Hotelbeschreibung

Das Hotel Pacific Northwest & Canadian Rockies ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Seattle, Washington. Entdecken Sie das Hotel Pacific Northwest & Canadian Rockies auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Der Nordwesten – eine Region der Kontraste, wird Siemit seinen Nationalparks, traumhaften Küsten, aktiven Vulkanen und nicht zuletzt mit pulsierenden Metropolen begeistern. All dies in Kombination mit den kanadischen Rocky Mountains – abwechslungsreicher kann eine Reise kaum sein!

Lage

Seattle

Highlights

  • spektakuläre Pazifikküste Oregons
  • Fahrt entlang der „Going to the Sun Road"
  • Besuch u. a. des Yellowstone-, Glacier-, Mt. Rainier Nationalparks
  • Naturjuwel Lake Louise
  • charmantes Whistler
  • traumhafter Banff-und Jasper Nationalpark
  • Craters of the Moon
  • lebenswerte Stadt Vancouver
  • Portland – „City of Roses"
  • 17-tägige Busrundreise durch die USA und Kanada
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- oder Mittelklasse-Hotels
  • USA und Kanada auf einer Reise entdecken, spektakuläre Pazifikküste, „Going to the Sun Road", Banff, Yellowstone Nationalpark, Craters of the Moon

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Seattle. Individuelle Anreise. Direkt am Wasser gelegen und von schneebedeckten Bergen eingerahmt, gewährt Ihnen die Stadt einen sehr guten Einblick in das "Leben im Nordwesten der USA". Wenn es Ihre Zeit erlaubt, unternehmen Sie z. B. einen Spaziergang am Wasser und auf dem berühmten Pike Place Market. Besuchen Sie den ersten Starbucks Coffeeshop der Welt oder fakultativ die Aussichtsplattform des bekannten Wahrzeichens der Stadt, die Space Needle. Sie treffen Ihre Reiseleitung in der Zeit zwischen 14.00 – 20.00 Uhr in der Hotellobby und erhalten die ersten Informationen für Ihre Reise.

2. Tag (So):Seattle – Mt. Rainier Nationalpark – Mt. St. Helens National Volcanic Monument – Portland (ca. 465 km). Treffen um 07.30 Uhr in der Hotellobby zur Abfahrt um 08.00 Uhr. Auf geht`s zum phantastischen Mt. Rainier Nationalpark. Der gleichnamige und noch aktive Vulkan ist mit fast 4400 Metern Höhe der höchste Gipfel der Kaskadenkette. Mehr als zwei Dutzend Gletscher bedecken ihn und die subalpine Wald- und Wiesenlandschaft des Parks mit der reichen Blütenvielfalt im Sommer wird Sie begeistern. Unzählige Wanderwege führen zu traumhaften Bergseen und wunderschönen Wasserfällen. Anschließend überqueren Sie den Columbia Fluss für einen Zwischenstopp am Mount St. Helens, der jüngste und aktivste Vulkan im angrenzenden Stadtzentrum Portlands. Hier wird deutlich, welche Verwüstung der Vulkan bei seinem Ausbruch 1980 hervorgerufen hat. Beide Vulkane sind Teil des Pazifischen Feuerrings. Heutiges Ziel ist Portland – auch „City of Roses" genannt und größte Stadt Oregons. Sie zählt weltweit zu den Top-Städten, die sich besonders gut zu Fuß erkunden läßt.

3. Tag (Mo): Portland – Cannon Beach – Tillamook – Newport (ca. 300 km). Ihre heutige Etappe führt Sie an die Pazifikküste und an einigen der schönsten Küstenabschnitte vorbei. Lassen Sie sich von den Ausblicken auf das Meer und die umliegenden Wälder verzaubern. Bestaunen Sie kilometerlange Sandstrände und die zahlreichen gigantischen Felsmonolithen in der Brandung. In Cannon Beach bietet einer der größten Küstenmonolithen der Erde ein fantastisches Erlebnis: der berühmte Haystack Rock erhebt sich ca. 70 Meter aus dem Meer und bietet zahlreichen Vögeln wie Kormoranen, Papageientaucher und Möwen eine Heimat. Weiter geht es über Tillamook, in der sich eine der bekanntesten Käsefabriken Amerikas befindet, nach Newport. Eingebettet zwischen den Coast Mountains, dem Pazifischen Ozean und der Yaquina Bucht bietet der Ort ein einzigartiges Küstenerlebnis. Lassen Sie das Treiben entlang der Bayfront mit seinen kleinen Geschäften, Galerien und Restaurants auf sich wirken. Auf der Halbinsel Yaquina Head ist der gleichnamige Leuchtturm ein wunderbares Fotomotiv.

4. Tag (Di): Newport – Willamette Valley – Bend (ca. 390 km). Fahrt ins Landesinnere, wo Sie eine der weltweit bekanntesten Regionen für Pinot Noir-Weine erwartet. Das fruchtbare Willamette Tal beherbergt mehr als 500 Weingüter. Freuen Sie sich auf eine Weinverkostung auf einem der renommierten Weingüter.Anschließend geht es auf einer landschaftlich reizvollen Fahrt nach Bend, das für seine Bierszene bekannt ist und als die Hauptstadt der Kleinbrauereien des Westens gilt. Nehmen Sie sich Zeit für eine individuelle Besichtigungtour durch eine der Brauereien entlang des Bend Ale Trails (fakultativ).

5. Tag (Mi): Bend – Boise (ca. 510 km). Weiter in östlicher Richtung durch die Landschaft Oregons nach Idaho, das wegen seiner natürlichen Schönheit als "Gem State" (Edelstein Staat) bekannt ist. Die Hauptstadt Boise ist eine der am schnellsten wachsenden Städte Amerikas. Der gleichnamige Fluss mit seinen Uferwegen schlängelt sich durch die Stadt und lädt, mit den Rocky Mountains als Kulisse, zu einem Spaziergang ein. (A)

6. Tag (Do): Boise – Craters of the Moon National Monument – Jackson (ca. 570 km). Es erwartet Sie der außergewöhnliche Park Craters of the Moon National Monument and Preserve. Dieser besticht durch seine erkaltete Vulkanlandschaft, verschiedenen Lavaformationen sowie -höhlen. Hier bereiteten sich z. B. US-Astronauten auf die Mondlandung vor. Nächstes Ziel ist in Wyoming das vom Snake River durchzogene Tal Jackson Hole, das pittoresk von den schneebedeckten Gipfeln der umliegenden Gebirgszüge eingerahmt wird. Die unweit gelegen Stadt Jackson hat den Ruf einer Westernstadt, denn die traditionelle Cowboy-Lebensart ist hier noch lebendig. (F)

7. Tag (Fr): Jackson – Grand Teton Nationalpark – West Yellowstone/Yellowstone Nationalpark (ca. 240 km). Sie verlassen das Tal und fahren gen Norden, entlang der wildzerklüfteten, teilweise mit Schnee bedeckten Bergkette bis zum beeindruckenden Grand Teton Nationalpark. Dieser zählt zu einem der schönsten Nationalparks des Landes und ist ein Paradies für Wanderer. Bären, Elche und andere außergewöhnliche Wildtiere sind hier heimisch. Die schneebedeckte Teton Range dominiert die Skyline des Parks. Ein weiterer unvergesslicher Abschnitt Ihrer Rundreise steht auch noch auf dem Plan: Yellowstone, der erste Nationalpark der USA. Nur einen Katzensprung vom Parkeingang ist es bis West Yellowstone. (F)

8. Tag (Sa): West Yellowstone – Yellowstone Nationalpark – West Yellowstone (ca. 280 km). Ausgedehnte Nadelwälder, Geysire, Pods, Seen und Wasserfälle bestimmen das Landschaftsbild. Der Park bietet zahlreichen Tierarten, z. B. Grizzlybären, Kojoten, Wölfen, Bisons und Wapitis einen Lebensraum. Halten Sie Ihre Kamera auf der Rundfahrt durch den ältesten Nationalpark bereit – die Eindrücke und Fotomotive bringen jeden Besucher zum Staunen. Zu den Höhepunkten zählen der Old Faithfull, einer der bekanntesten Geysire der Welt, die Sinterterrassen bei Mammoth Hot Springs, die majestätischen Wasserfälle des Yellowstone Canyons sowie kochende Schlammtöpfe. (F)

9. Tag (So): West Yellowstone – Flathead Lake – Kalispell (ca. 620 km). Entlang der eindrucksvollen Mission Mountain Range und der malerischen Küste des Flathead Lakes führt Sie die Tour heute nach Kalispell in Montana. Schlendern Sie die Hauptstraße entlang und lassen Sie die historischen Gebäude auf sich wirken. (F)

10. Tag (Mo): Kalispell – Glacier Nationalpark – Calgary (ca. 425 km). An diesem Morgen ist das erste Ziel der Glacier Nationalpark, auch „Krone des Kontinents“ genannt. Bestaunen Sie unberührte Wälder, alpine Weiden, schroffe Berge, spektakuläre Seen und weite Landschaften. Entlang der berühmten Going-to-the-Sun Road geht es weiter über die Grenze nach Alberta in Kanada. Zweifelsohne zählt Alberta aufgrund der unglaublich landschaftlichen Vielfalt zu den schönsten Plätzen der Erde. Zwischen Grasebenen und Bergspitzen gelegen, ist Calgary von unvergleichlicher Naturpracht umgeben und eröffnet Ihnen einmalige Erlebnisse. (F)

11. Tag (Di): Calgary – Banff Nationalpark – Lake Louise – Jasper – Hinton (ca. 495 km). Sie machen sich auf zum Banff Nationalpark, Kanadas erstem Nationalpark. Banff – eingebettet im Herzen der herrlichen Kanadischen Rocky Mountains, besticht durch schneebedeckte Bergspitzen, funkelnde Gletscher, Wälder und Flüsse. In den kleinen Geschäften der Hauptstraße lassen sich z. B. Souvenirs erstehen. Freuen Sie sich als nächstes auf den „Diamond in the Wilderness“, besser bekannt unter dem Namen Lake Louise. Zusammen mit seinem türkisblauen Wasser und dem Victoria Gletscher im Hintergrund ergibt dies die wohl meistfotografierte Szene der Kanadischen Rocky Mountains. Entlang des Icefields Parkway, einer der schönsten Fernstraßen der Welt, führt Sie der Weg nach Jasper, im gleichnamigen Nationalpark. In Hinton beenden Sie die letzte Etappe des Tages.

12. Tag (Mi): Hinton – Jasper Nationalpark – Mount Robson Provincial Park – Kamloops – Sun Peaks (ca. 500 km). Mit der längsten Luftseilbahn Kanadas, der Jasper Sky Tram, geht es auf über 2000 Meter auf den Whistler’s Mountain. Grandiose Ausblicke auf sechs verschiedene Bergketten, die Stadt Jasper, Seen und den Athabasca River lassen Ihr Herz höher schlagen. Genießen Sie anschließend die atemberaubende Landschaft von British Columbia entlang des Yellowhead Highways. Ein Highlight ist dabei der Mount Robson Provincial Park. Mount Robson ist der zweitälteste Park in British Columbia und der höchste Gipfel in den Kanadischen Rocky Mountains. Weiter geht es über Kamloops ins Bergparadies von Sun Peaks. (F)

13. Tag (Do): Sun Peaks – Whistler (ca. 355 km). Heute erwartet Sie ein Tag mit dramatischen Landschaftswechseln: der Weg nach Whistler, am Fuß der Whistler und Blackcomb Mountains, führt entlang einer kurvenreichen Straße durch trockene Landschaften, die sich allmählich in üppige Wälder mit schneebedeckten Gebirgszügen verwandeln. Im berühmten kanadischen Bergort erwarten Sie zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Boutiquen. Freuen Sie sich auf die Fahrt mit der "Peak 2 Peak"-Gondel, die die beiden Skigebiete miteinander verbindet. Genießen Sie auf dem längsten und höchsten Lift der Welt eine atemberaubende Aussicht auf die hoch aufragenden Berggipfel, Gletscher, Whistler Village, Seen und die umliegenden Wälder. Drücken Sie die Daumen und einige Bären kreuzen dabei Ihren Weg.

14. Tag (Fr): Whisler – Vancouver (ca. 120 km). Die heutige Route führt durch das untere Fraser Tal in die pulsierende Stadt Vancouver, die eingebettet zwischen Bergen und Meer ein einer überwältigenden Landschaft liegt. Zeit für einen Einkaufsbummel oder eine Pause in einem der Cafés, bevor Sie sich zu einem Nervenkitzel der besonderen Art aufmachen. Im "FlyOver Canada" erleben Sie die vielfältige Landschaft auf einem der weltweit längsten Simultanfluges. Später geht es auf die Halbinsel ins Viertel Granville Island.

15. Tag (Sa): Vancouver. Freizeit, um die pulsierende Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen Gastown, Chinatown, die Robson Street, English Bay, Stanley Park und der Hafen. Fakultativ lohnt eine Fahrt mit der Fähre über die Strait of Georgia nach Vancouver Island. Die charmante Provinzhauptstadt Victoria bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus dem 19. Jahrhundert. Oder Sie besuchen den Butchart Garden, eine der schönsten Blumenausstellungen in einem regenerierten Steinbruch.

16. Tag (So): Vancouver – Seattle (ca. 350 km). Über die Grenze reisen Sie zurück nach Seattle. Nach der Ankunft haben Sie Zeit für eigene Unternehmungen. Lohnenswert ist z. B. das "Museum of Pop Culture" (optional) oder ein Spaziergang entlang der Waterfront.

17. Tag (Mo): Seattle. Ende der erlebnisreichen Rundreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

F = Frühstück (vorbehaltlich Hoteländerung), A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 29.01.2021