Aktuelle Reiseinformation: TUI Info Coronavirus (Stand 28.01.2022)

Sowohl vor Antritt Ihrer Reise als auch bei der Rückreise in Ihr Heimatland können Testpflichten gelten (auch für Kinder) oder Impf/Genesenennachweise notwendig sein sowie weitere Einreise- und Beförderungsbestimmungen (z. B. Online-Formulare, QR-Codes). Ohne diese Nachweise oder Tests und Dokumente können wir die Beförderung durch die Airline bzw. die Einreise nicht gewährleisten.

TUI INFORMIERT 

Änderung des Infektionsschutzgesetzes: 3G-Regelung für Flüge ab Deutschland

Fluggäste ab sechs Jahren müssen für alle Abflüge ab Deutschland einen 3G-Nachweis vor Flugantritt erbringen. Das gilt für alle Abflüge ab Deutschland, auch für Transitgäste, die in Deutschland umsteigen und weiterfliegen. Die Regelung gilt nicht nur für TUIfly, sondern grundsätzlich für alle Airlines. Auf den meisten Strecken muss ohnehin bereits ein Nachweis erbracht werden.

Geimpfte Gäste müssen einen gültigen analogen oder digitalen Impfnachweis mit einem in der EU-zugelassenen Impfstoff vorweisen.
Genesene Gäste müssen einen positiven PCR-Testnachweis vorzeigen, der maximal sechs Monate und mindestens 28 Tage alt ist.
Ungeimpfte Gäste müssen ein negatives Testergebnis vorzeigen. Bei Abflügen aus Deutschland darf der negative Testnachweis maximal 24 Stunden alt sein


Allgemeine Nachweispflicht für Reiserückkehrer über den Luft-, See- und Landweg

Reisende ab 6 Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland über Luft-, See- und Landweg immer einen negativen Corona-Test nachweisen. Personen über 6 Jahren, die über einen vollständigen Impf- oder Genesenennachweis verfügen, müssen keinen Test nachweisen, es sei denn, sie kommen aus einem Virusvariantengebiet. Seit 01.08.2021 gibt es die Einstufung des "einfachen Risikogebietes" nicht mehr, es gelten dann die Einstufungen: Hochrisikogebiet sowie Virusvariantengebiet.

Einfacher testen mit unserem Partner Klarity: Besitzen Sie bereits ein Testkit (selbst gekauft, auch unabhängig vom Anbieter Klarity) können Sie einen Online-Termin über Klarity bestellen und den für die Rückreise benötigten Test direkt vor Ort durchführen.

Übersicht der Einreiseregelungen nach Deutschland

SONSTIGE GEBIETEHOCHRISIKOGEBIETVIRUSVARIANTENGEBIET
DEFINITION• keine Reisewarnung• Reisewarnung
• kein Reiseverbot
• Verbreitung von Virusvarianten
• Reisewarnung
• kein Reiseverbot
DIGITALE EINREISEANMELDUNG• Nein • Ja Zur Digitalen Einreiseanmeldung• Ja Zur Digitalen Einreiseanmeldung
TESTPFLICHT• Ja, Reisende ab 6 Jahren
• Antigen-Test max. 48 Stunden alt bei Einreise oder PCR Test bei Beginn der Beförderung oder Impf-/Genesenennachweis
• Ja, Reisende ab 6 Jahren
• Antigen-Test max. 48 Stunden alt bei Einreise oder PCR Test bei Beginn der Beförderung oder Impf-/Genesenennachweis
• Ja, Reisende ab 6 Jahren
• Impf-/Genesenennachweis nicht ausreichend
• PCR-Test max. 48 Stunden vor geplanter Beförderung
QUARANTÄNE• Nein• Ja, 10 Tage ABER Verkürzung möglich
• ab 1. Tag durch Impf/Genesenennachweis oder ab 5. Tag mit Negativ-Test
• für Kinder unter 12 Jahren Quarantäneende nach 5 Tagen
• Ja, 14 Tage
• keine Möglichkeit zur Verkürzung.
TESTPFLICHT-IMPF/GENESENENNACHWEIS VOR ABFLUG/RÜCKREISE• Ja• Ja• Zusätzlich zum Impf/Genesenennachweis ist ein negativer PCR Test notwendig
TUI GÄSTE INFO• Reisen finden statt
• Umbuchen/Stornieren nach AGB (Ausführliche Buchungsbedingungen)
• Prüfung seitens TUI, ob Reisen in Ihr Urlaubsland angeboten werden
• Falls ja: Reisen finden statt
• Falls nein: Reisen werden seitens TUI abgesagt, alle Kunden werden darüber aktiv informiert
• keine TUI Reisen in betroffene Ziele

* Für Länder mit erheblichen Einschränkungen im Reiseverkehr und in der Bewegungsfreiheit wird auch ohne Einstufung als Risikogebiet von nicht notwendigen Reisen abgeraten.

EINREISEBESTIMMUNGEN

Sowohl vor Antritt Ihrer Reise als auch bei der Rückreise in Ihr Heimatland können Testpflichten gelten (auch für Kinder) oder Impf/Genesenennachweise notwendig sein sowie weitere Einreise- und Beförderungsbestimmungen (z. B. Online-Formulare, QR-Codes). Ohne diese Nachweise oder Tests und Dokumente können wir die Beförderung durch die Airline bzw. die Einreise nicht gewährleisten.

EINREISEBESTIMMUNGEN (AUSWAHL UNSERER BELIEBTESTEN ZIELE) 

Ist Ihr Reiseland nicht dabei? Dann suchen Sie bitte hier nach Ihrem Reiseziel und informieren Sie sich über die  Reise- und Sicherheitshinweise.

Reisen in 2G-Länder finden statt: Für vollständig Geimpfte und Genesene kommt es beim Reisen nicht zu Einschränkungen, da Covid-19-bedingte Reisewarnungen und auch die 2G oder 3G-Regelungen keinerlei Auswirkungen haben. In beiden Fällen finden Reisen generell wie geplant statt.  Hinweise für Neubuchungen

Spanien (einschließlich der Balearen und Kanaren) wird seit dem 25.12.2021 vom Auswärtigen Amt als Hochrisikogebiet eingestuft.  *Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise
 Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort

Spanien (einschließlich Balearen und Kanaren) seit ab dem 25.12.2021 vom Auswärtigen Amt als Hochrisikogebiet eingestuft.   *Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise
 Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort

Spanien wird seit dem 25.12.2021 vom Auswärtigen Amt als Hochrisikogebiet eingestuft.   *Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise
Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort

EINREISE TÜRKEI

  • Nachweispflicht**:  ja, PCR oder Antigen-Test ODER Impf-/Genesenennachweis
  • Digitale Reiseanmeldung: ja, Zum Einreiseformular
  • Quarantäne: nein

EINREISE DEUTSCHLAND

  • Nachweispflicht: ja, PCR oder Antigen-Test ODER Impf-/Genesenennachweis
  • Digitale Reiseanmeldung: ja,  Zur Einreiseanmeldung
  • Quarantäne: Bitte beachten Sie untenstehende Information*

Die Türkei wird als Hochrisikogebiet eingestuft. Es besteht eine offizielle Reisewarnung, diese ist jedoch kein Reiseverbot. Sie können Ihre Reise antreten.

*Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.
**Quarantäne: Ja, 10 Tage aber Verkürzung möglich: ab 1. Tag durch Impf/Genesenennachweis oder ab 5. Tag mit Negativ-Test. Für Kinder unter 12 Jahren Quarantäneende nach 5 Tagen.

 Reise- und Sicherheitshinweise
Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise
Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort

In allen deutschen Bundesländern ist Corona-konformer Tourismus möglich. Bitte informieren Sie sich über die konkreten Bestimmungen in Ihrem Reiseziel.

Aktuelle TUI Angebote in Deutschland entdecken

BADEN-WÜRTTEMBERG: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Baden-Württemberg

BAYERN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Bayern

BERLIN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Berlin

BRANDENBURG: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Brandenburg

BREMEN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Bremen

HAMBURG: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Hamburg

HESSEN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Hessen

​​​​​MECKLENBURG VORPOMMERN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Mecklenburg Vorpommern

NIEDERSACHSEN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Niedersachen.

NORDRHEIN-WESTFALEN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Nordrhein-Westfalen

RHEINLAND-PFALZ: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten von Rheinland-Pfalz

SAARLAND: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den   Internetseiten des Saarlandes

SACHSEN:  Reisen bis 12.01.2022 finden nicht statt. Weiterführende Informationen zu der Corona Situation in Sachsen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Sachsen.

SACHSEN-ANHALT: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Sachsen Anhalt

SCHLESWIG HOLSTEIN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Schleswig Holstein.

THÜRINGEN: Weiterführende Informationen erhalten Sie auf den  Internetseiten von Thüringen

Ab 16.01.2022 wird Österreich als Hochrisikogebiet eingestuft, es besteht somit eine Reisewarnung. Dies ist jedoch kein Reiseverbot, Sie können Ihre Reise antreten.

Alle aktuellen Informationen zur Coronavirus Situation in Österreich finden Sie hier.

 Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise

EINREISE ÄGYPTEN

  • Nachweispflicht*: ja, PCR-Test ODER Impfnachweis
  • Digitale Reiseanmeldung: nein
  • Quarantäne: nein

EINREISE DEUTSCHLAND

  • Nachweispflicht: ja, PCR oder Antigen-Test ODER Impf-/Genesenennachweis
  • Digitale Reiseanmeldung: ja,  Zur Einreiseanmeldung
  • Quarantäne: Bitte beachten Sie untenstehende Information**

*Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.
**Quarantäne: Ja, 10 Tage aber Verkürzung möglich: ab 1. Tag durch Impf/Genesenennachweis oder ab 5. Tag mit Negativ-Test. Für Kinder unter 12 Jahren Quarantäneende nach 5 Tagen.

Es besteht eine offizielle Reisewarnung, dies ist jedoch kein Reiseverbot. Sie können Ihre Reise antreten.

 Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort
 Reise- und Sicherheitshinweise

Marokko wird ab 23.01.2022 als Hochriskogebiet eingestuft, dann besteht eine offizielle Reisewarnung. Dies ist jedoch kein Reiseverbot, Sie können Ihre Reise antreten.

   Reise- und Sicherheitshinweise
  Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort

EINREISE KAPVERDEN

  • Nachweispflicht*: ja, PCR oder Antigen-Test
  • Digitale Reiseanmeldung: ja,  Online-Formular
  • Quarantäne: nein

EINREISE DEUTSCHLAND

  • Nachweispflicht: ja, PCR oder Antigen-Test ODER Impf-/Genesenennachweis
  • Digitale Reiseanmeldung: ja, zur Einreiseanmeldung
  • Quarantäne: Bitte beachten Sie untenstehende Information**

Die Kapverden sind als Hochrisikogebiet eingestuft. Es besteht eine offizielle Reisewarnung, dies ist jedoch kein Reiseverbot. Sie können Ihre Reise antreten.

*Nachweispflicht: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.
**Quarantäne: Ja, 10 Tage aber Verkürzung möglich: ab 1. Tag durch Impf/Genesenennachweis oder ab 5. Tag mit Negativ-Test. Für Kinder unter 12 Jahren Quarantäneende nach 5 Tagen.

Einreisebestimmungen Kapverden
 Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise

Die Malediven werden ab 23.01.2022 als Hochriskogebiet eingestuft, dann besteht eine offizielle Reisewarnung. Dies ist jedoch kein Reiseverbot, Sie können Ihre Reise antreten.

Einreisebestimmungen Malediven
Übersicht zu Testmöglichkeiten vor Ort
 Reise- und Sicherheitshinweise
Aktuelle Malediven Angebote

Mit Wirkung vom 25. Dezember 2021 sind die USA als Hochrisikogebiet eingestuft.

Einreisebestimmungen USA
 Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise

Es besteht ab 09.01.2022 eine offizielle Reisewarnung, dies ist jedoch kein Reiseverbot. Sie können Ihre Reise antreten.

Einreisebestimmungen Abu Dhabi
 Reise- und Sicherheitshinweise

Es besteht ab 09.01.2022 eine offizielle Reisewarnung, dies ist jedoch kein Reiseverbot. Sie können Ihre Reise antreten.

Einreisebestimmungen Dubai
Reise- und Sicherheitshinweise

Es besteht keine Reisewarnung.

Für Ungeimpfte gelten abweichende Bedingungen, bitte informieren Sie sich auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Einreisebestimmungen Mauritius
  Reise- und Sicherheitshinweise

CHECKLISTE FÜR IHRE REISEN

Sicher und erholsam den Urlaub genießen. Unsere Checkliste für die Reise unterstützt Sie bei der Planung vor, während und nach der Reise.

  Checkliste für die Reise ansehen (PDF)



INFORMATIONEN ZU CORONA-TESTS 

Bitte beachten Sie die aktuellen Testpflichten und Einreisebestimmungen vor der Einreise in ihr Urlaubsziel und bei der Rückreise in Ihr Heimatland. Der Nachweis eines negativen Tests kann bereits für Reisende ab zwei Jahren (z. B. in Portugal oder Italien) gelten. Für die Einreise nach Deutschland ist ab 12 Jahren ein negatives Testergebnis für Reisende erforderlich. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Bestimmungen Ihres Reiselandes:  Reise- und Sicherheitshinweise der Reiseländer 

Übersicht der Testmöglichkeiten unserer PartnerKlarity
Antigen Test
Klarity
PCR-Test
DasLab
Antigen-Test
DasLab
PCR-Test
Test im Urlaubsland/-regionTest im Hotel
Vor der Reise
(Test in Deutschland)
Testkit & Onlinetermin

Besitzen Sie bereits ein Testkit (auch unabhängig vom Partner Klarity),
können Sie einen Online-Termin über Klarity buchen und diesen von zuhause aus durchführen.

Preis: ab 11,50 €***

Testergebnis innerhalb von 60 Minuten.

Angebote inkl. Testkit und medizinischem Personal sind ebenfalls buchbar.
Testkit & Onlinetermin

Empfehlung für die Bestellung der Tests: so bald wie möglich, spätestens jedoch 5 - 7 Tage vor Abreise.

Anwendung: digital von zu Hause mit persönlicher Fernberatung.

Testergebnis: 36 - 48 Stunden nach Abgabe in einer DHL Filiale

Preis: ab 76,94 €*

Standorte über ganz Deutschland verteilt
Anwendung: Testzentrum in Deutschland
Testergebnis: ca. 20-30 Minuten
Preis: ab 35 €**
Standorte über ganz Deutschland verteilt
Anwendung: Testzentrum in Deutschland
Testergebnis: ca. 24-36 Stunden
Preis: ab 65 €**
--
Vor der Rückreise
(Test im Zielgebiet)
Testkit & Online-Termin

Besitzen Sie bereits ein Testkit (auch unabhängig vom Anbieter Klarity) können Sie auch nur einen Online-Termin über Klarity bestellen und diesen vor Ort durchführen.

Preis: ab 11,50€
---Informationen zu Testmöglichkeiten finden Sie hier hierInformationen zu Testmöglichkeiten finden Sie hier hier
Test nach Rückreise
(Quarantäneverkürzung)
Bitte beachten Sie die Regelung Ihres Bundeslandes.Bitte beachten Sie die Regelung Ihres Bundeslandes.Bitte beachten Sie die Regelung Ihres Bundeslandes.Bitte beachten Sie die Regelungen Ihres Bundeslandes.Bitte beachten Sie die Regelung Ihres Bundeslandes.Bitte beachten Sie die Regelung Ihres Bundeslandes.
InformierenAlle Informationen und Preise finden Sie hierAlle Informationen und Preise finden Sie hierAlle Informationen und Preise finden Sie hier. DasLab ist Vermittler der Leistungen von Testzentren.Alle Informationen und Preise finden Sie hier. DasLab ist Vermittler der Leistungen von Testzentren.Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich an die Rezeption Ihres Hotels oder an Ihre Reiseleitung.Ist Ihr Hotel nicht dabei? Wenden Sie sich bei weiteren Rückfragen an die Rezeption Ihres Hotels oder an Ihre Reiseleitung.
Kaufen Zum Testangebot. Die Kosten für das Testen sind vom Urlauber selbst zu tragen.

Nur Online-Termin*** über Klarity (auch für zuhause und vor Ort / Sie organisieren das Testkit unabhängig von Klarity selbst):

Basic Antigen (Videoaufnahme bei Probeentnahme und Zertifikat): 11,50€
Zur Buchung

Standard Antigen (Online-Sprechstunde mit medizinischem Personal und Zertifikat): 16,95€
Zur Buchung

Testergebnis innerhalb von 60 Minuten.
Zum Testangebot Die Kosten für das Testen sind vom Urlauber selbst zu tragen. Zum Testangebot Die Kosten für das Testen sind vom Urlauber selbst zu tragen.Je nach Urlaubsland: Absprache vor Ort bzw. über den in der Übersichtsseite angegebenen Online-Link Testoptionen im Urlaubsgebiet. Die Kosten für das Testen sind vom Urlauber selbst zu tragen.Im Hotel: Wenden Sie sich bei weiteren Rückfragen an die Rezeption Ihres Hotels oder an Ihre Reiseleitung. Die Kosten für das Testen sind vom Urlauber selbst zu tragen.

* inklusive Versandkosten bei Bestellung von 2 Testkits
** variiert pro Teststation
*** Antigen-Tests mit den WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte (≥ 80% Sensitivität und ≥ 97% Spezifität, verglichen mit PCR-Tests) sind ab etwa 5 Euro z.B. in Apotheken oder Drogeriemärkten erhältlich. Nehmen Sie den Test mit nach Hause oder in den Urlaub, buchen Sie nur einen Nur-Onlinetermin über Klarity und führen Sie den Test bequem zuhause oder im Hotelzimmer durch. (Weitere Informationen zu den Mindestkriterien finden Sie  hier.)

Bitte beachten Sie: Im Rahmen einer Kooperationspartnerschaft mit TUI bieten die Testunternehmen Klarity und DasLab eine zusätzliche persönliche Testmöglichkeit an. Wir weisen darauf hin, dass TUI für die Testleistung des Testunternehmens (einschließlich der Dauer bis zum Vorliegen des Testresultats) keine Haftung übernimmt.


Teststationen im Urlaub: Bitte erkundigen Sie sich eigenständig, welche Testmöglichkeiten vor Ort bestehen. Informationen zu Testzentren finden Sie auf den offiziellen Webseiten des jeweiligen Landes bzw. Urlaubsorts. Es liegen uns nicht zu allen Urlaubsländern Informationen zu Testoptionen vor. Dies betrifft insbesondere kleinere Länder und Regionen oder auch Städtereisen-Ziele. Tipp: Nutzen Sie für Ihren unkomplizierten Test unseren Partner Klarity. Hier geht es zu den Klarity Testoptionen.

Eine Übersicht von Testmöglichkeiten finden Sie unter den folgenden Links (PDF):

 Ägypten:
       Hurghada
       Marsa Alam
Albanien
Bulgarien
      Varna/Goldstrand
      Burgas/Sonnenstrand
Costa Rica
 Dominikanische Republik (Punta Cana, Puerto Plata, Santo Domingo)
Dubai
Griechenland
 Italien:
       Apulien
       Kalabrien
       Neapel, Ischia, Capri
       Olbia, Sardinien
       Sizilien
       Oberitalienische Seen, Gardasee, Venetien
 Karibik:
       Jamaica
       Kleine Antillen
       St. Lucia
Kenia
Kapverden
Kroatien:
       Dubrovnik
       Zadar
       Istrien Rijeka
       Split
       Zagreb
Kuba
 Malediven (siehe auch: Testing Guideline Malediven):
          Testmöglichkeiten direkt in den Resorts
Marokko
Mexiko
Montenegro
 Portugal:
          Portugiesisches Festland
          Portugiesisches Festland - Algarve
          Madeira
          Azoren
 Sansibar
Seychellen
 Spanien:
           Spanisches Festland
           Spanisches Festland - Costa del Sol
           Spanisches Festland - Costa de la Luz
           Spanisches Festland - Costa Brava
           Spanisches Festland - Costa Blanca
           Spanisches Festland - Region Barcelona, Reus
           Kanaren:
                     Fuerteventura
                    Gran Canaria
                     La Gomera​​​
                     La Palma​​​
                     Lanzarote
                     Teneriffa
                     Testmöglichkeiten in den ROBINSON Clubs, TUI Hotels oder in unmittelbarer Nähe   
            Balearen:
                     Mallorca
                     Ibiza und Formentera
                     Menorca
Sri Lanka
Thailand
 Türkei, Antalya, Bodrum, Izmir, Dalaman, Istanbul
 Tunesien
 Zypern

 Bitte beachten Sie, dass ggf. einige Reiseziele aktuell nicht mit TUI bereisbar sind.

(Stand 19.11.2021)



REISEBESTIMMUNGEN

Sowohl vor Antritt Ihrer Reise als auch bei der Rückreise in Ihr Heimatland können Testpflichten gelten (auch für Kinder) oder Impf/Genesenennachweise notwendig sein sowie weitere Einreise- und Beförderungsbestimmungen (z. B. Online-Formulare, QR-Codes). Ohne diese Nachweise oder Tests und Dokumente können wir die Beförderung durch die Airline bzw. die Einreise nicht gewährleisten.

Hinweise des Bundesministeriums für Gesundheit:

Umfassende Informationen rund um das Reisen (Inlands- sowie Auslandsreisen, Informationen zur Einreise aus Risikogebieten, Merkblatt, Aussteigerkarte) finden Sie beim Bundesministerium für Gesundheit

Regelungen für nach Deutschland Einreisende im Zusammenhang mit Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19 hat das Bundesministerium für Gesundheit in seinem Merkblatt und Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung zusammengefasst.

Bitte beachten Sie die folgenden Regelungen bei und nach Einreise nach Deutschland und die Maskenpflicht in deutschen Flughäfen. Darüber hinaus informieren Sie sich bitte zu den Bestimmungen, die für die Rückreise/Einreise in Ihrem Bundesland und des Rückkehrflughafens gelten. Diese können von den Beschlüssen auf Bundesebene abweichen.

Seit 23.12.2021 besteht bei der Einreise nach Deutschland für Personen ab sechs Jahren eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises. Das bedeutet, Personen ab sechs Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland über:

  • einen Testnachweis
  • oder einen Genesenennachweis
  • oder einen Impfnachweis verfügen.

Grundsätzlich dürfen COVID-Tests (Antigentests oder PCR-Tests) zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bei Einreise mit einem Beförderungsunternehmen (z.B. Fluggesellschaft) dürfen 

  • PCR-Tests davon abweichend zum (geplanten) Zeitpunkt des Beginns der Beförderung (z.B. Abflugszeit) maximal 48h zurückliegen
  • Antigentests dürfen auch bei Reise mit einem Beförderungsunternehmen zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein.

Die COVID-Nachweispflicht besteht auch für Flugreisende, die lediglich an einem Flughafen in Deutschland umsteigen. Dies gilt sowohl für den Non-Schengen-Transit aus bzw. in Drittstaaten außerhalb der EU als auch für Durchreisen aus bzw. in Schengen-Staaten. 

Der Testnachweis oder der Genesenennachweis oder der Impfnachweis müssen Beförderungsunternehmen vor der Reise zur Überprüfung vorgelegt werden. Nur im grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr oder im grenzüberschreitenden Kurzstreckenseeverkehr kann die Vorlage auch noch während der Beförderung erfolgen. Der Nachweis ist außerdem den deutschen Grenzbehörden bei der Einreise auf Anforderung vorzulegen.

Bitte beachten Sie: Bei Einreisen aus Virusvariantengebieten ist zwingend ein PCR-Testnachweis vorzulegen. 

(Alle Angaben vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer).


Ausführliche Informationen
Mehr Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesgesundheitsministeriums. Darüber hinaus informieren Sie sich bitte zu den Bestimmungen, die für die Rückreise/Einreise in Ihrem Bundesland und des Rückkehrflughafens gelten. Diese können von den Beschlüssen auf Bundesebene abweichen.
 Mehr Informationen des Auswärtigen Amt zu Einreise­beschränkungen, Test- und Quarantäne­pflicht in Deutschland
 

Testmöglichkeiten im Ürlaubsort
In vielen Urlaubsgebieten stehen Ihnen ausreichend Testkapazitäten unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung:
Testzentren in den Urlaubsorten
Testmöglichkeiten mit unseren Partnern

Informationen Covid Protect
Im Falle eines positiven Testergebnisses geben wir unseren Kunden mit Covid Protect die Sicherheit, dass Ihnen im Regelfall keine zusätzlichen Kosten während des Urlaubs im Zusammenhang mit Covid-19 entstehen, die durch eine reguläre Reisekrankenversicherung nicht abgedeckt sind.

Einreise nach Deutschland aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet

Seit 01.08.2021 gelten die Einstufungen: Hochrisikogebiet (vormals Hochinzidenzgebiet) sowie Virusvariantengebiet. Neben der allgemeinen Test- und Nachweispflicht für alle Reisende ab 6 Jahren werden für Einreisen nach Deutschland aus Hochrisiko-, oder Virusvariantengebieten besondere Maßnahmen vorgesehen: 

  • Reisende sind dazu verpflichtet bereits bei Rückreise einen Nachweis über ein negatives Covid-19-Testergebnis mitzuführen und am Check In vorzulegen.
  • Der Test darf frühestens 48 Stunden (PCR + Antigen) vor der Einreise in Deutschland vorgenommen werden.
  • Die Organisation und Bezahlung dieses Tests liegt bei Ihnen als Reisenden.
  • Für Einreisen aus Hochrisikogebieten gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht bis ein Nachweis über die vollständige Impfung, die Genesung von einer Infektion oder ein negatives Testergebnis über die   Digitale Einreiseanmeldung nachgewiesen werden kann
  • Bei Rückkehr aus einem Virusvariantengebiet gilt eine 14-tägige Quarantäneplicht, die nicht frühzeitig beendet werden kann.
  • Ist die digitale Einreiseanmeldung für den Passagier über die Webseite aus technischen Gründen nicht möglich ist, muss stattdessen das beigefügte Formular „Ersatzmitteilung“ (PDF, 75 KB) in Papierform vollständig ausgefüllt an die Bundespolizei in Deutschland ausgehändigt werden. Detailierte Informationen vom Bundesministerium für Gesundheit finden Sie zudem in diesem Infoblatt (PDF, 31 KB).

Ohne diesen Test kann die Rückreise nicht angetreten werden. Informationen zu Testzentren finden Sie auf den offiziellen Webseiten des jeweiligen Landes bzw. Urlaubsorts. Darüber hinaus informieren Sie sich bitte zu den Bestimmungen, die für die Rückreise/Einreise in Ihrem Bundesland und des Rückkehrflughafens gelten. Diese können von den Beschlüssen auf Bundesebene abweichen.

In vielen Urlaubsgebieten stehen Ihnen ausreichend Testkapazitäten unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung:
Testzentren in den Urlaubsorten
Testmöglichkeiten mit unseren Partnern

Im Falle eines positiven Testergebnisses geben wir unseren Kunden mit Covid Protect die Sicherheit, dass Ihnen im Regelfall keine zusätzlichen Kosten während des Urlaubs im Zusammenhang mit Covid-19 entstehen, die durch eine reguläre Reisekrankenversicherung nicht abgedeckt sind.

Erstattungen bei frühzeitiger Rückreise nach z.B. Reisewarnung

Wenn Sie aufgrund einer behördlichen Anordnung frühzeitig aus ihrem Urlaubsort abreisen, übernimmt TUI die Kosten für die nicht genutzten Hotelnächte. Sie können Ihre Forderungen über das Reklamationsformular nach der Reise einreichen. Mehrkosten (z.B. Leihwagen, Fahrt zum Heimatort) kann TUI nicht übernehmen, da diese Kosten in Folge der behördlichen Anordnung entstanden sind. Die Anordnung und deren Folgen liegen außerhalb des Einflussbereiches der TUI und daher werden die Mehrkosten nicht erstattet. 

Bitte beachten Sie die Einreisebedingungen aus Hochrisikogebieten

Aufgrund einer Anordnung des Bundesministerium für Gesundheit müssen Passagiere, die aus einem Risikogebiet gemäß RKI ( www.rki.de/covid-19-risikogebiete) nach Deutschland einreisen, Ihre beabsichtigte Einreise über die Seite   www.einreiseanmeldung.de vorab anmelden. Darüber hinaus informieren Sie sich bitte zu den Bestimmungen, die für die Rückreise/Einreise in Ihrem Bundesland und des Rückkehrflughafens gelten. Diese können von den Beschlüssen auf Bundesebene abweichen.

Soweit eine digitale Einreiseanmeldung für den Passagier über die Webseite aus technischen Gründen nicht möglich ist, muss stattdessen das Formular „Ersatzmitteilung“ in Papierform vollständig ausgefüllt werden. Das Formular finden Sie hier. Für Nicht-Schengen-Flüge gilt, dass das ausgefüllte Fomular an die Bundespolizei in Deutschland ausgehändigt werden muss. Auf allen anderen Flügen wird das Formular von der Airline Crew eingesammelt.

Falls Sie sich für die Buchung in ein vom Auswärtigen Amt definiertes Risikogebiet aufgrund der Covid-19-Pandemie entschieden haben, beachten Sie bitte, dass sich hierdurch die Wahrscheinlichkeit von Quarantänemaßnahmen in und/oder nach ihrem Urlaub erhöht. Für alle Neubuchungen mit Abreise innerhalb der nächsten 2 Wochen , die innerhalb der Einstufung oder nach Bekanntgabe als Hochrisikogebiet gebucht wurden, gelten die ausführlichen Buchungsbedingungen (AGB). Eine gebührenfreie Umbuchung/Stornierung ist auch bei Neubuchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre nicht möglich.    

TUI bietet Ihnen den größtmöglichen Schutz vor Infektionen in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Dafür haben wir neue Standards bei Hygiene, Schutz und Sicherheit sowohl an Bord ihrer Flugzeuge als auch in den Hotels, Reisebüros und während der Ausflüge entwickelt. Alle bei TUI buchbaren Hotels haben zugesichert, die empfohlenen Hygienestandards einzuhalten. ​  

Bitte halten Sie sich auch im Urlaub an die bekannten Verhaltensmaßnahmen, um sich selbst und andere zu schützen: ​  

  • Halten Sie mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen ​  
  • Meiden Sie größere Menschenansammlungen 
  • Tragen Sie in geschlossenen Räumen und an Orten, wo dies vorgeschrieben wird und die Mindestabstände schwer eingehalten werden können, einen Mund-Nasen-Schutz
  • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich ihre Hände und vermeiden Sie es, sich ins Gesicht zu fassen 
  • Halten Sie sich an die Nies-Etikette (Armbeuge)
  • Vermeiden Sie im Krankheitsfall jeden unnötigen Kontakt zu anderen Personen
  • Sorgen Sie nach Möglichkeit für gut belüftete Räume ​  
  • Informieren Sie sich über die jeweiligen Bestimmungen Ihres Reiselandes (insbesondere über Hinweise zu gefährdeten Regionen, zu meidenden Lokalitäten und bekannten Hotspots) und halten Sie diese ein ​  
  • Prüfen Sie die aktuellen Bedingungen ihrer benötigten Versicherungsleistungen (Auslandskrankenversicherung, Reisehaftpflicht, etc. ), ob diese ggf. einen Ausschluss von Destinationen mit Reisewarnung enthalten 
  • Die Covid Protect Versicherung gilt auch für Reisen in Risikogebiete                 

Weitere nützliche Tipps erhalten Sie auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ( https://www.infektionsschutz.de

Dennoch gilt: Auch in Ihrem Heimatland besteht grundsätzlich ein Ansteckungsrisiko - ebenso kann TUI die Gefahr einer Ansteckung auch im Urlaubsgebiet nicht ausschließen. Bei Reisen trotz Reisewarnung ist es unerlässlich, neben den Anweisungen der örtlichen Behörden auch denen der Reiseleitung sowie des Hotel- und Flugpersonals Folge zu leisten.​ 

Für alle Neubuchungen mit Abreise innerhalb der nächsten 2 Wochen, die innerhalb der Einstufung oder nach Bekanntgabe als Hochrisikogebiet gebucht wurden, gelten die ausführlichen Buchungsbedingungen (AGB). Eine gebührenfreie Umbuchung/Stornierung ist auch bei Neubuchungen mit Kindern bis einschließlich 17 Jahre nicht möglich.

 Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten


IHRE UMBUCHUNGS- UND STORNOMÖGLICHKEITEN 

Reisen mit Kindern in Hochrisikogebiete - gebührenfreie Änderung der Buchung

Sollte Ihre gebuchte Reise innerhalb der nächsten zwei Wochen in ein Hochrisikogebiet führen und Kinder mitreisen, kann die Buchung gebührenfrei geändert werden. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre Buchungsstelle.* Informationen zur Corona-Lage in Ihrem Reiseziel finden Sie auf der  Website des Auswärtigen Amtes.

*Gültig für: Pauschal- und Hotelbuchungen, sowie Bestandsbuchungen der Marken TUI Deutschland, airtours, XTUI, ltur und Fly & Mix für Personen mit deutschem Wohnsitz.
Nicht gültig für: Bootsferien, Boomerang, TUI CAMPER, TUI Cruises, Gebeco, TUI Ticket Shop, airtours cruises, airtours Private Travel, Bausteinbuchungen (z.B. Linienflug und Rundreise als Baustein gebucht), Veranstaltungstickets und Flugeinzelplatz.



 Jetzt upgraden auf den Flex Tarif

Buchen Sie entspannt und sorgenfrei Ihren TUI Urlaub und sichern Sie sich mit dem Flex Tarif Upgrade die Option, bis einschließlich 15 bzw. 29 Tage vor Anreise ganz bequem umzubuchen oder zu stornieren. Ob ans Mittelmeer, in die Berge, auf die Kanarischen Inseln oder an die Ostsee - perfekt für alle, die flexibel bleiben möchten. Mehr Informationen zum  Flex Tarif
 


TUI Protect: Sorgenfrei den Urlaub geniessen 
Unser Corona Service-Versprechen TUI PROTECT ist für Sie bereits im Reisepreis inkludiert und gilt für alle Gäste, die  vom 01.11.2021 und dem 30.04.2022 in den Urlaub reisen.  Mehr Informationen

TUI REISEGUTHABEN ERSTATTUNG 

TUI belohnt Reisende, deren Urlaub außerhalb Deutschlands bis zum 14. Juni (Reisen innerhalb von Deutschland bis 24. Mai) aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, mit einer zusätzlichen Gutschrift mit bis zu 150 Euro pro Buchung, wenn Sie Ihr TUI-Reiseguthaben bis 31.12.2021 einlösen. Mehr Informationen zur Auszahlung des TUI-Reiseguthabens 




WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN 

Die oben genannten Informationen werden allen in MEINE TUI registrierten Kunden zusätzlich im MEINE TUI Portal hinterlegt.

Sollte Ihre Reise durch eine erweiterte Reisewarnung oder bekannte Grenzschließungen storniert werden, erhalten Sie von uns kurzfristig eine Stornobestätigung und ggf. eine Information zu Ihrem persönlichen TUI Reiseguthaben.

Für die bereits geleisteten Zahlungen legen wir ein persönliches TUI Reiseguthaben für Sie an. Die bereits geleistete Zahlung wird zum TUI Reiseguthaben. Zusätzlich gibt es – je nach Höhe des Reiseguthabens – als Dankeschön für Ihre Treue ein Extra von bis zu 150 Euro on top oder Rückerstattung der bereits geleisteten Zahlung. Sobald das TUI Reiseguthaben zur Einlösung oder Erstattung zur Verfügung steht, informieren wir an dieser Stelle sowie auch hier

TUI Card Inhaber haben einen „Umbuchungsgebührenschutz“, d. h. die Umbuchung von TUI und airtours Reisen bis 31 Tage vor Reiseantritt ist gebührenfrei – unabhängig vom Reisetermin. Weitere Infos dazu finden Kunden unter: www.meine-tui.de/tuicard-leistungen und dann unter Umbuchungsgebührenschutz.

Bitte beachten Sie: Die TUI 4U GmbH ist Vermittlerin Ihres gebuchten Fluges. Ihr Vertragspartner ist die Fluggesellschaft. Jede Fluggesellschaft entscheidet selbst darüber, wie sie mit gebuchten bzw. stornierten Flügen umgeht und ob sie Umbuchungen, Voucher in Höhe des gezahlten Flugpreises oder Rückerstattungen gewährt. Hierauf hat TUI 4U GmbH als Vermittlerin keinen Einfluss und wir müssen uns an die Vorgaben Ihrer gebuchten Fluggesellschaft halten. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es bei uns zu einem hohen Aufkommen und somit zu einer längeren Bearbeitungszeit. Sie erreichen uns momentan am besten per E-Mail unter servicecenter-flug@tui4u.deUm auf Ihr Anliegen schneller reagieren zu können bitten wir Sie, uns Ihren Abflugtermin, den Buchungscode und die Airline bereits in der Betreffzeile Ihrer E-Mail mitzuteilen. Wir entschuldigen uns für die derzeit unbefriedigende Situation. Für eine schnellere Bearbeitung bitten wir von Remindern abzusehen. Eine Priorisierung nach Dringlichkeit nehmen wir intern vor. 

Wie erfahre ich, ob meine Flugbuchung weiterhin Bestand hat?
Die aktuellen Informationen zu Ihrer Flugbuchung finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Fluggesellschaft. Um den Status Ihres Fluges zu überprüfen empfehlen wir Ihnen, sich auf der Webseite Ihrer Fluggesellschaft zu informieren, bevor Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Flüge, die von der Fluggesellschaft annulliert worden sind
Sollte Ihr Flug annulliert worden sein, werden Sie per E-Mail entweder von der Fluggesellschaft direkt oder von unserem Service Center-Team kontaktiert. Jede Fluggesellschaft entscheidet selbst darüber, wie sie mit gebuchten bzw. stornierten Flügen umgeht und ob sie Umbuchungen, Voucher in Höhe des gezahlten Flugpreises oder Rückerstattungen gewährt. Hierauf hat TUI 4U GmbH als Vermittlerin keinen Einfluss und wir müssen uns an die Vorgaben Ihrer gebuchten Fluggesellschaft halten. Alle Annullierungen, die sich aus dieser außergewöhnlichen Situation ergeben, werden gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften bearbeitet. Aufgrund dieser außergewöhnlichen Umstände verzögert sich aktuell die Bearbeitung der Anfragen.

Buchung stornieren oder Umbuchung vornehmen
Viele Fluggesellschaften bieten Rückerstattungen oder Umbuchungsmöglichkeiten für Flüge in/durch/aus Gebieten an, die von der Covid-19-Pandemie betroffen sind. Jede Fluggesellschaft entscheidet selbst darüber, wie sie mit gebuchten bzw. stornierten Flügen umgeht und ob sie Umbuchungen, Voucher in Höhe des gezahlten Flugpreises oder Rückerstattungen gewährt. Hierauf hat TUI 4U GmbH als Vermittlerin keinen Einfluss und wir müssen uns an die Vorgaben Ihrer gebuchten Fluggesellschaft halten.

Besonderheiten für Low-Cost-Fluggesellschaften
Falls Ihr Flug von einer Low-Cost-Fluggesellschaft (z. B. Ryanair, Easyjet oder Vueling) durchgeführt wird, wenden Sie sich bei Stornierungs- und Umbuchungsanfragen bitte direkt an die Fluglinie. Viele Low-Cost-Fluggesellschaften ermöglichen den Kunden, Änderungen an ihrer Buchung direkt auf ihrer Webseite über den Bereich "Buchungen verwalten" vorzunehmen.

Die Situation an den Flughäfen
Viele internationale Flughäfen haben angekündigt, ihre Maßnahmen zu verschärfen und zusätzliche Gesundheitskontrollen für Passagiere anzuordnen. Es sind aus diesem Grund Verzögerungen zu erwarten. Es sollte zusätzliche Zeit für die Kontrollen an den Flughäfen eingeplant werden, um den Abflugsteig rechtzeitig zu erreichen. Auf den Webseiten der Flughäfen finden Sie Informationen, die laufend aktualisiert werden.

Wie erreiche ich das Service Center der TUI 4U?
Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Bearbeitung Ihrer Buchung einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Wir sind weiterhin für Sie da, aber momentan am besten per E-Mail unter servicecenter-flug@tui4u.de erreichbar. Um auf kurzfristige Abflüge schneller reagieren zu können bitten wir Sie, uns Ihren Abflugtermin, den Buchungscode und die Airline bereits in der Betreffzeile Ihrer E-Mail mitzuteilen. Die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen finden Sie auf der jeweiligen Webseite der gebuchten Fluggesellschaft. Wenn Ihre Flugbuchung von einer Streichung betroffen ist, werden wir Sie informieren. Angesichts der extrem hohen Anzahl von Kunden, die Unterstützung benötigen, bitten wir alle Reisenden, deren Reisedaten mehr als 14 Tage in der Zukunft liegen zu warten, bevor sie uns kontaktieren. Wir stellen damit sicher, dass wir den Passagieren, deren Abflüge unmittelbar bevorstehen, behilflich sein können.

Wir arbeiten hart daran, dass alle Kunden die Unterstützung erhalten, die sie aktuell benötigen. Zu diesem Zweck müssen wir unter diesen außergewöhnlichen Umständen Anfragen nach Abreisedatum priorisieren. Unser Service Center-Team wird weiterhin sein Bestes tun, um für Sie eine passende Lösung zu finden.
 

Visa-Einschränkungen/Reisewarnung
Aktuelle Reise- und Visa-Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt Ihres Landes oder Ihres Reiseziels. Für deutsche Staatsbürger finden Sie  hier die aktuellen Informationen.

Besondere Bedingungen für den Flug
Bitte informieren Sie sich bei der jeweiligen Fluggesellschaft über die aktuellen Bedingungen auf dem Flug wie zum Beispiel die Befreiung von der Mund-Nasen-Bedeckung. TUIfly-spezifische Informationen finden Sie  hier.

Eine Reiserücktrittversicherung tritt in Kraft, wenn Sie vor Reiseantritt unerwartet schwer erkranken und ihre Reise nicht antreten können. Eine Reiserücktrittversicherung tritt jedoch nicht in Kraft, wenn Sie aus Angst vor einer Ansteckung von Ihrer Reise zurücktreten möchten. Bei Erkrankungen im Urlaub hilft die Auslandskrankenversicherung, die auch die Kosten für einen Rücktransport abdeckt. Der Versicherungsschutz besteht auch dann, wenn zum Zeitpunkt der Stornierung eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgrund von Covid-19 vorliegt. Kein Versicherungsschutz besteht hingegen in denjenigen Fällen, in denen die Reisewarnung aufgrund anderer Gründe ausgesprochen wird.

Gut zu wissen: TUI Card Inhaber haben einen „Umbuchungsgebührenschutz“, d. h. die Umbuchung von TUI und airtours Reisen bis 31 Tage vor Reiseantritt ist gebührenfrei – unabhängig vom Reisetermin. Weitere Infos dazu finden Kunden unter: www.meine-tui.de/tuicard-leistungen und dann unter Umbuchungsgebührenschutz.

Restzahlungsfrist

Wir haben die Restzahlungsfrist von 28 Tage auf 7 Tage für alle Anreisen vom 08.11. - 14.11.2021 reduziert.

Wo finde ich das nächte Reisebüro?
Die Kontaktdaten aller TUI Standorte finden Sie hier:  www.tui.com/reisebuero 

Wie kann ich Kontakt zu TUI aufnehmen?
Sie erreichen uns am besten telefonisch Mo - So 10 - 18 Uhr: 0511 567 8600


COVID-19 UND REISEN - HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN 

TIPP - Mit nur einem Klick schneller zur passenden Antwort!

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ihres gewünschten Themenbereiches um schneller zur passenden Antwort zu gelangen.

VOR IHRER REISE

Gibt es bei TUI eine Impflicht bzw. kann ich nur mit TUI verreisen, wenn ich bereits geimpft wurde?

Als Reiseveranstalter werden wir keine Impfpflicht einführen, sondern setzen das um, was die Regierungen in den Urlaubsländern oder Deutschland vorgeben. Uns ist nicht bekannt, dass an einer Impfpflicht in Deutschland oder unseren wichtigsten Urlaubsländern gearbeitet wird. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, der bucht unseren Flex Tarif und damit die Möglichkeit, bis einschließlich 15 bzw. 29 Tage vor Anreise flexibel umzubuchen oder zu stornieren. Damit geht man kein Risiko ein und kann auch so langfristig seinen Urlaub buchen.

Ich reise bald in den Urlaub und bin besorgt, was passiert, wenn ich mich im Urlaubsort mit Covid-19 infiziere. Wer übernimmt die Kosten, falls ich in Quarantäne muss, meinen Rückflug nicht antreten kann, länger im Urlaubsgebiet bleiben muss?

TUI Protect: Sorgenfrei den Urlaub geniessen 
Unser Corona Service-Versprechen TUI PROTECT ist für Sie bereits im Reisepreis inkludiert und gilt für alle Gäste, die  vom 01.11.2021 und dem 31.10.2022 in den Urlaub reisen.  Mehr Informationen

Sollten Sie bereits bei Einreise in ein Land (entweder durch Stichproben oder flächendeckend angeordnete Tests) positiv auf das Covid-19 Virus getestet sein, wenden Sie sich bitte an die 24/7-Notfall-Hotline und App mit ärztlicher Teleberatung und medizinischer Assistenz (Tel. 0049 221 8024 71 885).

Ich kann meine gebuchte Reise aufgrund von Covid-19 Symptomen/einer Covid-19 Diagnose oder einer empfohlenen 14-tägigen Quarantäne nicht antreten.

Folgende Möglichkeiten bieten wir Ihnen in den oben genannten Fällen, sofern Sie eine Pauschalreise oder eine Unterkunft bei der TUI gebucht haben:

Wenden Sie sich bitte telefonisch an uns, um Ihre Reise umzubuchen oder zu stornieren (Tel.: 0511-567 8600, Mo - So 10 - 20 Uhr).

Wenn Sie Ihre Reise bei einem anderen Online-Portal oder im Reisebüro gebucht haben, dann wenden Sie sich bitte an Ihre Buchungsstelle.

Gerne überprüfen wir, ob eine gebührenfreie Umbuchung beziehungsweise Stornierung auf eine neue TUI-Reise im Rahmen einer unserer Neubuchungs- beziehungsweise Umbuchungsaktionen möglich ist.

Sofern keine gebührenfreie Stornierung möglich ist, gelten die Gebühren der TUI AGB & Buchungsbedingungen.

Sofern Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen haben, wenden Sie sich bitte zur Prüfung einer Kostenübernahme an Ihren Versicherer.

Meine Antworten im Gesundheits-Check und/oder eine Temperaturprüfung am Flughafen entsprechen nicht den Kriterien für eine Reiseerlaubnis.

Sie werden an die Fluggesellschaft verwiesen und erhalten nach genauerer Prüfung eine Entscheidung über die Reiseerlaubnis bzw. ein Reiseverbot.

Sollten Sie Ihre Reise stornieren müssen, gelten die Gebühren der TUI AGB & Buchungsbedingungen.

Sofern Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen haben, wenden Sie sich bitte zur Prüfung einer Kostenübernahme an Ihren Reiseversicherer.

Es gibt eine öffentliche Berichterstattung zu neuen Covid-19 Fällen im Urlaubsgebiet/Urlaubsland, das Auswärtige Amt/die örtlichen Behörden ändern ihre Reisehinweise aber nicht.

Wir orientieren uns bei allen Entscheidungen an den Empfehlungen des Auswärtigen Amtes.

In meiner gebuchten Unterkunft tritt ein bestätigter Covid-19 Fall auf und die Unterkunft geht in den Lockdown.

Sobald TUI über einen solchen Fall in Kenntnis gesetzt wird, erfolgt eine Information an alle Kunden, die diese Unterkunft gebucht haben und innerhalb des 14-tägigen Lockdowns anreisen würden.

Sollten Sie hiervon betroffen sein, organisieren wir für Sie eine adäquate Ersatzunterkunft, in der Sie zum gebuchten Reisetermin wie geplant Ihren Urlaub genießen können.

Wünschen Sie eine andere Unterbringung oder die Umbuchung in einen anderen Urlaubsort/ Urlaubsland unterstützen wir Sie gern, übernehmen in diesem Fall aber nicht die hierbei ggf. anfallenden Kosten.

Sofern Ihre Reise in das betroffene Hotel erst nach der Lockdown-Dauer startet, gehen wir davon aus, dass Sie Ihre Reise wie geplant antreten können. In diesem Fall gelten für Umbuchungen und Stornierungen die Gebühren der TUI AGB & Buchungsbedingungen.

In meiner gebuchten Unterkunft tritt ein bestätigter Covid-19 Fall auf, die Unterkunft bleibt jedoch für Gäste geöffnet.

Sobald TUI über einen solchen Fall in Kenntnis gesetzt wird, werden wir Kunden vor Reiseantritt informieren, sofern sie einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind.

Da die Unterkunft weiterhin Gäste aufnimmt, zum Beispiel weil die Person mit positivem Covid-19 Test inzwischen anderenorts betreut wird, können Sie Ihren Urlaub wie geplant antreten.

Sollten Sie Ihre Reise dennoch innerhalb und auch außerhalb der 14 Tage nach Bestätigung des Covid-19 Falls umbuchen oder stornieren wollen, gelten für Umbuchungen und Stornierungen die Gebühren der TUI AGB & Buchungsbedingungen.

Was muss ich hinsichtlich Einreiseformulare und möglichen Tests beachten?

Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig vor Abreise über die Einreisebestimmungen und mögliche Gesundheitsnachweise für Ihr gebuchtes Urlaubsland sowie deren Fristen zur Einreichung zu informieren. Mehr Informationen zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen finden Sie direkt auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, alle erforderlichen Formulare und Papiere korrekt und fristgerecht auszufüllen, damit Ihre Einreise in das gebuchte Urlaubsziel reibungslos erfolgen kann.

AUF IHREM FLUG

Ich verspüre während des Flugs Covid-19 Symptome.

Wenn Sie während Ihres Fluges Symptome verspüren, die auf eine Covid-19 Infektion schließen lassen könnten, informieren Sie das Servicepersonal der Fluggesellschaft über Ihr Unwohlsein, indem Sie den Service-Schalter über Ihrem Sitzplatz drücken.

Das Servicepersonal der Fluggesellschaft wird sich um Sie kümmern und gemeinsam mit Ihnen von Bord gehen.

Je nach Urlaubsland und Flughafen werden, entsprechend der hier geltenden Bestimmungen, weitere Maßnahmen ergriffen.

Da es sich zunächst um einen Covid-19 Verdacht handelt, werden die hierfür geltenden Richtlinien am Ankunftsflughafen befolgt (z. B. Transfer in ein Quarantäne-Hotel oder in ein Krankenhaus für weitere Untersuchungen).

Wir sind während der gesamten Zeit für Sie da – rund um die Uhr über unsere multimediale Betreuung. Die Servicenummer finden Sie auf Ihrem Reiseplan.

IN IHREM URLAUBSORT

Wer übernimmt die Kosten, falls ich in Quarantäne muss, meinen Rückflug nicht antreten kann, länger im Urlaubsgebiet bleiben muss?

Mit TUI sind Sie während Ihrer TUI-Reise vor zusätzlichen Kosten durch eine mögliche Covid-19/Corona Infektion geschützt. Dieser Schutz ist im Reisepreis inkludiert für TUI Gäste, die bis zum 31.10.2022 in den Urlaub reisen und greift nicht nur für Neubuchungen, sondern auch für Gäste, die ihren Urlaub bereits gebucht haben. Bitte informieren Sie sich unter TUI.com, welche Leistungen der TUI keinen Versicherungsschutz haben.

  TUI Protect: Sorgenfrei den Urlaub geniessen  Mehr Informationen (Anreisen vom 01.11.2021 bis 31.10.2022)

Was passiert genau, wenn ein anderer Gast im Hotel oder ich an Corona erkranken? Wie läuft die Quarantäne vor Ort ab?

• Nach einer bestätigten Infektion erfolgen die weiteren Schritte in enger Abstimmung mit den lokalen Gesundheitsbehörden. Die behördlich angeordneten Maßnahmen können sich dabei je nach Land und konkretem Fall unterscheiden.
• Generell werden durch eine Ermittlung der direkten Kontaktpersonen sowie eine Selbst-Isolation mögliche Infektionsketten unterbrochen. Die von den Hotels ergriffenen Hygienemaßnahmen dienen bereits präventiv diesem Zweck.
• Ist eine Quarantäne erforderlich, erfolgt diese entweder in einer medizinischen Einrichtung, in einer speziell dafür ausgewählten Hotelanlage oder in einem Zimmer des gebuchten Hotels. Wir stehen in einem solchen Fall im engen Austausch mit den Behörden vor Ort und werden Sie über unsere Kollegen vom TUI Service bestmöglich betreuen.

Das Auswärtige Amt ändert während meines Aufenthaltes für das Urlaubsland oder die Urlaubsregion die Reise- und Sicherheitshinweise.

Wir stehen im engen Austausch mit den Behörden vor Ort und sind während der gesamten Zeit für Sie da – je nach Urlaubsregion durch unseren persönlichen TUI Service vor Ort und/oder rund um die Uhr über unsere multimediale Betreuung.

Wenn aufgrund der veränderten Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes eine Weiterführung Ihres Urlaubes in Ihrer aktuellen Urlaubsregion nicht möglich ist, werden wir Sie umgehend informieren und die weitere Vorgehensweise besprechen.

Ebenfalls kümmern wir uns um Ihr Anliegen, wenn Sie z. B. früher Abreisen möchten bzw. müssen oder Sie eine Umbuchung auf eine andere Urlaubsregion wünschen.

 Was unser Serviceversprechen  TUI Protect abdeckt, können Sie hier nachlesen  Mehr Informationen

Da Sie in diesem Fall aus einem Risikogebiet einreisen, weisen wir Sie darauf hin, dass Sie – je nach lokalen Bestimmungen des Urlaubs- und des Heimatlandes - bei Rückreise nach Deutschland verpflichtet sein könnten, sich einem Covid-19 Test zu unterziehen bzw. sich in Isolation zu begeben.

In meiner Unterkunft tritt ein bestätigter Covid-19 Fall auf und die Unterkunft geht in den Lockdown.

Sobald TUI über einen solchen Fall in Kenntnis gesetzt wird, werden Sie über uns vor Ort informiert.

Ist eine Quarantäne erforderlich, erfolgt diese entweder in einer medizinischen Einrichtung, in einer speziell dafür ausgewählten Hotelanlage oder in einem Zimmer des gebuchten Hotels.

Die behördlich angeordneten Maßnahmen können sich dabei je nach Land und konkretem Fall unterscheiden.

Mit TUI sind Sie während Ihrer TUI-Reise vor zusätzlichen Kosten durch eine mögliche Covid-19/Corona Infektion geschützt. Dieser Schutz ist im Reisepreis inkludiert für TUI Gäste, die bis zum 31.10.2022 in den Urlaub reisen und greift nicht nur für Neubuchungen, sondern auch für Gäste, die ihren Urlaub bereits gebucht haben. Bitte informieren Sie sich unter TUI.com, welche Leistungen der TUI keinen Versicherungsschutz haben. 

 TUI Protect: Sorgenfrei den Urlaub geniessen  Mehr Informationen (Anreisen vom 01.11.2021 bis 31.10.2022)

Wir stehen im engen Austausch mit den Behörden vor Ort und sind während der gesamten Zeit für Sie da – je nach Urlaubsregion durch unseren persönlichen TUI Service vor Ort und/oder rund um die Uhr über unsere multimediale Betreuung.

Es besteht ein bestätigter Covid-19 Fall in meinem Urlaubsort und ich möchte in einen anderen Urlaubsort wechseln.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unsere multimediale Betreuung, damit das Service-Team die Lage vor Ort klären und Ihren Umbuchungswunsch prüfen kann.

Sofern Ihre gebuchte Unterkunft weiterhin mit behördlicher Genehmigung geöffnet bleibt, weil zum Beispiel die Person mit positivem Covid-19 Test in einem anderen Hotel untergebracht ist und/ oder inzwischen anderenorts betreut wird, können Sie Ihren Urlaub wie geplant fortsetzen.

Sollten Sie Ihre Reise dennoch umbuchen oder frühzeitig abbrechen wollen, gelten für Umbuchungen und Stornierungen die Gebühren der TUI AGB & Buchungsbedingungen.

In meiner gebuchten Unterkunft tritt ein bestätigter Covid-19 Fall auf, die Unterkunft bleibt jedoch für Gäste geöffnet.

Sobald TUI über einen solchen Fall in Kenntnis gesetzt wird, werden Sie über uns vor Ort informiert, sofern ein erhöhtes Risiko einer Ansteckung besteht.

Da die Unterkunft weiterhin Gäste aufnimmt, zum Beispiel weil die Person mit positivem Covid-19 Test inzwischen anderenorts betreut wird, können Sie Ihren Urlaub wie geplant fortführen.

Wünschen Sie eine frühere Abreise, dann wenden Sie sich bitte an unsere multimediale Betreuung, damit unser Service-Team für Sie überprüfen kann, ob und zu welchen Konditionen eine Umbuchung möglich ist. Die Servicenummer finden Sie auf Ihrem Reiseplan.

Wir stehen im engen Austausch mit den Behörden vor Ort und sind während der gesamten Zeit für Sie da – je nach Urlaubsregion durch unseren persönlichen TUI Service vor Ort und/oder rund um die Uhr über unsere multimediale Betreuung.

NACH IHRER REISE

Bei mir wurde unmittelbar nach dem Urlaub Covid-19 diagnostiziert.

In der Regel ist der Meldeprozess bei einer Covid-19 Diagnose nach Reiserückkehr folgender:

Wenn Sie nach Ihrer Reise zum Arzt gehen und positiv getestet werden, meldet Ihr Arzt diesen Fall an das zuständige Gesundheitsamt bzw. melden Sie ein positives Testergebnis nach Wiedereinreise in Deutschland (Test am Flughafen/ Grenze) direkt an das Gesundheitsamt.

Wenn Sie bei dieser Meldung angeben, dass Sie sich auf Reisen befanden, wird das Gesundheitsamt den Reiseweg erfragen (Flug, Hotel) und wendet sich dann:

an die Fluggesellschaft wegen der mitreisenden Passagiere. Die Fluggesellschaft wendet sich bei TUI Gästen wiederum an uns, um Kontaktdaten möglicherweise betroffener weiterer Passagiere im Sitzumfeld der positiv getesteten Person zu erfragen.

an die Gesundheitsbehörde des Landes/ Urlaubsortes in dem Sie Ihren Aufenthalt verbracht haben. Diese kontaktiert Ihre Urlaubs-Unterkunft mit weiteren Fragen/Anweisungen.

Dieses Vorgehen wird gestartet, wenn das Gesundheitsamt die weitere Nachverfolgung von Kontakten im konkreten Fall für notwendig erachtet.

Weder Sie noch Ihre Buchungsstelle sind in der Pflicht, die Informationen an uns, die Fluggesellschaft und/ oder die Unterkunft weiterzuleiten. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, dies aus eigenem Antrieb trotzdem zu tun, wir verpflichten Sie aber nicht dazu, da es sich um sensible, personenbezogene Daten handelt.

Gut zu wissen: Die oben genannten Informationen dienen Ihnen als Orientierung für das weitere Vorgehen bei einer Covid-19 Infektion nach Reiserückkehr. Die Gesundheitsämter in Deutschland befolgen teilweise regionale bzw. Ländervorgaben, die von den oben genannten Informationen abweichen können. Bindend sind daher immer die konkreten Vorgaben des für Sie zuständigen Gesundheitsamtes.

Mit TUI sorglos in den Sommerurlaub - Unsere Maßnahmen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Sie wollten gerade Ihre Traumreise buchen.