TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Ahoi Matrose! Helke an Bord der Mein Schiff 4: Von Hamburg nach Mallorca

13.02.2019
TUI Bloggerin Helke
Alle Beiträge anzeigen

Ahoi an Bord der Mein Schiff 4 auf dem Weg gen Süden! Im vierten Teil der Mein Schiff Kolumne nimmt euch TUI Bloggerin Helke mit auf eine ganz besondere Kreuzfahrt. Kommt mit auf eine Reise von Norddeutschland bis ins warme Mittelmeer mit Halt an wunderschönen Orte Europas.

Von „Moin“ bis „Hola!“

Lissabon

Die ersten 1,5 Monate meiner Zeit an Bord der Mein Schiff 4 durfte ich bei herrlichem Wetter auf der Ostsee und in Norwegen verbringen. Doch irgendwann wurde es „dort oben“ immer frischer und es war an der Zeit für eine ganz besondere Route: Die Überführungsfahrt von Hamburg nach Mallorca. Vor meinem Aufstieg aufs Schiff habe ich mir natürlich die Routen ganz genau angeschaut und diese Reise bereits als eines meiner Highlights abgespeichert. Und so war es auch! Für mich war diese Reise eine ganz besondere mit Stopps an wunderschönen Fleckchen Erde in Europa. Von Hamburg aus ging es weiter nach Southampton in Südengland. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg nach Spanien und Portugal, um schließlich auf Mallorca anzukommen.

Halt in der spanischen Stadt A Coruña

Die Stadt im Nordwesten Spaniens stand vor dieser Reise so gar nicht auf meiner „Bucket List“. Falls ihr einmal dort in der Nähe seid, macht unbedingt einen Abstecher in die wunderschöne Stadt am Meer. Ich weiß nicht genau wieso, aber für mich herrschte dort eine Art Magie, vor allem am Wasser. Das könnte aber auch daran gelegen haben, dass meine Kollegin und ich uns morgens um 8 Uhr aufgemacht haben, um die Stadt zu erkunden. Aber schaut selbst: Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte…

Was für eine Aussicht in Nordspanien

A Coruña

Pastel de Nata in Lissabon

Habt ihr schon einmal von diesen unverschämt leckeren Gebäck gehört oder durftet ihr sogar selber schon einmal kosten?

Ich hatte vorher zwar davon gehört, aber war noch nie in den Genuss von Pastel de Nata gekommen. Kaum in Lissabon angekommen, habe ich mir erst einmal solch ein Blätterteigtörtchen mit Pudding gekauft. Und ich kann euch sagen: Super süß, aber ein Genuss und ein Muss in der Hauptstadt Portugals. Lissabon hat neben den Leckereien noch einiges mehr zu bieten, vor allem die wunderschönen Gebäude und die historischen Trams sind mir im Gedächtnis geblieben.

TUI Blogtipp zum Weiterlesen:Die besten Adressen für Süßigkeiten und Pasteten in Lissabon gibt es hier!

Auf dem Weg ins Mittelmeer

… haben wir noch ein letztes Mal Halt am Atlantik gemacht, genauer gesagt im schönen Cadiz. Die Stadt liegt auf einer Landzunge und ist fast komplett von Wasser umgeben. Als ich dort war, waren es sage und schreibe 38° Celsius – und das Ende September! Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, führte mich bei diesen Temperaturen der erste Weg zu einem Eiscafé. Ich empfehle euch einfach einen kleinen Bummel durch die Stadt und natürlich den Besuch der Kathedrale. Hier in der Nähe findet ihr auch tolle Restaurants.

TUI Blogtipp zum Weiterlesen: ► Mehr über das schöne Cádiz erfahrt ihr von Gretlies: Perfekter Kurzurlaub mit City, Sonne, Strand & Entspannung an der Costa de la Luz

Málaga

Verwinkelte und schöne Gassen in Málaga

Ich in einer der schönen Gassen Málagas

Und schwups waren wir auch schon in Málaga. Fast unbemerkt haben wir in der Nacht die Straße von Gibraltar passiert und am nächsten Morgen in Málaga angelegt. Die zweitgrößte Stadt Andalusiens lockt mit vielen kulturellen Angeboten und einem wunderschönen Strand. Falls ihr gerne einkaufen und bummeln geht, könnt ihr euch hier so richtig austoben und die Kreditkarte zum Glühen bringen 😉 Ihr solltet aber unbedingt einen Abstecher in die Seitenstraßen unternehmen und einmal durch die verwinkelten Gassen Málagas bummeln.

Angekommen auf Mallorca

Wie heißt es so schön: Die schönsten Dinge gehen viel zu schnell vorbei. Und auch wenn ich immer noch zum Arbeiten auf der Mein Schiff war, so hat mich diese Reise vom Norden in den Süden Europas wirklich von Grund auf begeistert. Ich hatte die Gelegenheit in jedem Hafen von Bord zu gehen, um die wunderschönen und unterschiedlichen Orte besuchen zu dürfen. Und während die Gäste in Erinnerungen schwelgen und in den Flieger nach Hause steigen, heißt es für mich „Check-In“ auf Mallorca und auf ins nächste Abenteuer.

Helke bei der Arbeit

Helke auf der Mein Schiff 4

HELKE AUF DER MEIN SCHIFF 4
SO GEHT ES WEITER:

In meiner nächsten und zugleich letzten Kolumne gebe ich euch absolute Insidertipps für eure nächste Kreuzfahrt. Seid gespannt.

Bis dahin könnt ihr gern meine vorherigen Kolumnen lesen:

Teil 1 meiner Kolumne: Leben und Arbeiten an Bord der Mein Schiff 4

Teil 2 meiner Kolumne: Vorurteile und Klischees von Kreuzfahrten

Hier geht es zum 3. Teil: Norwegens Küste mit Nordkap

Zum Autorenprofil von TUI Bloggerin Helke

 


Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode
Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.