Hotelbeschreibung

Das Hotel Indien auf die feine Art ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Delhi, Delhi. Entdecken Sie das Hotel Indien auf die feine Art auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Prächtige Paläste, mächtige Festungsanlagen, außergewöhnliche Städte gepaart mit eindrucksvoller Natur. Und Wohlfühlen in herrlichen Hotels. So erleben Sie die schönsten Seiten des Landes.

Lage

Delhi

Highlights

  • Lebendiges Delhi
  • Prächtiges Jaipur
  • Romantisches Udaipur
  • Safari im Ranthambore Nationalpark
  • Sonnenaufgang am Taj Mahal
  • Mächtiges Agra Fort
  • 11-tägige Busrundreise durch den Norden Indiens
  • Unterbringung in ausgewählten 4-/5-Sterne Hotels
  • Indiens schönste Sehenswürdigkeiten in einer Tour

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Delhi. Flug in der Nacht auf Samstag nach Delhi. Nachts bzw. morgens Ankunft und Transfer ins Hotel (Check-in ab 14:00 Uhr). Gäste, die aus dem TUI Individuell Programm gebucht haben oder vor Rundreisebeginn vor Ort sind, checken im Hotel ab 14:00 Uhr ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag (So): Delhi – Jaipur (ca. 260 km / ca. 6 Std. Fahrtzeit). Zunächst erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der pulsierenden Metropole. In Alt Delhi besichtigen Sie morgens die Jama Masjid, Indiens größte Moschee und ein architektonisches Meisterwerk des muslimischen Glaubens. Dann fahren Sie vorbei am Roten Fort in Richtung Neu Dehli. Die herrliche Festung aus rotem Sandstein war einst die Residenz des Mogulkaisers Shah Jahan. In Neu Dehli geht es vorbei am Präsidentensitz und am Parlamentsgebäude. Nach einem Fotostopp am Denkmal India Gate und dem Besuch des Qutab Minars verlassen Sie Delhi in Richtung Jaipur. Die Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan wurde bei ihrem ursprünglichen Bau in neun rechteckige Sektoren eingeteilt, welche die neun Divisionen des Universums symbolisieren. Der Name "Pink City" entstand wegen der rosaroten Gebäude in der Altstadt. (F)

3. Tag (Mo): Jaipur. Das imposante Amber Fort ist Ihr erstes Tagesziel. Mit einem Geländewagen fahren Sie morgens vom Hotel zu der Festung im klassischen rajasthanischen Stil. Die verwitterten, schroffen Mauern mögen von außen nicht besonders schön aussehen, aber das Innere ist ein kleines Paradies. Die Wände sind z. B. mit Jagdszenen bemalt. Edelsteine und Spiegel sind in den Putz eingebettet. Sie besichtigen den Jag Mandir mit dem berühmten Shees Mahal. Ein Raum, dessen Decken und Wände vollständig mit glitzernden Spiegelstücken belegt sind. Sie wurden eigens dafür aus Belgien importiert. Ein weiteres Highlight ist der prächtige Stadtpalast von Jaipur. Er beherbergt unter anderem verschiedene Museen und ist der Öffentlichkeit teilweise zugänglich. Der Maharadscha wohnt noch heute dort. Das faszinierende, antike astronomische Observatorium Jantar Mantar und der Palast der Winde gehören zu den Sehenswürdigkeiten, die Sie ebenfalls besuchen. Jaipur ist auch bekannt traditionelles Kunsthandwerk. Bunte Stoffe, gewebte Teppiche und Halbedelsteine sind die Produkte, die die Handwerker herstellen. Schauen Sie Ihnen gerne bei der Arbeit über die Schulter. Abends erleben Sie den Spiritismus von Jaipur mit einem Besuch von Birla Mandir. Der weiße Marmortempel ist hell erleuchtet, wenn die Priester die heilige "AARTI-Zeremonie" durchführen. Gewidmet dem göttlichen Vishnu und seiner Inkarnation Lakshmi ist der Tempel auch unter dem Namen Laxmi Narayan bekannt. (F)

4. Tag (Di): Jaipur – Udaipur (Ca. 400 km / ca. 7,5 Std. Fahrtzeit). Heute geht es weiter nach Udaipur. Die Stadt gilt noch heute als eine der schönsten Städte Indiens und liegt in einem malerischen Tal, umgeben von den Aravallibergen. Die Lage an den Seen Pichola, Fateh Sagar und Udai Sagar sorgte für den zweiten Namen "Venedig des Ostens. (F)

5. Tag (Mi): Udaipur. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt zweifelsfrei der Stadtpalast aus dem 16. Jahrhundert. Er ist einer der größten Palastkomplexe Rajasthans mit Hotels, Museen, Galerien, Höfen und Empfangräumen für offizielle Anlässe. Noch heute residieren die Nachfahren der Maharajas in einem Teil der Anlage. Nicht weit entfernt steht Udaipurs bekanntester Tempel, der Jagdish. Er ist Vishnu, dem Bewahrer des Universums geweiht. Abschließend besuchen Sie den Saheliyon-Ki-Bari Garten. Grüne Rasenflächen, Wasserbecken, Brunnen, Bäume und wasser sprühende Marmorelefanten sind die Highlights dieser herrlichen Anlage. Nachmittags genießen Sie gemeinsam eine Bootsfahrt auf dem Pichola See (abhängig vom Wasserstand).

6. Tag (Do): Udaipur – Kota (ca. 285 km / ca. 4,5 Std. Fahrtzeit). Kota liegt am Ufer des Chambal Flusses im Osten Rajasthans. Mit einer Bevölkerung von über eine Milliion Menschen ist sie die drittgrößte des Bundessstaates nach Jaipur und Jodhpur. Kota ist auch bekannt für ihre Paläste und Gärten. Nach dem Check-in im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. (F)

7. Tag (Fr): Kota – Ranthambore (ca. 110 km / ca. 3 Std. Fahrtzeit). Der Ranthambore Nationalpark gilt weltweit als einer der besten Orte um Tiger in freier Wildbahn zu erleben. Er umfasst eine Fläche von ca. 400 Quadradkilometer. Verschiedene Hirsch- und Antilopenarten, Panther, Hyänen, Schakale, Rohrkatzen, Karakals und Lippenbären gehören zu den Säugetieren des Parks, dessen Laubwälder einst ein Teil des prächtigen Dschungels von Zentralindien waren. Nach dem Check-in Resort steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. (F, A)

8. Tag (Sa): Ranthambore. Am frühen Morgen und am Nachmittag gehen Sie auf Dschungel-Safari in einem Geländewagen durch den Ranthambore Nationalpark. Mit etwas Glück können Sie die berühmten Tiger auch am helllichten Tag zu Gesicht bekommen. Die beste Zeit dafür sind die Monate zwischen November und Mai wenn die Natur trocken ist und eine bessere Sicht ermöglicht. Halten Sie Ihre Kamera bereit! (F, M, A)

9. Tag (So): Ranthambore – Fatehpur Sikri – Agra (ca. 290 km / ca. 7 Std. Fahrtzeit). Etwa 36 km vor Agra liegt Fatehpur Sikri, die "Geisterstadt". Kaiser Akbar ließ sie im 16. Jh. zu Ehren Scheich Salim Chisti erbauen, der ihm die Geburt dreier Söhne voraussagte. Vermutlich war die Wasserversorgung unzureichend, sodass der Kaiser samt Hofstaat nach 15 Jahren die Stadt verließ. Lassen Sie sich von der indischen Baukunst bei dem Besuch der Jama Masjid, dem Grab von Salim Christi und des Panch Mahal Palastes beeindrucken. Bemerkenswert ist, wie gut erhalten einige Gebäude noch heute sind. Nach einer kurzen Fahrt ist Agra, die Heimat des Taj Mahal erreicht. Abends besuchen Sie eine Werkstatt, in der feine Intarsien in Marmor hergestellt werden. Abgesehen von der Kunst schöner Marmorartefakte ist Agra auch bekannt für gute Lederwaren, bestickte Stoffe und die traditionellen flachen Jutti Schuhe. (F)

10. Tag (Mo): Agra – Dehli (ca. 205 km / ca. 4 Std. Fahrtzeit). Ein Erlebnis der besondern Art: Das weltberühmte Taj Mahal im Sonnenaufgang (wetterabhängig). Das ewige Symbol der Liebe und absolutes Meisterwerk der Architektur zeigt sich dann besonders schön, mitunter surreal und mystisch. Der Marmor taucht das Gebäude in unterschiedliche Farbtöne, während es bei Tag weiß leuchtet. Im Jahr 1560 im Auftrag von Shah Jahan erbaut soll das Taj Mahal an seine Frau Mumtaz Mahal erinnern. Danach wartet das prächtige Agra Fort auf Sie. Der massive Bau aus rotem Sandstein steht am Ufer des Yamuna-Flusses. Das Fort ist ein gutes Beispiel für die in jener Zeit bevorzugte Architektur, eine Mischung aus islamischen und hinduistischen Baustilen. Eine etwa 2,4 Kilometer lange und bis zu 21 Meter hohe Mauer umgibt die Palast- und Festungsanlage. Von seinen vier Toren, die in das Fort führen, ist das Dehli Tor im Westen das beeindruckendste. Im Inneren befinden sich die öffentliche Audienzhalle Diwan-i-am und neben anderen Palästen die herrliche Moti Masjid Moschee (Perlenmoschee). Von einigen Stellen bietet sich ein bezaubernder Blick auf das Taj Mahal. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck fahren Sie im Anschluss zurück nach Dehli. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant. Zeit, die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen und Auf Wiedersehen zu sagen. (F, A)

11. Tag (Di): Delhi. Ende der Rundreise nach dem Frühstück. Das Hotelzimmer steht Ihnen heute noch bis 12.00 Uhr zur Verfügung. Individuelle Abreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen,

A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 04.02.2021