Hotelbeschreibung

Das Hotel Kanadas großartiger Westen ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Vancouver, British Columbia Festland. Entdecken Sie das Hotel Kanadas großartiger Westen auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Unvergleichliche Naturwunder in British Columbia und Alberta, spektakuläre Fährpassagen, atemberaubende Küsten, herrlich gelegene Urlaubsorte und eine Stadt mit kosmopolitischem Charme bietet diese attraktive Rundreise.

Lage : Ort

Vancouver

Tipp

Diese Rundreise ist auch ab Vancouver / bis Calgary buchbar: "Kanadas großartiger Westen", 11 Nächte

Highlights

Highlights

  • Gletscherfahrt auf dem Athabasca Gletscher
  • traumhafter Lake Louise
  • Fahrt auf dem Icefields Parkway
  • mit der Fähre durch die berühmte Inside Passage
  • faszinierende Naturschauspiele in British Columbia und Alberta
  • koloniales Victoria auf Vancouver Island
  • 14-tägige Busrundreise durch Kanada
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- und Mittelklasse-Hotels
  • Lake Louise, Fahrt auf dem Icefields Parkway, Gletscherbusfahrt, Fährefahrt durch die Inside Passage

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag (Mo/Di): Vancouver. Nach der individuellen Anreise zu Ihrem Rundreisehotel treffen Sie Ihre Reiseleitung ab 14.00 Uhr in der Hotellobby. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

2. Tag (Di/Mi): Vancouver. Nach dem Frühstück beginnt der Tag mit einer Stadtrundfahrt. Diese führt Sie unter anderem zu den Höhepunkten Stanley Park, English Bay, Gastown und Chinatown. Ein unvergessliches Erlebnis verspricht der Besuch der Capilano Suspension Bridge, eine Hängebrücke, die sich über den 70 m tiefen Capilano Canyon spannt. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Entdeckungen durch die Stadt oder zum Entspannen zur Verfügung. (F)

3. Tag (Mi/Do): Vancouver – Victoria (ca. 75 km + Fähre). Nach dem Frühstück werden Sie um 8.30 Uhr vom Bus abgeholt, der Sie zum Fähranleger bringt. Nach der Überquerung der Straße von Georgia erreichen Sie die Hauptstadt der Provinz British Columbia. In Victoria angekommen besuchen Sie Butchart Gardens. Hier erwartet Sie ein Paradies mit ca. einer Million Pflanzen, die vom Frühjahr bis zum Herbst in voller Blüte stehen. Gartenliebhabern bleibt genügend Zeit die über 22 Hektar große Gartenanlage zu entdecken. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Wer mag begibt sich per Wasserflugzeug über die Innenstadt von Victoria und die Straße von Juan de Fuca (fakultativ). (F)

4. Tag (Do/Fr): Victoria – Campbell River (ca. 265 km). Entlang der Küste von Vancouver Island zeigen sich auf der heutigen Tour die moderne und die alte britische Kultur von British Columbia, so wie der im Jahr 1858 als Holzfällerdorf gegründete Ort Chemainus. Die größte Attraktion in diesem Ort sind die vielen, kunstvoll mit "murales" bemalten Häuser. Die Wandmalereien stellen die Geschichte des Ortes und Kanadas da. Sie legen einen Stopp in Duncan ein mit Besichtigung verschiedener Totems. Am Nachmittag erreichen Sie Campbell River. (F)

5. Tag (Fr/Sa): Campbell River – Port Hardy (ca. 233 km). Heute geht es weiter in nördlicher Richtung bevor die Straße wieder landeinwärts führt und Sie Port Hardy, eine kleine Stadt im Norden von Vancouver Island, erreichen. Freuen Sie sich anschließend auf eine Wal- und Meerestierbeobachtung in Telegraph Cove. Danach bleibt Zeit, um Port Hardy, die sympathische Stadt am Meer, auf eigene Faust zu erkunden, oder die Annehmlichkeiten des Hotels zu nutzen. (F)

6. Tag (Sa/So): Port Hardy – Prince Rupert (ca. 500 km Fähre). Halten Sie Ihre Kameras bereit! Heute geht es mit dem Fährschiff auf zu einer unglaublichen Ganztags-Kreuzfahrt, entlang der Küste von British Columbia - der berühmten Inside Passage. Diese zählt zu den spektakulärsten Wasserstraßen Kanadas. Mit etwas Glück zeigen sich unterwegs Orcas oder Delfine. Ankunft der Fähre am späten Abend.

7. Tag (So/Mo): Prince Rupert – Smithers (ca. 350 km). Heute beginnt die Weiterfahrt Richtung Osten auf demmalerischen Yellowhead Highway, eine der großen Fernstraßen Kanadas, entlang des idyllischen Skeena River Valleys. Während eines Zwischenstopps, Besuch eines traditionellen Indianerdorfes mit Totempfählen und Langhäusern, das historische „Ksan Indian Village“. Bei Ankunft in Smithers Zeit zur freien Verfügung. (F)

8. Tag (Mo/Di): Smithers – Prince George (ca. 370 km). Weiter östlich auf dem Yellowhead Highway geht es durch eine der waldreichsten Gegenden Kanadas und wenig besiedeltem Terrain in den Fort St. James National Historic Park, um auf den Spuren der damaligen Pelztierjäger zu wandeln. Gegen Nachmittag erreichen Sie Prince George. Dieser Ort liegt in der Cariboo Region und wurde im Jahr 1861 durch den Goldrausch bekannt. (F)

9. Tag (Di/Mi): Prince George – Jasper Nationalpark (ca. 375 km). Auf der heutigen Route werden einige der höchsten Pässe der Rocky Mountains passiert. Bevor es in den Nationalpark geht, der diese Provinz bekannt gemacht hat, legen Sie unterwegs am Mount Robson Aussichtspunkt einen Stopp ein. Bei gutem Wetter ist der höchste Berg der kanadischen Rocky Mountains sichtbar. In der Nähe von Jasper besteht die Möglichkeit an einer Rafting Tour teilzunehmen (fakultativ): Unter der Leitung eines erfahrenen Guide geht es per Floß den Athabasca River entlang. Dabei werden kleine Stromschnellen und ruhiges Gewässer durchfahren. (F)

10. Tag (Mi/Do): Jasper – Banff Nationalpark (ca. 285 km). Die heutige Tagesetappe gehört zu den Höhepunkten der Rundreise. Die Route führt in südliche Richtung auf dem berühmten Icefields Parkway durch raue Wildnis, flankiert von beeindruckenden Bergketten. Am Columbia Icefield geht es an Bord eines Gletscherbusses für eine spannende Fahrt auf dem Athabasca Gletscher. Der nächste Höhepunkt der Etappe ist die herrliche Landschaft am Lake Louise, der zu den am häufigsten fotografierten Seen in Kanada gehört. Anschließend Weiterfahrt nach Banff mit Übernachtung. (F)

11. Tag (Do/Fr): Banff Nationalpark (ca. 430 km). Fahrt durch Kanadas ersten Nationalpark, der im Jahr 1885 gegründet wurde, um seine heißen Quellen zu schützen. Fakultativ besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem der folgenden Ausflüge: Helikopter-Rundflug über die östlichen Ausläufer der Rocky Mountains mit dem Mount Assiniboine oder Gondelfahrt auf den Sulphur Mountain. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie die faszinierende Landschaft oder schlendern Sie die Banff Avenue entlang und nutzen die Zeit zum Shoppen in den vielen Boutiquen und Fachgeschäften. (F)

12. Tag (Fr/Sa): Banff Nationalpark – Vernon (ca. 440 km). Rückreise Richtung Westküste durch den engen Kicking Horse Canyon und über den Rogers Pass. Bei Craigellachie Stopp an dem Denkmal wo im Jahr 1885 der symbolische letzte Nagel der Eisenbahnlinie gesetzt wurde, die die Meere im Osten und im Westen Kanadas miteinander verbindet. Anschließend Fahrt in das Okanagan Valley nach Vernon. (F)

13. Tag (Sa/So): Vernon – Vancouver (ca. 450 km). Fortsetzung der Fahrt durch das Okanagan Valley, das bekannt ist für seine Obstplantagen und Weinberge. Sie legen einen kurzen Stopp am Kalamalka See ein. Zu den verschiedenen Jahreszeiten verfärbt sich das Wasser durch den Lichteinfall und die chemischen Substanzen im See in verschiedene Blautöne. Zurück geht es wieder Richtung Vancouver. (F)

14. Tag (So/Mo): Vancouver. Ende der Rundreise oder individuelle Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels. (F)

F = Frühstück

COVID-19 Maßnahmen : Informationen und Leistungen zu Hygienemaßnahmen in der Unterkunft

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 15.02.2022