TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Mehr entdecken

Warum du Mallorca im Winter bereisen solltest: 9 gute Gründe für Überwintern auf Mallorca

01.03.2021
TUI Bloggerin Janine
Alle Beiträge anzeigen

Mallorca im Winter: Warum sich ein Urlaub auf der Lieblingsinsel der Deutschen auch im Winter lohnt erfährst du hier. Tolle Insights, Tipps und Anregungen zum Überwintern auf Mallorca werden von TUI Bloggerin Janine beschrieben. Kleiner Ausblick: Mallorca im Winter ist wunderschön.

Mallorca im Winter

Wenn die Tage kurz und grau sind, ist mein Heimweh nach Mallorca am größten. Fernweh nach Sonne und Meer habe ich jeden Winter. Aber nachdem ich letztes Jahr auf Mallorca gelebt habe, habe ich Heimweh. Heimweh nach Mallorca im Winter.

Die Winter auf Mallorca sind sehr mild und kurz. Bis Mitte November kannst du bei 20 Grad noch schwimmen gehen. Im Dezember können dich regnerische Tage bei 8 Grad erwarten oder Sommertemperaturen von 22 Grad. Ende Januar gibt es dann diesen einen Tag, wo du den Frühling spürst und riechst, und 18 Grad mit Sonne zum T-Shirt-Wetter werden. Generell ist es sehr sonnig im Winter. Sollte es doch mal regnen, dann treibt es dir die feuchte Kälte in die Knochen – aber: spätestens nach 2 Tagen scheint die Sonne wieder und der Regentag ist komplett vergessen.☀️

9 gute Gründe für Überwintern auf Mallorca

Als ich im Sommer 2019 nach Mallorca gezogen bin, war meine größte Sorge, dass der Winter lang und einsam wird. Ich kann dir sagen: Langeweile kommt im Winter auf Mallorca absolut nicht auf. Es gibt viel zu erleben und entdecken. Im Vergleich zum Sommer wirkt die Insel fast leer, was die Schönheit umso stärker herausstellt. Meine Insider-Tipps und Highlights möchte ich dir vorstellen. Vielleicht kannst du dir auch vorstellen, auf Mallorca zu überwintern?

Traditionelle Feste & Märkte: „Fires i Mercats a I `lla de Mallorca“

1Die Mallorquiner lieben es zu feiern und tun das auch das ganze Jahr über. Neben den klassischen Feiertagen spielt die Verehrung der Heiligen eine große Rolle. Woran ich mich noch sehr gut erinnern kann, sind die Feierlichkeiten zu „Sant Antoni“ Mitte Januar. Am Abend vor dem Feiertag lodern Lagerfeuer in den Straßen vieler Orte. Verkleidet als Teufel, mit viel Feuerwerk und Trommeln, ziehen Leute durch die Straßen und feiern, wie der heilige Antoni den Teufel in die Flucht geschlagen hat. „Correfoc“ heißt das Spektakel und bedeutet „Feuerlauf“. Auf Plätzen und Straßen stehen Grills und du genießt das BBQ mit Freunden oder denen, die zu Freunden werden. Jeder kann sich dazu stellen.

Ein weiteres tolles Fest, an das ich mich noch gern erinnere war die „Fira de S`Oliva“. In der zweiten Novemberhälfte findet das Olivenfest jedes Jahr im kleinen Ort Caimari statt. Gefeiert wird die Olive, deren Ernte und die Verarbeitung. Es gibt viele Stände mit Kostproben, man kann Oliven und Öle sowie Produkte aus Olivenholz erwerben.

Außerdem gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Wenn du nach Caimari fährst, schau unbedingt mal bei der Ölmühle „Sa Tafona de Caimari“ vorbei. Dort wird noch aktiv Olivenöl produziert. Du kannst dich auf dem Gelände frei bewegen und bekommst spannende Einblicke in die Olivenölproduktion.

Deftiges Essen und regionale Küche

2Im Winter kann der Bikini-Body mal Pause machen. Ich habe es geliebt, mich durch die Restaurants zu schlemmen und vor allem auch die regionale Küche kennenzulernen. Eins meiner absoluten Lieblingsgerichte ist „Cordero al Horno“ (Lamm aus dem Ofen). Das beste Lamm habe ich im Restaurant Mesón Ca´n Pedro gegessen.

Wer sich an Tapas & Pintxos erfreut, dem empfehle ich das Casa Gallega oder die Bar Espana. Überhaupt kannst du einfach von Bar zu Bar ziehen und deine eigene Wein-& Tapastour genießen. Wenn du dich für meine Restaurant-Tipps interessierst, dann lies in meinem Blogartikel dazu weiter. Auch Tipps zu Tapas in Palma findest du hier.

Zeit nehmen und Zeit haben

3Sonntags ist Markttag in Alcudia. Was gibt es schöneres, als einen Sonntagmorgen auf dem Markt zu starten. Viele Produkte sind regional, frisch und lecker. Du genießt einen frischen Orangensaft aus Orangen, die wohl letzte Woche noch am Baum hingen oder trinkst einen Cortado im kleinen Café nebenan.

Die Mallorquina sind eigentlich nie gestresst, aber im Winter geht alles noch ein bisschen ruhiger zu. Schön, wie man auch mal ins Gespräch kommt – mit seinem Nachbartisch im Café oder auf einer Parkbank zur Pause vom Spaziergang. Immer trifft man jemanden. Überhaupt sind die Straßen im Winter immer belebt. Die Leute gehen beim ersten Sonnenstrahl vor die Tür und mit Sonnenuntergang nach Hause. Sie nutzen die Sonnenwärme und genießen die frische Luft: herrlicher Lifestyle.

Mallorca im Winter: Sightseeing ohne Stress

4Erkundungen und Ausflüge haben im Winter auf Mallorca einen richtig exklusiven Charakter. Kein Getümmel, keine langen Schlangen und keine sengende Hitze: manchen Ausflüge sind im Winter sehr viel angenehmer als im Sommer. Mein Tipp: Cap Formentor. Das ist sicher kein Geheimtipp, aber im Winter macht es mehr Spaß. Du kannst mit dem Auto bis nach oben fahren und es gibt nicht so viel Verkehr auf den schmalen Straßen.

Wie wäre es vorher mit einem kleinen Picknick am Playa de Formentor: der Strand ist traumhaft und im Sommer oft sehr voll. Im Winter ist das anders. Oder vielleicht nach Valldemossa? Im Sommer ist es hier super voll und im Winter kannst du den Ort richtig genießen.

Vielleicht auch keine Überraschung, aber im Februar ein absolutes Highlight: Mit dem „roten Blitz“ von Palma nach Soller ist ab Ende Februar besonders toll, weil du mitten durch die Orangenhaine fährst, die dann anfangen zu blühen. Es duftet herrlich.

Wellness und echte Schnäppchen

5Von November bis Februar gibt es deutlich weniger Touristen auf der Insel. Absolute Empfehlung für: Jetzt erst recht! Mach dich auf den Weg auf. Die Hotels und Flieger sind weniger ausgelastet und das bietet freie Jagd auf Schnäppchen. Die tollen 5-Sterne Hotels der Insel, die auch die schönsten Wellnessbereiche haben, locken mit Rabatten bis 50%. Für Residenten öffnen die Hotels sogar ihre Spa-Bereiche für Day-Spa Erlebnisse. Das allein ist für mich schon ein Grund für Überwintern auf Mallorca.

Das sind meine Top Tipps für Wellness auf Mallorca

Leere Strände und Buchten für lange Spaziergänge

6Die schönsten Strände Mallorcas habe ich dir hier schon mal vorgestellt. Im Sommer sind die Buchten und Strände oft voll und das Parken ein absoluter Glücksfall. Beim Überwintern auf Mallorca hast du die Chance überall fast allein zu sein. Ich liebe es Morgens einen Picknickkorb zu packen und einfach loszufahren.

Die vielen kleinen Traumbuchten im Osten sind ein schönes Ziel. An meiner Lieblingsbucht Calo des Moro kann man wunderschöne, kleine Wanderungen unternehmen und den Ausblick genießen. Von der Calo des Moro kannst du dann einfach zur traumhaften Cala s`Almunia rübergehen und dort ein Picknick auf den Felsen genießen.

Weiter Richtung Norden ist die Cala Agulla oder ganz im Norden die Playa de Muro. Beide Traumstrände sind im Winter wunderschön leer und laden zum Strandspaziergang ein. Von der Cala Agulla kannst du über den kleinen Berg auch eine etwa 8 Kilometer lange Wanderung zur Cala Mesquida machen: der Ausblick ist fantastisch!

Die Zeit der Mandelblüte

7Wenn der Januar schon sehr mild und sonnig ist, startet der Frühling in schönster Blüte. Oft schon Ende Januar und meist bis Ende Februar erstrahlt die Insel in seiner schönsten Pracht: die Mandelbäume blühen. Auf der Insel gibt es über 200 verschiedene Baumarten und etwa 5 Millionen Mandelbäume. Leider leiden Bäumen in den letzten Jahren vermehrt an einem Pilzbefall, der sie absterben lässt.

Junge Bäume werden nicht in großem Maße nachgepflanzt. Du solltest dich also bald mal auf den Weg machen, um dieses Naturschauspiel zu erleben. Die schönsten Strecken sind auf dem Weg von Palma nach Sollér (MA-11A), im Südwesten der Insel zwischen Port Andratx und S`Aracco oder auch im Osten bei Santanyi.

Wer die Mandelblüte im Februar verpasst, sollte bei seinem Mallorca-Besuch unbedingt den berühmten Kuchen „Gató de Almendra“ versuchen oder „Turrón“, einem Nougat aus Mandel.

Weihnachtszeit auf Mallorca

8Wenn du auf Mallorca überwinterst, kommt im Dezember bestimmt kein Heimweh auf. Auch auf Mallorca gibt es Weihnachtslichter, Weihnachtslieder und Weihnachtsmärkte. Ein besonderes Event ist das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung am letzten Donnerstag Ende November.

Alles pilgert zum Paseo Born und wenn der Countdown runterzählt, geht es los mit den wunderschönen Lichtern, die überall in Palma die Straße und Gassen erleuchten – bis in den Januar rein. Ein Erlebnis ist das Lichterfest „Santa Lucia“, was die schwedische Schule in der Kathedrale La Seu ausrichtet. Du solltest früh da sein, um einen Platz in der Kirche zu bekommen und vorher noch über den kleinen Weihnachtsmarkt zu schlendern. Weitere schöne Weihnachtsmärkte sind in Puerto Portals, im Pueblo Espanol in Palma oder auch in Son Amar.

Wandern im Winter auf Mallorca

9Das perfekte Hobby im Winter ist Wandern! Die Temperaturen sind immer mild, du bist an der frischen Luft, du kannst die tolle Natur entdecken. Zu Fuß kannst du Insel einfach ausgiebig genießen.

Ich liebe Wanderwege am Meer: von der Cala Deia führt ein Küstenweg nach Llucalcari. Der Ausblick auf das Meer ist einfach traumhaft. Im Dezember sind Wanderungen rund um Sollér ein Traum: überall vollbehangene Orangen- und Zitronenbäume. Es duftet herrlich. Im Februar bist du rund um Andratx gut aufgehoben, wenn die Mandelbäume in voller Blüte erstrahlen.

TOP Hoteltipps für Überwintern auf Mallorca

Leben in der Stadt

Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum Plaza Major liegt das Aparthotel Palma Suites. Du lebst in voll ausgestatteten Suiten oder Juniorsuiten mit Bad, Schlafzimmer und Küche. Hier fehlt es an absolut nichts. Das Personal ist super freundlich und herzlich. Das Highlight ist die Dachterrasse mit Blick über Palma bis zum Hafen.

Komfort und Wellness rundum

In ruhiger Lage an der Playa de Palma liegt das Grupotel Playa de Palma Suites & Spa. Für mich ist der Ort perfekt zum Überwintern. Zum Flughafen brauchst du nur 10 Minuten, nach Palma fährt der öffentliche Bus nur 20 Minuten und die Playa de Palma ist perfekt zum spazieren gehen oder radeln. Das Hotel bietet einen windgeschützten Außenpool und einen tollen Wellnessbereich mit Spa und Fitnessraum.

Weitere Tipps für Mallorca

 ► 10 lokale Speisen, die du unbedingt probiert haben musst
 ► Mallorca Urlaub: Beste Angebote und perfekte Hotels
 ► Kurze Auszeit gefällig? Ein Kurztrip zu zweit nach Palma
 ► Günstige Flüge und Last Minute Flug Schnäppchen

  1. Donnerstag, 11. März 2021 um 13:58 Uhr Michael Nehls sagt: Antworten
    Herrlich, diese Bilder, diese Schilderungen und die vorgestellten Hotels ! Aber dann, die Preise ! Nicht daß ich die für überhöht halte, nein, im Gegenteil, die sind wohl günstig ! Aber für jemanden wie mich: 72jähriger Rentner mit mtl. Rente knapp über der Grundsicherung völlig unerschwinglich ! Schade ! Und überwintern ? Gerne, aber mich „fressen“ schon meine 25qm-Wohnung und die mtl. Kosten hier auf ... dann noch dafür Geld haben ? Ich habe sogar entfernte Bekannte auf der Insel, die selber Quartiere anbieten, die noch unerschwinglicher sind, will ich bei denen nicht „betteln“ gehen. Es bleibt für mich also ein Traum ... Aber schön, dass Sie mit Ihrer Werbung wenigstens das ermöglichen !Und lassen Sie uns Corona - soweit möglich - überstehen, ob als Mensch oder Sie als Anbieter und nicht verzagen ! Alles Gute, Ihr Michael Nehls
    • Donnerstag, 11. März 2021 um 16:13 Uhr TUI Bloggerin Janine sagt: Antworten
      Hallo Michael, lieben Dank für deine persönlichen Worte. Wir freuen uns, dass wir dir ein bisschen Mallorca Feeling nach Hause zaubern können. Am wichtigsten ist, dass wir alle gesund bleiben.Wenn Reisen wieder unbeschwert möglich ist, kannst du dich hier über die besten Angebote für Mallorca informieren. Weitere Beiträge, um Mallorca-Feeling im Wohnzimmern zu haben kannst du hier im Blog lesen.#dontstopdreaming Alles Gute, Janine

Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.