TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Meeresrauschen

Meine 10 Geheimtipps für die Ostküste Australiens

13.11.2019
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

Du denkst bei Australien direkt an Sydney, Kängurus und wunderschöne Strände mit Surfern? Dann solltest du unbedingt die Ostküste Australiens besuchen! TUI Mitarbeiterin Chiara zeigt dir ihre 10 Geheimtipps!

Du hast schon einiges über Australien gehört und viele tolle Fotos gesehen? Jetzt denkst du: „Da muss ich auch unbedingt mal hin!“? Diesem Gedanken kann ich zu 100% zustimmen. Australien ist ein Land, welches unbedingt auf deiner Travel-To-Do-Liste stehen sollte.

Für viele, die Australien das erste Mal besuchen, ist die Ostküste ein Muss. Auch ich war bei meinem ersten Australienbesuch zuerst an der Ostküste unterwegs und hatte eine unglaubliche Zeit erlebt, tolle Erfahrungen gemacht und neue Freundschaften geschlossen. Die Menschen in Australien machen es einem aber auch einfach. Sie sind kommunikationsfreudig und freundlich.

Für deine Reise an die Ostküste Australiens verrate ich dir heute ein paar meiner persönlichen Highlights auf der Strecke von Cairns bis nach Sydney.

Cairns
TOP 1: Cairns
Cape Tribulation (Copyright: Shutterstock/Darren Tierney)

TUI TIPPS FÜR AUSTRALIEN

Australien ganz individuell oder als Gruppe entdecken: Die besten Australien Rundreisen Angebote

Tolle Hotelangebote für deinen Australien Urlaub gibt es hier

Für Naturliebhaber und Partybegeisterte ist die Stadt genau die richtige Wahl. Du kannst tagsüber die wunderschöne Natur rund um Cairns erkunden und abends in den vielen Clubs und Bars die Nächte durchfeiern.

Palm Cove ist ein kleiner, aber feiner Badeort und nur etwa 30 Kilometer von Cairns entfernt. Morgens kannst du gemütlich über den kleinen Markt schlendern und nachmittags unter Palmen entspannen. Egal, wo du hinschaust, überall bist du von Palmen umgeben und kannst dabei ganz in Ruhe das Meer beobachten. Wenn du noch mehr Natur erleben willst, solltest du unbedingt zum „Daintree Rainforest“. Hier findest du den größten Regenwalds Australiens, einen wunderschönen langen Sandstrand und das Great Barrier Reef auf einem Fleck. Da kommst du aus dem Staunen sicherlich nicht mehr raus. Besuche unbedingt die Landzunge „Cape Tribulation“!

TUI Hoteltipp: Das Bay Village Tropical Retreat in Cairns bietet ein ausgezeichnetes Flair und eine tolle Lage!

Airlie
TOP 2: Airlie Beach & Whitsunday Islands

Airlie Beach ist ein entspannter Küstenort mit nur wenigen Tausend Einwohnern. Die Menschen hier sind sehr herzlich und offen, sodass es gar kein Problem ist mit Fremden in Kontakt zu kommen und gemütlich zusammen zu sitzen. Viele kleine Boutiquen und Gallerien laden zum Bummeln und Stöbern ein.

Airlie Beach ist als das Tor zu den Whitsunday Islands bekannt. Wenn du weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser liebst, ist ein Ausflug zu den Inseln ein absolutes Muss. Meine Empfehlung: Buche eine Segeltour, denn ein paar Stunden reichen nicht aus, um diese Naturschönheit genießen zu können. Ich habe eine 3-tägige Segeltour unternommen und hatte eine geniale Zeit. Du lernst Menschen aus der ganzen Welt kennen, erlebst bei den Schnorchelgängen die fantastische Unterwasserwelt des „Great Barrier Reefs“ und erreichst die weißen Sandstrände, bevor die ganzen Touristenboote ankommen. Ich versichere dir: Diese Strände waren die schönsten, die ich in meinem bisherigen Leben gesehen habe!

Auch Carina war von den Whitsunday Island völlig begeistert und zeigt euch ► im Artikel, warum!

Fraser
TOP 3: Fraser Island

Dein nächster Stopp sollte die Stadt Hervey Bay sein, denn von hier aus bringt dich die Fähre auf die größte Sandinsel der Welt – Fraser Island.

Auf Fraser Island gibt es unglaublich viel zu entdecken, z. B. den Sand-Highway 75 Mile Beach. Auch hier empfehle ich dir eine 2- bis 3-tägige Tour zu unternehmen. In einer kleinen Gruppe lernst du automatisch wieder neue Menschen kennen und die Abende könnt ihr in gemütlichen Runden ausklingen lassen. Highlights der Insel sind u.a. die Champagne Pools, der Lake McKenzie und das uralte Schiffswrack am Strand.

TUI Blogtipp zum Weiterlesen: Carina war vor Ort und ► zeigt euch Fraser Island.

Noosa
TOP 4: Noosa Heads

Noosa Heads gehört meiner Meinung nach eindeutig zu den schönsten Badeorten der Ostküste.

Wenn du hier bist, solltest du unbedingt den Coastal Walk laufen. Hier erwarten dich zahlreiche Aussichtspunkte, von denen aus du das perfekte Foto schießen und die Natur genießen kannst. Wenn du Glück hast, siehst du sogar den einen oder anderen Delfin vorbeischwimmen. Der ganze Weg läuft immer an der Küste entlang, weshalb dir ein fantastischer Blick aufs Meer sicher ist. Halte auch Ausschau in den Baumwipfeln. Vielleicht siehst du ja einen Koala?

TUI Hoteltipp: ► Im 5* Peppers Noosa Resort & Villas fühlt ihr euch so richtig wohl! Das Resort liegt nur wenige Minuten von der stilvollen Hastings Street entfernt.

Mount
TOP 5: Sunshine Coast
(Copyright: Shutterstock/Istimages)

Wenn du gerne wandern gehst, solltest du unbedingt auf deinem Weg von Noosa zur Sunshine Coast in dem kleinen Ort Coolum Beach Halt machen. Hier kannst du morgens zum Sonnenaufgang eine kleine Wanderung auf den Mount Coolum unternehmen. Vom Gipfel aus hast du einen super Ausblick auf das Meer und die Strände. Und gibt es etwas schöneres als nach einer morgendlichen Wanderung ausgiebig zu frühstücken? In Coolum kannst du zwischen vielen, kleinen Cafés wählen. Coolum gilt übrigens noch als Geheimtipp!

Brisbane
TOP 6: Brisbane

Über die Hälfte der Strecke hast du geschafft, wenn du in Brisbane angekommen bist. Hier erwartet dich sofort wieder Großstadtfeeling.

Ein paar Tipps von mir für Brisbane:

  • Du kannst auf dem Brisbane River mit der Fähre entlang fahren und dir die Stadt vom Wasser aus anschauen. Alleine die Villen, die direkt am Fluss liegen, sind einen Blick wert.
  • In South Bank kannst du mitten in der Stadt in der künstlich angelegten Lagune Streets Beach eine Runde schwimmen gehen.
  • Einen beeindruckenden Ausblick über die Skyline von Brisbane und die Umgebung bekommst du vom Mount Coot-Tha aus. Du kannst sportlich aktiv sein und den Berg sehr gut zu Fuß raufwandern oder du nimmst den Bus oder das Auto und kommst tiefenentspannt oben an.

TUI Hoteltipp: Das ► Grand Chancellor Brisbane bietet einen Pool auf der Dachterrasse und einen traumhaften Blick auf die Skyline der Stadt!

Surfers
TOP 7: Gold Coast – Surfers Paradise

Du hast genug von der Zeit in der Großstadt und willst lieber wieder am Strand entspannen und im Meer baden? Dann ab mit dir nach Surfers Paradise. Hier ist gute Laune vorprogrammiert. Palmen, Strand, Entspannung – was will man mehr?

Wie der Name schon sagt, befindest du dich hier wirklich im Paradies. An den langen Stränden kannst du stundenlang am Meer entlang spazierengehen und die Surfer beobachten, in der kleinen Innenstadt schlenderst du vorbei an kleinen Geschäften und Cafés und abends kannst du dir in einer der Bars einen Drink gönnen. Ein Besuch des SkyPoint Observation Decks sollte keineswegs fehlen. Von hier oben hast du einen genialen Blick über die ellenlangen Strände und die Stadt. Egal, ob tagsüber oder abends, die Stadt sieht immer wunderschön aus.

Byron
TOP 8: Byron Bay
(Copyright: Shutterstock/Darren Tierney)

Und das Paradies der Badeorte geht weiter! Byron Bay ist meiner Meinung nach der schönste Badeort der Ostküste. Der kleine Hippieort hat seinen ganz eigenen Charme. Die Menschen hier sind jung und offen, lässig und liebenswert. Auch den ein oder anderen Hollywood Schauspieler (z. B. Chris Hemsworth) soll man hier antreffen.

In Byron kannst du gut durch die Stadt schlendern oder einfach nur am Strand liegen und die Surfer beobachten. Du bist ein Fan von Sonnenaufgängen? Dann gib dir einen Ruck und steh in aller Früh auf. Am Cape Byron Lighthouse erlebst du einen wunderschönen Sonnenaufgang über dem Ozean.

Aber nicht nur der Sonnenaufgang und der Leuchtturm erwarten dich, sondern auch der östlichste Punkt Australiens. An diesem gehst du automatisch vorbei, wenn du deinen Rückweg Richtung Strand antrittst. Dabei sind auch schon einige Surfer zu beobachten, die bereits in den frühen Morgenstunden auf ihren Brettern stehen. Nach deinem morgendlichen Programm hast du dir dann ein ausgiebiges Frühstück oder Picknick am Strand verdient, bevor die Reise weitergeht.

TUI Hoteltipp: Wie wäre es mit einer Übernachtung ► im Ferienpark? Die Bungalows sind sehr modern und geräumig, bieten alles, was das Herz begehrt.

Koala
TOP 9: Port Macquarie
(Copyright: Shutterstock/Ivo Antonie de Rooij)

Du bist ein Tierliebhaber und magst besonders gerne Koalas? Dann solltest du unbedingt einen Abstecher nach Port Macquarie in das Koala Hospital machen. Hier leben kranke und alte Koalas, die in der Wildnis nicht überleben würden. Es wird sich sehr liebevoll und intensiv um die Koalas gekümmert. Die Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich und beantworten dir alle Fragen, die dir einfallen. Es ist schön zu sehen, wie Menschen sich bemühen, dass diese kleinen Tiere wieder so gesund werden, dass sie wieder in der Wildnis leben können, damit sie nicht aussterben. Du kannst die kleinen Tiere ganz aus der Nähe beobachten und auch am Ende deines Besuches eine Spende da lassen, damit diese Arbeit weiterhin bestehen kann.

TUI Hoteltipp: Im ► stilvollen 4* Rydges Port Macquarie genießt du eine zentrale Lage, eine wunderschöne Poolanlage und ein tolles Spa mit Fitnessraum.

Sydney
TOP 10: Sydney

Bevor deine Reise endet, wartet noch ein ganz besonderes Highlight auf dich: Sydney, die wahrscheinlich bekannteste Stadt Australiens.

Aus dem Fernsehen kennst du bestimmt die typische Fotokulisse mit dem Sydney Opernhaus und der Harbour Bridge im Hintergrund. Und ich verspreche dir, wenn du davor stehst, sieht es noch viel beeindruckender aus, als du es dir vorgestellt hast. Deine To-Do-Liste für Sydney sollte seitenlang sein, da es so viel zu sehen gibt.

Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Der Botanical Garden, von dem du einen tollen Blick auf die Oper und die Brücke hast.
  • Am Darling Harbour kannst du zwischen zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten wählen oder mit der Fähre zum Manly Beach fahren. Auf der Fähre hast du permanent einen super Blick auf die Stadt und bekommst nochmal ganz neue Eindrücke.
  • Ein absolutes Muss ist der Bondi Beach und der Küstenweg von Bondi nach Coogee. Die gesamte Strecke verläuft parallel zum Ozean und führt an mehreren Stränden vorbei, an denen du jederzeit eine Abkühlung nehmen kannst.
  • Ein anderes Naturerlebnis sind die Blue Mountains. Diese liegen etwa eine Stunde Fahrt von Sydney entfernt. Begib dich zu den Aussichtspunkten oder geh in den Blue Mountains wandern.

Du willst weitere Tipps für Sydney? TUI Mitarbeiter Fabrizio verrät dir ► seine TOP 7 Insidertipps für Sydney. Die besten Angebote für deine ► Sydney Reise erhältst du auf tui.com

Ich hoffe, ich konnte deine Neugier auf Australien wecken! Stöbere gern in diesen Beiträgen weiter:

Die Great Ocean Road – Die berühmteste Küstenstraße in Australien

Outback Australien: Hier lockt das Abenteuer – Das Rote Zentrum

Der Explorers Way in Australien: Der Weg ist das Ziel


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.