TUI.com verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Unterwegs mit...

Pssst! Wir verraten Mallorca Geheimtipps

12.04.2021
TUI Reiseexperten
Alle Beiträge anzeigen

Mallorca wird ja neckisch auch das „17. Bundesland Deutschlands“ genannt. Das die Baleareninsel weitaus mehr zu bieten hat als Sommer, Sonne und Stimmung, zeigen wir euch hier und verraten euch alle Mallorca Geheimtipps.

Die Landschaft Mallorcas ist genauso vielfältig wie die Aktivitäten auf der Insel.

Die größte Insel der Balearen und eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen ist ein wahrer Alleskönner. Ob Feiern, Kultur und Kulinarik, Wandern, Wassersport oder Entspannung mit Familie oder Freunden oder allein, hier ist für Jeden etwas dabei. Wir verraten euch alle Mallorca Geheimtipps! Das beste an Mallorca: die spanische Insel könnt ihr ganzjährig bereisen – von fast allen deutschen Flughäfen in nur zwei bis zweieinhalb Stunden Flugzeit erreichen – und somit alle Mallorca Geheimtipps entdecken. 

Dabei ist die Landschaft Mallorcas genauso vielfältig wie die Aktivitäten auf der Insel. Von einer schroffen Steilküste, Gebirge mit fruchtbaren, grünen Tälern und kleinen Buchten im Nordwesten über grüne Wälder und Hügel, fjordähnliche Einschnitte und kleinen Badebuchten im Osten, dem fruchtbaren und ebenen Landesinneren bis hin zu den großen, weiten Buchten mit feinsandigen, flach abfallenden, langen Stränden an der Südküste. Wir verraten euch alle Geheimtipps.

Mallorca Geheimtipps: Unsere liebsten Orte von Nord nach Süd für euren gelungenen Urlaub 

Cap de Formentor 

Dort, wo der Gebirgszug Serra de Tramuntana sein Ende findet, ragen riesige Felsen auf einer kilometerlangen Landzunge ins Meer: das Cap de Formentor wird auch “Treffpunkt der Winde” genannt. Der nördlichste Punkt Mallorcas besticht mit einem atemberaubenden Ausblick und einer guten Sicht auf die kleinere Nachbarinsel Menorca. Hoffentlich seid ihr schwindelfrei – Auf einer erhöhten Steilwand, 167m über dem Meeresspiegel thront der Leuchtturm Far de Formentor

Aufgrund häufiger Staus ist die Zufahrt für motorisierte Fahrzeuge beschränkt. Nehmt am besten den Shuttlebus von Alcúdia oder Port de Pollenca bei dem ihr die Möglichkeit habt, entlang der Strecke an unterschiedlichen Aussichtspunkten und am Strand von Formentor auszusteigen. 

Alcúdia und Bucht von Alcúdia 

Die Bucht von Alcúdia und auch die Stadt selbst haben so einiges zu bieten. Hier findet ihr die größte Sandfläche der Balearen, bestehend aus den drei touristischen Zonen Playa de Alcúdia, Playa de Muro und Can Picafort. Diese Orte eignen sich besonders für einen Bade- oder Strandurlaub, egal ob mit Familie, Freunden oder dem Partner, hier ist für jeden die passende Unterkunft dabei. 

Alcúdia gilt als älteste Stadt Mallorcas und hat somit auch Attraktionen für Geschichts-, Architektur- und Kulturinteressierte. Der historische Stadtkern ist von einer alten Stadtmauer aus Zeiten des Mittelalters und der Renaissance umgeben. Der Wochenmarkt in der Altstadt und die romantischen Gassen laden zum Flanieren ein und auch die verschiedenen Kirchenbauten sind einen Besuch wert. 

Am Port d’Alcúdia könnt ihr das rege Treiben und die schönen Yachten beobachten. Das nahegelegene Serra de Tramuntana Gebirge und die Cap de Pinar Halbinsel locken mit Waldflächen und Wanderwegen die Naturliebhaber und Aktivurlauber.  

Der wunderschöne Ferienort Can Picafort liegt ebenfalls in der Bucht von Alcúdia, nahe an Alcúdia und der Playa de Muro. Die Stadt weist Spuren der Bronzezeit auf und ist mit vielen Angeboten und Attraktionen sehr touristen- und familienfreundlich, aber auch Paare und Singles kommen hier auf ihre Kosten. 

Weiße, feine, flach abfallende Sandstrände mit kristallklarem Wasser laden zum Entspannen, Spielen und Schwimmen ein. Beim Radfahren oder Wandern könnt ihr euch im nahegelegenen “Serra de Tramuntana” Gebirge auspowern, auch gibt es zahlreiche Angebote für Wassersportler und einen 18-Loch-Golfplatz. 

Zwischen der Playa de Muro und Can Picafort könnt ihr im Naturpark S’Albufera zwischen Salzwiesen und Pinienhainen wunderbar Radfahren oder Wandern und die Vögel beobachten. Ein Mallorca Geheimtipp abseits des Trubels in den Urlaubsorten.

Ebenfalls ganz in der Nähe lockt der HidroPark Alcúdia mit Spaß für Groß und Klein. Der Wasserpark bietet euch Wasserrutschen und Spielplätze für einen ganz besonderen Abenteuerausflug. 

⭐Unsere Hotelempfehlungen für diese Region:  

Für Familien eignet sich besonders der „TUI Kids Club Playa Garden“ an der Playa de Muro. 

Paare, Singles und Radsportler finden im „Grupotel Los Principes Appartements & Spa eine geeignete Unterkunft. 

Direkt am Strand von Can Picafort gelegen, können Paare im stylischen Adults Only Hotel „The Sea by Grupotel“ entspannen.

Cala Ratjada 

Hier könnt ihr Feiern bis zum Morgengrauen oder aber am traumhaften Strand die Seele baumeln lassen. Im Zentrum der Stadt tobt das Leben und es reiht sich Bar an Bar und Club an Club. Direkt am Hafen findet ihr in hawaiianischem Ambiente die “Bora-Bora” Cocktailbar. Die drei angesagtesten Clubs „Physical”, “Publikum” und das “Keops”. 

Den Leuchtturm Far de Capdepera, an der östlichsten Spitze Mallorcas, erreicht ihr nach einer ca. 30-minütigen kleinen Wanderung. Dort könnt ihr bei guter Sicht sogar die Nachbarinsel Menorca erblicken. 

Oder aber ihr entspannt an einem der schönen Strände in Cala Ratjada. Am Cala Agulla findet ihr zahlreiche Strandbars – da kann die Party direkt weitergehen! Der Strand Cala Son Moll ist etwas kleiner, aber sehr beliebt. Wer es ruhiger mag, entspannt am besten am Cala Gat, einer 80 Meter langen Badebucht, die ihr nach etwa 20 Minuten Fußweg erreicht. 

Falls euch unser nächster Ort zu überlaufen sein sollte, könnt ihr in den Coves d’Arta, dem Höhlensystem ganz in der Nähe von Cala Ratjada, einen genauso fantastischen Ausblick auf das Meer, genauer gesagt auf die Bucht von Canyamal, genießen. Ein Mallorca Geheimtipp sind die Coves d`Arta als Alternative zu den Coves del Crac.

Unsere Hotelempfehlung:

Im ruhigen, aber dennoch zentral gelegenen Familienhotel „Aparthotel Diamant“ könnt ihr in modernen, komfortablen und geräumigen Appartements wohnen. 

Weitere Tipps und alle Deals für Mallorca Urlaub in Cala Ratjada findet ihr hier.

Coves del Drac 

Die sogenannten “Drachenhöhlen” sind zwar kein eigener Urlaubsort, aber definitiv einen Besuch wert. Hierbei handelt es sich um ein Tropfsteinhöhlensystem mit dem größten unterirdischen See in Europa. Die Höhlen befinden sich an der Ostküste Mallorcas, südlich von Porto Cristo und bieten euch eine super Möglichkeit einmal der Hitze zu entfliehen. Vor allem in den Sommermonaten herrscht hier großer Andrang, daher solltet ihr auf jeden Fall mit etwas Wartezeit rechnen. 

Sóller und Port de Sóller 

Auf dem Hauptplatz der Stadt “Plaza Constitución” könnt ihr die Kirche Sant Bartomeu, das Wahrzeichen des Tals, besichtigen. Entlang der Trockensteinroute könnt ihr durch das Serra de Tramuntana Gebirge wandern oder die tolle Landschaft mit dem Mountainbike erkunden. 

Wenn ihr wahre Fans der gelben und orangenen Zitrusfrüchte seid, solltet ihr das Orangenfest Ende März, Anfang April im “Tal des Goldes” – auch “Orangental” genannt – besuchen. Ein echter Mallorca Geheimtipp. Hier steht die Frucht im Mittelpunkt und viele lokale Restaurants zaubern kreative Köstlichkeiten, dazu gibt es Live-Musik, Straßenumzüge und Show-Cooking. 

Den nur 3 Kilometer entfernten Küstenort Port de Sóller stellt ihr euch am besten so vor: umgeben von hohen Bergen des Tramuntana Gebirges und Orangenhainen liegen vor euch die schwankenden Schiffe im Hafen. Im Restaurant “Ca’s Patro March“ solltet ihr den frischen, leckeren Fisch probieren. 

Sóller ist auch Startpunkt für viele tolle Wanderungen. Grad in den Wintermonaten ist das ein echtes Highlight. Alle Infos zum Überwintern auf Mallorca findet ihr von TUI Bloggerin Janine hier.

Mallorca Geheimtipp: Valldemossa 

Auf einem Hügel mitten im Tramuntana Gebirge, nur 20 Autominuten von Palma entfernt, liegt die Stadt Valldemossa. Hier könnt ihr die Real Cartuja, das königliche Kartäuserkloster, besichtigen, wo George Sand und Frédéric Chopin im Winter 1838/1839 wohnten. 

Neben dem originalen Piano des Musikers und weiteren persönlichen Gegenständen, inkludiert der Eintritt ein kurzes Chopin-Konzert. Zum Ausruhen lädt die etwa 4 Kilometer entfernte kleine Bucht Caló de s’Estaca mit türkisfarbenem Wasser ein. Motorisiert ist diese nur schwer zu erreichen und die Wanderung dorthin hat es in sich, wer aber einmal dort war erkennt den lohnenswerten Geheimtipp. 

Colònia de Sant Jordi 

Ein kleines Fischerdorf ganz groß. Dieser Mallorca Geheimtipp vereint Tradition und Moderne und besticht durch ihre Nähe zu einem der schönsten Strände Mallorcas: dem Es Trenc sowie dem Montrago Nationalpark und dem Meeresschutzgebiet Cabrera. Hier könnt ihr die atemberaubende Unterwasser- und Vogelwelt beobachten.

Der schöne Ort zieht viele Aktive und Sportbegeisterte an, zum Beispiel für den bekannten Triathlon “Iron Man”, aber auch Wanderer, Radfahrer und Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Wenn ihr vor Ort seid, stattet unbedingt dem Cassai Beach House einen Besuch ab und probiert auf der sonnigen Terrasse über dem Meer eine weiße Sangria

⭐Unser Hoteltipp

Im „Universal Hotel Don Leon“ könnt ihr euren Urlaub in einer schönen Gartenanlage direkt am Meer genießen. Hier könnt ihr bei exzellentem Service und guter Küche so richtig entspannen. 

Mehr Tipps für euren Mallorca Urlaub

► Reisen statt Träumen: Mallorca Deals für deinen Urlaub
Palma Sehenswürdigkeiten: die Top Tipps für die quirlige Hauptstadt
► Die schönsten Strände der Insel: Mallorcas Top Ten Strände
► Lecker: diese mallorquinischen Speisen musst du probiert haben
► Schnell mal weg? Tipps für deinen Kurztrip nach Mallorca


Wir freuen uns über Kommentare!

Dieses Blog nutzt Gravatare. Besorg dir ganz einfach einen eigenen Gravatar.
Achtung: Dein Kommentar wird vor der Freischaltung manuell geprüft.