TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Rund ums Fliegen

TUI fly Winterwartung in Hannover

22.04.2020

Die TUI fly Deutschland hat ein Service Versprechen an den Kunden und sorgt für hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu gehört natürlich auch eine sehr gute Winterwartung der Flugzeuge. Planespotter und Blogger Dirk Oehlschläger trifft sich mit Ricardo Hintze, Senior Manager Aircraft Maintenance aus der Technikverwaltung in der TUI fly Basis in Hannover und fragt nach.

Was versteht man unter Winterwartung?

Winterwartung mit Ricardo Hintze Senior Manager TUI fly Technik

Ricardo Hintze, Senior Manager (Aircraft Maintenance) berichtet von der Winterwartung der Flugzeuge.

In den Wintermonaten, wenn der Flugplan etwas ausgedünnt ist, füllt sich der Hangar in der Basis in Hannover mit bis zu 3 Flugzeugen auf einmal. Hier ist jeder Zentimeter optimal ausgenutzt, damit die 3 Flieger auch in die Halle passen. Der Flugzeughersteller Boeing hat genau definiert, in welchen Intervallen welche Bauteile der Boeing 737 NG gewartet werden müssen. So ist nach 3000 Flugstunden ein umfangreicherer Check nötig: die sogenannte Winterwartung. Während einer Liegezeit von 5 Tagen werden die Maschinen streng nach Herstellervorgaben gewartet – ein knappes Zeitfenster. In der Technik wird daher in flexiblen Tagschichten gearbeitet und eventuell werden Schichten angepasst, damit der Zeitplan eingehalten werden kann. Ersatzteile, die nicht vorrätig sind, müssen aus Amsterdam oder London kurzfristig geliefert werden.

Die Teamarbeit ist hier sehr wichtig, es darf zu keinen Verzögerungen kommen, denn der Flieger muss pünktlich wieder in den Flugbetrieb. Sehr große Checks, bei denen wir fast das ganze Flugzeug zerlegen, werden 2-3 Wochen dauern. Diese werden übrigens an anderen Wartungsstandorten durchgeführt, damit der Hangar in Hannover für die weniger zeitintensiven und kurzfristigen Arbeiten zur Verfügung steht. Eine solche „Heavy Maintenance“ findet alle 6.000 Flugstunden statt.

Wie kann man auf Verzögerungen reagieren?

Für die Liegezeit sind 5 Tage kalkuliert. Das Flugzeug geht am Montag in den Hangar und sollte diesen planmäßig am Samstag wieder verlassen haben. Der Flieger, der im Anschluss geplant ist, wird bereits ein paar Tage vorher ab Hannover eingesetzt, um einen “Nose-to-Tail“ – Betrieb in der Wartung zu ermöglichen und bildet gleichzeitig die Reserve, falls es doch einmal zu Verzögerungen kommen sollte.„Das ist kein Einzelwerk, sondern eine super Teamarbeit“, berichtet Ricardo Hintze.

Welche Arbeiten werden ausgeführt?

In der Wartung werden die Vorflügel ausgefahren, das Fahrwerk und Triebwerk geprüft und ggfs. auch gewechselt. Außerdem wird die gesamte Kabine überprüft: Hierzu gehört zum Beispiel, dass die Notausgänge durchgecheckt und eventuell Sitze repariert werden. Der Teppich wird ausgewechselt und die Elektrik inspiziert. Jede Menge Vorgänge, die die Techniker nach den Vorgaben von Boeing Punkt für Punkt genau abarbeiten und dokumentieren – sogar jede einzelne neue Schraube wird eingetragen! „Es gibt nichts, was wir nicht können“, sagt Ricardo Hintze. „In der TUI Aviation gelten Triebwerks-und Fahrwerkswechsel als unsere Spezialität, da wir hier über eine große Expertise verfügen. Allein in Hannover finden in der Winterwartung ca. 30 Triebwerkwechsel statt. Die direkte Instandsetzung eines Triebwerks erfolgt dann durch den Hersteller.“

Warum wird ein Flugzeug verwogen?

Zwischen den Schichten der Außen-und Innenhaut des Flugzeugs bildet sich – bedingt durch die hohen Temperaturunterschiede am Boden und in der Luft, die bis zu 50 Grad Celsius betragen können – mit der Zeit Kondenswasser. Das Gewicht der Flugzeuge kann sich dadurch verändern, daher werden die Flieger in der Technikhalle in Hannover regelmäßig gewogen, indem die Techniker unter den drei Fahrwerksbeinen je eine Waage positionieren und mehrere Kontrollwägungen vornehmen. Für die Piloten ist das spezifische Gewicht sehr wichtig, um das exakte „Center of Gravity“ (den Schwerpunkt) zu wissen und somit das Flugzeug genau trimmen zu können.

Hat das Flugzeug eigentlich einen TÜV?

Ja, Airworthiness Control beantragt jährlich die Verlängerung der Flugzeugzulassung beim Luftfahrt Bundesamt. Hierzu legen wir die nach Herstellervorgabe geführten Checklisten vor und überprüfen diese. Das Flugzeug wird dann sehr genau inspiziert, bevor die Zulassung verlängert wird.

Weshalb fliegt TUI fly nur Boeing?

Eine einheitliche Flotte hat viele Vorteile in der Wartung. Beispielsweise müssen nicht mehrere Ersatzteillager für unterschiedliche Flugzeugtypen vorgehalten werden. Die Fokussierung auf einen Flugzeugtypen schafft Flexibilität in der Planung und erlaubt es, schneller reagieren zu können. Die Mitarbeiter in der Technik sowie auch Piloten und Kabinenpersonal schulen wir nur auf einen Typ. Das macht vieles einfacher und spart natürlich auch immense Kosten.

Der Boeing 787 Dreamliner

Für den Winterflugplan 2020/2021 wurden neue Langstreckenflüge für die TUI fly Deutschland mit zwei Boeing 787 Dreamliner bekanntgegeben. Wie sieht es hier mit der Technik aus? Passt der Flieger, der ja um einiges größer ist, in den Hangar ? „Na klar“ sagt Ricardo Hintze, „das haben wir bereits schon vor ein paar Jahren ausprobiert. Das Dock verschieben wir und der Dreamliner geht rein.“

Technikfahrzeuge unterwegs am Airport

Winterwartung mit Technikfahrzeugen an der TUI fly Boeing 737/800

Technikfahrzeuge erledigen fast immer kleine Wartungsarbeiten direkt an der Flugzeugposition.

Die Fahrzeuge der Technik flitzen sehr of über das Vorfeld. Was wird da am Flugzeug gemacht? Vornehmlich erledigen wir direkt kleine Wartungsarbeiten an der Flugzeugposition. Hier kontrollieren wir den Ölstand und wir führen einen Außencheck durch. Die Piloten teilen Mängel am Flieger über das Logbuch mit. Sollte ein Reifen nicht in Ordnung sein, so wird dieser sofort an Ort und Stelle ausgetauscht. Diesen Aufwand erledigen wir sehr schnell und so bleibt er bleibt er gering. Unsere Passagiere bekommen davon gar nichts mit.

Fazit aus der Winterwartung

Bei der TUI fly Deutschland in Hannover merkt man sofort, das hier ein sehr gutes Team mit hohem Fachwissen am Werk ist. Sicherheit steht an erster Stelle. Sauberkeit und Ordnung in ist in allen Ecken ist Pflicht. Vielen Dank an Ricardo Hintze, der hier einen umfassenden Einblick in den Technikbetrieb gewährt hat.

Fotos : Dirk Oehlschläger


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.