TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Die Kalksinterterrassen von Pamukkale in der Türkei – eine atemberaubende Naturschönheit

24.04.2019
TUI Bloggerin Aygun
Alle Beiträge anzeigen

Sie sind strahlend weiß und bieten einen majestätisch schönen Anblick – die Kalksinterterrassen im Landkreis Pamukkale im Südwesten der Türkei gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. TUI Mitarbeiterin Aygun besuchte die Naturschönheit bereits drei Mal und war stets von der Einzigartigkeit dieses Ortes beeindruckt.

Kalksteinterrassen Pamukkale

Die Naturschönheit Pamukkale in der Türkei mit ihren strahlend weißen Kalksinterterrassen

Pamukkale in der Türkei – Was ist das eigentlich?

Ein Meisterwerk der Natur – ein Traum wie aus Watte.

Die einem schneeweißen Wasserfall gleichenden Terrassen entstanden durch die Verdunstung des heißen, kalkhaltigen Thermalwassers aus den Quellen, aus denen auch heute noch kohlensäurehaltiges und kalziumreiches Thermalwasser fließt. Die heilende Wirkung des Wassers haben auch schon die alten Römer vor knapp 2000 Jahren erkannt. Und auch später lockte das warme Thermalwasser zahlreiche Kreislauf, Rheuma- und Herzpatienten sowie Menschen mit Hautkrankheiten an, um in den heilenden Becken zu baden. Heute zählt Pamukkale zu den bedeutendsten Naturwundern in der Türkei und wird von zahlreichen Urlaubern besucht.

Pamukkale in der Türkei

Übersetzt heißt Pamukkale „Baumwollschloss“

Verständlich! Wer sich hierher begibt, wird diesen Anblick niemals vergessen. Hier hat sich die Natur für immer verewigt! Die Bedeutung „Baumwollschloss“ (Übersetzung aus dem Türkischen für Pamukkale) kommt nicht von ungefähr. Die weißen und hellgrauen Ablagerungen sehen wirklich aus wie Watte. Und damit das so bleibt, wurde vor etwa 20 Jahren das Baden in den Becken der Natur zuliebe verboten. Ihr dürft die Terrassen auch nur barfuß betreten.

Pamukkale in der Türkei

Kamera bereithalten! Pamukkale bietet sensationelle Motive für spektakuläre Urlaubsfotos.

Das Kleopatra Bad – Baden im geschichtsträchtigen kristallklarem Wasser

Badesachen solltet ihr unbedingt dabei haben, um im nahegelegenen Kleopatra Bad zwischen schattenspendenden Bäumen das heilende Thermalwasser zu genießen. Das Eintrittsgeld von circa 10 Euro, was in türkischen Lira bezahlt werden muss, habe ich dafür gerne in Kauf genommen. Wann und wo auf der Welt hat man schon mal die Gelegenheit in einer solchen Umgebung baden zu können? Von hier aus habt ihr einen super Blick auf das Amphitheater und die Ruinen des Apollo Tempels.

Ein Ausflug in die antike Großstadt Hierapolis

Das antike Hierapolis solltet ihr bei eurem Ausflug nach Pamukkale gleich mit besuchen.

Das antike Hierapolis solltet ihr bei eurem Ausflug nach Pamukkale in der Türkei gleich mit besuchen.

TUI HOTELTIPP: RICHMOND PAMUKKALE THERMAL

Richmond Pamukkale Thermal

Das 5 Sterne Hotel Richmond Pamukkale Thermal ist nur 3 Kilometer von Pamukkale und Hierapolis entfernt. Ihr könnt euch im Hotel Fahrräder ausleihen, um die Umgebung zu entdecken. Für die nötige Entspannung sorgt der Wellnessbereich!

Mehr Infos zum Hotel

Am besten verbindet ihr Pamukkale mit den Ruinen der antiken Großstadt Hierapolis. Entlang der Kalkterrassen führt ein Weg in den Norden von Hierapolis mit seinen gut erhaltenen Prachtbauten. Die Nekropolen von Hierapolis – die baulich gestaltete größere Begräbnis – und Weihestätte des Altertums sind nach einem etwa 3 Kilometer langen Fußweg zu erreichen. Die ältesten Bauwerke in den Ruinen sind etwa 2.200 Jahre alt. Die Stadt wurde damals als eine Art Festungsanlage gebaut und war berühmt für die warmen Quellen. Das Wasser diente aber auch zur Färbung von Wolle. Weberei und Textilhandel bildeten somit die Grundlagen des Reichtums dieser geschichtsträchtigen Stadt.

Der Apollotempel ist eines der am besten erhaltenen Gebäude in der Stadt. Es stehen fast alle Wände und die Treppe zum Altar. Für den Gang durch die Ruinen nehmt euch bitte genügend Wasser, Sonnencreme und eine Kopfbedeckung mit. Je nach Reisezeit kann es hier in den Sommermonaten auch schon mal über 40 Grad werden. Am angenehmsten sind die Temperaturen von September bis Juni.

Pamukkale – Wo liegt es in der Türkei?

Pamukkale

Pamukkale ist ein Landkreis in der türkischen Provinz Denizli im Südwesten der Türkei. Er liegt zwischen den Großstädten Antalya und Izmir, die mit dem Auto etwa jeweils in 3 1/2 Stunden erreichbar sind. Die beliebten Urlaubsorte Side, Kemer, Marmaris oder Bodrum sind ebenfalls etwa 3 1/2 Stunden entfernt.

Tagesausflug oder Kurzaufenthalt – Alles ist möglich

Die große Frage ist daher: Wollt ihr euren Badeurlaub mit einem Tagestrip oder einem Kurzaufenthalt zu diesem prächtigen Ort mit seinen kulturellen Schätzen verbinden?

Sonnenuntergang Pamukkale

Schon alleine der Sonnenuntergang in Pamukkale in der Türkei spricht für einen Kurzaufenthalt mit Übernachtung im Ort Denizli

Da so ein Tagestrip durch die langen Busfahrten schon ganz schön anstrengend sein kann, empfehle ich euch, in einem der nahgelegenen Hotels mindestens eine Nacht zu verbringen.

Die Terrassen bei Sonnenuntergang zu sehen, ist einer meiner absoluten Highlights.

Aber auch das Archäologische Museum fand ich besonders interessant. Insgesamt solltet ihr für den Besuch von Pamukkale, fürs Baden im Kleopatra Bad und für die Besichtigung von Hierapolis mindestens 6 Stunden einplanen.

TUI TIPP: Ihr wollt Pamukkale doch gern als Tagesausflug entdecken? Dann schaut mal bei unseren Kollegen von GoTUI vorbei, die den Ausflug nach Pamukkale anbieten. Dafür werdet ihr direkt im Hotel abgeholt. ► Hier bekommt ihr mehr Infos und kommt direkt zur Buchung

Mehr zur Türkei auf dem TUI Blog

Die Top 10 schönsten Strände der Türkei

Die TOP 10 besten Türkei Hotels für den Sommer

Yachturlaub an der türkischen Ägäis – Eine Blaue Reise


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.