TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ratgeber

Ideen Junggesellenabschied: Coole Tipps für euren JGA

22.09.2021
TUI Bloggerin Julia
Alle Beiträge anzeigen
Ein Junggesellenabschied gehört für viele Brautpaare zu den Top Events rund um ihre Hochzeit dazu. Jedoch stellt sich dann auch oft die Frage: Wie finanzieren wir das Ganze? Hier haben wir ein paar Ideen für euch fernab des klassischen Bauchladen.

Die beliebteste Methode einen Junggesellenabschied zu finanzieren ist wohl der typische Bauchladen, in dem allerlei Produkte, mehr oder weniger peinlich, verscherbelt werden sollen. Es werden Pariser, Süßigkeiten und sonstige Goodies verkauft, um danach, mit dem gerade verdienten Geld, ordentlich einen drauf machen zu können. 

Es gibt aber noch viele weitere kreative Ideen für den Junggesellenabschied und Tipps wie sich dabei Geld verdienen lässt, falls die Braut oder der Bräutigam keine Fans vom typischen Bauchladen-Verkaufs sind oder ihr einfach etwas anderes sucht. 

Ideen Junggesellenabschied: Unsere TOP 7

Den Spieß umdrehen

Die zukünftige Braut oder ihr Verlobter möchten keinen Bauchladen auf ihrem Junggesellenabschied tragen? Dann macht es doch einfach umgekehrt! Die Trauzeugen und Freunde müssen ran und sich den Bauchladen umschnallen um orgendtlich Geld zu machen. Hier gilt das gleiche Prinzip wie sonst: der Bauchladen wird mit mehreren kleinen und kostengünstigen Objekten gefüllt, am besten welche, die anrüchig, alkoholisch, süß oder witzig sind. Diese gilt es dann zu verkaufen. 

Oder ihr macht einfach eine Challenge daraus. Jeder bekommt den Bauchladen für eine gewisse Zeit, zum Beispiel für fünfzehn Minuten und wer am Ende seiner Zeit am meisten Geld eingenommen hat, gewinnt! Der Gewinn: Ehre, Rum und vielleicht ein extra Getränk nach Wahl 😉

Blumenladen oder andere Kleinigkeiten

Statt das klassische Bauchladen-Sortiment zum Junggesellenabschied können auch Blumen verkauft werden. Hier sind die zu verkaufenden Gegenstände nicht anrüchig, sondern eher romantisch und schön. Besorgt dem/der Junggesellen(/in) ein paar einzelne Blumen, zum Beispiel Rosen oder Tulpen oder andere Blumen, die euch gefallen um diese an Passanten zu verkaufen. Vor allem angesprochene Paare freuen sich hier sicherlich, wenn der Partner spontan ein Blümchen beim Bummeln ersteigert. Außerdem sorgen die Blumen schon einmal für eine hochzeitliche Stimmung. 

Ansonsten könnt ihr auch andere Dinge verkaufen. Zum Beispiel Gedichte, Lieder oder Komplimente. Seid kreativ, man kann fast alles zu Geld machen! 

Tauschgeschäfte

Ähnlich zum Bauchladen kauft ihr hier auch eine Kleinigkeit, aber wirklich nur eine! Im Tauschgeschäft geht es darum, von dieser kleinen Sache (zum Beispiel ein Pariser, eine Blume oder eine Tafel Schokolade) zu einem bestimmten Ziel zu kommen. Dieses Ziel kann eine gratis Runde Getränke sein, ein Geldbetrag oder was euch sonst so einfällt. Die Objekte dürfen nur getauscht werden. Der/die Junggeselle(/in) muss die Passanten in schlaue Verkaufsgespräche verwickeln um den Anfangsgegenstand immer höherwertiger einzutauschen. Ein Spiel, dass sehr viel Spaß bringt herausfordert.

Straßenmusiker

Ist der/die Junggeselle(in) musikalisch talentiert? Oder so gar nicht? In beiden Fällen kann es sehr lustig werden einfach mal Straßenmusik zu machen. Bringt ein Instrument oder eure Bluetooth-Box mit und spielt Musik die euch gefällt. Dabei singen natürlich alle lautstark mit. Wie richtige Straßenmusiker solltet ihr auch ein Gefäß oder Hut mitbringen, in den Passanten dann Geld einwerfen können. Auch ein Karaoke-Mikrofon empfiehlt sich für den perfekten Effekt. Eine kleine Tanzeinlage zwischendurch schadet sicherlich auch nicht. Vielleicht haben einige Passanten auch Musikwünsche? Diesen könnt ihr für einen geringen Betrag sicherlich erfüllen.

Scheibenputzer

Jeder kennt sie – die Typen die euch an der roten Ampel fragen, ob sie euch die Scheiben putzen dürfen. Genau das könnt ihr auch machen. Besorgt einen Eimer mit Wasser und etwas Putzmittel und einen Schwamm. Am besten, ihr erklärt, dass diese Aktion für einen Junggesellenabschied ist, dann sind die Leute entspannter und sichrlich auch spendabler. Ansonsten ist der Ablauf simpel: sucht euch eine vielbefahrene Kreuzung mit Ampeln, bei Rot geht es auf die Straße und es wird losgeputzt. Ein peinliches Outfit macht die Sache noch witziger für alle Beteiligten und über eine (versuchte) sexy Dance-Einlage mit Schaum freut sich bestimmt auch der eine oder andere Autofahrer. 

Lösegeldforderung

Hier geht es darum, dass Passanten auf der Straße den/die Junggeselle(in) freikaufen. Ihr bindet euer Opfer an einen Mülleimer, eine Laterne, ein Brunnen, oder ein anderes Objekt an. Nun muss er/sie die vorbeiziehenden Passanten um Freiheit bitten. Sie sollen Geld spenden und ab einem festgelegtem Betrag ruft dann die Freiheit. Sucht euch einen Ort, an dem auf jeden Fall genügend Menschen vorbeikommen.

Sie tun alles fürs Geld

Um an Geld zu kommen, muss man sich manchmal auch etwas blamieren. Oder von Dingen bewerfen lassen. Wie wäre es mit einer Tortenschlacht? Hierfür braucht ihr nur Schokoküsse, Kuchen oder sonstige Leckereien. Gegen Geld dürfen Passanten die/den Verlobte(n) mit dem klebrigen Gebäck bewerfen. Nur fair ist es natürlich, wenn die Freunde und Trauzeugen sich auch für die Schusslinie bereit erklären. 

Eine weitere Möglichkeit, ganz ohne Lebensmittel, ist Schminken. Dafür braucht ihr nur Make-Up und je bunter desto besser. Vielleicht bastelt ihr noch ein Schild, auf dem ihr die „Schminkstation“ anpreist. Dann heißt es, Passanten fragen, ob sie die Person gegen etwas Geld bunt anmalen möchten. Dabei darf natürlich selbst entschieden werden, ob der Job sehr gut oder nicht ganz so hübsch erledigt werden möchte. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und Spaß ist garantiert. Am Ende des JGA sieht der/die Verlobte auf jeden Fall vielfältig und einzigartig aus. Der Look sollte natürlich die gesamte restliche Zeit getragen werden, es soll sich ja schließlich lohnen! 

Es gibt also sehr viele Ideen mit denen ihr den Junggesellenabschied spaßig gestalten und somit auch noch Geld für den restlichen Tag sammeln könnt. Und das auch ohne den viel verwendeten Bauchladen. Lasst euch inspirieren, seid kreativ und vor allem: habt Spaß! 

Hier findest du weitere Tipps und Inspiration

❤️ Besondere Hochzeitsorte weltweit stellen wir dir in diesem Artikel vor
❤️ Der Antrag steht bevor: nur wo? Hier gibt es Orte für einen Heiratsantrag
❤️ Hochzeitslocation Strand: Heiraten auf den Malediven
❤️ Besondere Orte für Flitterwochen in Europa
❤️Flittern nach dem Hochzeitsstress: Unsere TOP 10 Flitterwochen Ziele
❤️ Alle Angebote für deine Flitterwochen
❤️Heitaten am Strand! Tipps und Orte für Strandhochzeiten


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.