Hotelbeschreibung

Das Hotel Wilde Königreiche ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Johannesburg/Flughafen, Südafrika Gauteng. Entdecken Sie das Hotel Wilde Königreiche auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Auf dieser Safari erleben Sie die ganz große Show der Big Five im Krüger Nationalpark, reisen durch das romantische Eswatini, entdecken die Artenvielfalt eines Wildtierreservats sowie andere majestätische Naturwunder.

Lage

Johannesburg/Flughafen

Highlights

  • Mpumalanga – Paradies des Nordens
  • eindrucksvolle Pirschfahrten im Krüger Nationalpark
  • farbenfrohe Kultur im Königreich Eswatini bestaunen
  • traditionelle Zulu-Kultur erleben
  • Hluhluwe-Umfolozi Wildreservat
  • Besuch im beliebten Durban
  • 7-tägige Busrundreise durch Südafrika
  • Übernachtung in ausgewählten Mittelklassehotels
  • Mpumalanga, Krüger Nationalpark, Königreich Eswatini, Zulu-Kultur, Hluhluwe-Umfolozi Wildreservat, beliebtes Durban

Reiseverlauf

1. Tag (So): Johannesburg (ca. 35 km). Individuelle Anreise nach Johannesburg bis spätestens 16.00 Uhr. Ihr Reiseleiter nimmt Sie am Flughafen in Empfang, anschließend Transfer zum ersten Rundreisehotel. Diesen Tag können Sie frei gestalten, zum Beispiel bei einer Stadtrundfahrt oder eigenen Erkundungstour in Südafrikas Wirtschaftsmetropole und heimlichen Hauptstadt. Kaum eine andere südafrikanische Metropole ist gegensätzlicher und vereint so viele unterschiedliche Welten in sich, verkörpert Geschichte und Gegenwart auf engstem Raum. Auf Grund der Goldfunde am Witwatersrand ist Johannesburg auch ein wichtiger Standort beim Diamantenhandel. Besuchen Sie vielleicht das Apartheid– und Nelson Mandela Museum – und tauchen ein in die historische Vergangenheit, eine hervorragende Ausstellung, in der die Rassentrennung erlebbar gemacht wird. Um 19.00 Uhr Treffen im Hotel für weitere Informationen zur Rundreise.

2. Tag (Mo): Johannesburg – Mpumalanga (ca. 420 km). Erste Station an diesem Vormittag ist das pulsierende Pretoria mit einer kleinen Stadtrundfahrt. Anschließend führt die Fahrt weiter in die Provinz Mpumalanga, auch bekannt als das Paradies des Nordens. Unterwegs tauchen Sie ein in die üppige subtropische Region des Lowveld, das sich über den östlichen Teil der Provinz Mpumalanga erstreckt und passieren die historischen Orte Dullstroom und Lydenburg. Weiter geht es über den spektakulären Long Tom Pass, der die Orte Lydenburg und Sabie verbindet. Mit 2.150 m ist er einer der höchsten Pässe Südafrikas und bietet wunderschöne Panoramablicke auf das Tiefland. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in Hazyview. (F)

3. Tag (Di): Mpumalanga (ca. 320 km). Nach einem rechtzeitigen Frühstück fahren Sie heute entlang der spektakulären Panoramastraße, die Ausblicke auf unglaublich schöne Landschaften bietet. So zum Beispiel auf den 26 Kilometer langen Blyde River Canyon und God’s Window, von wo aus man bei guter Sicht einen atemberaubenden Blick über den Rand des Steilhangs bis hin zum Krüger Nationalpark hat. Am frühen Nachmittag erreichen Sie wieder Hazyview, der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Alternativ können Sie auch an einer Pirschfahrt teilnehmen (optional). (F)

4. Tag (Mi): Mpumalanga – Krüger Nationalpark – Mpumalanga (ca. 120 km). Der Tag beginnt frühmorgens mit Kaffee oder Tee, gefolgt von einer aufregenden Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug (mit Englisch sprechendem Wildhüter) durch den Krüger Nationalpark (Frühstückspaket inklusive). Der Krüger Nationalpark ist einer der größten Nationalparks der Welt und beheimatet eine erstaunlich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Entdecken Sie die „Big Five“ (Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard und Elefant), eine üppige Vogelwelt und zahlreiche andere Wildtiere. Am Nachmittag Freizeit im Hotel oder eine weitere offene Pirschfahrt im Park (optional). (F)

5. Tag (Do): Mpumalanga – Eswatini (ca. 310 km). Freuen Sie sich auf die heutige Reise nach Eswatini ehemals Swasiland, einem unabhängigen Königreich innerhalb der südafrikanischen Grenzen – berühmt für seine landschaftliche Schönheit, Kunsthandwerk und farbenfrohe einheimische Kultur. Sie fahren zur Hauptstadt Mbabane und dem wunderschönen Ezulwini Valley. (F, M, A)

6. Tag (Fr): Eswatini – Zululand (ca. 360 km). Nach dem Frühstück führt die Fahrt weiter durch Eswatini in Richtung Süden, bevor Sie wieder die Grenze nach Südafrika überqueren. Im Zululand geht es vorbei an traditionellen Rundhütten und herrlichen Ausblicken. Fahrt zum Hluhluwe-Umfolozi Wildreservat, das einen unglaublichen Artenreichtum an Flora und Fauna beheimatet und besonders für die Erhaltung der Schwarzen und Weißen Nashörner berühmt ist. Sie haben die Möglichkeit, den Nachmittag bei einer weiteren Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug zu verbringen (optional, mit Englisch sprechendem Wildhüter), bevor es zu Ihrem Hotel in der Hluhluwe-Umfolozi Region geht. (F)

7. Tag (Sa): Zululand – Durban (ca. 280 km). Bevor Sie sich auf den Weg nach Durban machen, kommen Sie am Vormittag noch in den Genuss einer kleinen Kreuzfahrt auf dem Lake St. Lucia (wetterabhängig), dem größten See Südafrikas. Auf der Weiterfahrt geht es vorbei an traditionellen Zulu Kraals, Eukalyptus Plantagen und riesigen Zuckerrohrfeldern. Durban ist Südafrikas größter und wichtigster Seehafen und ein beliebter Ferienort. Ankunft in Durban um die Mittagszeit. Die Tour endet entweder gegen 12.30 Uhr am Flughafen King Shaka oder gegen 13.00 Uhr bei den Umhlanga Hotels (DUR14) für einen möglichen Verlängerungsaufenthalt. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 10.11.2020