TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

TUI fly Weihnachtskolumne: Merry Christmas! Ein Flugzeug voller Weihnachtswichtel

21.12.2018

Seit nun schon 3 Jahren arbeitet Marlene als Flugbegleiterin bei der TUI fly – ein Job, den sie mit jeder Faser ihres Körpers liebt. In unserer Kolumne nimmt sie euch mit hinter die Kulissen ihres Berufalltags und lässt euch an den schönsten, lustigsten und emotionalsten Momenten ihres Jobs teilhaben. Heute berichtet euch Marlene, passend zur Weihnachtszeit, von einem besonders magischen Flug voller Weihnachtswichtel.

Jeder Flug ist etwas Besonderes! Aber es gibt welche, die wirklich magisch sind und lange in Erinnerung bleiben. Solch einen Flug haben meine Kollegen und ich Anfang Dezember durchgeführt.

So hatten wir das Glück einen Sonderflug auf unserem Dienstplan stehen zu haben. Das bedeutete für uns: Wir flogen ohne Gäste nach Madrid, und in Madrid stiegen spanische Familien mit 70 Kindern ein, die wir nach Kittilä/Lappland brachten. Dort würden sie fünf Tage verbringen, um unter anderem das Weihnachtsdorf zu besuchen.

Solch Sonderflüge sind immer etwas Schönes, weil wir dann keine reguläre Strecke fliegen. Und er wurde noch besonderer, als unser CDC (Chef de Cabine) eine so wunderbare Idee hatte, bei der ich immer noch Gänsehaut bekomme, wenn ich darauf zurückblicke. Denn für fünf Stunden verwandelten wir Crewmitglieder uns in kleine Wichtel und waren die Helfer des Weihnachtsmannes.

Für fünf Stunden verwandelten wir Crewmitglieder uns in kleine Wichtel und waren die Helfer des Weihnachtsmannes.

Ein Flugzeug voller Weihnachtswichtel auf dem Weg nach Lappland

Ein Flugzeug voller Weihnachtswichtel auf dem Weg nach Lappland

Die Überraschung war wirklich groß, als unser CDC plötzlich aus seinem Koffer Wichtelschürzen und -mützen hervorzog und die ganze Kabine weihnachtlich dekorierte. Große rote Schleifen zierten die Wände und die Vorhänge. Unsere Aufgabe ist ja immer, den Gästen schon während des Fluges ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, doch dieses Mal leuchteten die kleinen Kinderaugen schon beim Einsteigen, als wir sie in voller Wichtelmontur begrüßten. Fotos wurden natürlich auch sofort geknipst, denn wann fliegt man schon mit den Wichteln des Weihnachtsmannes persönlich nach Finnland?

Wann fliegt man schon mit den Wichteln des Weihnachtsmannes persönlich nach Finnland?

Der Zauber hielt auch während des Fluges an. Unsere Trolleys für den Service hatten wir weihnachtlich dekoriert, und auch die Flaschen hatten kleine Weihnachtsmützen auf. Die Überraschung in den Augen der Gäste war nicht zu übersehen, und es lag eine so weihnachtliche Stimmung in der Luft, dass selbst der größte Weihnachtsmuffel überzeugt sein musste: Den Weihnachtsmann gibt es wirklich! Nach der Landung zog unser CDC noch ein Ass aus dem Ärmel und ließ über das Interphone die Glocken des Weihnachtsmannes läuten. Die Kids und deren Eltern schrien freudig auf und klatschten begeistert.

Ich behaupte ja schon immer, dass der Dezembermonat etwas Magisches hat. Und auch, wenn es übertrieben klingen mag: Egal wie schwer dieses Jahr für jeden von uns gewesen sein mag, auf diesem Flug spürte man nur Liebe.

Ich behaupte ja schon immer, dass der Dezembermonat etwas Magisches hat.

Während wir die Gäste verabschiedeten, wurde mir klar, dass so etwas nur bei unserer Airline möglich ist. Damit will ich nicht sagen, dass es bei anderen Airlines nicht so tolle Kollegen gibt. Aber bei solchen Flügen spürt man immer den Zauber und den Zusammenhalt, der bei uns wirklich großgeschrieben wird. Ich danke hiermit noch einmal allen meinen Kollegen ganz herzlich für diesen unvergesslichen Flug!

TUI fly Kolumne

Hier kommt ihr direkt zum Profil von ► Marlene

NEUE ONLINEKOLUMNE:
AUS DEM JOBALLTAG EINER FLUGBEGLEITERIN

Jeden Monat lässt uns TUI fly Flugbegleiterin Marlene an ihrem Joballtag teilhaben. Hier geht es zu ihren bisher veröffentlichten Kolumnen:

Eine Liebeserklärung an meine Kollegen, unsere Gäste und meinen Beruf
Mister Status, Groß – Größer – Handgepäck, Der Toilettengänger: Die Big 5 der Fliegerei
Sommersaison gleich Hauptkampfzeit
Was kommt bei euch auf den Klapptisch? Über regionale Unterschiede beim Bordessen
Flugbegleiter sind doch nur Saftschubsen! – Vorurteile und Klischees in der Fliegerei
Entspannt abheben, erholt landen – meine besten Flugtipps

 


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode
Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.