Hotelbeschreibung

Das Hotel Heritage Line Jayavarman - Serenity Cruise ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Phnom Penh, Südkambodscha. Entdecken Sie das Hotel Heritage Line Jayavarman - Serenity Cruise auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Diese einzigartige Flussreise auf dem mächtigen Mekong und dem charmanten Tonle führt vorbei an idyllischen Dörfern und prächtigen Sehenswürdigkeiten. Zudem genießen die Gäste den aufmerksamen Service an Bord dieses hochwertigen Schiffes.

Lage

Phnom Penh

Highlights

  • prä-angkorianischer Tempel Wat Hanchey
  • authentisches Dorf Angkor Ban
  • Segnungszeremonie von Mönchen
  • Kampong Chhnang – Kambodschas Wasserwelt
  • Phnom Penh – Paris des Osten
  • 5-tägige Schiffsreise durch Kambodscha
  • Unterbringung in der gebuchten Kabine
  • Tempel Wat Hanchey, Dorf Angkor Ban, Kampong Chhnang – Kambodschas Wasserwelt, Phnom Penh

Reiseverlauf

Niedriger Wasserstand (ca. Mitte November – ca. Mitte August)

1. Tag (Di): Phnom Penh. Die Reise beginnt mit der Einschiffung um 07.30 Uhr am Phnom Penh International Pier. Willkommen in Phnom Penh – einst auch das Paris des Osten genannt. Trotz der rasanten Stadtentwicklung bietet es noch immer viel von seinem rustikalen Charme. Es ist eine großartige Stadt mit einer jahrhundertelangen, unglaublichen Geschichte und Kultur, die an vielen Straßenecken noch immer zu spüren ist. Beginn der Stadtrundfahrt durch Phnom Penh. Besuch der Killing Fields am Stadtrand sowie das zentral liegende Gefängnis namens „21“. Beide historischen Orte zeigen ein trauriges und grausames Kapitel der Khmer Geschichte, als das „Khmer Rouge“ Regime einst das Land mit Terror und Unterdrückung regierte. Seit dieser schrecklichen Zeit in den frühen Siebzigern haben sich diese Plätze kaum verändert, beinahe so als wäre die Zeit stehen geblieben. Die Begegnung mit diesen geschichtsträchtigen Orten ist wohl der bewegendste Moment unserer Stadttour. Alternativ besteht auch die Möglichkeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Mittagessen begeben die Gäste sich in ein schönes Restaurant in der Innenstadt und erkunden danach das faszinierende kulturelle Erbe Phnom Penhs. Das goldene Bauwerk des Königspalastes mit seiner silbernen Pagode und die außergewöhnlichen Khmer Handwerke im Nationalmuseum sind die Highlights des Nachmittags. Der Tagesausflug endet mit einer Fahrradtour durch die belebten Straßen des Stadtzentrums zurück zum Schiff. Des Weiteren erfolgt ein Vortrag über Kambodschas moderne Geschichte, präsentiert von einem ausgezeichneten Professor der Königlichen Universität. Solch ein Wissen aus erster Hand zu erfahren, ist definitiv eines der Highlights dieser Kreuzfahrt. Nach dem Vortrag beginnt das Barbecue auf dem Sonnendeck mit faszinierendem „Apsara“-Tanz – eine einzigartige Performance, die von sanfter traditioneller Musik begleitet wird. (M, A)

2. Tag (Mi): Kampong Tralach – Kampong Chhnang (Tonle). Bevor die Sonne am Horizont aufgeht, Weiterfahrt in Richtung Kampong Tralach. Das Frühstück erwartet die Gäste noch vor dem Anlegen. Mit einem lokalen Boot Halt an der „Grünen Schule“, einem NGO-Projekt. Zurück an Bord präsentiert die Crew eine Vielzahl an traditioneller Khmer-Mode. Anschließend wird das Mittagessen serviert. Es geht weiter entlang des gewundenen Flusses in Richtung Kampong Chhnang, Kambodschas Wasserwelt, in der jedes Haus auf hölzernen Stelzen steht. Kampong Chhnang ist sicher eines der faszinierendsten Kreuzfahrtziele in Kambodscha. An Land Fahrt mit dem Minibus zu einem nahegelegenen ländlichen Dorf. Hier zeigen die Guides die besonderen Spezialitäten des Dorfes: eine berühmte Töpferei im traditionellen Khmer-Stil und die Herstellungsstätte von Palmzuckersüßigkeiten. Danach Erkundung von lokalen, schwimmenden Dörfern der Region, bevor es wieder zurück auf das Schiff geht. Abendessen an Bord und Anlegestelle des Schiffes in der Tonle Region. (F, M, A)

3. Tag (Do): Oknha Tey – Kampong Cham (Mekong). Während des Frühstücks Fahrt auf dem Mekong flussabwärts und Stopp bei der Insel Koh Oknha Tey. Eine Insel in der Mitte des Mekongs, die für die Herstellung hochwertiger Seidenprodukte bekannt ist. Erkundung der Insel per Tuk Tuk mit ihren einheimischen Werkstätten. Die Gäste sehen wie Seide hergestellt und verarbeitet wird. Von der Seidenraupe bis hin zum fertigen, hochwertigen Produkt aus original kambodschanischer Seide wird hier jeder Schritt erklärt. Vor dem Mittagessen gibt es eine Präsentation über die „Geografie des Mekongs und des Tonle Sap Sees“. Des Weiteren Möglichkeit zur Teilnahme an einer Segnungszeremonie von Mönchen mit dem Wunsch von Gesundheit und Wohlstand. Das Schiff segelt weiter in Richtung Angkor Ban, einem kleinen Dorf am Ufer des Mekongs. Angkor Ban ist für seine authentische Gemeinde und die wunderschönen, traditionellen Häuser bekannt. Der Besuch fühlt sich an, als sei man hunderte von Jahre zurück gereist, in eine Ära fernab der Modernität. Die Dorfbewohner heißen die Gäste herzlich Willkommen und laden sie in ihre Häuser ein, um ihr Leben näher zu bringen und besondere Einblicke zu geben. Anschließend ist es Zeit für eine Cocktailparty am sandigen Flussufer. Danach geht es weiter bis zur Anlegestelle in Kampong Cham. Abendessen an Bord. (F, M, A)

4. Tag (Fr): Kampong Cham (Mekong). Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Bus zum bezaubernden prä-angkorianischen Tempel Wat Hanchey, der aus dem 7. Jahrhundert stammt. Dieser kleine Tempelkomplex befindet sich auf einem Hügel direkt am Ufer und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Mekong. Rückkehr zum Mittagessen auf das Schiff und kurze Entspannungspause. Am Nachmittag Besichtigung des kleinen, farbenfrohen Klosters von Wat Nokor. Fortsetzung des Ausflugs und Besuch einer einheimischen Schule, in der die Gäste mehr über die Bildung der jungen Generation Kambodschas erfahren (NGO Projekt). Zurück auf dem Schiff, wenn allmählich die Sonne untergeht, heißt es auch schon langsam Abschied nehmen. Das Abendessen wird von Tanz und Musik der Crew begleitet. (F, M, A)

5. Tag (Sa): Kampong Cham (Mekong) – Siem Reap. Ausgiebiges Frühstück an Bord und um 08.30 Uhr Ausschiffung. Danach Bustransfer inklusive Snacks (ca. 4,5 Stunden) nach Siem Reap mit Ankunft um 13.30 Uhr am Victoria Angkor Hotel & Spa. (F)

Hoher Wasserstand (ca. Mitte August – ca. Mitte November)

1. Tag (Di): Phnom Penh. Die Reise beginnt mit der Einschiffung um 07.30 Uhr am Phnom Penh International Pier. Willkommen in Phnom Penh – einst auch das Paris des Osten genannt. Trotz der rasanten Stadtentwicklung bietet es noch immer viel von seinem rustikalen Charme. Es ist eine großartige Stadt mit einer jahrhundertelangen, unglaublichen Geschichte und Kultur, die an vielen Straßenecken noch immer zu spüren ist. Beginn der Stadtrundfahrt durch Phnom Penh. Besuch der Killing Fields am Stadtrand sowie das zentral liegende Gefängnis namens „21“. Beide historischen Orte zeigen ein trauriges und grausames Kapitel der Khmer Geschichte, als das „Khmer Rouge“ Regime einst das Land mit Terror und Unterdrückung regierte. Seit dieser schrecklichen Zeit in den frühen Siebzigern haben sich diese Plätze kaum verändert, beinahe so als wäre die Zeit stehen geblieben. Die Begegnung mit diesen geschichtsträchtigen Orten ist wohl der bewegendste Moment unserer Stadttour. Alternativ besteht auch die Möglichkeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Mittagessen begeben die Gäste sich in ein schönes Restaurant in der Innenstadt und erkunden danach das faszinierende kulturelle Erbe Phnom Penhs. Das goldene Bauwerk des Königspalastes mit seiner silbernen Pagode und die außergewöhnlichen Khmer Handwerke im Nationalmuseum sind die Highlights des Nachmittags. Der Tagesausflug endet mit einer Fahrradtour durch die belebten Straßen des Stadtzentrums zurück zum Schiff. Des Weiteren erfolgt ein Vortrag über Kambodschas moderne Geschichte, präsentiert von einem ausgezeichneten Professor der Königlichen Universität. Solch ein Wissen aus erster Hand zu erfahren, ist definitiv eines der Highlights dieser Kreuzfahrt. Nach dem Vortrag beginnt das Barbecue auf dem Sonnendeck mit faszinierendem „Apsara“-Tanz – eine einzigartige Performance, die von sanfter traditioneller Musik begleitet wird. (M, A)

2. Tag (Mi): Phnom Penh – Kampong Cham (Mekong). Noch vor dem Morgengrauen verlässt das Schiff Phnom Penh und nimmt Kurs auf Angkor Ban, ein kleines Dorf am Ufer des Mekongs. Angkor Ban ist für seine authentische Gemeinde und die wunderschönen, traditionellen Häuser bekannt. Der Besuch fühlt sich an, als sei man hunderte von Jahre zurück gereist, in eine Ära fernab der Modernität. Die Dorfbewohner heißen die Gäste herzlich Willkommen und laden sie in ihre Häuser ein, um ihr Leben näher zu bringen und besondere Einblicke zu geben. Zurück an Bord präsentiert die Crew eine Vielzahl an traditioneller Khmer-Mode. Anschließend wird das Mittagessen serviert. Weiterfahrt flussaufwärts und Besuch einer einheimischen Schule (NGO Projekt). Fortsetzung der Reise auf dem Land und Besuch des bezaubernden prä-angkorianischen Tempels Wat Hanchey, der aus dem 7. Jahrhundert stammt. Dieser kleine Tempelkomplex befindet sich auf einem Hügel direkt am Ufer und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Mekong. Bevor das Abendessen serviert wird, bleibt noch etwas Zeit für Entspannung. Die Anlegestelle befindet sich heute am Flussufer nahe Kampong Cham. (F, M, A)

3. Tag (Do): Kampong Cham (Mekong) – Kampong Chhnang (Tonle) – Kampong Tralach. Während des Frühstücks geht es den Mekong flussabwärts und es erfolgt ein Halt bei der Insel Koh Oknha Tey. Eine Insel in der Mitte des Mekongs, die für die Herstellung hochwertiger Seidenprodukte bekannt ist. Erkundung der Insel per Tuk Tuk mit ihren einheimischen Werkstätten. Die Gäste sehen wie Seide hergestellt und verarbeitet wird. Von der Seidenraupe bis hin zum fertigen, hochwertigen Produkt aus original kambodschanischer Seide wird hier jeder Schritt erklärt. Vor dem Mittagessen gibt es eine Präsentation über die „Geografie des Mekongs und des Tonle Sap Sees“. Des Weiteren Möglichkeit zur Teilnahme an einer Segnungszeremonie von Mönchen mit dem Wunsch von Gesundheit und Wohlstand. Fortsetzung der Reise nach Kampong Chhnang und Halt an der „Grünen Schule“ (NGO Projekt). Erkundung und Entdecken des typischen Lebens in Kampong Tralach. Abendessen an Bord. (F, M, A)

4. Tag (Fr): Kampong Chhnang – Tonle See. Heute lohnt es sich besonders am frühen Morgen die spektakuläre Aussicht bei Sonnenaufgang zu bewundern. Der morgendliche Tai-Chi-Kurs hat eine perfekte Hintergrundkulisse. Danach erwartet die Gäste ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Ankunft in Kampong Chhnang, eines der faszinierendsten Kreuzfahrtziele in Kambodscha. An Land Fahrt mit dem Minibus zu einem nahegelegenen ländlichen Dorf. Hier zeigen die Guides die besonderen Spezialitäten des Dorfes: eine berühmte Töpferei im traditionellen Khmer-Stil und die Herstellungsstätte von Palmzuckersüßigkeiten. Danach Erkundung von lokalen, schwimmenden Dörfern der Region, bevor es wieder zurück auf das Schiff geht. Mittagessen an Bord und Weiterfahrt in Richtung Tonle See, dem größten Frischwassersee Asiens. Dieses einzigartige Landschaftsbild fasziniert! Sobald allmählich die Sonne untergeht Einladung zur Abschiedsveranstaltung mit wundervollem Abendessen, begleitet von Tanz und Musik der Crew. Das Schiff legt schließlich in der Mitte des Flusses, nahe Siem Reap an. (F, M, A)

5. Tag (Sa): Tonle See – Siem Reap. Der Tonle Sap („Großer See“) ist das fließende Herz von Kambodscha. Der See dient als Lebensgrundlage für Millionen von Menschen mit einer der größten Fischvielfalt auf der Welt und ist das Zuhause einer unglaublichen Artenvielfalt von Vögeln, inklusive seltener und vom Aussterben bedrohter Arten. Die Kreuzfahrt neigt sich langsam dem Ende zu und die Gäste steigen in ein kleines Boot um ans Ufer zu gelangen. Die Anlegestelle in Siem Reap wird gegen 08.30 Uhr erreicht. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 09.11.2020