Hotelbeschreibung

Das Hotel Pacific Northwest Insider ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Seattle, Washington. Entdecken Sie das Hotel Pacific Northwest Insider auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Erkunden Sie den Pazifischen Nordwesten und eine der schönsten Küstenlinien der Welt hautnah. Lebendige Metropolen, eine einzigartige Naturkulisse und die wildromantische Pazifikküste säumen Ihre Rundtour und machen Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Lage

Seattle

Highlights

  • tiefblauer Crater Lake
  • märchenhaft – der Olympic Nationalpark
  • atemberaubend schöne Pazifikküste
  • Erdgeschichte hautnah: der Mount St. Helens
  • wildromantisches Naturparadies Mount Rainier
  • Wasserfall-Paradies Columbia River Gorge
  • Seattle und Portland
  • 15-tägige Mietwagenrundreise durch den Nordwesten der USA
  • Unterbringung in Mittelklasse-Hotels
  • Seattle & Portland, Olympic N. P., Mount Rainier, St. Helen, Crater Lake, Columbia River Gorge

Reiseverlauf

1. Seattle. Individuelle Anreise. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel. Genießen Sie Ihren ersten Abend in der Pazifikmetropole. Von Ihrem zentral gelegenen Hotel in Downtown erreichen Sie fußläufig die vielen Restaurants und Bars an den Piers.

2. Tag: Seattle – Olympic Nationalpark – Port Angeles (ca. 195 km). Mit der Fähre (kostenpflichtig) setzen Sie bei phantastischem Blick auf die Skyline Seattles über den Puget Sound hinüber nach Bainbridge Island und fahren von dort weiter zum Olympic Nationalpark. Es geht hinauf auf die 1600 Meter hoch gelegene Hurricane Ridge, von wo aus Sie eine sensationelle Aussicht auf die Olympic Mountains haben und bei klarem Himmel sogar bis Vancouver Island schauen können. Spazieren Sie abends in Ihrem Etappenziel Port Angeles noch etwas durch den Hafen und kehren Sie vielleicht in eines der vielen Restaurants der Stadt ein.

3. Tag: Port Angeles – Ocean Shores (ca. 315 km). Erkunden Sie heute weiter den einzigartigen Olympic Nationalpark. Nach einem Besuch des aus den "Twilight"-Filmen bekannten Örtchens Forks unternehmen Sie einen Strandspaziergang an einer der Buchten um La Push wie z. B. dem Rialto Beach. Der Besuch des Hoh-Regenwaldes ist ein weiteres Highlight Ihres Tages. Tauchen Sie auf einem der Lehrpfade in die Tier- und Pflanzenwelt dieses Natur-Wunderlandes ein. Die Nacht verbringen Sie in dem kleinen geschichtsträchtigen Städtchen Ocean Shores direkt am Pazifik.

4. Tag: Ocean Shores – Lincoln City (ca. 330 km). Auf dem Highway 101 führt Sie Ihre heutige Etappe an einigen der schönsten Küstenabschnitte vorbei. Bestaunen Sie kilometerlange Sandstrände, deren Landschaftsbild durch zahlreiche gigantische Felsmonolithen in der Brandung begleitet wird. Von Haltepunkten lassen sich kurze Wanderungen zu den verschiedenen Aussichtspunkten unternehmen. Lohnenswert ist ein Abstecher zum Cannon Beach. Hier sollten Sie es sich nicht nehmen lassen, einen der größten Küstenmonolithen der Erde zu bewundern – den berühmten Haystack Rock. Wer mag, unternimmt später in Lincoln City einen Spaziergang am ca. 12 Kilometer langen Sandstrand.

5. Tag: Lincoln City – Coos Bay (ca. 235 km). Und auch Ihr heutiger Tag steht Ihnen voll und ganz zur Erkundung der wildromantischen Pazifikküste zur Verfügung. Besuchen Sie einen der vielen State Parks entlang der Strecke, die weltbekannten Leuchttürme wie Heceta Head und die phantastische Dünenlandschaft der Oregon Dunes National Recreation Area. Für den Abend empfiehlt sich ein kurzer Abstecher in den pittoresken Küstenort Bandon, wo Sie an dem wunderschönen Sandstrand den Sonnenuntergang erleben. Weiterfahrt nach Coos Bay.

6. Tag: Coos Bay – Klamath Falls (ca. 475 km). Sie verlassen die Pazifikküste und dringen in das Herz Oregons vor, wo der Bundesstaat so wild und ursprünglich ist, wie Sie ihn sich vorstellen. Von der Kleinstadt Roseburg aus fahren Sie gen Osten auf den Highway 138, den Rogue-Umpqua Scenic Byway. Dieser führt Sie über knapp zweihundert Kilometer vorbei an Dutzenden wunderschönen Wasserfällen, die meist über kurze Wanderwege zu erreichen sind. Zuerst fahren Sie direkt am wunderschönen kristallklaren Umpqua River, dann vorbei am Diamond Lake zu Füßen des Mount Thielsen und schließlich parallel zum wilden Rogue River bis zum Lost Creek Lake. Von hier geht es über die Ortschaft Butte Falls zu Ihrem Etappenziel Klamath Falls am riesigen Upper Klamath Lake.

7. Tag: Klamath Falls – Crater Lake Nationalpark – Bend (ca. 300 km). Die Erkundung des Crater Lake Nationalparks steht heute für Sie auf dem Reiseplan und damit ein weiteres Highlight der Tour. Mit seiner fast unwirklich tiefblauen Farbe und den steil abfallenden Kraterrändern bietet der Crater Lake spektakuläre Aussichten. Seine Wasserqualität ist die beste in ganz Nordamerika. Fahren Sie optional mit dem Boot nach Wizard Island, einer aus dem See herausragenden Vulkanspitze oder genießen Sie entlang der Panoramastraße den See aus verschiedenen Perspektiven. Ihr Tagesziel ist Bend mit einer schönen Altstadt.

8. Tag: Bend – Portland (ca. 330 km). Auf Ihrem Weg ins nördliche Oregon stoppen Sie zuerst an der historischen Timberline Lodge am Stratovulkan Mount Hood, dem mit fast 3500 Metern höchsten Berg in Oregon. Danach erreichen Sie in Hood River den Columbia River. Dieser durchbricht von hier bis kurz vor Portland in einer weiten Felsenschlucht die Kaskadenkette, welche als Columbia River Gorge weltbekannt ist und die größte Ansammlung von Wasserfällen im Pazifischen Nordwesten beherbergt. Genießen Sie auf Ihrer Fahrt entlang des Flusses Richtung Portland spektakuläre Aussichten und die Vielzahl von Wasserfällen, darunter mit den zweistufigen fast 190 Meter hohen Multnomah Falls eines der Wahrzeichen Oregons.

9. Tag: Portland (ca. 35 km). Erkunden Sie heute Portland – auch City of Roses genannt und größte Stadt Oregons. Sie zählt weltweit zu den Top-Städten und lässt sich dank seines guten Busliniennetzes und der zahlreichen Radwege wunderbar zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad erkunden. Bekannt sind die botanischen, japanischen und chinesischen Gärten. Shopping-Freunde freuen sich, dass in Oregon keine Umsatzsteuer erhoben wird. Das Nachtleben der Stadt ist legendär. Auf keinen Fall wird Ihnen in der selbsternannten Hipster-Hochburg und Kreativen-Metropole langweilig.

10. Tag: Portland – Kelso (ca. 290 km). Erleben Sie heute ein Stück Erdgeschichte. Freuen Sie sich auf Ihren Besuch des weltbekannten Vulkans Mount St. Helens. Sein Ausbruch im Mai 1980 sprengte den gesamten nördlichen Berggipfel ab und hinterließ eine völlig verwüstete und sich bis heute langsam regenerierende Umgebung. Bevor Sie sich auf den Weg zur Johnston Ridge machen, dem wichtigsten Aussichtspunkt auf den Berg, informieren Sie sich im Haupt-Besucherzentrum am Silver-Lake über die Geschichte des Ausbruchs und Möglichkeiten der Tages-Gestaltung. Es werden z. B. sehr gute geführte Touren mit einem Ranger angeboten. Was auch immer Sie unternehmen: das dichte Beieinander von Zerstörung und Wiederbelebung der Natur wird Ihnen bleibende Eindrücke hinterlassen.

11. Tag: Kelso – Mt. Rainier Nationalpark –Yakima (ca. 330 km). Fahren Sie heute über den Nisqually Entrance in den phantastischen Mt. Rainier Nationalpark. Der Vulkan ist mit fast 4400 Metern Höhe der höchste Gipfel der Kaskadenkette. Mehr als zwei Dutzend Gletscher bedecken ihn und die subalpine Wald- und Wiesenlandschaft des Parks mit der reichen Blütenvielfalt im Sommer wird Sie begeistern. Unzählige Wanderwege führen zu traumhaften Bergseen und wunderschönen Wasserfällen. Die hilfsbereiten Ranger im Haupt-Besucherzentrum in Paradise werden Ihnen bei der Planung Ihrer Tagesaktivitäten für heute und morgen gerne zur Seite stehen.

12. Tag: Yakima – Mt. Rainier Nationalpark – Yakima (ca. 320 km). Der ganze Tag steht Ihnen für die Erkundung des Nationalparks zur Verfügung. Erleben Sie ausgiebig dieses einzigartige Naturparadies und freuen Sie sich auf einen weiteren unvergesslichen Urlaubstag.

13. Tag: Yakima – Seattle (ca. 235 km). Über die Kaskadenkette und die Panoramastrasse Mountains to Sound Greenway fahren Sie heute wieder an den Ausgangspunkt Ihrer Reise nach Seattle zurück. Zur Einstimmung auf Ihre beiden Tage in der Stadt empfehlen wir Ihnen einen fakultativen Besuch des Space Needle, ein 184 Meter hoher Aussichtsturm der für die Weltausstellung im Jahr 1962 erbaut wurde. Genießen Sie optional im Drehrestaurant SkyCity die atemberaubende Aussicht. Erleben Sie die geschäftige Atmosphäre am Pike Place Market. Wie wäre es am Abend mit fangfrischen Fisch bei einem optionalen Essen in einem der Restaurants an der Waterfront?

14. Tag: Seattle. Die Möglichkeiten für die Gestaltung Ihres freien Tages in der größten Stadt des Nordwestens sind grenzenlos: bummeln Sie durch Downtown und besuchen Sie den historischen Pioneer Square, schauen Sie sich die berühmten Hausboote am Union Lake an, genießen Sie die phantastische Aussicht auf Seattles Skyline im Gas Works Park oder Kerry Park, besichtigen Sie die beiden eindrucksvollen großen Sportarenen für American Football und Baseball, machen Sie einen Ausflug zu den Boeing-Flugzeugwerken in Everett oder fahren Sie zum Einkaufen in eine der großen Malls oder Outlet-Center.

15. Tag: Seattle. Ende der Rundreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 09.11.2020