichnet und im Besitz des blauen EU-Tierpasses sein muss
Kontrolliere rechtzeitig vor Abflug, ob dein Liebling alle vorgeschriebenen Impfungen des Urlaubslandes hat

Die EU-Bestimmungen besagen, dass jedes Tier mit einem Mikrochip gekennzeichnet und im Besitz des blauen EU-Tierpasses sein muss. Dieser weist auch die nötige gültige Tollwutschutzimpfung aus. Weitere Gesundheitsprüfungen und -nachweise können je nach Zielland – gerade außerhalb der EU – variieren! Trage die Papiere stets bei dir und befestige auch Kopien der Unterlagen an der Transportbox.

Unser Zusatz-Tipp: Schau dir auch die Ausfuhrbestimmungen deines Ziellandes an, damit dein Urlaub nicht mit einer bösen Überraschung endet!

Wenn du diese Punkte berücksichtigst und den Flug gut vorbereitest, dann steht einer Reise mit deinem besten Freund nichts mehr im Weg. Das TUI fly Team wünschen dir und deinem Vierbeiner viel Spaß im Urlaub!

Seid ihr schon mal mit eurem Hund oder eurer Katze geflogen oder verzichtet ihr für sie auf weiter entfernte Urlaubsziele? Lasst es uns gern in den Kommentaren wissen!

  1. Freitag, 28. Mai 2021 um 15:50 Uhr Frank Lesser sagt: Antworten
    Hallo,mein möglicher Flug: München 13:25 Uhr Fuerteventura 17:05 Uhr Flugnummer: X3 2162an welcher Stelle kann ich ein Hund für den Frachtrau zubuchen?Gibt es ein Formular?Wer bekommt es?Mit freundlichem Gruß Frank Lesser
    • Mittwoch, 02. Juni 2021 um 11:59 Uhr TUI fly sagt: Antworten
      Hallo Frank, die Anmeldung für die Mitnahme von Tieren läuft aktuell ausschließlich über unser Servicecenter unter servicecenter@tuifly.com. Bitte beachte: Für die Mitnahme im Gepäckraum benötigst du eine eigene, sichere und stabile, handelsübliche Transportbox, in der das Tier ausreichend Platz hat, um sich drehen und aufstehen zu können. Die Transportbox darf eine maximale Höhe von 83 cm nicht überschreiten. Pro Transportbox ist nur ein Tier zugelassen. Viele Grüße Jenny
  2. Sonntag, 02. Mai 2021 um 12:36 Uhr Familie Schilling-Klumpen sagt: Antworten
    Hallo liebe TUI-Team,wir haben einen knapp 1,5jährigen Langschnauzer und würden mit ihm gerne einmal nach Fuerteventura.Da er gute 16 kg wiegt, muss er in die Reisebox in den Frachtraum.Gibt es für den rund 4,5stündigen Direktflug Ihrerseits Bedenken oder Empfehlungen wegen der Flugdauer oder der Einreisebestimmungen der Kanaren?Beste Grüße Familie Schilling-Klumpen
    • Montag, 03. Mai 2021 um 11:15 Uhr TUI fly sagt: Antworten
      Hallo Familie Schilling-Klumpen, die Mitnahme von Tieren muss immer vorab bei uns im Servicecenter unter 0511 2200 4321 oder per Mail an servicecenter@tuifly.com angemeldet werden. Wichtige Informationen und Tipps zur Beförderung findet ihr in unserem Servicebereich unter https://www.tui.com/service-kontakt/flug/tiere. Hinsichtlich der Einreisebestimmungen ist es wichtig, dass ihr euch vor dem Flug genauestens über Ausfuhrbestimmungen und Tierschutzbestimmungen des Reiseziels erkundigt. Bei Fragen oder Unklarheiten zu Einreisebestimmungen, hilft das Auswärtige Amt bei Themen wie Impfschutz, Gesundheitsbestimmungen und erforderliche Papiere gerne weiter. Die benötigten Unterlagen sollten Hunde- und Katzenhalter unbedingt beim Flug mit sich führen und im Idealfall Kopien an die Transportbox anheften. Viele Grüße, Jenny
  3. Mittwoch, 03. Februar 2021 um 10:33 Uhr Wilma Knebel sagt: Antworten
    Sehr geehrte Tuifly, mit Entsetzen habe ich gelesen, daß ab 1. Januar 2021 keine kurzschnauzigen Hunde mehr im Frachtraum transportiert werden. Seit 40 Jahren fliege ich regelmäßig im Sommer mit meinen jeweiligen 2 Boxern auf einem Non-Stop Flug, früher mit Condor, später mit Tuifly, für 6 Wochen von Frankfurt nach Menorca. Der Flug dauert 1.45 Std und ist durchaus vertretbar. Grundsätzlich werden vor dem Abflug unsere Hunde von unserem Tierarzt nochmals untersucht, damit wir alle sicher sind, daß sie gefahrlos fliegen können und nicht krank sind. Unsere Hunde sind Flugboxen gewöhnt, schlafen das ganze Jahr darin und ziehen sich auch darin zurück, wenn sie möchten. Keiner unserer insgesamt 6 Boxer wurde jemals vor dem Flug sediert oder bekam etwas zur Beruhigung und alle stiegen / steigen am Flugplatz ganz ruhig und selbstverständlich in die ihnen bekannten und für sie sichere Flugbox und sind auch entspannt in Menorca angekommen und haben den Urlaub am Meer mit uns sehr genossen. Es ist sehr schade, daß man grundsätzlich die Mitnahme dieser Tiere jetzt ablehnt, somit werden auch wir unsere Flüge im Sommer mit Tuifly nach so vielen Jahren einstellen, da ein Transport unserer Hunde mit Ihrer Fluglinie nicht mehr möglich ist, eine Unterbringung unserer Hunde in einer Tierpension für uns keine Option ist - schade. Man sollte vielleicht überlegen, ob man nicht doch am Klientel der Hundefreunde interessiert ist und man sich von anderen Fluglinien unterscheiden will.
    • Montag, 08. Februar 2021 um 10:53 Uhr TUI fly sagt: Antworten
      Hallo Wilma, Hunde und Katzen, die zu den stumpfnasigen Rassen gehören, haben anatomisch bedingt verengte Luftwege und damit einhergehend Atemnot. Der durch den Transport verursachte Stress oder hohe Temperaturen an Abflug-, Transfer- oder Zielflughafen können zu Kreislaufproblemen und damit verstärkter Atemnot führen. Dein Tier kann dadurch ernsthafte gesundheitliche Schäden erleiden oder sogar während der Reise versterben. Ich hoffe du kannst daher unsere Entscheidung verstehen. Viele Grüße, Melvin – TUI fly Blog Team.
  4. Dienstag, 29. Dezember 2020 um 17:37 Uhr Andreas Sprengelmeier sagt: Antworten
    Kann ich bei TUI auch eine passende Transporttasche für die Innenkabine erwerben
    • Mittwoch, 06. Januar 2021 um 12:03 Uhr TUI fly sagt: Antworten
      Hallo Andreas,nein, die passende Tasche kannst du leider nicht direkt bei TUI erwerben. Du findest aber sicher ein passendes Modell bei einigen gängigen Online Händlern. Falls du noch weitere Informationen zur Mitnahme deines Tieres benötigst, informiere dich bitte hier dazu oder wende dich telefonisch oder per Mail an unser Servicecenter.Sonnige Grüße, Antonia
  5. Montag, 21. Dezember 2020 um 09:38 Uhr Angela Lesser sagt: Antworten
    An welcher Stelle kann ich denn einen Hund im Frachtraum Buchen?
    • Montag, 21. Dezember 2020 um 13:15 Uhr TUI Bloggerin Janine sagt: Antworten
      Hallo Angela, Hier, im Service & Kontakt-Bereich, findest du alle Infos zu "Fliegen mit Tieren".Viele Grüße Janine
  6. Sonntag, 08. November 2020 um 23:30 Uhr R. Hufnagel sagt: Antworten
    Ich möchte zwei Jungkatzen, Wurfgeschwister, ca. 6 Monate alt, aus dem Tierschutz Fuerteventura mit nach Deutschland nehmen und ihnen ein neues Zuhause geben. Ich möchte nicht, daß sie im Frachtraum befördert werden. Darf ich sie in zwei kleinen Transporttaschen mit in die Kabine nehmen oder muß ich einen Flugpaten finden.
    • Donnerstag, 19. November 2020 um 09:21 Uhr TUI Bloggerin Julia sagt: Antworten
      Hallo, beim Transport in der Kabine darf nur maximal ein Tier in der Transporttasche sein und es ist nur eine Tasche pro Passagier erlaubt. Denn die Tiertransporttaschen müssen unter dem Vordersitz verstaut werden und da ist nur Platz für eine Tasche. Wenn es sich um kleine Tierkinder handelt (die sich kennen müssen), dann dürfen beim Transport im Frachtraum auch zwei Tiere in einem Cannel befördert werden. Der Cannel muss aber entsprechend ausreichend groß sein. In jedem Fall muss sich der Passagier selber um die Beschaffung einer geeigneten Tiertransporttasche für den Transport in der Kabine oder um die Beschaffung eines ausreichend großen Cannel für den Transport im Frachtraum kümmern. Der Tiertransport muss unbedingt vorher im Servicecenter angemeldet werden. Ich hoffe wir konnten helfen :-) Viele Grüße, Julia
  7. Donnerstag, 12. März 2020 um 05:13 Uhr Brigitte Theurer sagt: Antworten
    Wie ich soeben zu meiner Bestürzung erfahren habe, hat Tuifly wohl die Beförderungsbestimmungen für Hunde seit letzten Jahr geändert und entsprechend sind wohl American Bulldog nun vom Transport ausgeschlossen. Ich habe bereits einen Flug für mich und meinen American Bulldog-Labrador Mix im Juni von POP nach Brüssel gebucht, kann der Hund jetzt nicht mit oder gilt die Regelung nicht für Mischlinge aus der Rasse? Mein Hund ist im letzten Jahr mit mir die gleiche Strecke geflogen und auch bereits in vorjahren mit Air Berlin nach Deutschland. Er ist absolut gutmütig, liebt Menschen und stellt diesbezüglich keine Gefahr dar, auf den bisherigen Flügen gab es auch noch nie Probleme oder Beschwerden mit bzw. über ihn. Wenn mein Hund nicht mitfliegen kann stellt mich das vor große logistische Probleme.
    • Freitag, 13. März 2020 um 09:48 Uhr Jan sagt: Antworten
      Hallo Brigitte, also mir ist nicht bekannt, dass die TUI fly Deutschland dahingehend die Beförderungsbedingungen geändert hat, dass bestimmte Hunderassen nicht mehr befördert werden. Wenn hier die gebuchte Strecke Puerto Plata - Brüssel ist, dann wurde ein Flug bei TUI fly Belgium gebucht. Hier müsstest du dich mit seiner Frage auch an TUI fly Belgium wenden. Die Telefonnummer des Servicecenters von TUI fly Be ist + 32 (0) 70 22 00 00. Die helfen dir da bestimmt gerne! Viele Grüße, Jan - TUI fly Blog Team.
  8. Donnerstag, 05. März 2020 um 11:33 Uhr Pedro Quiñonero sagt: Antworten
    Hallo, Darf ein Passagier 2 Hunde im Frachtraum mitnehmen oder ist pro Person nur 1 Tier erlaubt?
    • Donnerstag, 05. März 2020 um 15:05 Uhr Jan sagt: Antworten
      Hallo Pedro,also für die Beförderung im Frachtraum darf ein Passagier mehr als ein Tier befördern. Es ist allerdings nur ein Tier pro Transportbox erlaubt und es werden maximal zwei Transportboxen pro Flug im Frachtraum befördert. Tiere müssen immer vorab angemeldet werden. Viele Grüße, Jan - TUI fly Blog Team.
  9. Montag, 10. Februar 2020 um 21:19 Uhr Al-Zahran sagt: Antworten
    Guten Tag,Ich kann leider beim Buchen des Fluges nirgendwo meinen Hunde für den Flug in der Kabine mit anmelden? Wo melde ich meinen Hund an? Wo trage ich das Gewicht etc. Entsprechend eiVielen Dank im VorausMfG Jamila
    • Dienstag, 11. Februar 2020 um 10:20 Uhr Jan sagt: Antworten
      Hallo Al-Zahran, also bei Buchung über TUIfly.com gibt es in der Buchungsstrecke den Punkt "Möchten Sie Sondergepäck oder Tiere mitnehmen". Hier kann man den Tiertransport anmelden. Man muss dann aber erst mit "weiteres Sondergepäck anmelden" die Liste aufklappen. Gewichte muss man dabei nicht angeben, man muss sich halt nur an die maximal Grenzen halten (Tier in der Kabine maximal 8kg inkl. Tasche). Das geht natürlich nur für TUI fly Flüge. Wenn es sich um Flüge einer anderen Fluggesellschaft handelt, dann muss der Tiertransport selber vom Kunden im Servicecenter der jeweiligen Fluggesellschaft angemeldet werden. Viele Grüße und guten Flug wünsche ich euch, Jan - TUI fly Blog Team.
  10. Sonntag, 02. Februar 2020 um 23:06 Uhr Andree Klostermann sagt: Antworten
    Guten Tag, können Sie mir bitte die maximal möglichen Maße für die Hundetransportbox in der Kabine aufschlüsseln? Ich müsste wissen welches Maß für die Höhe, Breite und Länge steht. Außerdem hätte ich gerne gewusst ob die Box zwangsläufig unter den Vordersitze passen muss oder auch an den Füssen stehen kann.Vielen Dank und freundliche GrüßeAndree Klostermann
    • Montag, 03. Februar 2020 um 10:15 Uhr Jan sagt: Antworten
      Hallo Andree, du findest alle weiteren Informationen zum Flug mit Tieren unter unseren Service-Seiten. Maßangaben werden wie auch sonst in Länge x Breite x Höhe angegeben. Die Box wird unter die Vordersitze platziert. Dieser darf keinesfalls auf den Sitzplatz gestellt werden. Aufgrund von Sicherheitsauflagen der Behörden dürfen Personen, die Tiere in der Kabine mitführen, nicht auf Sitzplätzen in der ersten Reihe, Sitzplätzen am Notausgang (XL-Sitz) und Sitzplätzen am Gang sitzen. Wenn du weitere Fragen haben solltest, helfen dir auch gerne unsere Mitarbeiter unter der Service-Hotline: 0511 2200 4321. Viele Grüße, Jan - TUI fly Blog Team.

Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.