Hotelbeschreibung

Das Hotel ASI - La Gomera - Fortaleza ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Playa de Santiago, La Gomera. ASI - La Gomera - Fortaleza wurde auf der Grundlage von 1 Hotelbewertungen mit 5,0 von 6,0 bewertet und hat eine Weiterempfehlungsrate von 100%. Entdecken Sie das Hotel ASI - La Gomera - Fortaleza auf TUI.com.

Das erwartet Sie

La Gomera ist jedem Freund von Aktivtourismus ein Begriff als eines der schönsten Wanderziele weltweit. Die Reise führt Sie in alle Landesteile der kleinen Insel - Lorbeerwälder, Küsten, Barrancos und Dörfer werden Sie verzaubern.

Lage

Playa de Santiago

Highlights

  • Berg Garajonay
  • Tafelberg Fortaleza de Chipude
  • Roque Agando
  • 6-tägiges Wanderprogramm auf La Gomera
  • 7 Übernachtungen im 4 Sterne Hotel
  • Berg Garajonay, Tafelberg Fortaleza de Chipude, Roque Agando

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Willkommen auf La Gomera. Individuelle Anreise nach La Gomera und Transfer zum Hotel in Eigenregie. Die Begrüßung durch den ASI Wanderführer findet aufgrund der oft späten Ankunft im Hotel Sonntag früh statt. Treffpunkt ist morgens um 9.00 Uhr an der Rezeption.

2. Tag (So): Der Hirtensteg zum Himmel (Aufstieg: 650 m Abstieg: 450 m Länge: ca. 8 km Dauer: ca. 3,5 Std.) Morgens um 9.00 Uhr Begrüßung durch den ASI-Berg- & Wanderführer. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI Urlaubswoche. Bitte erscheinen Sie zur Begrüßung bereits im Wanderoutfit mit Ihrer Ausrüstung, denn gleich im Anschluss starten wir zu unserer ersten Wanderung. Nach kurzer Anfahrt beginnen wir den Aufstieg durch einen Pinienwald. Zu beiden Seiten öffnet sich der Blick in tiefe Schluchten, Felsformationen (Roque Agando) und am Horizont ragt der Teide empor. Am Kamm entlang begleitet uns der Talgrund der Schlucht von San Sebastian. (F, M)

3. Tag (Mo): Vallehermoso – Das schöne Tal (Aufstieg: 600 m, Abstieg: 660 m, Länge: ca. 9 km, Dauer: ca. 4 Std.) Im fernen Nordwesten erwartet uns eine Schluchtendurchquerung. Beim Abstieg haben wir bizarre Einblicke in ein prachtvolles Tal, das mit Felsen und Schluchten gespickt ist. Nach einem Besuch des Cafés auf der Plaza geht es wieder bergauf. Vorbei am Fuße des Fels Cano, erreichen wir unser Ziel das majestätisch über dem Lorbeerwald thront. (F, M)

4. Tag (Di): Im Zauberwald – der Nationalpark Garajonay (Aufstieg: 950 m, Abstieg: 250 m, Länge: ca. 11 km, Dauer: ca. 4,5 Std.) Interessante Wanderung auf Dschungelpfaden durch den Lorbeerwald zur Eremitage Nuestra Señora de Lourdes. Entlang des einzigen ganzjährig fließenden Baches zum Dorf El Cedro. Über eine Steilstufe vorbei an einem Wasserfall gelangt man in den Bco. von Monteforte mit wechselnden Tiefblicken. Der weitere Verlauf der Wanderung führt uns bis zur Talsperre bei Los Tilos, wo der Bus auf uns wartet. (F, M)

5. Tag (Mi): Von Fortalesa auf den höchsten Gipfel (Aufstieg: 750 m, Abstieg: 450 m, Länge: ca. 9,5 km, Dauer: ca. 4 Std.) Heute steht der höchsten Gipfel der Insel auf dem Programm: Wir starten am heiligen Tafelberg der früheren Ureinwohner: Fortaleza de Chipude. Der Aufstieg führt uns zum höchsten Gipfel Garajonay auf 1487 m über dem Meer. Dort können wir den weiten Rundblick auf die Nachbarinseln, Teneriffa, La Palma, El Hierro und auch Gran Canaria genießen. (F, M)

6. Tag (Do): Das Valle Gran Rey (Aufstieg: 200 m Abstieg: 950 m, Länge: ca. 7 km, Dauer: ca. 3,5 Std.) In Arure beginnt unser Abstieg, der uns in den ersten zwei Stunden 300 m über einen leicht abfallenden Bergrücken in die Weite des Meeres führt. Es scheint, als ob wir genüsslich den Nachbarinseln La Palma und El Hierro entgegen wandern. Danach beginnt der eigentliche Abstieg, der uns nach und nach zum Hafen bringt. Dort kehren wir in einer typischen Hafenkneipe ein, wo uns frischer Fisch erwartet. Wer möchte, genießt danach noch ein Bad im Atlantik. Oder man fährt mit der Linien-Fähre zum Hotel zurück. (F, M)

7. Tag (Fr): Die Schlucht von Guarimar (Aufstieg: 450 m Abstieg: 700 m Länge: ca. 8 km Dauer: ca. 3,5 Std.) Unsere Hausschlucht liegt nur 20 Fahrminuten entfernt und somit beinahe vor unserer Tür – und ist doch eines der atemberaubendsten Bergerlebnisse, die La Gomera zu bieten hat. Im kleinen Dörfchen Targa tauchen wir ein in diese faszinierende Bergwelt. Wir folgen dem Pfad hinunter zum Talgrund, wandern auf der anderen Seite wieder bergauf bis wir Imada erreichen. (F, M)

8. Tag (Sa): Abschied von La Gomera. Nach dem Frühstück endet Ihre Wanderwoche mit der individuellen Abreise oder Verlängerung in einem unserer TUI-Hotels. (F)

F=Frühstück, M=Mittagessen, (A=Abendessen, sofern separat zum Hotel dazugebucht)

Stand der Information

Stand der Information: 23.01.2020