TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Genuss

Madrid für Leckermäuler: Die besten Foodtipps für den exquisiten Geschmack

16.10.2019

Spaniens Hauptstadt Madrid spielt auch kulinarisch in der Champions League. Wir stellen euch die exquisiten Restaurants vor, die ihr bei eurem Besuch nicht verpassen solltet.

Unsere 5 Empfehlungen für Foodies

DiverXO
1. DiverXO
Copyright: DiverXO

David Muñoz, exzentrischer Drei-Sterne-Koch mit markanter Irokesen-Frisur, beschreibt seine Küche als den „Cirque du Soleil der Gastronomie“. Genauso bunt und experimentierfreudig sind die Gerichte, die die Idee einer multikulturellen, weltumspannenden Fusionsküche herzerfrischend dreist angehen. Einzige Regel: Es muss schmecken. Das tut es auch, ganz gleich, ob Sardinen mit Kokos, Kimchi und Bohnen serviert werden, Hähnchenflügel in Mojito-Brühe oder Wagyu-Rindstreifen mit Kräutern, Sesamöl und Fischsauce. „Ich bin gerne modern, ich bin gerne kreativ, und ich mag es, avantgardistische Konzepte auszuarbeiten.“

Adresse: NH Eurobuilding, Calle de Padre Damián, 23

Etxeko
2. Etxeko
Copyright: Etxeko

Die madrileños triumphieren, dass Spaniens höchstausgezeichneter Koch Martín Berasategui (zehn Michelin-Sterne!) nach vielen Jahren endlich wieder ein Restaurant in der Hauptstadt eröffnet. Der Baske, der bisher vor allem in seiner Heimatstadt San Sebastián, in Barcelona und auf Teneriffa glänzte, ist mit seinem „zu Hause“ Stadtgespräch. Mit besten Zutaten wird hier traditionelle baskische Küche mit avantgardistischem Touch geboten – von Calamari-Tempura bis zum Stockfisch aus dem Golf von Biskaya.

Adresse: Calle de Velázquez, 62

Sala
3. Sala de Despiece
Copyright: Sala de Despiece

In der Küche dieses im ungeschminkten Industrie-Look gestalteten Lokals setzt man kompromisslos auf die Qualität der Zutaten und auf minimale Zubereitung: Bestes Rindfleisch wird roh, in dünnen Scheiben mit Trüffel und Tomatensauce serviert, ein bei Niedrigtemperatur gegartes Eigelb thront auf Foie gras und Speck, eine geschälte Tomate, die mit Tomatenwasser und Zucker mariniert wurde, trägt eine Haube aus frittiertem Basilikum. Köstlich!

Adresse: Calle de Ponzano, 11

Ramón
4. Ramón Freixa
Copyright: Ramón Freixa

Zwei Sterne haben die Tester von Michelin dem katalonischen Starkoch zuletzt wieder zuerkannt – und ihn dafür gefeiert, dass er Tradition und Moderne, die magischen Gegensätze zeitgemäßer Küche, kongenial vereint. Der elegante Speisesaal lässt das Thema der Konfrontation der Stile bereits anklingen. An den wenigen darin verteilten Tischen verzücken Freixas 20- oder gar 25-gängige Degustationsmenüs zunächst das Auge, dann den Gaumen – mit geliertem Ibérico-Schinken etwa oder Riesenauster mit weißer Schokolade. Kommt womöglich demnächt der dritte Stern?

Adresse: Calle de Claudio Coello, 67

Taberna
5. Taberna La Carmencita
Copyright: Taberna La Carmencita

Schon der große Schriftsteller Pablo Neruda saß an den blank geschrubbten Holztischen dieses 1854 eröffneten und wunderschön mit bunten Kacheln dekorierten Lokals. Heute lassen sich Einheimische und Urlauber geröstetes Brot mit Anchovis und Tomatenpüree, gegrillte Stabmuscheln im Sherry-Sud oder geschmorte Tintenfische in der eigenen Tinte schmecken. Dazu: entweder ein Glas des köstlichen Haus-Wermuts oder einen kühlen Weißwein aus dem Douro-Tal. Hier feiert Madrid seine kulinarischen Traditionen in entsprechendem Ambiente.

Adresse: Calle de la Libertad, 16

TUI Hoteltipp für Madrid

Das elegante ► 5-Sterne-Hotel Villa Magna mit Blick auf die Prachtmeile Paseo de la Castellana ist genau die richtige Wahl für anspruchsvolle Gäste. Die Suiten sind stilvoll eingerichtet, es gibt ein Fitnessstudio und einen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad.

Weitere Hotels in Madrid


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.