TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Warum ihr zur Weihnachtszeit nach New York solltet – und warum nicht! Meine TOPs und FLOPs

12.12.2019
TUI Bloggerin Meli
Alle Beiträge anzeigen

New York zur Weihnachtszeit ist ein Traum vieler! Überall funkelt es, Frank Sinatra tönt aus den Lautsprecherboxen und romantische Stimmung herrscht besonders im Central Park. Doch ist zur Weihnachtszeit wirklich alles Friede, Freude, Weihnachtsbaum? TUI Bloggerin Meli berichtet euch von ihren ganz persönlichen TOPs und FLOPs.

Weihnachten in NYC

Weihnachten in NYC (Shutterstock/Taiga)

Als Kind der 90er bin ich durch bestimmte TV-Formate geprägt und neben Sailor Moon, Gilmore Girls und MTV gibt es auch Filme, die für mich ein ganzes Lebensgefühl bedeuten. Das Jahr ging zu Ende und wir hatten noch eine ganze Woche Urlaub zu verplanen. Meine Gedankengänge waren in etwa so: Dezember > Weihnachten > Kevin allein zu Hause > Kevin allein in New York > Urlaub > New York!

Zugegeben, diese Kausalitätskette scheint ziemlich einfach gestrickt zu sein, und natürlich spielten auch Abwägungen wie Preis, Aufwand und Verfügbarkeiten eine Rolle. Dennoch zog es uns nun schon zwei Mal im Dezember nach New York. Und auch wenn jedem direkt das Stichwort „Christmas-Shopping“ in den Sinn kommt, es gibt dort viel mehr zu entdecken – willkommen in der Stadt, die niemals schläft.

Weihnachtsshopping im Big Apple

👍 Spektakuläre Weihnachtsschaufenster

Schaufenster-Bummeln in New York lohnt sich immer, besonders aber zur Weihnachtszeit. Überall in New York blinkt und funkelt es, große Schleifen, übergroße Weihnachtskugeln und noch größere Weihnachtsbäume zieren die Straßen und die Shoppingmeilen. Besonders schön ist es am Abend auf der 6th Avenue. Saks, Macy’s, Barneys und Tiffany & Co. lassen sich bei der Schaufenster-Deko nicht lumpen. Sehenswert!

Ein großes Highlight ist der bekannteste Spielzeugladen New Yorks: FAO Schwarz am Rockefeller Center. Fans von “Kevin allein in New York” und “Big” werden das Traditionskaufhaus kennen und müssen hierhin! Allein das große Piano will gespielt werden. Nach langer Schließung hat das beliebte Haus letzten Winter wieder eröffnet und versprüht besonders zur Weihnachtszeit eine magische Atmosphäre.

👎 Große Menschenmengen!

Wie auch hierzulande gilt der Dezember in New York als Hochsaison für das Weihnachtsshopping und in NYC tummeln sich noch mehr Menschen als gewöhnlich. Der Times Square ist beeindruckend, doch ganz besonders am Wochenende solltet ihr Mid-Town und die wichtigsten Attraktionen mit Eintritt meiden. Es sind unglaubliche Menschenmassen auf den Straßen und ihr steht ewig am Einlass an. Wer nicht so auf Trubel steht, sollte die bekannten Shoppingmeilen meiden oder am Abend herkommen, wenn alles ruhiger wird – dann ist es hier eh viel schöner!

Ende November ist Black Friday. Die Geschäfte locken mit günstigen Preisen und tollen Rabatten und das bis vor Weihnachten. Das zieht natürlich viele Menschen an, besonders an den Wochenenden. Wer nicht lange anstehen mag, sollte in aller Früh zum X-Mas Shopping aufbrechen und die Wochenenden meiden.

Tipps:In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr, welche TOP 10 Sehenswürdigkeiten ihr in New York besuchen solltet. Ihr habt wenig Geld und wollt dennoch viel sehen? ► Das sind unsere Tipps für euren New York Besuch mit kleinem Budget

Weihnachtsstimmung in New York

👍 Weihnachtsdeko überall

Nicht nur die Geschäfte New Yorks bemühen sich um weihnachtliche Deko. Auch die Bewohner haben sichtlich Spaß daran! Ihr wollt so richtig in Weihnachtsstimmung kommen? Ganz im Süden Brooklyns gibt es die Nachbarschaft Dyker Heights, in der ein Weihnachtsdeko-Wettbewerb ausgebrochen zu sein scheint. Für uns etwas ungewohnt, aber toll für einen weihnachtlichen Spaziergang zum Staunen.

👍 Weihnachtsmärkte der amerikanischen Art

Auch auf einen Weihnachtsmarktbesuch müsst ihr in New York nicht verzichten! Besonders schön sind der Weihnachtsmarkt im Bryant Park und der Columbus Circle Holiday Market am Eingang des Central Parks. Glühwein mit Schuss braucht ihr hier übrigens nicht überall zu erwarten. Alkohol trinken ist auf offener Straße verboten. Am Bryant Park gibt es aber einen „Indoor“-Bereich mit Bar, wo ihr auch Glühwein bestellen könnt, insofern ihr am Eingang euren Ausweis vorzeigt. Highlight ist außerdem auch hier die Schlittschuhbahn.

👍 Weihnachtsleckereien

An jeder Ecke bietet euch Starbucks eine ganz besondere Kreation dieser Jahreszeit: den leckeren Eggnog-Latte. Und auch die vielen Schlemmer-Stops sorgen für Weihnachtsstimmung, zum Beispiel im Chelsea Market. Weiterhin beliebt: Gingerbread, Apple Cider und Kakao mit Marshmallows. Yummy! Übrigens: Die bei uns heißgeliebten Lebkuchen gibt es in den USA erst seit Kurzem und dürfen nicht überall erwartet werden.

Sightseeing zur Weihnachtszeit in New York

👍 Schlittschuhlaufen & Co.

Bestimmte Sehenswürdigkeiten und Attraktionen könnt ihr nur zur Weihnachtszeit in New York erleben!

Wie wäre es zum Beispiel mit Schlittschuhlaufen inmitten von Hochhäusern auf der Wollman Rink im Central Park bei grandioser Aussicht? Oder doch lieber auf der kleinen Rockefeller Rink direkt am Rockefeller Center?

Dann seid ihr auch gleich bei DEM Highlight zur Weihnachtszeit in New York. Denn dieser ist unangefochten die Rockefeller Christmas Tree Lighting Show. Jedes Jahr gibt es einen spektakulären Weihnachtsbaum, der am Rockefeller Center steht. Dessen Ankunft wird gefeiert, das feierliche Anknipsen der Lichter noch mehr. In diesem Jahr war es am 4. Dezember soweit! Ihr habt noch bis Anfang Januar die Chance, den Weihnachtsbaum zu sehen.

Anschließend bekommt ihr die volle Ladung Weihnachtsstimmung im traditionellen Christmas-Spectacular in der Radio City Music Hall. Mehr Weihnachtsfeeling geht nicht!

👎 Kein Beach Life im Winter

Im Winter – ob nun zur Weihnachtszeit oder nicht – lohnen sich einige Attraktionen New Yorks nicht wirklich. So auch Coney Island. Coney Island überzeugt im Sommer mit einem wunderschönem Strand (Jaaa, es gibt einen Strand in New York). ABER: Es ist Winter und auch alle Buden sowie der bekannte Vergnügungspark sind geschlossen. Es ist schön ruhig, aber typisches Beach Feeling fehlt. Kommt lieber im Sommer wieder.

Auch der High Line Park in Chelsea ist eine tolle Idee, aber lieber nicht im Winter. Dieser Park auf stillgelegten Bahn-Trassen muss im Frühling wunderschön sein, viele Schilder erklären zumindest den Pflanzenreichtum. Im Winter blüht natürlich nichts und der kalte Wind macht’s ungemütlich.

Fazit: Ein deutliches 👍 zu New York in der Weihnachtszeit

Ihr seht schon, die Flops halten sich deutlich in Grenzen. Und das wundert auch kaum! Die Weihnachtszeit in New York ist schon eine ganz besondere mit viel Charme. Meist schneit es auch im Dezember! Ich kann nur jedem empfehlen, es einmal selbst zu erleben! Jedem Weihnachtsfan, jedem Grinch, jedem Romantiker und jedem Nichtromantiker.

  1. Mittwoch, 18. Dezember 2019 um 07:35 Uhr Malte sagt: Antworten
    Sehr schöner Artikel, vielen Dank!

Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.