TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Kultur

Auf Entdeckungstour im Wasserland Niederlande: Meine Highlights für Flevoland und Friesland

29.03.2019
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

TUI Bloggerin Bettina ist unterwegs im Norden der Niederlande – genauer gesagt in Flevoland und Friesland – und entdeckt neben echtem „Neuland“ auch viele spannende Traditionen im neuen Gewand. Eine Reise voller Überraschungen und Kontraste.

Der Norden der Niederlande steht für Ursprünglichkeit und Traditionen, aber auch für Kunst und Architektur. Als Fan und Kenner der Niederlande hat mich der Besuch im hohen Norden überrascht, denn ich habe so viele interessante Dinge gesehen, die ich gar nicht vermutet hätte.

Die Niederlande bestehen eben nicht nur aus Tulpen und Käse.

Heute möchte ich meine Erfahrungen und neugewonnenen Erkenntnisse mit euch teilen. Denn unser Nachbar ist definitiv einen Besuch wert, mit Sicherheit auch zwei 😉

Meine Highlights in Flevoland

Die Provinz Flevoland ist die jüngste der niederländischen Provinzen. Sie entstand erst vor gut 50 Jahren als die Zuiderzee vom offenen Meer abgeschlossen wurde und ist damit das größte Einpolderungsgebiet der Welt. Flevoland ist ein vom Menschen geschaffenes Land. Hier erlebst du moderne Städte, wunderschöne Natur und viel Kultur. Außerdem findest du in der Provinz eines der größten Tulpengebiete der Niederlande. Also doch wieder Tulpen!? Naja, nicht nur Flevoland bietet einiges mehr:

TOP 1: Almere die hippe Architekturstadt

Vor den Toren von Amsterdam liegt die Stadt Almere. Ein Rundgang durch diese junge Stadt ist ein absolutes Must für Architektur-Fans: Während am Boden Boutiquen und Ladenketten zum Shopping einladen, findet eine Etage darüber das Leben in luxuriösen Appartements mit hippen Dachgärten statt!

Mein Tipp: Abends in die Almere Bierfabrik einkehren, um sich einen Absacker mit lokal gebrautem Bier zu gönnen.

TOP 2: Nieuw Land Hinter den Kulissen des preisgekrönten Naturfilms „Die neue Wildnis“

Wildpferde im Sumpfgebiet Oostvaardersplassen (Copyright: Visit Flevoland)

Wildpferde im Sumpfgebiet Oostvaardersplassen (Copyright: Visit Flevoland)

Eine Wanderung durch ein abwechslungsreiches Sumpfgebiet mit dem für uns unaussprechlichen Namen „Oostvaardersplassen“ überrascht in vielerlei Hinsicht. Dieses Naturgebiet entstand durch die Trockenlegung der früheren Bucht vor mehr als 50 Jahren.

Mein Highlight: Völlig unerwartet begegnet mir während meiner Wanderung eine riesige Herde freilaufender Wildpferde. Ein spektakuläres Naturschauspiel!

TOP 3: Lelystad  ein interaktives Museum

Im interaktiven Museum Batavialand könnt ihr einiges über Flevoland lernen (Copyright: Pluim Fotografie)

Im interaktiven Museum Batavialand könnt ihr einiges über Flevoland lernen (Copyright: Pluim Fotografie)

In Batavialand in Lelystad können Besucher erleben, was die Niederlande mit dem Thema Wasser verbindet. Ich lerne hier, wie durch die Zähmung der Zuiderzee dem Meer neues Land abgerungen wurde: Die Provinz Flevoland!

Mein Tipp: Nehmt euch Zeit, um danach noch rasch ins benachbarte Batavia Stad Fashion Outlet zu fahren. Vielleicht ergattert ihr in einem der 150 Geschäften ein Schnäppchen einer internationalen Modemarke.

TOP 4: Urk das lebendige Fischerdorf

Das hübsche Fischerdörfchen Urk (Copyright: Tourist Info Urk)

Das hübsche Fischerdörfchen Urk (Copyright: Tourist Info Urk)

Im charmanten Fischerstädtchen Urk in direkter Uferlage des IJsselmeers wird die Bedeutung des Kampfes gegen das Wasser besonders deutlich: Bis zum Bau des Abschlussdeiches war Urk nämlich eine Insel! Um so viel wie möglich über die Historie der malerischen Stadt zu erfahren, schließe ich mich einem einheimischen Führer an und erlebe so noch die letzte aktive Fischauktion am IJsselmeer.

Mein Tipp: Eine Bootsfahrt und leckerer, fangfrischer Fisch machen das Erlebnis komplett.

Meine Highlights in Friesland

2018 war Leeuwarden Kulturhauptstadt Europas. Elf renommierte Künstler haben dazu je einen Brunnen für jede der elf friesischen Städte entworfen.

2018 war Leeuwarden Kulturhauptstadt Europas. Elf renommierte Künstler haben dazu je einen Brunnen für jede der elf friesischen Städte entworfen. (Copyright: Merk Fryslân)

Die malerische Provinz Friesland war im letzten Jahr Europas Kulturhauptstadt und braucht sich auch in diesem Jahr nicht mit ihrem Veranstaltungsprogramm verstecken. Die Reiseexperten von Lonely Planet, National Geographic und selbst die New York Times haben Friesland zum Must See ernannt. Warum? Das verrate ich euch hier:

TOP 1: Elf-Städte-Tour – die weltweit größte Eisschnelllauftour

Städtehopping in Friesland: Die Elf Städte von Friesland sind über Kanäle miteinander verbunden.

Städtehopping in Friesland: Die Elf Städte von Friesland sind über Kanäle miteinander verbunden. (Copyright: Merk Fryslân)

TUI TIPP: 11-STÄDTE-TOUR MIT DEM TUI HAUSBOOT

Wie wäre es mit Hausboot-Urlaub? Mit einem TUI Hausboot könnt ihr im Sommer die Elf Städte von Friesland besuchen – entspannter kann Urlaub nicht sein!

Mehr Infos gibt es hier

Im traditionsbehafteten Friesland lerne ich eine Sache sehr schnell: Die Elf-Städte-Tour beherrscht das alltägliche Leben. Die elf Städtchen der Provinz Friesland sind nämlich alle über Kanäle miteinander verbunden. Und wenn es der Winter mal wieder sehr gut meint, sind diese Kanäle zugefroren. So werden die elf Städte kurzerhand per Schlittschuh (Nationalsport im Winter) erkundet.

Die elf Städte heißen übrigens: Leeuwarden, Sneek, IJlst, Sloten, Stavoren, Hindeloopen, Workum, Bolsward, Harlingen, Franeker und Dokkum.

Mein Rundreise-Tipp: Seitdem die Provinz Friesland im vergangenen Jahr Europas Kulturhauptstadt war, verbindet die 11 Städte auch im Sommer etwas – und zwar 11 Brunnen, designt von internationalen Künstlern.

TOP 2: Leeuwarden die Hauptstadt von Friesland

Das alte Gefängnis in Leeuwarden

Das alte Gefängnis in Leeuwarden. (Copyright: Merk Fryslân)

In Friesland kommt man natürlich an Leeuwarden nicht vorbei. Diese historische Stadt bietet jede Menge Kunst, Kultur, Kulinarik – sucht euch etwas aus. Mein Tipp: Macht doch mal eine Führung durch das ehemalige Gefängnis!

Highlight: Im Restaurant des ehemaligen Gefängnisses stärke ich mich für die weitere Tour.

TOP 3: Harlingen – Gemütlichkeit im Hafenstädtchen am Wattenmeer

Das gemütliche Städtchen Harlingen

Das gemütliche Städtchen Harlingen. (Copyright: Merk Fryslân)

Harlingen liegt direkt am Wattenmeer

Harlingen liegt direkt am Wattenmeer. (Copyright: Merk Fryslân)

Das romantische Fischerdorf ist besonders im Sommer belagert von Seglern aus aller Welt. Bewundert die unzähligen Schiffe vom Hafen aus oder entdeckt die kleine Innenstadt vom Boot aus. Harlingen ist eine ganz erstaunliche Hafenstadt mit vielen, schönen Fotomotiven.

Mein Tipp: Unternehmt eine Schifffahrt zu den Sandbänken der Robben!

TOP 4: Abschlussdeich – zwischen IJsselmeer und Nordsee

Die Afsluitdijk - eines der populärsten Wasserbauwerke der Niederlande

Der Abschlussdeich – eines der populärsten Wasserbauwerke der Niederlande. (Copyright: Merk Fryslân)

Wasser soweit das Auge reicht! 32 Kilometer lang ist der Abschlussdeich, eine Verbindung zwischen IJsselmeer und Nordsee. Der im Jahre 1932 vollendete Deich schloss die Zuiderzee von der rauen Nordsee und lässt das IJsselmeer – ein Paradies für Surfer und Segler – entstehen. Im Abschlussdeich Center könnt ihr euch nochmal die Geschichte des Abschlussdeiches und des stetigen Kampfes der Niederlande gegen das allgegenwärtige Wasser anschauen.

Mein Tipp: Mitten auf dem Deich auf den Aussichtsturm klettern und rundherum das Meer genießen.

Und, überrascht von so viel schöner Natur und kulturellem Angebot? Das waren nur ein paar meiner Highlights für Friesland und Flevoland. Für mich steht fest: Das war nicht mein letzter Besuch im hohen Norden bei unseren niederländischen Nachbarn. Wann ist es bei euch soweit?

Die besten Angebote für die Niederlande findet ihr auf TUI.com

  1. Montag, 08. April 2019 um 22:22 Uhr Camperplaats Leeuwarden sagt: Antworten
    Super! Fahren Sie mit dem Wohnmobil in Urlaub? Herzlich willkommen Bei uns im Leeuwarden. Wir sehen Sie gerne.
  2. Samstag, 06. April 2019 um 16:43 Uhr Christina Voelker sagt: Antworten
    Was ein schöner Artikel! Friesland ist wirklich liebenswert, sowohl das Land als auch die Leute :) Wenn ihr das nächste mal in Leeuwarden seid dann kommt doch mit auf einer unserer Stadtführungen. Jeden Samstag um 16:00 Uhr haben wir auch eine öffentliche deutsche Free Tour. https://www.aguidetoleeuwarden.nl/de/ Bis dann und Liebe Grüße aus Leeuwarden, Christina

Wir freuen uns über Kommentare!

Sicherheitscode
Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.