Einreise Portugal

Einreise Portugal

Aktuelle Einreisebestimmungen und Informationen zu Corona in der Portugal

Aktuelle Portugal Einreise- und Sicherheitshinweise

Coronavirus Portugal - Aktuelle Informationen zu Portugal Reisen

Stand der Informationen zur Einreise vom 21.04.2022 / Aktualität ohne Gewähr!

Informieren Sie sich beim Auswärtigen Amt nach den neusten allgemeinen Informationen zu Reise- und Sicherheitshinweisen für Portugal!

Mehr Informationen zu den aktuellen Reiseinformationen, Corona-Tests usm.  TUI INFO CORONAVIRUS

Um unkompliziert aus einem EU-Land nach Portugal einzureisen, benötigen Sie ein COVID-Zertifikat der Europäischen Union, das den Nachweis einer vollständigen Immunisierung oder Genesung enthält. Alternativ dazu müssen Sie bei der Einreise nach Portugal einen negativen Corona-Test vorlegen, wobei Kinder bis 12 Jahren von der Testpflicht befreit sind. Ein Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 48 Stunden sein, während ein PCR-Test bis zu 72 Stunden vor dem Abflug gemacht werden kann. 

Sonderbestimmungen für die Einreise nach Madeira und die Azoren 

Jeder Urlauber, der die schönste Zeit des Jahres in Madeira oder auf den Azoren verbringen möchte, muss den Nachweis einer vollständigen Impfung vorlegen oder einen negativen PCR-Test (max. 72 Stunden gültig) vor der Einreise absolvieren. Bei der Reise nach Madeira sind die Nachweise mittels der madeirafafe.com-App hochzuladen. Bevor es auf die sonnigen Azoren geht, füllen Sie einen Online-Fragebogen aus, sofern Sie nicht über das COVID-Zertifikat der EU verfügen. 

Die Rückkehr nach Deutschland 

Bei Rückreise sind alternativ ein aktueller negativer Corona-Test, der Nachweis einer vollständigen Immunisierung oder der Nachweis einer Genesung vorzulegen. Kinder bis 12 Jahren sind von diesen Nachweisen befreit. 

Entspannte und sichere Urlaubstage 

Im Freien ist keine Maskenpflicht mehr gegeben, obwohl es immer noch ratsam ist, bei großen Menschenansammlungen nicht auf das Accessoire zu verzichten. In öffentlichen Verkehrsmitteln, bei Großveranstaltungen und in Supermärkten herrscht jedoch noch immer eine Maskenpflicht. Für den Besuch der Innenräume von Tavernen, Restaurants, Bistros und Bars ist ein digitales COVID-Zertifikat oder ein negatives Testergebnis vonnöten.  

Wichtige Bestimmungen für Ihre Portugal Einreise

Aktuelle Informationen

Falls Sie mit dem Flugzeug nach Portugal reisen, müssen Sie bei der Einreise ein Einreiseformular ausfüllen und sich die Körpertemperatur messen lassen. Ansonsten sind für Reisende aus EU- bzw. Schengenstaaten derzeit weder Beschränkungen hinsichtlich des Zwecks der Reise noch im Hinblick auf Quarantänebestimmungen gegeben. Sollte man über kein digitales COVID-Zertifikat der EU verfügen, so ist ein PCR-Test (max. 72 Stunden vor der Einreise) oder ein Antigen-Test (max. 48 Stunden vor der Einreise) vorzulegen. 

Natur & Klima

Das Festland Portugals befindet sich nördlich in der atlantisch-maritimen bzw. südlich in der mediterranen Klimazone. Auf den Azoren hingegen ist ein gemäßigtes und auf Madeira ein subtropisches Klima vorzufinden. Damit können Sie sich auf warme Sommer und milde, jedoch niederschlagsreiche Winter freuen. Beim Entspannen auf den Azoren erwarten Sie im Sommer Höchstwerte von 25°C, während im Winter milde 19°C auf dem Thermometer zu sehen sind. Hier kann es zwischen Mai und November zu Tropenstürmen kommen. In den Herbst- und Wintermonaten sind Stürme typisch, welche mit extremen Wetterwechseln einhergehen.  

Einreise & Zoll

Die Einreise nach Portugal kann mit einem (vorläufigen) Reisepass oder einem (vorläufigen) Personalausweis erfolgen. Die Reisedokumente dürfen – mit Ausnahme des vorläufigen Personalausweises – seit maximal einem Jahr abgelaufen sein. Die Einfuhrbestimmungen von Tabak- und Alkoholerzeugnissen richten sich nach jenen der Europäischen Union und umfassen neben 800 Zigaretten, 10 Liter an hochprozentigen Spirituosen. Sollten Sie mit Ihrem Haustier unterwegs sein, so ist ein EU-Heimtierausweis mitzuführen, der als Bestätigung einer gültigen Tollwutimmunisierung gilt. 

Gesundheit

Bevor Sie Ihre Reise nach Portugal antreten, lohnt sich ein Blick in Ihren Impfpass. Sie sollten am besten über sämtliche Standardimpfungen verfügen, wobei insbesondere Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Masern und Poliomyelitis zu empfehlen sind. Sollten Sie vor kurzem in einem Land mit Gelbfieberrisiko nach Madeira oder auf die Azoren reisen, so ist eine entsprechende Impfung Pflicht. Während der Regenzeit besteht auf Madeira ein erhöhtes Risiko, am Dengue-Fieber zu erkranken, das jedoch ambulant behandelt werden kann. Ein zuverlässiger Sonnenschutz ist aufgrund der erhöhten UV-Belastung in Portugal sehr zu empfehlen. 

Rechtliche Besonderheiten

Falls Sie mit dem Auto in Portugal unterwegs sind, lohnt es sich, vorab einen Blick in die 2014 reformierte Straßenverkehrsordnung zu werfen. Diese schreibt beispielsweise einen Mindestabstand zu Radfahrern von 1,5 Metern vor und verpflichtet Personen unter einer Größe von 1,35 Metern zu Benutzung eines Kindersitzes. Im gesamten Land gilt ein Nacktbadeverbot, wobei vor allem an der Algarve einige Zugeständnisse an den Tourismus gemacht werden - informieren Sie sich am besten bei der lokalen Tourismusbehörde. Die Benutzung und das Mitführen von Pfefferspray unterliegt in Portugal den Bestimmungen des Waffengesetzes. 

Währung

Seit 1999 ist Portugal Mitglied der Eurozone und hat seit 2002 den Euro als offizielles Zahlungsmittel übernommen. Damit brauchen Sie vor Antritt der Reise nach Portugal keine besonderen Vorkehrungen im Hinblick auf das Geld zu treffen. In den städtischen und stark touristisch geprägten Gebieten können Sie zumeist bargeldlos bezahlen, während es sich in ländlichen Gegenden durchaus lohnt, etwas Bargeld mit sich zu führen, um auf Märkten oder kleinen Restaurants bezahlen zu können. 

Mit TUI sorglos in Portugal einreisen - Unsere Maßnahmen

Entdecken Sie passende Angebote für Ihren TUI Portugal Urlaub

Sie wollten gerade Ihre Traumreise buchen.